Komplettlösung: Die gezeichneten Bäume - God of War

von: Spieletipps Team (09. Mai 2018)

Willkommen zu unserer Komplettlösung zu God of War (2018). Im Spiel brecht ihr mit Kratos und seinem Sohn Atreus zu einer anstrengenden Reise voller Gefahren auf. Wir unterstützen euch dabei und informieren euch ausführlich über alle Hauptmissionen in Text- und Videoform.

Vor dem Spielstart

Je nach Spielweise kann sich die Spielzeit enorm unterscheiden. Wenn euch nur die Geschichte interessiert, könnt ihr bereits nach etwa 15 Stunden durch sein. God of War bietet darüber hinaus eine Vielzahl an Geheimnissen und Sammelobjekten. Wenn ihr das Spiel zu 100% abschließen wollt, könnt ihr euch gut 30 Stunden beschäftigen. In unserer Komplettlösung gehen wir auf die Sammelobjekte ein, die ihr unmittelbar und ohne Backtracking einsammeln könnt.

Erfreulich ist, dass ihr das Spiel jederzeit manuell speichern könnt. Drückt im Menü einfach die Dreieck-Taste, um auf die Speicheroptionen zugreifen zu können. Ihr solltet auch wissen, dass ihr immer den Schwierigkeitsgrad anpassen könnt (außer auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad). Sollte euch eine Situation zu schwer sein, könnt ihr es euch leichter machen. Da es keine Trophäen gibt, die sich auf den Schwierigkeitsgrad beziehen, müsst ihr keine Nachteile befürchten.

God of War ist ein komplexes Action-Adventure. Deshalb empfehlen wir euch, in unsere Tipps reinzuschauen. Dort findet ihr viele weitere wertvolle Informationen. Jetzt starten wir aber mit der Komplettlösung und der ersten Mission!

Die gezeichneten Bäume

Nachdem ihr euch einen Schwierigkeitsgrad ausgesucht habt, steigt ihr direkt ins Spiel ein. Ihr müsst einige Male R1 drücken, um den Baum vor euch zu fällen. Geht dann zum Fluss und bindet den Stamm mit der Kreis-Taste an das Boot. Die komplette Mission könnt ihr euch auch in unserer Videolösung ansehen!

Dem Fluss folgen

Paddelt mit dem linken Analogstick und folgt dem Fluss bis zum nächsten Steg – ihr könnt hier nichts verpassen. Mit dem Stamm auf den Schultern geht ihr gemeinsam mit Atreus zu Kratos' Haus. Es folgt eine längere Zwischensequenz, in der die beiden Protagonisten Kratos' Frau bestatten.

Mit Atreus jagen

Kratos möchte prüfen, ob Atreus für die Reise zum Berg bereit ist. Er soll seine Fähigkeiten bei der Jagd beweisen. Lauft Richtung Holztor und biegt vorher rechts ab, um ein Artefakt einzusammeln.

Folgt Atreus und schaut euch bei der Weggabelung die Spuren auf der rechten Seite an. Links neben der darauffolgenden Brücke findet ihr ein weiteres Artefakt – unter der Brücke ist ein Schatz mit Hacksilber.

Springt mit der Kreis-Taste über das Loch in der Brücke und folgt dem Weg, bis ihr den Hirsch entdeckt. Geradeaus findet ihr eine weitere Kiste. Folgt dann dem Pfad nach Westen zu einer weiteren Brücke. Der Weg wird von einer Holzplanke blockiert. Schnappt euch eure Axt, zielt mit L2 und schleudert mit R1/R2 die Axt gegen die Holzplanke – springt auf die andere Seite.

Eure Axt kommt nicht nur in Kämpfen, sondern auch bei Rätseln zum Einsatz.Eure Axt kommt nicht nur in Kämpfen, sondern auch bei Rätseln zum Einsatz.

Wenig später müsst ihr euren ersten Kampf bestreiten, denn lästige Draugr überfallen euch. Mit R1 und R2 könnt ihr leichte bzw. harte Schläge durchführen. Wenn ihr zuerst einen harten Schlag mit eurer Axt macht, führen weitere leichte Schläge mit der Axt zu einer effektiven Kombination. Das Werfen der Axt ist ebenfalls sehr effektiv und kann Gegner kurzzeitig einfrieren – zielt vor allem auf Kopf und Beine. Mit L1 zückt ihr den Schild und mit X weicht ihr aus.

Nach dem Kampf lauft ihr geradeaus zur hübsch verzierten Steinplatte. Euch stehen drei Wege zur Auswahl. Folgt ihr dem rechten Pfad, werdet ihr ein Paar Wölfe besiegen müssen, um ein Artefakt einzuheimsen.

Zuvor solltet ihr den Weg geradeaus untersuchen – dort steht eine Nornentruhe. Um sie öffnen zu können, müsst ihr drei Siegel zerstören. Das erste Siegel ist rechts neben der Truhe und das zweite befindet sich links im Sarg. Das dritte Siegel ist abseits der Treppe. Ihr könnt es nur zerstören, wenn ihr die Axt werft. Als Lohn gibt es einen Idunn-Apfel – sammelt ihr drei davon, wird eure Gesundheit erhöht.

Hier ist das dritte Siegel versteckt.Hier ist das dritte Siegel versteckt.

Anschließend folgt ihr dem Hauptpfad zum Alten Tempel. Geht die Treppen hinunter und besiegt die Horde Draugr. Bevor ihr euch dann um das verschlossene Tor kümmert, solltet ihr die Südseite des Tempels untersuchen, denn hier könnt ihr ein weiteres Tor passieren. Schafft ihr es, alle Wölfe und Draugr zu erledigen, könnt ihr das letzte Artefakt des Gebiets sowie weitere Schätze einsammeln.

