Tipps: Training, Digifarm und mehr - Digimon Story: Cyber Sleuth - Hacker's Memory

von: Spieletipps Team (22. Januar 2018)

In Digimon Story - Hacker's Memory geht es einmal mehr in die digitale Welt, deren Gefahren ihr nur mit einer starken Digimongruppe bestehen könnt. Der Held sollte dabei mit gutem Beispiel vorangehen und alle Eigenheiten der Spielwelt kennen. In diesem Artikel fassen wir alles Wissenswerte für den Einstieg zusammen und gehen u.a. auf das Training und Kampfsystem des Spiels ein. Für noch mehr Informationen empfehlen wir euch unserer Komplettlösung.

Zur Einstimmung in das Thema empfehlen wir euch den Launch-Trailer des Spiel!

Tipps zum Erkunden der Spielwelt

Falls ihr Digimon Story - Cyber Sleuth gespielt habt, müssen wir euch nicht viel erklären. Die Handlung spielt in derselben Spielwelt, sodass ihr bereits alle Gebiete kennt und mit den Mechaniken vertraut seid. Neulinge sollten hingegen darauf achten:

  • Sowohl in der realen Welt als auch in der digitalen Welt könnt ihr funkelnde Objekte finden, die euch Items bescherren. In der digitalen Welt gibt es zudem virtuelle Schatzkisten, die ihr euch nicht entgehen lassen solltet. Scheinbar gewöhnliche Kisten können sogar wertvolle Items wie z.B. Speicher-Ups beinhalten.

  • Schatzkisten werden auf der Karte markiert, allerdings zeigt die Minimap nur einen kleinen Ausschnitt. Mit dem rechten Analogstick könnt ihr mit der Kamera rauszoomen und so mehr vom aktuellen Areal erhaschen.

  • Als Hacker habt ihr in der digitalen Welt besondere Fähigkeiten. Mit der Viereck-Taste könnt ihr jederzeit das entsprechende Menü aufmachen und Fähigkeiten aktivieren. So könnt ihr z.B. euer Lauftempo erhöhen, was viel Zeit spart.

Sicherheitswände könnt ihr mit Hacking-Fähigkeiten umgehen – im Kampf stehen eure Chancen schlecht.Sicherheitswände könnt ihr mit Hacking-Fähigkeiten umgehen – im Kampf stehen eure Chancen schlecht.

  • Mit entsprechenden Hacking-Fähigkeiten könnt ihr auch Sicherheitswände passieren oder Herr Havit-Geräte reparieren, die euch u.a. mit Erinnerungen belohnen. Diese wiederum benötigt ihr, wenn ihr alle Trophäen freischalten möchtet.

  • Welche Hacker-Fähigkeiten verfügbar sind, hängt von eurer Digimongruppe ab. Die angesprochene Fähigkeit „Beschleunigung“ ist aktivierbar, wenn ihr ein Virus-Digimon in der Gruppe habt, das auf der Champion-Stufe ist. Die Bedingungen für alle Fähigkeiten könnt ihr im Menü unter „Spieler → Hacking“ nachlesen.

  • In eurem Inventar werden sich nach und nach dutzende Digimon-Medaillen wiederfinden. Medaillen könnt ihr dem Medaillensammler in Nanakano verkaufen. Er steht ganz unscheinbar neben dem K-Café im 4. Stockwerk. Es gibt 700 Medaillen. Viel Geld bringen sie nicht ein, aber der Sammler belohnt euch bei Meilensteinen mit Items – zudem gibt es auch dazu einige Trophies.

Schaut euch in unserer Bilderstrecke die 15 mächtigen Super-Mega-Digimon, die es im Spiel gibt!

Tipps zum Kämpfen

Das Kampfsystem von Digimon Story - Hacker's Memory ist relativ simpel. Es gibt Angriff, Abwehr, Techniken und eine Leiste, die die Rangfolge der Kampfteilnehmer anzeigt – ein klassisches rundenbasiertes Kampfsystem. Hervorzuheben sind da nur die XROS-Combos, die abhängig von der Beziehung eurer Digimon manchmal aktiviert werden.

Da es nicht allzu viele strategische Kniffe gibt, ist es umso wichtiger, die Stärken und Schwächen der Digimon-Typen und -Attribute zu kennen.

  • Es gibt vier Digimon-Typen: Virus, Serum, Datei und Frei. Virus ist effektiv gegen Datei; Datei ist effektiv gegen Serrum; Serum ist effektiv gegen Virus. Frei steht in keiner Affinität. Gute Affinität sorgt für doppelten Schaden und schlechte für halben Schaden.

