Waffen - die besten Katanas, Äxte und Co. schmieden - Nioh

von: Spieletipps Team (13. Februar 2017)

In Nioh werdet ihr Waffen im Minutentakt aufsammeln. Die Waffen unterteilen sich in fünf Kategorien (Katana, Doppel-Katana, Speer, Axt und Kusarigama) und bei der ganzen Auswahl werdet ihr euch schnell fragen, wie ihr die besten Waffen erhaltet. Sich gänzlich auf die Drops und Belohnungen zu verlassen, ist dabei die falsche Einstellung. Vielmehr solltet ihr gezielt eure Waffen selbst schmieden.

Die wichtigsten Komponenten beim Schmieden sind die Materialien, die ihr u.a. aus nicht mehr benötigten Waffen erhalten könnt – weitere Fundorte findet ihr im verlinkten Guide. Bedenkt, dass die Waffenarten sich alle unterscheiden und an euren Spielstil angepasst sein müssen, um das volle Potenzial entfalten zu können. Dabei kann es durchaus mal sinnvoll sein, die Skill-Punkte zurückzusetzen und neu zu verteilen.

Nioh – alle Waffenarten im Überblick

Ihr könnt im Spiel zwei Nah- und Fernkampfwaffen tragen und diese über das Steuerkreuz wechseln. Wenn ihr das Spiel startet, dürft ihr nach der Anfangsmission zwei Waffen und einen Schutzgeist aussuchen. Das ist aber keineswegs eine finale Entscheidung oder Einschränkung – ihr werdet weiterhin alle Waffenarten tragen dürfen. Jede Waffenart ist an ein Attribut gebunden und der Schaden wird skaliert, wenn ihr das entsprechende Attribut verbessert – bei Speeren ist das z.B. der Körper. Diese fünf Waffenkategorien gibt es in Nioh:

  • Katanas: Das elegante japanische Langschwert ist die perfekte Waffe für Einsteiger. Ihr könnt damit sehr schnell hantieren und Hiebe sowie Stöße ausführen. Das Katana skaliert mit dem Attribut „Herz“.
  • Doppel-Katana: Mit zwei Katanas maximiert ihr die Vorteile der Waffe – nämlich die Schnelligkeit. Dadurch seid ihr imstande, Gegnertrauben in Rekordzeit zu metzeln, allerdings ist der Schaden nicht so hoch. Das Doppel-Katana skaliert mit dem Attribut „Fähigkeit“.
  • Speer: Diese Langwaffe verschafft euch Vorteile durch die lange Reichweite. Ihr könnt Gegner aus sicherer Entfernung attackieren oder Schwingattacken ausführen, die alles in der Umgebung ummähen. Der Nachteil ist offensichtlich: Enge Räume liegen dem Speer nicht, der seinen Freiraum schätzt. Der Speer skaliert mit dem Attribut „Körper“.
  • Axt: Diese rabiate Waffe kennt keine Gnade und richtet bei Feinden den höchsten Schaden aller Waffen an. Zudem ist die Durchschlagskraft enorm, weshalb Gegner mit dem Parieren Probleme haben werden. Diese Aggressivität im Kampf müsst ihr mit der Schnelligkeit bezahlen, weshalb die Waffe sehr behebig auf euch wirkt. Die Axt skaliert mit dem Attribut „Ausdauer“.
  • Kusarigama: Diese japanische Kettensichel ist für schnelle Angriffe im Nahkampf geeignet, besticht aber auch durch die Vorteile der Reichweite. Der Schaden ist allerdings nicht so hoch. Die Kusarigama skaliert mit dem Attribut „Geschicklichkeit“.

Darüber hinaus gibt es noch die Fernkampfwaffen, die mit Sicherheit weniger Verwendung finden, aber sich als Ergänzung eignen. Der Bogen ist dabei die schnellste Fernkampfwaffe, die jedoch wenig Schaden anrichtet. Das Gewehr macht mehr Schaden, ist aber auch langsamer. Den höchsten Schaden richtet das Handrohr an, das nachteilig aus der Hocke eingesetzt werden muss.

Der Speer ist in Einzelkämpfen sehr zu empfehlen.Der Speer ist in Einzelkämpfen sehr zu empfehlen.

