The Witcher 3 - Blood and Wine

The Witcher 3: Blood and Wine | Alle drei Enden und ihre Konsequenzen

von Marco Tito Aronica (aktualisiert am Dienstag, 13.09.2022 - 09:05 Uhr)

In der Hauptgeschichte von The Witcher 3: Blood and Wine dreht sich alles um Herzogin Anna Henrietta und ihre Schwester Syanna. Ihr trefft Entscheidungen, mit denen ihr eines von drei möglichen Enden einleitet. Dabei könnt ihr ein gutes Ende und gleich zwei schlechte Enden hervorrufen. Welche Entscheidungen ihr für welches Ende treffen müsst, möchten wir euch in diesem Guide verraten - hier habt ihr alle Enden im Überblick.

Schafft ihr es, das sich die Schwestern in einem Ende versöhnen? (Quelle: Screenshot spieletipps.de)
Schafft ihr es, das sich die Schwestern in einem Ende versöhnen? (Quelle: Screenshot spieletipps.de)

Alle drei Enden in The Witcher 3: Blood and Wine

Die Konsequenzen aller Enden beeinflusst ihr mit euren Entscheidungen in Blood and Wine. In Folgendem möchten wir euch alle Enden zeigen und wie genau ihr sie auslöst. Ihr müsst nämlich nicht nur bestimmte Antwortmöglichkeiten in den Dialogen auswählen, sondern einige Personen für euch gewinnen oder sie von eurem Vorhaben überzeugen.

Spoiler-Warnung: Wie bereits der Titel dieses Guides verrät, werden wir euch hier die Enden vom DLC Blood and Wine auflisten. Wollt ihr die Geschichte selber erleben, solltet ihr euch die möglichen Enden erst danach anschauen.

Das gute Ende: Anna und Syanna überleben

Am Ende der Hauptgeschichte nehmt ihr an einer Abschlusszeremonie teil. Für das gute Ende müssen sich die Schwestern Anna und Syanna versöhnen und umarmen. Geht wie folgt vor, um das erste mögliche Ende freizuschalten.

In der Hauptquest "Die Nacht der langen Fangzähne" müsst ihr euch dafür entscheiden, Syanna zu helfen. Im späteren Verlauf des Auftrages erreicht ihr ein Spielzimmer, in dem ihr alle Einträge des Tagebuchs lesen müsst. In der darauffolgenden Quest namens "Über Berg und Tal" sprecht ihr mit dem jungen Mädchen, das euch unter anderem Tabak verkauft. Hier kauft ihr das Schmuckbändchen für 500 Kronen. Alternativ gewinnt ihr eine Partie Gwint und spart euch somit das Geld.

Wichtige Info zur Quest ''Über Berg und Tal'':
Während der Quest tötet ihr einen Werwolf und Syanna fragt euch, ob ihr nicht an ihrem Schicksal interessiert seid. Ihr dürft hier unter keinen Umständen die Dialogoption ''So interessant bist du eben nicht.'' auswählen. Das hat zur Folge, dass euch nicht alle relevanten Dialogoptionen für das gute Ende zur Verfügung stehen. Ich bedanke mich an den anonymen Spieler aus unserer Community, der mir diesen Hinweis per Mail zukommen ließ!

Sobald die Quest "Prunk und seltsame Umstände" startet, stattet ihr Syanna einen Besuch ab, bevor ihr mit Damien sprecht. Hier müsst ihr mit der Wache sprechen und sie mit folgenden Dialogoptionen überreden:

  1. "Weil sie dich im Stich gelassen hat, dich vergessen hat."
  2. "Jemals darüber nachgedacht, ihr zu vergeben?"
  3. "Das solltest du sie fragen."

Letztlich unterhaltet ihr euch für das gute Ende noch einmal mit Damien. Im Gespräch klärt ihr ihn über Syanna und ihre Pläne auf. Die Zeremonie wird daraufhin eingeleitet und ihr müsst Anna drei letzte Antworten geben:

  1. "Ich habe schlechte Nachrichten. Syanna wollte dich umbringen."
  2. "Syanna ist eindeutig schuldig."
  3. "Ihr wart damals beide Kinder."

Beide Schwestern werden sich miteinander versöhnen und sich auf der Zeremonie umarmen. Hiermit habt ihr das erste und gute Ende von Blood and Wine freigeschaltet.

Das schlechte Ende: Geralt muss ins Gefängnis

Das zweite Ende des DLCs schickt Geralt sogar in den Knast. Der Vampir Dettlaff bringt Syanna um und alles was Herzogin Anna bleibt ist Trauer und Zorn. Wie im ersten Teil der guten Endsequenz, entscheidet ihr euch zur Hilfe von Syanna während der Quest "Die Nacht der langen Fangzähne".

Rittersporn befreit Geralt aus dem Gefängnis nach dem schlechten Ende. (Quelle: Screenshot spieletipps.de)
Rittersporn befreit Geralt aus dem Gefängnis nach dem schlechten Ende. (Quelle: Screenshot spieletipps.de)

Im darauffolgenden Auftrag "Über Berg und Tal" ignoriert ihr allerdings das kleine Mädchen. Ihr verzichtet somit auf den Erwerb des Schmuckbändchens, woraufhin Dettlaff Syanna umbringen wird. Ihr landet dafür im Knast - zum Glück wird Geralt am Ende von Rittersporn befreit.

Das furchtbare Ende: Die Schwestern sterben

Das dritte und letzte Ende ist eine wahre Tragödie. Herzogin Anna und Syanna sterben und Toussaint zerfällt. Wollt ihr diese furchtbare Endsequenz wirklich sehen, müsst ihr folgende Schritte einleiten.

In "Die Nacht der langen Fangzähne" folgt ihr dem sogenannten ungesehenen Älteren. Während der Quest "Prunk und seltsame Umstände" begebt ihr euch dann direkt zur Abschlusszeremonie, ohne mit Syanna gesprochen zu haben.

Im letzten Ende sterben beide Schwestern - wie tragisch! (Quelle: Screenshot spieletipps.de)
Im letzten Ende sterben beide Schwestern - wie tragisch! (Quelle: Screenshot spieletipps.de)

Während euch Anna das Abzeichen verleiht, nutzt Syanna ihre Chance und bringt ihre Schwester um. Im selben Moment feuert Damien seine Armbrust auf Syanna ab, wodurch auch sie stirbt. Ob sich Toussaint von dieser Tragödie noch einmal erholt?

Dieses Video zu Witcher 3 - Blood and Wine schon gesehen?
The Witcher 3 - Blood and Wine: Trailer

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. The Witcher 3 - Blood and Wine
  3. Alle drei Enden und ihre Konsequenzen
Themen Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website