Ganon im Boss-Guide - so besiegt ihr den Endboss - Zelda: Breath of the Wild

von: Spieletipps Team (13. März 2017)

Dass Ganon der Endboss von The Legend of Zelda - Breath of the Wild ist, ist ein offenes Geheimnis. Schon sehr früh werdet ihr mit der Aufgabe betraut, Ganon zu vernichten und Zelda zu retten. Theoretisch könnt ihr direkt zu Ganon aufbrechen – zu empfehlen ist das aber nicht. Wenn ihr die Titanen nicht besucht, müsst ihr in Schloss Hyrule erst alle Flüche von Ganon besiegen. Erst danach zeigt sich der Endboss und hat zudem doppelt so viele Leben wie normal.

Die größte Schwierigkeit ist dabei aber gar nicht Ganon, sondern eher der Weg zu Ganon. Schloss Hyrule ist gut bewacht und überall patrouillieren Wächter, die euch bei Blickkontakt sofort attackieren. Es gibt aber einen ganz simplen Weg, um sich reinzuschleichen. Legt die Zora-Rüstung an und schwimmt die Wasserfälle hoch, die euch praktisch vor den Eingang zu Ganon befördern. Das obere Video zeigt euch den Weg in bewegten Bildern. In etwa drei Minuten könnt ihr den Endboss so ganz leicht erreichen.

Bevor ihr euch in den Kampf stürzt, solltet ihr euch gut vorbereiten. Kauft euch viele Bombenpfeile und besorgt euch zudem einen Bogen, der drei oder gar fünf Pfeile auf einmal schießen kann. Wie ihr Rubine farmen könnt, um euch das zu leisten, haben wir euch bereits in einem separaten Guide gezeigt. Darüber hinaus solltet ihr euch das Master-Schwert holen, da es im Kampf gegen Ganon doppelt so stark wird und für die Abwehr wäre der Hylia-Schild perfekt. Abschließend solltet ihr Maxi-Durians farmen, um euch mit Gerichten einzudecken, die euch vollständig heilen und Bonusherzen geben.

Mit der richtigen Taktik könnt ihr Ganon sehr schnell bezwingen.Mit der richtigen Taktik könnt ihr Ganon sehr schnell bezwingen.

Verheerung Ganon besiegen – alle Tipps und Taktiken

Ganon sieht Furcht einflößend aus und ist quasi eine Kombination aus allen Flüchen, die ihr zuvor bezwungen habt. Wenn ihr die vier Titanen erweckt habt, verliert er direkt zu Beginn des Kampfs die Hälfte seiner Leben – das ist schon einmal die halbe Miete. Seine Angriffe machen unglaublich viel Schaden, weshalb wir sie erläutern wollen:

  • Zu Beginn des Kampfs attackiert euch Ganon gerne mit dem Feuerschwert. Er kann seitlich oder von oben angreifen – dementsprechend müsst ihr seitlich oder frontal ausweichen. Den Schlag von oben führt er deutlich schneller aus als den seitlichen, dadurch ist es etwas schwieriger, diesem auszuweichen. Er greift sehr oft mit dem Feuerschwert an, weshalb das auch die beste Möglichkeit ist, um Konter zu setzen.

  • Außerdem benutzt er seine drei Krallen, die ihm auf dem Rücken wachsen. Ihr müsst antizipieren, mit welcher Kralle er euch attackiert, um dementsprechend auszuweichen. Bei den seitlichen Krallen müsst ihr rückwärts ausweichen und bei der Kralle in der Mitte, müsst ihr seitlich ausweichen.

  • Nach einigen Treffern eurerseits klettert Ganon an die Wand und beschießt euch von dort mit Feuerbällen oder Eislöcken. Die Eisblöcke könnt ihr mit dem Cryomodul zerstören und die Feuerbälle lasst ihr am besten mit einem Bombenpfeil detonieren.

  • Außerdem kann er einen Laserstrahl einsetzen. Wenn ihr Erfahrung mit dem Parieren habt, könnt ihr die Laserstrahlen mit dem Schild zurückschleudern. Ansonsten lauft ihr wild in der Arena umher, um den Strahlen auszuweichen.

