7 Tipps für die Heldenprügelei - Injustice 2

von: Spieletipps Team (22. Mai 2017)

In Injustice 2 versammeln sich erneut die Helden und Schurken des DC-Universums und prügeln, was das Zeug hält. Der enorme Umfang und die Komplexität des Spiels können euch anfangs verwirren. Mit unseren Tipps wollen wir euch auf die Prügelorgie vorbereiten.

Mit dem ersten Tipp, wollen wir euch auf den herausragenden Story-Modus verweisen: Spielt zuerst die Einzelspielerkampagne! Die Handlung ist sehr umfangreich (76 Kämpfe) und gelungen in Szene gesetzt. Dadurch ist sie keineswegs nur Beiwerk, wie bei so manch anderem Beat'em Up.

Dadurch könnt ihr euch schon mal mit dem Kampfsystem vertraut machen und werdet auf kommende Online-Kämpfe vorbereitet. Zudem schaltet ihr nach jedem Kapitel – 12 gibt es insgesamt – Ausrüstung der Stufe 20 frei. Ihr könnt sie zwar erst nutzen, wenn euer Held auch Level 20 erreicht hat, aber danach ist die Ausrüstung enorm hilfreich. Ihr solltet sie auf jeden Fall freischalten.

Tipps für Helden und Schurken

Ihr habt den Story-Modus schon durchgespielt? Gut, dann könnt ihr euch den zahlreichen anderen Modi und Optionen widmen. Hier sind unsere Tipps diesbezüglich:

  • Multiversum: Erinnert ihr euch noch an die Türme aus Mortal Kombat X? So ähnlich funktioniert die Multiversums-Simulation in Injustice 2 (kein Wunder, immerhin ist es derselbe Entwickler). Ihr solltet hier immer wieder mal vorbeischauen, um die wöchentlichen, täglichen oder gar stündlichen Missionen nicht zu verpassen. Warum? Ganz einfach: Hier schaltet ihr mitunter die besten Ausrüstungsteile frei.

Ihr wollt euch Belohnungen verdienen? Dann ab ins Multiversum.Ihr wollt euch Belohnungen verdienen? Dann ab ins Multiversum.

  • Motherboxen: Für abgeschlossene Missionen bzw. Herausforderungen werdet ihr mit Motherboxen belohnt. Diese Lootboxen können in den Stufen Bronze, Silber, Gold, Platin und Diamant auftreten und beinhalten Ausrüstungsteile. Der Qualität des Inhalts der Motherbox ist an die Stufe gebunden, auf der ihr die Box erhalten habt. Ihr solltet Motherboxen deshalb immer direkt öffnen und sie nicht aufsparen.

  • Ausrüstung anpassen: Das Problem kennt ihr sicher auch. Ihr habt eine coole Rüstung, die aber mit den Werten der neuen Rüstung nicht mithalten kann – leider ist die neue Kleidung nicht ganz so hübsch. Hier bietet euch Injustice 2 eine tolle Funktion, denn ihr könnt das Aussehen eines Ausrüstungsteils auf ein anderes übertragen. Leider kostet dieser Vorgang Quellkristalle. Die Ingame-Währung könnt ihr gegen Echtgeld erwerben oder für bestimmte Aktionen im Spiel erhalten. Schließt diesbezüglich das Tutorial ab, um 500 Quellkristalle abzusahnen.

Das Tutorial solltet ihr nicht nur beenden, um euer Wissen aufzustocken, sondern auch, um 500 Quellkristalle zu erhalten.Das Tutorial solltet ihr nicht nur beenden, um euer Wissen aufzustocken, sondern auch, um 500 Quellkristalle zu erhalten.

  • Ausrüstung verkaufen und aufwerten: Ihr erhaltet Unmengen an Ausrüstungsteilen in Injustice 2. Da euer Inventar begrenzt ist, solltet ihr das Meiste davon auch wieder verkaufen. Insbesondere die grauen Teile sind es nicht wert, dass ihr sie behaltet. Ganz im Gegenteil zu den Regen Token. Mit diesen Objekten könnt ihr die Stufe eines Ausrüstungsteils auf die Stufe eures Helden bringen. Nutzt die seltenen Token nur, um die epische goldfarbene Ausrüstung aufzuwerten und wartet, bis euer Held Stufe 20 erreicht hat.

  • Konfliktsystem: Sobald eure zweite Lebensleiste angebrochen ist, könnt ihr RT/R2 + Richtung des Gegners drücken, um einen Konflikt auszulösen (Timing ist wichtig). Das Konfliktsystem ist ein interessantes Feature von Injustice 2 und kann Kämpfe komplett drehen. Um den Konflikt zu gewinnen, müsst ihr mehr von der Aktionsleiste einsetzen, als euer Gegner. Tut ihr das, könnt ihr eure Lebensenergie auffüllen und eventuell ein Comeback starten.

Drückt die entsprechende Taste, um euren Einsatz im Konflikt zu bestimmen.Drückt die entsprechende Taste, um euren Einsatz im Konflikt zu bestimmen.

  • Gilden: Sobald ihr Stufe 5 erreicht, könnt ihr einer Gilde beitreten, die maximal aus 50 Spielern bestehen kann. Ihr könnt nicht nur einer Gilde beitreten, ihr solltet das auch unbedingt tun! Dadurch erhaltet ihr Zugang zu neuen besonderen Multiversums-Missionen und verdient zudem Gildenpunkte, mit denen ihr Motherboxen freischalten könnt.

  • Kampfsimulator: Schickt eine Gruppe von drei Helden unbedingt in den Kampfsimulator. Eure Helden treten gegen andere Spieler an und werden von der KI gesteuert. Ohne euer Zutun erhaltet ihr so Belohnungen und Lootboxen, selbst dann, wenn euer Team eine Niederlage nach der anderen kassiert.

Tobt euch zuerst in den Singleplayer-Modi aus und sammelt Erfahrung wie auch gute Ausrüstungsteile, bevor ihr euch in die Multiplayer- bzw. Online-Kämpfe wagt. Hier wird dann letztlich die Spreu vom Weizen getrennt. Ohne Übung werdet ihr frustriert den Controller zur Seite legen, deswegen: Kämpfen, kämpfen, kämpfen.

Injustice 2

Injustice 2 spieletipps meint: Das DC-Prügelspiel verspricht Action, eine interessante Geschichte und viel zu tun. Vor allem in erzählerischer Hinsicht ungewöhnlich stark Artikel lesen
Spieletipps-Award85
Nazis, Okkultismus und Verschwörungstheorien in Videospielen

Nazis, Okkultismus und Verschwörungstheorien in Videospielen

Nazis und Okkultismus. In Adventure-Spielen wie Indiana Jones and the Fate of Atlantis und Lost Horizon spielen beide (...) mehr

Weitere Artikel

Rockstar Games startet Black Friday Sale

Rockstar Games startet Black Friday Sale

Im Zuge des Black Friday hat das Entwicklerstudio Rockstar Games den Thanksgiving Weekend Sale gestartet und damit dutz (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Injustice 2 (Übersicht)

beobachten  (?