Die Seuche: Merhojed heilen - Kingdom Come: Deliverance

von: Spieletipps Team (06. März 2018)

Im Laufe der Geschichte von Kingdom Come - Deliverance werdet ihr das Dorf Merhojed besuchen und dort die Quest „Die Seuche“ annehmen. Eine Aufgabe, die an dem Wohl der Dorfbewohner nagt. Es liegt an euch, ein Heilmittel herzustellen, um das Dorf zu retten. Aber Achtung: Eine falsche Handlung oder Mixtur des Heilmittels kann das Leben vieler Bewohner kosten. „Die Seuche“ ist zweifelsfrei eine heikle Quest, bei der wir euch unter die Arme greifen wollen.

Für das Heilmittel werdet ihr womöglich Zutaten kaufen müssen. Damit ihr dafür ausreichend Groschen habt, zeigen wir euch in unserem Video, wie ihr schnell Geld macht!

Wann startet die Quest?

Innerhalb der Story müsst ihr erst einmal „Schlangennest“ abschließen und ein Kumanenlager sabotieren. Anschließend zieht ihr in „Feuertaufe“ in die Schlacht und besiegt den Wicht. Danach werdet ihr nach Merhojed entsandt. Dort angekommen müsst ihr die Seuche bekämpfen. Übrigens ist diese Quest auch für Trophäenjäger wichtig, denn wenn ihr den Erfolg „Pestarzt“ freischalten wollt, müsst ihr alle Kranken im Dorf heilen.

Bevor ihr euch der Seuche widmet, solltet ihr die Nebenmission „Mächtiger als das Schwert“ abschließen. Während dieser Aufgabe lernt Heinrich das Lesen – eine Fähigkeit, die ihr beim Bekämpfen der Seuche benötigen werdet!

Ihr habt einen tollen Tipp, den ihr mit der Community teilen wollt?

Untersuchung der Seuche

Sobald ihr in Merhojed angekommen seid, redet ihr mit Melichar. Er lässt euch nur zum Gefangenen, wenn ihr das Problem mit der Seuche löst. Im Dorf gibt es fünf Häuser mit einem weißen Kreuz. Sucht diese auf und lasst euch von den Bewohnern mehr über die Krankheit erzählen.

Dabei versorgen euch zwei Bewohner mit zusätzlichen Nebenaufgaben, die rein optional sind. Bedrischka könnt ihr dabei helfen, ein Grab für ihren Mann zu schaufeln, der leider verstorben ist. Vinzenz fühlt sich auch nicht mehr fit und möchte, dass ihr sein Testament Pater Fabian in Sasau überbringt. Für den Verlauf der Hauptquest sind diese Aufgaben aber irrelevant.

Zutaten bei Nicodemus kaufen

Nachdem ihr mit allen gesprochen habt, reist ihr nach Sasau und redet dort mit Johanka im Kloster. Sie verweist euch auf Bruder Nicodemus, der euch vermutlich helfen kann. Bevor ihr ihn über die Seuche ausfragt, solltet ihr bei ihm – falls nötig – folgende Zutaten kaufen:

  • 2x Distel
  • 1x Baldrian
  • 1x Holzkohle

Sollte Nicodemus keine Holzkohle besitzen, könnt ihr diese beim Schmied in Sasau erwerben.

Erzählt Nicodemus, dass das halbe Dorf von der Seuche geplagt wird und auch alle Tiere tot sind. Bestätigt ihm, dass ihr lesen könnt und er wird euch damit beauftragen, im Buch „Brevarium de Signis Causis“ nach der Ursache zu suchen. Das Buch liegt nur wenige Meter weiter weg auf dem Lesepult. Das Problem ist schnell gefunden: Das Wasser ist vergiftet – berichtet Nicodemus davon.

Sagt ihm unbedingt, dass ihr helfen wollt und das Heilmittel selbst braut. Ansonsten würde das Nicodemus übernehmen. Er bräuchte allerdings etwas länger, wodurch einige Bewohner sterben würden.

So braut ihr das Heilmittel

Ihr könnt direkt den Kessel beim Kloster benutzen, um das Heilmittel zu brauen. Das Rezept ist etwas komplexer als z.B. die Rezeptur des Retterschnapses. Geht folgendermaßen vor:

  • Öffnet das Rezept in eurem Buch und platziert die drei Zutaten (2x Distel, 1x Baldrian, 1x Holzkohle).

  • Füllt Wasser in den Kessel und gebt die Disteln hinzu.

  • Erhitzt den Kessel (etwa viermal am Blasebalg ziehen, bis es blubbert) und lasst den Inhalt für zwei Sanduhrumdrehungen kochen.

  • Gebt danach Baldrian hinzu, erhitzt den Kessel und lasst ihn für eine weitere Sanduhrumdrehung köcheln.

  • Wartet danach, bis das Feuer erlischt und der Kessel abkühlt. Werft anschließend die Holzkohle in den Kessel.

  • Schnappt euch eine Phiole und füllt das Heilmittel ab – fertig!

Eine Portion reicht, um das ganze Dorf zu retten. Befolgt diese Schritte sehr sorgfältig, da ihr auch mit einem Heilmittel „belohnt“ werdet, wenn ihr Fehler macht. So ein Heiltrank endet aber tödlich.

„Die Seuche“ abschließen

Kehrt mit dem Heilmittel nach Merhojed zurück und erstattet Nicodemus Bericht. Anschließend müsst ihr die vier kranken Dorfbewohner aufsuchen und ihnen etwas vom Trank geben. Die vier Kranken sind:

  • Bedrischka
  • Vinzenz
  • Daniel
  • Strohs Frau

Redet dann mit Melichar, damit er euch zu dem kranken Gefangenen lässt, der auch vom Heilmittel kosten muss. Wartet danach einige Stunden und redete mit dem Gefangenen. Den tobenden Stroh könnt ihr ganz leicht überreden, wenn ihr den Gefangenen verschonen wollt.

Abschließend müsst ihr mehrere Tage warten, bis alle Bewohner geheilt sind. Holt euch bei Melichar dann eure Belohnung in Form von 125 Groschen und einigen Skill-Aufstiegen ab.

Ihr habt trotzdem noch Probleme bei der Quest? Dann schaut mal in den Walkthrough des YouTube-Kanals PowerPyx rein.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Kingdom Come - Deliverance

Kingdom Come - Deliverance spieletipps meint: Viele gute und viele gut gemeinte Ideen werden von mangelhafter Technik überschattet (PS4). Kingdom Come hat Potenzial, das leider nicht ausgeschöpft wird. Artikel lesen
67
So spielt sich das neue Abenteuer der Witcher-Macher

Cyberpunk 2077: So spielt sich das neue Abenteuer der Witcher-Macher

Seit dem ersten Teaser zu Cyberpunk 2077 lechzen die Fans nach mehr Informationen. Jetzt, auf der E3 2018, ist es (...) mehr

Weitere Artikel

Finanzielle Probleme scheinen kein Ende zu nehmen

GameStop: Finanzielle Probleme scheinen kein Ende zu nehmen

Bereits im März 2017 kündigte Gamestop an, weltweit Filialen zu schließen. Wie nun deutlich wird, schei (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Kingdom Come - Deliverance (Übersicht)

beobachten  (?

* gesponsorter Link