  • Nachdem ihr einen Konter erfolgreich abgeschlossen habt, müsst ihr euch von Ganon entfernen, da er anschließend auf den Boden stampft und euch sicher erwischt, wenn ihr euch nicht zurückzieht.

Im ersten Moment erscheint der Kampf sehr schwer, da ihr ein Meister im Kontern sein müsst, wenn ihr im Nahkampf bestehen wollt. Allerdings gibt es eine Methode, wie ihr die erste Phase auch ohne Kontern in einer Minute überstehen könnt. Bleibt Ganon einfach fern und attackiert ihn mit einem starken Bogen und Bombenpfeilen (oder mit Antiken Pfeilen). So könnt ihm ganz schnell den Garaus machen. Übrigens: Wenn Ganon an der Wand ist, solltet ihr so oder so zwingend auf Pfeil und Bogen setzen.

Ganons zweite Phase und Dämonenbestie

Wenn Ganon nur noch ein Viertel der Leben übrig hat, startet die zweite Phase des Kampfs. Er erzeugt einen Schutzschild, den ihr so leicht nicht durchbrechen könnt. Normale Attacken und leider auch Pfeile versagen hier. Ihr habt nun zwei Optionen:

  1. Ihr weicht seinen Attacken perfekt aus, um die Zeitlupe zu aktivieren – so könnt ihr ihm viel Schaden zufügen.
  2. Ihr pariert seine Laserstrahlen und trefft ihn damit. Dadurch wird Ganons Schutzschild durchbrochen und ihr könnt ihn angreifen.

Der Rest bleibt im Grund gleich, nur das Ganon eben etwas aggressiver agiert. Sofern ihr – wie empfohlen – genug Heilung eingepackt habt, sollte auch die zweite Phase gut zu schaffen sein. Schaut euch das obere Video an, wenn ihr sehen wollt, wie ihr Ganon in nur drei Minuten besiegen könnt.

Keine Sorge, die Dämonenbestie sieht nur so mächtig aus. Der Kampf wird schnell vorbei sein.Keine Sorge, die Dämonenbestie sieht nur so mächtig aus. Der Kampf wird schnell vorbei sein.

Nachdem ihr Ganon in die Knie gezwungen habt, wartet ein letzter Kampf gegen die Dämonenbestie Ganon. Dieser Kampf ist aber mehr aus inszenatorischen Gründen im Spiel enthalten und keine Herausforderung für euch. Reitet mit dem Pferd an Ganon vorbei und haltet euch seitlich. Wartet ab, bis die leuchtenden Kreise auftauchen und schießt diese mit Lichtpfeilen ab. Ganon wird sich so gut wie gar nicht wehren, weshalb nur eure Bogenkünste eurem Sieg im Weg stehen könnten.

Du denkst, du weißt alles, wenn es um Zelda – Breath of the Wild geht? Dann teste dein Wissen in unserem ultimativen Quiz!

Das ultimative Quiz zu Zelda - Breath of the Wild

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Zelda - Breath of the Wild

The Legend of Zelda - Breath of the Wild spieletipps meint: Dieses Spiel ist ein unverschämter Zeitfresser, das die Zukunft der Zelda-Reihe vielleicht entscheidend prägen wird! Artikel lesen
Spieletipps-Award91
5 Spiele, die nur durch ein einziges Merkmal überzeugen konnten

5 Spiele, die nur durch ein einziges Merkmal überzeugen konnten

Viele Spiele bieten heutzutage ein riesiges Repertoire an unterschiedlichen Features. Immer mehr, immer (...) mehr

Weitere Artikel

Hitman: Entwickler verschenkt Paris-Episode zu Weihnachten

Hitman: Entwickler verschenkt Paris-Episode zu Weihnachten

Urlaub in Paris über Weihnachten: Entwickler IO Interactive verschenkt anlässlich der bevorstehenden Feiertag (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Zelda - Breath of the Wild (Übersicht)

beobachten  (?