Pokémon - Sonne

Alle Features und Neuerungen im Überblick - Pokémon Sonne und Mond

von Sergej Jurtaev (aktualisiert am Freitag, 18.11.2016 - 02:13 Uhr)

Mit Pokémon - Sonne und Pokémon - Mond bricht eine neue Pokémon-Generation an, die sich von den Ketten der Tradition loslöst und frische Neuerungen bietet. In diesem Artikel verschaffen wir euch einen Überblick über alle Features und Neuerungen der neuen Editionen!

Erkunde die Alola-Region in Pokémon Sonne und Pokémon Mond!

Offensichtlich ist natürlich, dass es zahlreiche neue Pokémon gibt. In anderen Guides stellen wir euch nicht nur alle neuen Pokémon vor, sondern zeigen auch, welche Pokémon ihr exklusiv in Pokémon Sonne und Mond fangen könnt.

Pokémon Sonne & Mond: Alle Features und Neuerungen im Überblick

Der Bildschirm bei der Charaktererstellung.
Der Bildschirm bei der Charaktererstellung.

Einleitend fragt ihr euch sicher, welche Unterschiede es überhaupt zwischen den Editionen gibt. Neben den bereits angesprochenen exklusiven Pokémon und legendären Pokémon, die jeweils das Cover der Verpackung zieren, spielen die beiden Editionen erstmals zeitlich versetzt. In Pokémon Sonne richtet sich die interne Uhr wie üblich nach eurem Nintendo 3DS-System. Bei Pokémon Mond werden auf die Uhrzeit des 3DS-Systems zwölf Stunden hinzuaddiert. Das bedeutet letztlich nur, dass Pokémon Mond einen invertierten Tageszyklus hat: Wenn ihr tagsüber spielt, ist es im Spiel bereits dunkel.

Was die Grafik betrifft, fallen sofort die besser proportionierten Charaktermodelle auf. Während in Pokémon X und Pokémon Y die Charaktere noch einem Chibi-Look (großer Kopf, kleiner Körper) gleichen, sind die Proportionen in Sonne und Mond deutlich realistischer. Außerdem wurde in der Charaktererstellung eine vierte Hautfarbe hinzugefügt (vorher gab es nur drei).

Inselprüfungen und Alola-Formen

Vulpix und Vulnona gibt es neu als Alola-Form.
Vulpix und Vulnona gibt es neu als Alola-Form.

Die größte Neuerung ist das Fehlen von Arenen, die durch eine sogenannte Inselwanderung ersetzt wurden. Ihr müsst die vier Inseln der Alola-Region bereisen und sieben Inselprüfungen absolvieren. Die Aufgaben der Prüfungen sind unterschiedlich und unterscheiden sich von einem typischen Arenakampf. Habt ihr alle Prüfungen auf einer Insel absolviert, könnt ihr den Inselkönig bzw. die Inselkönigin herausfordern – dieser wiederum ist mit einem Arenaleiter vergleichbar.

Die Nostalgiker unter euch werden sich über die neuen Alola-Formen freuen. Das sind Pokémon aus der ersten Generation, die neben einem abgewandelten Aussehen auch neue Typen und Attacken zugewiesen bekommen haben. Dazu gehören z.B. Raichu, Knogga, Vulpix und Sandan. Erwähnenswert ist auch der Rottom-Dex – eine neue Art von Pokédex. Denn hier wurde ein Pokédex mit dem Pokémon Rottom fusioniert. Das hat zur Folge, dass euer Pokédex nun eine Persönlichkeit hat und mit euch kommunizieren kann.

Legendäre Pokémon und Z-Attacken

Solgoleo ist ein legendäres Pokémon und lässt sich nur in der Sonne-Edition fangen.
Solgoleo ist ein legendäres Pokémon und lässt sich nur in der Sonne-Edition fangen.

In Pokémon - Omega Rubin und Pokémon - Alpha Saphir wurdet ihr mit legendären Pokémon fast erschlagen – immerhin lassen sich dort fast alle legendären Pokémon fangen. In Sonne und Mond gibt es nicht mehr so viele legendäre Pokémon. Dafür wurden Inselhüter-Pokémon und Ultrabestien hinzugefügt. Jede der Inseln der Alola-Region hat einen Inselhüter (z.B. Kapu-Riki) der die Insel beschützt und auch einen Inselkönig bestimmt. Beschützt müssen die Inseln vor allem vor den sogenannten Ultrabestien, die aufgrund ihrer Unberechenbarkeit eine Bedrohung darstellen.

Ebenfalls neu sind die Z-Attacken. Das sind extrem starke Angriffe, die ihr nur einmal während eines Kampfs ausführen könnt. Wie auch schon bei Mega-Evolutionen braucht ihr dafür spezielle Items. Ein Z-Ring wird benötigt, um die Attacken überhaupt ausführen zu können und verschiedene Z-Kristalle schalten die spezifischen Angriffe frei. Es gibt normale und exklusive Z-Attacken: Die normalen Attacken können von mehreren Pokémon ausgeführt werden, während die exklusiven Z-Attacken nur von einem Pokémon beherrscht werden.

Battle Royal und Super-Spezialtraining

Natürlich gibt es in Sonne und Mond auch neue Starter-Pokémon.
Natürlich gibt es in Sonne und Mond auch neue Starter-Pokémon.

In der ersten Pokémon-Generation habt ihr noch ganz klassisch 1-gegen-1 gekämpft. Seit dem hat sich viel getan. Nach Doppelkämpfen und Massenbegegnungen werden die Battle Royal-Kämpfe in Sonne und Mond eingeführt. Mit je drei Pokémon kämpfen hier vier Trainer gleichzeitig gegeneinander.

Zu guter Letzt ist das Super-Spezialtraining als Neuerung zu nennen. Damit können Pokémon abseits ihres Levels trainiert werden. Denn neben dem typischen Anstieg der Statuswerte durch einen Levelaufstieg besitzt jedes Pokémon ein individuelles Kräftepotenzial, das nur mit dem Super-Spezialtraining ausgeschöpft werden kann. So könnt ihr z.B. Pokémon die Level 100 erreicht haben mit dem Super-Spezialtrainig weiter trainieren, bis sie ihr individuelles Limit erreicht haben.

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. Pokémon - Sonne
  3. Alle Features und Neuerungen im Überblick
Themen Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website