Tuning: Tipps zu Speed-Karten - Need for Speed: Payback

von: Spieletipps Team (13. November 2017)

In Need for Speed - Payback hat das Tunen eurer Fahrzeuge höchste Priorität. Mit Speed-Karten könnt ihr eure Autos effektiv aufmotzen, um in der Leistungsstufe aufzusteigen. Wir erklären euch, wie ihr Speed-Karten erhaltet, wie ihr sie am besten nutzt und wie ihr die maximale Leistungsstufe von 399 schnell erreicht!

Der richtige Einsatz der Speed-Karten wir mit einem leistungsstarken Auto belohnt.Der richtige Einsatz der Speed-Karten wir mit einem leistungsstarken Auto belohnt.

Beachtet beim Tuning, dass Leistungs- und Optik-Tuning stark getrennt werden. Wenn ihr euer Auto optisch aufwertet, wird es dadurch nicht leistungsstärker. Wie viel Power euer Flitzer hat, hängt dabei allein von den Speed-Karten ab. Dabei kann jedes Auto sechs dieser Karten nutzen.

So erhaltet ihr Speed-Karten

Speed-Karten sind enorm wichtig, denn wie erwähnt, bestimmen sie die Power eurer Fahrzeuge. Ihr benötigt also jede Menge davon. Diese Optionen stehen euch zur Verfügung, wenn ihr Speed-Karten sammeln wollt:

  • Ihr könnt Speed-Karten in den Tuning-Shops kaufen. Das Sortiment wechselt dabei alle 30 Minuten – schaut also immer wieder mal rein.
  • Ebenfalls im Tuning-Shop könnt ihr drei Teile-Token einsetzen, um größtenteils zufällige Speed-Karten zu erhalten.
  • Schließt Events ab, um neue Speed-Karten freizuschalten.

Aus Wracks könnt ihr richtig gute Flitzer machen. Das folgende Video zeigt euch, wo ihr alle Teile findet!

Welchen Einfluss haben Speed-Karten?

Als Nächstes wollen wir euch erklären, wie genau eine Speed-Karte funktioniert. Die große Zahl in der oberen linken Ecke ist das ausschlagende Argument. Je höher der Wert, desto höher die Leistungssteigerung, die von der Karte ausgeht.

Jede Karte kann zusätzlich bis zu drei Boni haben. Dazu zählen Boni in Tempo, Beschleunigung, Sprung und Bremsen.

Darüber hinaus gehört jede Karte einer Marke (Marken Americana, Outlaw, Chidori, Nextech und Carbon) an. Wenn ihr ein Fahrzeug mit mehreren Karten derselben Marke ausrüstet, erhaltet weitere Boni.

Jedes Auto hat Platz für sechs Karten (Kopf, Block, Steuergerät, Turbo, Auspuff und Getriebe). Ganz unten auf der Karte seht ihr, für welchen Zweck ihr sie einsetzen könnt.

Boni für Marken

Wenn ihr wirklich alles aus eurem Wagen herausholen wollt, dann reichen nicht nur richtig gute Speed-Karten. Im besten Fall habt ihr drei oder gar sechs Karten derselben Marke, um Boni zu erhalten. Welche Boni das sind, hängt von der Marke selbst ab:

  • Americana: Nitro und Sprung
  • Carbon: Beschleunigung und Sprung
  • Chidori: Beschleunigung und Bremsen
  • Nextech: Tempo und Bremsen
  • Outlaw: Tempo und Nitro

Der Fuhrpark von NfS - Payback ist gewaltig. Schaut euch alle Autos in unserer Bilderstrecke an!

So setzt ihr Speed-Karten richtig ein

Es gibt so Einiges, was ihr Beim Tunen beachten solltet. Eine der wichtigsten Erkenntnisse ist, dass ihr Speed-Karten nur mit dem Wagen nutzen könnt, mit dem ihr die Karten freigeschaltet habt. Da Speed-Karten sich an der Leistungsstufe des aktuellen Autos orientieren, wäre es natürlich verlockend, die richtig guten Karten bei einem schlechteren Auto zu nutzen – das geht leider nicht. Darüber hinaus können wir euch folgende Tipps geben:

  • Da ihr sechs Slots zur Verfügung habt, solltet ihr das natürlich auch ausnutzen und so schnell wie möglich alle Slots mit Speed-Karten belegen.

  • Vergeudet kein Geld, um neue Speed-Karten im Tuning-Shop zu kaufen – nutzt lieber Teile-Token. Das Geld solltet ihr lieber anderweitig nutzen und z.B. neue Autos kaufen.

  • Teile-Token erhaltet ihr nach Abschluss bestimmter Herausforderungen. Solltet ihr ungewünschte Speed-Karten haben, könnt ihr sie gegen Teile-Token tauschen.

  • Investiert nicht alle Teile-Token in einen Wagen. Da ihr euer Fahrzeug regelmäßig wechseln müsst, solltet ihr gleichmäßig tunen.

  • Ihr könnt aus Wracks jede Menge rausholen, allerdings müsst ihr auch viel investieren. Spart euch das für später auf, denn die Ressourcen könnt ihr anderweitig besser nutzen. Nichtsdestotrotz könnt ihr ein oder zwei Wracks in euren aktiven Fuhrpark miteinbeziehen.

Wenn ihr diese Tipps beherzigt, dann seid ihr auf einem guten Weg, um den ultimativen Fuhrpark aufzubauen, der jede Herausforderung mit Bravour meistern wird.

Need for Speed - Payback

Need for Speed - Payback spieletipps meint: Serientreues Raserspektakel mit nebensächlicher Story, aber sehenswerter Open World und fett modifizierbaren Fahrzeugen. Artikel lesen
80
Lustig mit Aussicht auf Dunkelheit

Kingdom Hearts 3: Lustig mit Aussicht auf Dunkelheit

Es war ein weiter Weg. Nun sind Sora, Donald und Goofy endlich zurück, um der Karriere des Langzeitschurken (...) mehr

Weitere Artikel

Geschäftsführer tritt nach drei Monaten zurück

Gamestop: Geschäftsführer tritt nach drei Monaten zurück

Das war nur eine kurze Amtszeit: Der Gamestop-Geschäftsführer Michael Mauler tritt zurück. Dies hat die (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Need for Speed - Payback (Übersicht)

beobachten  (?

* gesponsorter Link