Truhen, Schädel und Tiere verkaufen - das müsst ihr wissen! - Sea of Thieves

von: Spieletipps Team (20. März 2018)

Reichtum, Macht und Ruhm: All das erreicht ihr nur, wenn ihr Truhen, Schädel oder Tiere in Sea of Thieves zu Geld macht. Ihr sammelt Schatzkisten oder ähnliche Beute ein und tauscht sie gegen Gold bei einer der drei Fraktionen - Handelsbund, Seelenorden oder Goldsammler - ein. Wir möchten euch hier verraten, was ihr beachten müsst, wenn ihr Truhen, Schädel und Tiere verkaufen wollt und wie viel Gold euch bestimmte Schatztruhen oder andere Gegenstände bei den Gruppierungen einbringen.

Wir listen euch zudem auf, welche Truhen, Schädel und Tiere es überall in der Spielwelt zu finden gibt und liefern euch nützliche Tipps, wie ihr eure Schatzsuche optimieren und mehr Beute finden könnt. Truhen bringt ihr den Goldsammlern, Schädel sind beim Seelenorden beliebt und Tiere fühlen sich beim Handelsbund (mehr oder weniger) wohl.

Hinweis: Der Guide befindet sich noch im Aufbau. In Kürze liefern wir euch eine Bilderstrecke mit detaillierten Informationen zu den Truhen, Schädeln und Tieren.

Die ultimative Schatzsuche! Löst 15 Rätsel und schnappt euch die goldenen Bananen im Wert von je 22.000 Euro:

Truhen verkaufen und Gold verdienen

Wie eine Schatztruhe aussieht, müssen wir euch hoffentlich nicht erklären. Allerdings gibt es verschiedene Arten von Truhen, die euch bei den Goldsammlern unterschiedlich viel Gold einbringen. Je seltener die Truhe ist, desto höher fällt die Beute aus. Wichtig sei noch zu erwähnen, dass ihr Truhen nicht nur während einer Quest (im Spiel auch Seefahrt genannt) finden könnt.

Reist ihr mit eurem Schiff über das kristallblaue Meer, solltet ihr nach Vögelschwärmen Ausschau halten. Kreist eine Gruppe von Möwen über einem bestimmten Ort, verbirgt sich hier womöglich ein Schiffswrack unter der Wasseroberfläche. In Schiffswracks werdet ihr ebenfalls Truhen finden. Allerdings sollten wir euch hier vor den hungrigen Haien warnen, die auf ihrer Nahrungssuche gerne mal Piraten wie euch auf die Speisekarte setzen.

Generell verbergen sich Unterwasser viele Schätze wie Truhen. Oft nehmt ihr aus der Entfernung nur ein kleines, funkelndes Licht wahr, das euch auf Beute hinweist. Das Handteleskop erweist sich hier als äußerst nützlich.

Wollt ihr eure Truhen verkaufen, fahrt ihr zum Außenposten und besucht den ansässigen NPC.Wollt ihr eure Truhen verkaufen, fahrt ihr zum Außenposten und besucht den ansässigen NPC.

Habt ihr eine Truhe gefunden, müsst ihr sie mit einer Schaufel ausgraben, falls sie sich unter der Erde befindet. Grabt ihr mit mehreren Spielern, geht das wesentlich schneller. Ein Pirat eurer Bande schnappt sich die Truhe nun und bringt sie auf das Schiff. Ihr könnt währenddessen keine Items verwenden oder sprinten.

Solltet ihr sterben, während ihr die Truhe schleppt, wird sie auf dem Wasser auch einige Zeit nach eurem Tod schwimmen. Eure Freunde können den Schatz dann trotzdem bergen, ehe die Truhe nach kurzer Zeit verschwindet. Mit den Truhen reist ihr zum nächsten Außenposten und verkauft sie an eine der drei Gruppierungen.

