Letzte Titanenprüfung lösen (Ballade der Recken) - Zelda: Breath of the Wild

von: Spieletipps Team (14. Dezember 2017)

Die Titanenprüfung ist die letzte Hürde von „Die Ballade der Recken“ – dem zweiten DLC zu The Legend of Zelda - Breath of the Wild. Nachdem ihr die Balladen von Revali, Daruk, Mipha und Urbosa gelöst habt, müsst ihr zum Schrein des Lebens zurückkehren, um die Prüfung zu starten.

Der Schrein des Lebens verwandelt sich in einen großen Dungeon, der ähnlich funktioniert, wie die vier Titanen im Hauptspiel. Die Rätsel bringen euch zur Verzweiflung? Kein Problem! Schaut einfach in unseren Video-Guide rein, wenn ihr schnell eine Lösung sucht:

Erstes Kontrollsiegel

Zuerst einmal müsst ihr die Karte des Dungeons freischalten. Das könnt ihr bei der Shiekah-Tafel in der Haupthalle tun. Der Titan besteht aus einer großen Halle in der Mitte und vier Kammern – zwei auf jeder Seite. In jeder Kammer gibt es eine Shiekah-Tafel (Kontrollsiegel), die ein Schloss vom großen Tor entriegelt, das in der Haupthalle ist.

Mit der Titanensteuerung könnt ihr die Zahnräder im Dungeon kontrollieren und bestimmen, ob sie sich nach links oder rechts drehen. Damit Bewegung in den Dungeon kommt, solltet ihr das direkt einmal tun.

Im Kartenmemü könnt ihr die Rotation beeinflussen.Im Kartenmemü könnt ihr die Rotation beeinflussen.

Geht anschließend zur ersten Kammer auf der linken Seite. Vor dem Eingang aktiviert ihr das Magnetmodul und blickt nach oben. Ihr müsst die Metallstange in die passende Öffnung schieben, damit die Objekte im Inneren der Kammer anfangen sich zu bewegen.

Geht hinein und lasst euch von einer rotierenden Plattform nach oben befördern (hier ist auch eine Kiste). Oben angekommen (egal welche Seite) lauft ihr die Treppe hoch und zieht mit dem Magnetmodul den Metallblock von der Decke. Diesen Block könnt ihr wiederum auf dem Boden in die Halterung einsetzen.

Ihr müsst den Metallblock von oben nach unten befördern.Ihr müsst den Metallblock von oben nach unten befördern.

Die rotierende Plattform hat auch eine Metallstange. Zieht sie mit dem Magnetmodul weiter raus, sodass sie die zweite Metallstange berührt und anschiebt. Dadurch dreht sich der hintere Teil der Kammer. Wartet, bis der Raum mit der Shiekah-Tafel in Reichweite ist und ändert dann auf der Karte die Rotationsrichtung – dadurch rotiert der hintere Teil nicht mehr. Schiebt auch die rotierende Metallstange wieder zurück.

Ihr müsst jetzt warten, bis die grüne Stromleitung, die inaktive Leitung berührt. Sobald das der Fall ist, müsst ihr die rotierende Metallstange mit dem Stasismodul zum Stillstehen bringen. Dadurch öffnet sich die Tür zur Shiekah-Tafel und ihr könnt das erste Kontrollsiegel aktivieren.

Der zweite DLC hat auch die Funktionen der Recken-Amiibo freigeschaltet. Welche Features alle Figuren haben, zeigt euch unsere Bilderstrecke!

Zweites Kontrollsiegel

Geht zum Eingang der ersten Kammer und stellt euch genau in den Durchgang. Dadurch könnt ihr euch nach oben befördern lassen. Gleitet zum großen Zahnrad und dem dicken Rohr in der Mitte. Lauft dann nach rechts (Plattform über dem Dungeon-Eingang). Hinter einem sich schnell drehenden Zahnrad findet ihr hier eine Kiste. Haltet das Zahnrad mit dem Stasismodul im richtigen Moment auf, um die Kiste öffnen zu können.

Jetzt könnt ihr zur ersten Kammer auf der rechten Seite gleiten. Wie zuvor stellt ihr euch in den Eingang und lasst euch nach oben befördern (Titanensteuerung: links rotieren). Nach wenigen Sekunden werdet ihr auf einer Plattform eine Kiste erkennen – gleitet dorthin.

Diese Schatzkiste ist leicht zu übersehen.Diese Schatzkiste ist leicht zu übersehen.

Von eurer Position aus könnt ihr direkt zu der Plattform vor den Flammensäulen segeln und überspringt damit die rotierenden Stacheln. Das nächste Rätsel ist relativ simpel: Befördert die Kugel im richtigen Moment in das geschwungene Rohr und sorgt mit der Titanensteuerung dafür, dass es bei euch ankommt.

Legt die Kugel auf die Rampe, die sie im Nu in die passende Mulde befördert. Daraufhin öffnet sich der Durchgang zum zweiten Kontrollsiegel.

Drittes Kontrollsiegel

Stellt euch wieder in den Durchgang der zweiten Kammer und „fahrt“ nach oben. Gleitet zum großen Zahnrad in der Mitte und lauft über das Rohr zum hinteren Bereich, wo ein Nano-Wächter ausgeschaltet werden muss.

