Walküren finden und besiegen - God of War

von: Spieletipps Team (26. April 2018)

In God of War (2018) kommen selbst die Kräfte eines Halbgotts manchmal an ihre Grenzen. Das passiert vor allem dann, wenn ihr euch optionalen Aufgaben widmet. An vorderster Front lechzen die 9 Walküren nach eurem virtuellen Ableben. In diesem Artikel erklären wir euch, wo ihr die Walküren findet und geben euch nützliche Hinweise für den Kampf.

Stellt euch auf 9 harte Kämpfe ein!Stellt euch auf 9 harte Kämpfe ein!

So findet ihr die Walküren

Die Walküren gehören zu den stärksten Gegnern im Spiel. Deshalb raten wir euch, erst einmal die Geschichte abzuschließen, bevor ihr euch ihnen stellt. Das passt ganz gut, denn nach Abschluss des Spiels, werden die Standorte der Walküren auf eurer Karte markiert. Es gibt 4 Walküren in Midgard und je eine in Alfheim, Helheim, Muspelheim und Niflheim.

6 Walküren findet ihr in den Verborgenen Kammern. Nur hinter der ersten Verborgenen Kammer im Wildwald verbirgt sich keine Walküre. Am schwierigsten ist es, die Walküren in Niflheim und Muspelheim zu erreichen. Diese Gebiete müsst ihr zuerst freischalten, indem ihr vier Sprachchiffren findet. In unserem Video zeigen wir euch die Fundorte!

Nachdem ihr alle 8 normalen Walküren bezwungen habt, müsst ihr ihre Köpfe zum Rat der Walküren in Midgard bringen, um die Walküren-Königin herausfordern zu dürfen.

Das müsst ihr im Kampf gegen die Walküren beachten

Die Walküren sind sich alle sehr ähnlich, deshalb wollen wir euch zuerst ein paar allgemeingültige Tipps spendieren, bevor wir auf die Eigenheiten jeder Walküre eingehen.

  • Wenn ihr mit den Walküren nicht zurechtkommt, dann gibt es einen simplen Trick: Stellt den Schwierigkeitsgrad auf leicht um. Selbst dann werden euch die Walküren noch alles abverlangen.

  • Sobald ihr die Arena betretet, solltet ihr auf die Walküre zustürmen. Es dauert einige Sekunden, bis sie „aufwacht“ – ihr könnt also einige freie Schläge austeilen. Feuert am besten alle Runenangriffe ab, um viel Schaden anzurichten.

  • Die Walküren sind sehr flink. Damit ihr nicht den Überblick verliert, solltet ihr darauf achten, dass ihr sie immer anvisiert habt (R3 drücken).

  • Zeigt euch geduldig! Wenn eine Walküre in der Nähe ist, solltet ihr nur einige Schläge austeilen und dann wieder in Deckung gehen. Seid ihr zu gierig, werdet ihr mit Sicherheit selbst einstecken müssen und das kann einen schnellen Tod bedeuten.

  • Ihr solltet fast immer euren Schild vor euch halten, um die meisten Angriffe abzublocken. Achtet auf das gelbe bzw. rote Aufleuchten bei gegnerischen Attacken. Während gelbe Attacken noch pariert werden (L1 im richtigen Moment drücken) können, müsst ihr roten Attacken ausweichen.

  • Wenn eine Walküre in der Luft ist und einen mächtigen Angriff vorbereitet, der durch ein rotes Leuchten symbolisiert wird, ist Vorsicht geboten. Dabei handelt es sich um einen flächendeckenden Angriff, den ihr weder blocken noch parieren könnt. Wenn ihr das roten Leuchten seht, solltet ihr Atreus mit der Viereck-Taste befehlen, die Walküre abzuschießen – das unterbricht die Attacke.

  • Ihr solltet immer einen Auferstehungsstein dabei haben. Sollte Kratos in die Knie gehen, müsst ihr schnell die Viereck-Taste drücken, damit ihn Atreus wiederbelebt. Ein zweites Leben ist bei diesen schweren Kämpfen sehr willkommen!

  • Wenn eine Walküre „Valhalla“ schreit, springt sie in die Luft, um wenig später auf euch zu landen und eine verhängnisvolle Attacke zu starten. Sobald ihr den Schrei hört, solltet ihr sofort mehrmals zur Seite rollen.

Da wir euch mit ausreichend allgemeinen Tipps versorgt haben, gehen wir im Folgenden kurz auf die Besonderheiten aller Walküren ein und zeigen euch passende Video-Guides zu den Kämpfen!