Kehrt danach zurück und zieht an der Kette. Haltet die Kette fest und werft eure Axt auf den Mechanismus über dem Tor, um ihn einzufrieren. Passiert das Tor und drückt die Dreieck-Taste, um eure Axt zu euch zu rufen.

Geht danach erst nach links, öffnet den Sarg und klettert die Kette hoch, um einen optionalen Bereich zu erreichen. Wenn ihr die Treppe hochgeht, entdeckt ihr einen Schrein. Geht danach die Treppe runter und untersucht die Decke. Werft eure Axt auf das leuchtende Symbol, um das explosive Gefäß auf den Boden krachen zu lassen – sammelt alle Schätze ein.

Danach folgt ihr eurem Hauptpfad und findet endlich den Hirsch. Spannt den Bogen mit L2 und lasst Atreus mit der Viereck-Taste einen Pfeil abfeuern, wenn ihr den Hirsch im Visier habt.

Den Troll besiegen

Nach einer Zwischensequenz taucht aus dem Nichts ein gewaltiger Troll auf, den ihr bekämpfen müsst – keine allzu große Herausforderung. Der Troll ist relativ langsam und seine Reichweite lässt zu wünschen übrig. Er hat quasi nur einen Angriff: Er schwingt die Säule in eure Richtung und rammt sie anschließend auf den Boden.

Weicht also aus und bearbeitet dann seine Beine mit der Axt. Wenn der Troll in Rage gerät, greift er für eine kurze Zeit ohne Unterbrechung an – muss danach aber auch Luft holen und ist wehrlos.

Falls ihr auf Nummer sicher gehen wollt, könnt ihr ihn aus der Ferne mit eurer Axt in die Knie zwingen. Versucht dabei die leuchtenden Stellen zu treffen und macht auch von Atreus' Pfeilen Gebrauch. Ist die Gesundheit des Trolls verbraucht, drückt ihr einmal R3, um ihm ein Ende zu bereiten.

Wäre der Troll lieber mal in seinem Versteck geblieben.Wäre der Troll lieber mal in seinem Versteck geblieben.

Zum Haus zurückkehren

Helft Atreus bei der Wand hoch und folgt dem Weg bis zur nächsten Draugr-Traube. Hier werdet ihr mit dem Betäubungsbalken vertraut gemacht. Schnelle Angriffe nacheinander füllen den Balken auf. Ist der Balken voll, könnt ihr mit R3 einen Angriff starten, der den Feind direkt tötet. Dabei solltet ihr beachten, dass Faustangriffe den Balken schneller auffüllen.

Nach dem Kampf geht ihr zum Tor mit der blauen Tafel – kaum zu übersehen. Dabei handelt es sich um eine Verborgene Kammer, die ihr momentan aber noch nicht betreten könnt.

Klettert anschließend die Wand hoch, wo die nächsten Feinde auf euch warten. Hier müsst ihr u.a. einen blauen Draugr ausschalten, der gegen die Effekte eurer Axt immun ist. Habt ihr auch diesen Kampf überstanden, erreicht ihr wenig später euer Haus.

Den Fremden besiegen

Eine lange Zwischensequenz leitet einen weiteren Bosskampf ein. Ähnlich wie Kratos hat der Fremde übernatürliche Kräfte. Im Kampf reicht es aber trotzdem nur für zwei Angriffe. Er kann eine gerade Eiswelle beschwören, die ihr nicht Parieren könnt – das Ausweichen sollte euch aber zum Glück leicht fallen. Außerdem kann er zu einem schnellen Nahkampfangriff ansetzen. Blockt diese Attacken im richtigen Moment mit eurem Schild ab, um sie zu kontern.

Wer ist der geheimnisvolle Fremde?Wer ist der geheimnisvolle Fremde?

Sobald ihr ihm 50% der Leben abgezogen habt, müsst ihr nach einer Zwischensequenz mit L3 + R3 eure Rage aktivieren. Nutzt die Rage bestmöglich aus und prügelt ohne Pause auf den Fremden ein.

Wenn sich seine Gesundheit dem Ende neigt, startet eine weitere Zwischensequenz, die Runde 3 einläutet. Der Kampf bleibt im Grunde gleich, aber der Fremde verfügt fortan über einen neuen Angriff. Er springt in die Luft und kracht dann auf den Boden. Weicht im richtigen Moment aus und attackiert ihn, solange er im Boden feststeckt.

Nach dem auslaugenden Kampf kehrt Kratos erschöpft zum Haus zurück. Atreus ist seiner Meinung nach zwar noch nicht bereit, aber jetzt gibt es keine Wahl mehr: Sie müssen zum Berg aufbrechen. Damit ist die Mission „Die gezeichneten Bäume“ abgeschlossen.

Hat euch die Komplettlösung gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

God of War (2018)

God of War (2018) spieletipps meint: Umwerfend schön inszeniertes Abenteuer. Leider hinkt die neue Kampfmechanik den Vorgängern hinterher, dafür gewinnt das Spiel in allen anderen Bereichen. Artikel lesen
Spieletipps-Award90
Bioshock trifft auf Matrix - in der Geisterbahn

We Happy Few: Bioshock trifft auf Matrix - in der Geisterbahn

Nehmt eure Medizin und alles ist gut. Oder nehmt sie nicht und euch offenbart sich eine Welt voller Schrecken. Wie (...) mehr

Weitere Artikel

Fan-Film mit Nathan Fillion aus Firefly

Uncharted: Fan-Film mit Nathan Fillion aus Firefly

Charme, Humor, eine starke rechte Faust und Glück: All das benötigt es, um ein guter Nathan Drake zu sein. In (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

God of War (2018) (Übersicht)

beobachten  (?

* gesponsorter Link