Folgende Tabelle zeigt euch alle Truhen und ihre Besonderheiten in Sea of Thieves:

Truhen Ertrag Besonderheiten
Truhe des Schiffbrüchigen ca. 100 Gold Eine unauffällige braune oder weiße Kiste, die euch nur wenig Gold einbringt.
Seefahrertruhe ca. 200 Gold Die Seefahrertruhe ist optisch kaum von der Truhe des Schiffbrüchigen zu unterscheiden. Die Kiste ist lediglich etwas aufwendiger verziert.
Truhe des Plünderers ca. 400 Gold Eine Truhe des Plünderers erkennt ihr an den dezenten goldenen Verzierungen. Die Kiste an sich ist braun.
Truhe des Kapitäns ca. 1.000 Gold Die goldene Farbe der Truhe des Kapitäns dominiert das Design der Kiste. Außerdem ist sie mit roten Juwelen (vermutlich Rubine) bestückt.
Truhe der tausend Grogs ca. 1.200 Gold Tragt ihr die Truhe der tausend Grogs, werdet ihr das Spiel wahrnehmen, als hättet ihr etwas zu tief ins Glas geschaut. Ihr könnt kaum geradeaus laufen und hört verzerrte Musik sowie Geplapper. Die Truhe der tausend Grogs fällt durch das Gesicht von Luís Vaz de Camões auf, einem Dichter aus Portugal, der für seine Vorliebe für Alkohol bekannt war.
Truhe der Sorgen ca. 1.500 Gold Die Truhe der Sorgen erkennt ihr an der hellblauen Farbe und dem Kopf (womöglich von dem römischen Gott der Meere, Neptun) an der Front. Die Kiste "weint" und füllt euer Schiff mit Wasser. Im Wasser selber schwimmt sie euch sogar davon. Gerüchten zufolge könnt ihr die Truhe beruhigen, wenn ihr Musik auf einem eurer Instrumente spielt - bei uns hat das sogar funktioniert!
Festungstruhe ca. 2.000 Gold Festungstruhen könnt ihr nur in einer Skelett-Festung bzw. in einem Fort, wie es in den Quest-Beschreibungen steht, finden. Seht ihr eine riesige Totenschädelwolke am Himmel, markiert diese den Standort eines solchen Forts. Meist müsst ihr hier den Boss erledigen, der einen Schlüssel zum Vault öffnet.
Schiffswracktruhen tba Schiffswracktruhen findet ihr, wie der Name bereits verrät, nur unter Wasser in Wracks.

Die Menge an Gold, die euch jede Truhe einbringt, kann leicht variieren. Die Truhe des Schiffbrüchigen liefert euch beispielsweise zwischen 80 und 120 Gold. Außerdem erhalten alle Crew-Mitglieder die volle Ausbeute von den Verkäufen. Werden euch 1.000 Gold für eine Truhe des Kapitäns gutgeschrieben, wandern ebenso viele Taler auf das Konto jedes Piraten.

Ihr habt weitere Tipps auf Lager? Immer her damit:

Nützlicher Tipp: Ihr könnt die Truhen auf eurem Schiff verstecken, damit potentielle Räuber nicht so schnell an eure Beute gelangen. Auch die Lichter unter Deck solltet ihr ausknipsen. Probiert doch mal, die Truhe unter oder vor dem Schiffssteuerrad zu verstecken. Auch unter Treppen fallen sie kaum auf.

Kopfgeldschädel finden und verkaufen

Während ihr Truhen überall finden könnt, müsst ihr für Kopfgeldschädel etwas mehr tun. Diese Gegenstände gibt es in fünf Ausführungen, außerdem fallen sie durch ihre goldglänzende Farbe auf. Auch ihre scheinende Aura ist kaum übersehbar.