Walküre Gunnr

Sie agiert sehr aggressiv und ist vor allem auf den Nahkampf aus. Ihr Hauptangriff ist ein zweifacher Schlag mit ihren Flügeln, der von einer roten oder gelben Attacke abgeschlossen wird. Bei Rot weicht ihr aus und bei Gelb pariert ihr mit dem Schild und teilt selbst eine Kombo aus. Darüber hinaus weicht sie zurück, um dann auf euch zu zustürmen. Das sind ebenfalls gelbe Angriffe, die ihr parieren solltet. Wenn ihr das Parieren beherrscht, wird das ein leichter Kampf.

Walküre Geirdriful

Diese Walküre setzt auf mächtige Fernangriffe. Tut es ihr gleich und haltet Abstand. So könnt ihr ihren Angriffen leicht ausweichen. Setzt dabei immer wieder Atreus Pfeile ein und werft eure Axt auf Geirdriful, um ihre Angriffe zu unterbrechen. Wenn sie sich dann doch für den Nahkampf entscheidet, könnt ihr die relativ schwachen Attacken leicht mit dem Schild blocken.

Walküre Eir

Dieser Gegner verlässt sich vor allem auf die Defensive und wuchtige Angriffe. Wenn ihr nach einer Kombo der Walküre selbst angreift, wird sie sich oft mit ihren Flügeln schützen. Ihr müsst den Schild durchbrechen oder auf Runenangriffe setzen. Brenzlig kann der Kampf auch deswegen werden, weil die Arena sehr klein ist und ihr nicht immer so leicht ausweichen könnt.

Walküre Kara

Eine relativ schwache Walküre, die aber trotzdem furchtbar nervt, da sie immer wieder bis zu 5 Draugr beschwört, die euch von allen Seiten bearbeiten. Der Trick ist, dass ihr nur drei Draugr töten dürft und zwei am Leben lasst. Solange zwei Draugr noch da sind, wird Kara keine neuen Feinde beschwören.

Walküre Rota

Sie möchte euch wortwörtlich bei jeder Gelegenheit an den Hals springen, denn neben den üblichen Angriffen, setzt sie auf Greifattacken, die viel Schaden anrichten. Sie hält den Abstand immer kurz, weshalb es schwer ist, Freiraum im Kampf zu bekommen.

Waklüre Olrun

Diese Walküre lässt euch ebenfalls wenig Zeit zum Durchatmen, da sie euch mit ihren schnellen Angriffen dauerhaft bearbeitet. Ihr Kampfstil ähnelt dem von Gunnr. Das bedeutet, ihr müsst ständig euren Schild hochhalten und im richtigen Moment ausweichen. Auf das Parieren müsst ihr verzichten, da sie nur rote Angriffe abfeuert.

Walküre Gondul

Wenn ihr gegen Gondul kämpft, werdet ihr viele ihrer Angriffe wiedererkennen. Sofern ihr die bereits vorgestellten Walküren bezwungen habt, seid ihr einigermaßen gut vorbereitet. Darüber hinaus verfügt sie über einen Meteorangriff, der die Arena mit Feuer bedeckt – haltet euch davon fern.

Walküre Hildr

Sie ist ebenfalls ein Allrounder und kennt die Attacken der anderen Walküren. Dabei wechselt sie immer zwischen Nah- und Fernangriffen. Außerdem kann sie Eisprojektile abfeuern, die euch verfolgen.

Walkürenkönigin Sigrun

Da ihr die 8 Walküren bezwungen habt, könnt ihr nun ihre Königin herausfordern. Das ist der ultimative Kampf, denn die Königin beherrscht alle Attacken der Walküren und ist immens stark. Wenn ihr nicht gut ausgerüstet seid, könnte sie euch sogar mit einem Schlag töten. Immerhin ist die Arena relativ groß, sodass ihr einigen Angriffen besser ausweichen könnt als in den vorherigen Kämpfen. Beherzigt all unsere Tipps und nutzt eure Erfahrung, um den Kampf zu überleben.

Ihr wollt alle Rüstungen von Kratos sehen? Dann klickt auf die folgende Bilderstrecke!

Hat euch der Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

God of War (2018)

God of War (2018) spieletipps meint: Umwerfend schön inszeniertes Abenteuer. Leider hinkt die neue Kampfmechanik den Vorgängern hinterher, dafür gewinnt das Spiel in allen anderen Bereichen. Artikel lesen
Spieletipps-Award90
Das Spiel mit der Geduld

Harry Potter Hogwarts Mystery: Das Spiel mit der Geduld

Das „Harry Potter“-Mobilegame erhielt im Google Play Store überwiegend positive Bewertungen. (...) mehr

Weitere Artikel

Neues Strategiespiel von Paradox angekündigt

Imperator - Rome: Neues Strategiespiel von Paradox angekündigt

Nach Crusader Kings 2, Hearts of Iron 4 und Europa Universalis 4 hat Paradox nun ein neues Eisen im Feuer. Der Herstell (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

God of War (2018) (Übersicht)

beobachten  (?

* gesponsorter Link