Jede Waffenart besitzt außerdem Spezialtechniken, die ihr gegen Ende des Spiels lernen könnt. Die besten Waffen könnt ihr übrigens nur im New Game+ sammeln, denn nur dort findet ihr die seltensten Ressourcen, die es im Spiel gibt. Wie so oft gilt zudem „Probieren über Studieren“. Testet alle Waffen aus und entscheidet, welche eurem Spielstil am meisten zugutekommen. Unsere Präferenz stellt der Speer dar. Insbesondere bei Bosskämpfen (z.B. Onryoki oder Hinoenma) macht die Reichweite eine gute Figur.

Die besten Waffen schmieden

Ihr könnt in Nioh sehr viele Waffen finden oder kaufen. Gefundene Waffen sind aber jedes Mal eine Glückslotterie, da die Werte der Waffen zufallsgeneriert sind. Eine gute Alternative, um die besten Waffen zu erhalten, ist das Schmieden! Hier könnt ihr gezielt die Waffen herstellen, die zu eurer Spielweise passen. Damit ihr möglichst erfolgreich Waffen schmieden könnt, solltet ihr folgende Dinge beachten:

  • Spielt alle Nebenmissionen, um Uralte Texte und Kagatsuchis Magatamas als mögliche Belohnung zu erhalten. Uralte Texte sind neue Rezepte für Waffen und Rüstungen und mit einem Kagatsuchis Magatama könnt ihr die Schmiedefähigkeiten von Tome verbessern.
  • In der Region Tokai solltet ihr zwingend die Nebenmission „Der Pfad der Meister“ abschließen, um den legendären Meisterschmied Muramasa freizuschalten.
  • Auch wenn ihr keine Verwendung für die dutzenden Waffen habt, die ihr in den Missionen findet, solltet ihr sie einsammeln. Ihr könnt sie bei Tome zerlegen lassen und so wichtige Materialien erhalten, womit ihr andere Waffen schmieden könnt.
  • Durch Materialumwandlung könnt ihr schlechte Materialien zu besseren verarbeiten.
  • Die besten Waffen könnt ihr schmieden, wenn ihr Bosse besiegt und die herausfordernden Zwielichtmissionen absolviert.

Wenn ihr alle Materialien besitzt, könnt ihr bei Tome eine Waffe schmieden lassen. Falls ihr einzigartige Waffen haben möchtet, müsst ihr auch ein einzigartiges Material investieren – das erhöht die Wahrscheinlichkeit um 30 Prozent. Nach dem Schmiedeprozess wird euch die neue Waffe präsentiert, die allerdings zufallsgenerierte Werte hat. Sollten euch die Werte nicht gefallen, könnt ihr die Waffe über „Neu schmieden“ ein weiteres Mal herstellen – im Austausch gegen Gold und Geisteisen versteht sich.

 Die Nebenmission „Der Pfad der Meister“ ist für eure Schmiedekunstambitionen sehr wichtig. Die Nebenmission „Der Pfad der Meister“ ist für eure Schmiedekunstambitionen sehr wichtig.

Ihr seid mit der Waffe zufrieden? Wunderbar! Abschließend könnt ihr über „Seelenbild ändern“ den Level der Waffe direkt erhöhen. Dazu müsst ihr eine Waffe mit einem höheren Level aussuchen, um diesen auf die neue Waffe zu übertragen. Wenn der Vertrautheitsgrad der alten Waffe den Höchstwert erreicht hat, können sogar Effekte übertragen werden, sofern die Waffe welche besitzt. Die Vertrautheit von Waffen könnt ihr erhöhen, indem ihr die Waffen im Kampf einsetzt. Ihr dürft die Seelenbild-Kosten aber nicht außer Acht lassen. Je höher der Level der Waffe ist, desto höher sind die Kosten – wägt eure Entscheidungen gut ab.

Nioh

Nioh spieletipps meint: Nioh muss sich den Vergleich zur Souls-Reihe bis zuletzt gefallen lassen, überzeugt aber durch eigene Ideen und schafft es so, sich gleichzustellen. Artikel lesen
Spieletipps-Award87
Quiz: Erkennst du diese Logos zu Spielen?

Quiz: Erkennst du diese Logos zu Spielen?

Die Spielewelt ist voll von Logos. Doch kennt ihr sie auch alle? Denn einige davon habt ihr vielleicht gar nicht so (...) mehr

Weitere Artikel

Metal Gear Survive: Neuer Trailer und Ankündigung einer Beta im Januar

Metal Gear Survive: Neuer Trailer und Ankündigung einer Beta im Januar

Konami veröffentlichte heute einen neuen Trailer zu Metal Gear Survive und kündigte gleichzeitig einen Beta-T (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Nioh (Übersicht)

beobachten  (?