Wollt ihr Schädel finden, müsst ihr eine Kopfgeld-Seefahrt abschließen. Eure Ziele können hier Skelett-Kapitäne oder Skelett-Mannschaften sein. Die Kapitäne müsst ihr töten, damit sie einen der fünf folgenden Kopfgeldschädel fallen lassen:

  • Verdorbene Kopfgeldschädel
  • Ehrlose Kopfgeldschädel
  • Hasserfüllte Kopfgeldschädel
  • Garstige Kopfgeldschädel
  • Skelett-Fort-Schädel

Welchen Schädel ihr erhaltet, hängt von der Quest und dem Ziel ab. Die Skelett-Fort-Schädel erhaltet ihr - wie der Name bereits verrät - nur in Forts, die ihr zufällig entdecken könnt. Hierbei handelt es sich um Festungen der Skelette, die euch hier in Scharen angreifen werden. Überlebt ihr, winkt euch fette Beute.

Je seltener der Kopfgeldschädel ist, desto größer die scheinende Aura, die ihn umgibt.Je seltener der Kopfgeldschädel ist, desto größer die scheinende Aura, die ihn umgibt.

Wie die Truhen versteckt ihr Schädel auf dem Schiff, ehe ihr sie beim nächsten Außenposten an den Seelenorden übergebt.

Tiere fangen und verkaufen

Wollt ihr noch mehr Gold verdienen, könnt ihr Tiere fangen und sie dem Handelsbund übergeben. Den meisten von ihnen werdet ihr auf Inseln begegnen, wo ihr sie nur noch in einen Käfig einsperren müsst. Beruhigen könnt ihr die verängstigten Hühner, Schweine oder Schlangen übrigens mit Musik. Probiert es einfach mal aus!

Während euch Hühner und Schweine nicht attackieren, werden Schlangen sofort in die Offensive gehen, wenn ihr euch nähert. Zügeln könnt ihr diese Aggressivität mit Musik.

Wollt ihr Hühner fangen, benötigt ihr einen Hühnerstall. Diesen solltet ihr übrigens nicht unter Deck lagern, da die Tiere im Wasser ertrinken können.Wollt ihr Hühner fangen, benötigt ihr einen Hühnerstall. Diesen solltet ihr übrigens nicht unter Deck lagern, da die Tiere im Wasser ertrinken können.

Diese Tiere könnt ihr fangen und verkaufen:

  • Hühner
  • Schweine
  • Schlangen

In den Handelsbund-Seefahrten werden meist unterschiedliche Arten dieser Tiere gesucht. Es gibt beispielsweise weiße, rote oder gestreifte Hühner. Diese sind unterschiedlich selten und liefern euch vorgegebene Mengen an Gold.

Besonders selten sind goldene Tiere, die euch besonders viel Gold einbringen werden. Wo diese genau auftauchen, ist bisher nicht bekannt. Wenn wir goldene Tiere finden werden, aktualisieren wir den Beitrag an dieser Stelle.

Neben diesen Lebewesen gibt es noch andere Tiere wie Fledermäuse, die sich in Höhlen aufhalten, Fische oder Papageien, mit denen ihr nicht interagieren könnt. Andere Wesen wie Haie oder die gewaltige Krake sind euch feindlich gesinnt und können getötet werden.

Cheats zu Sea of Thieves (4 Themen)

Sea of Thieves

Sea of Thieves spieletipps meint: Eine tolle Atmosphäre und massenweise Potenzial, aber aktuell fehlt noch der Tiefgang. Eher nichts für Solo-Piraten. Artikel lesen
65
Warum haben diese Spiele nur in Japan Erfolg?

Geschmackssache: Warum haben diese Spiele nur in Japan Erfolg?

Es gibt Spiele, die sind in Japan - wo sie auch meist herkommen - durchaus erfolgreich und haben eine große (...) mehr

Weitere Artikel

Großes Update verbessert das Spielerlebnis

PUBG Mobile: Großes Update verbessert das Spielerlebnis

Nach dem Start der mobilen Version von Playerunknown's Battlegrounds wird das "Battle Royale"-Spiel nun mit dem zweiten (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Sea of Thieves (Übersicht)

beobachten  (?

* gesponsorter Link