  • Darüber hinaus gibt es 9 Attribute. Ist das Attribut eures Digimons überlegen, macht es 1,5-fachen Schaden. Anders als bei den Typen gibt es für ein Digimon mit unterlegenem Attribut keinen Schadensmalus, wenn es angreift. Diese Stärken gibt es:

    • Feuer → Pflanze → Wasser → Feuer
    • Elektrisch → Wind → Erde → Elektrisch
    • Licht → Dunkelheit → Licht
    • Neutral hat keine Stärken und Schwächen

Da die Typen und Attribute oft über Sieg und Niederlage entscheiden, sollte eure aktive Digimongruppe gut durchgemischt sein, damit ihr für jedes Problem eine passende Antwort parat habt.

Tipps zum Training und zur Digifarm

Starke Digimon erfordern ein effektives Training. Besonders am Anfang des Spiels müsst ihr in Zufallskämpfen gegen schwache Monster kämpfen, die euch nur wenige Erfahrungspunkte einbringen. Wir haben folgende Tipps für euch:

  • Das Kolosseum in Nanakano ist der perfekte Ort, um am Anfang eure Digimon zu trainieren. Ihr findet es bei den Arcade-Automaten im 4. Stockwerk. Ihr müsst viele Kämpfe gegen teilweise starke Gegner bestreiten, die euch viele EXP einbringen. Achtet aber darauf, dass ihr das Finale absichtlich verliert. Gewinnt ihr einen Cup, könnt ihr ihn nicht wiederholen. Falls ihr den Silber-Cup zu früh beendet, könnt ihr das Kolosseum eine Weile nicht mehr nutzen.

Bei diesem Spielautomaten könnt ihr das Kolosseum starten.Bei diesem Spielautomaten könnt ihr das Kolosseum starten.

  • Schaltet in den Optionen die Kampfanimationen aus. Das spart viel Zeit, wenn ihr EXP grinden wollt.

  • Mit der Hacking-Fähigkeit „Funktionsausruf St. 2“ könnt direkt einen Kampf erzwingen. Das spart noch mal Zeit und umgeht die Zufallsbegegnungen.

  • Mit dem Item Taktiker USB oder auch dem Digimon Platsukamon könnt ihr die EXP aus Kämpfen erhöhen. Platsukamon könnt ihr folgendermaßen digitieren: Kuramon → Tsumemon → Keramon → Platsukamon.

  • Schöpft die Kapazitäten eurer Farminseln aus und bringt eure Digimon dort unter. Sie sammeln so ebenfalls EXP und steigen im Level auf.

  • Mit bestimmten Farmprodukten könnt ihr die EXP-Ausbeute der Digifarm steigern. Farmprodukte könnt im DigiLab kaufen.

  • Digitionen und De-Digitationen sorgen hauptsächlich dafür, dass eure Digimon stärker werden. Nach einer Digitation sinken die Werte zwar, aber das Digimon startet wieder auf Level 1 und kann schneller trainineren.

Glücklicherweise werden euch alle Bedingungen für Digitationen angezeigt.Glücklicherweise werden euch alle Bedingungen für Digitationen angezeigt.

  • Es empfiehlt sich dennoch, die Digimon bis zum MAX-Level zu trainieren. Je höher das Level bei einer Digitation oder De-Digitation ist, desto mehr FÄH-Punkte erhält das Digimon.

  • Apropos FÄH-Wert (wichtig für Digitationen). Wandelt mit der Digi-Umwandlung nur Digimon um, die einen Scanwert von 200% haben. Ab 100% erhaltet ihr in 20%-Schritten 1 FÄH-Punkt extra. Ein Digimon hat nach einer 200%-Umwandlung hat also 5 FÄH-Punkte.

  • Falls ihr Digimon habt, die ihr nicht mehr benötigt, könnt ihr diese bei der DigiBank in andere Digimon laden. Die ungewünschten Digimon werden gelöscht und das Ziel-Digimon erhält Bonus-EXP.

Wir hoffen, dass euch unsere Tipps weiterhelfen werden. Sollte uns noch etwas einfallen, werden wir diesen Artikel dementsprechend erweitern.

Digimon Story - Hacker's Memory

Digimon Story - Hacker's Memory spieletipps meint: Farbenfrohe Kämpfe und viel Trainieren machen aus Digimon Story Cyber Sleuth - Hacker's Memory ein nettes Rollenspiel.
75
War früher wirklich alles besser?

Resident Evil 2 Remake: War früher wirklich alles besser?

Schon seit Jahren warten Horrorfans auf die Neuauflage der legendären Fortsetzung zu Resident Evil. Nun ist die (...) mehr

Weitere Artikel

Ehemaliger Mitarbeiter nennt Grund für Sonys Blockade

Crossplay-Debatte: Ehemaliger Mitarbeiter nennt Grund für Sonys Blockade

Mit der Veröffentlichung von Fortnite für die Nintendo Switch ist die Debatte rund um Cross-Play und Cross-Pr (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Digimon Story - Hacker's Memory (Übersicht)

beobachten  (?

* gesponsorter Link