Geht rechts die Treppe runter und zieht mit dem Magnetmodul den Metallblock zu euch (auf der Plattform daneben ist eine Schatzkiste). Den Metallblock müsst ihr in die Metallfassung über euch einsetzen und diese wiederum rausziehen, um sie in die Öffnung gegenüber einzuführen. So verschafft ihr euch Zugang zur zweiten Kammer auf der rechten Seite.

Zieht die Metallverbindung hier nach rechts.Zieht die Metallverbindung hier nach rechts.

Haltet mit dem Stasismodul das Rotorblatt an, um die Kiste dahinter öffnen zu können. Anschließend klettert ihr die Leiter hoch und gleitet zur nächsten Leiter vor euch. Achtet dabei, dass das Rotorblatt euch den Wind in den Rücken bläst. Klettert die Leiter hinauf und ändert die Rotationsrichtung.

Segelt auf die Plattform, die sich bewegt und haltet erneut das Rotorblatt mit dem Stasismodul an. Jetzt könnt ihr zum dritten Kontrollsiegel gleiten und dieses aktivieren.

Viertes Kontrollsiegel

Verlasst die dritte Kammer und lauft gegenüber zur vierten Kammer. Zwischen euch und dem Eingang liegt ein Abgrund, den ihr erst mit einem Pfad bestücken müsst. Zückt das Stasismodul und nutzt es bei einem der Felsblöcke am Zahnrad über euch. Eine Brücke fährt daraufhin hoch und ihr könnt in die Kammer eintreten.

Setzt die Stasis im letzten Moment ein, damit ihr genug Zeit habt, um über die Brücke zu gehen.Setzt die Stasis im letzten Moment ein, damit ihr genug Zeit habt, um über die Brücke zu gehen.

Schiebt im Wasser den großen Dübel mit einem Eisblock nach oben (Cryomodul einsetzen). Stellt euch dann auf die rotierende Plattform, um nach oben zu gelangen. Im nächsten Raum müsst ihr den gigantischen „Wasserhahn“ mit Stasismodul und roher Gewalt nach links drehen, um den Wasserpegel zu senken.

Springt runter, schnappt euch den Inhalt der Truhe und passiert den neuen Durchgang. Nach der Treppe stellt ihr euch auf den Schalter und zieht die Metallkugel mit dem Magnetmodul vor das Katapult. Geht vom Schalter runter und stellt euch noch einmal drauf, damit die Kugel weggeschleudert wird.

Dadurch steigt das Wasser wieder. Wartet kurz ab und platziert dann eine Eissäule, um zum letzten Kontrollsiegel zu gelangen.

Priester Miz Kyoshia besiegen

Damit habt ihr alle vier Schlösser beim großen Tor in der Haupthalle gelöst. Mit dem Magnetmodul müsst ihr nur noch das Metallkonstrukt in die Wand schieben, um das Tor zu öffnen. Geht zum Priester und holt euch eure hart verdiente Belohnung ab ...

Oder auch nicht, denn Priester Miz Kyoshia entpuppt sich als Endboss, der euch ein letztes Mal prüfen möchte. Er ist ziemlich flott auf den Beinen und wird euch in der zweiten Phase dann auch noch mit Doppelgängern jagen.

Wer hätte gedacht, dass der Priester ein Bossgegner ist?Wer hätte gedacht, dass der Priester ein Bossgegner ist?

Der ultimative Tipp: Esst ein Gericht, dass euch Spurt-Bonus↑↑↑ gibt. Kocht dazu z.B. Spurtlotos x4 – ihr findet u.a. welche im Dorf der Zoras. Mit dem Tempo-Boost könnt ihr dem Priester und seinen Angriffen leicht entwischen.

Darüber hinaus solltet ihr euch Urbosas Zorn für die zweite Phase aufsparen. Damit erledigt ihr nämlich direkt alle Doppelgänger und könnt den richtigen Priester attackieren.

Nach dem Kampf belohnt euch Miz Kyoshia mit dem Eponator Zero. Alle Infos zum Motorrad haben wir im verlinkten Guide für euch zusammengetragen. Nach der letzten Erinnerung überreicht euch Kashiwa zudem das Bild der Recken. Hinter diesem Bild verbirgt sich ein kleines Geheimnis, denn ihr könnt es in Links Haus an die Wand hängen.

Du denkst, du weißt alles, wenn es um Zelda – Breath of the Wild geht? Dann teste dein Wissen in unserem ultimativen Quiz!

Das ultimative Quiz zu Zelda - Breath of the Wild

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Zelda - Breath of the Wild

The Legend of Zelda - Breath of the Wild spieletipps meint: Dieses Spiel ist ein unverschämter Zeitfresser, das die Zukunft der Zelda-Reihe vielleicht entscheidend prägen wird! Artikel lesen
Spieletipps-Award91
Nur Nintendo kann ein solches Spiel erfolgreich machen

Super Smash Bros.: Nur Nintendo kann ein solches Spiel erfolgreich machen

Seit 1999 sorgt die Marke Super Smash Bros. für ausgelassene Stimmung, gemeinsames hysterisches Geschrei vor dem (...) mehr

Weitere Artikel

Fan-Theorie nach Jahren bestätigt

The Legend of Zelda: Fan-Theorie nach Jahren bestätigt

Seit Jahren ranken sich Mythen und Legenden um die Reihe "The Legend of Zelda". Diese sind mit Zelda: Breath of the Wil (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Zelda - Breath of the Wild (Übersicht)

beobachten  (?

* gesponsorter Link