Farm Manager 2018

Farm Manager 2018: Einsteiger-Guide

Erfolg ganz ohne Cheats

von: Hanselpansel / 25.04.2018 um 17:05

Hier ein paar Tipps nach einem durchzockten Wochenende:

1.) Zeit kostet nichts

Da das Herrenhaus keine Unterhaltskosten erzeugt, kann man es einfach bauen und dann eine Forschung nach der anderen durchziehen. Fängt man mit 2 Mio Guthaben an, reichen die auch dicke für alle Forschungen und danach für einen guten Start. Als Initialspielstand abspeichern !

2.) Wozu Geräte und Maschinen?

Wer das Spiel mal gespielt hat weiss, dass eines der ärgerlichsten Probleme ist, dass man ständig zu wenig Parkplätze für die ganzen Maschinen in 4 Größen hat und die dann auch oft noch so am A... der Heide geparkt sind, dass es ewig dauert, bis die Arbeit mal beginnen kann. Aufgrund der Komplexität des Arbeitsvorganges ist es auch fast unmöglich, die Gebäude so zu stellen, dass die Wege kurz sind. Dazu kommt die Tatsache, dass die Routinen zur Wegfindung irgendwie aus den 90ern stammen müssen.

Mal ein Beispiel: Will man ein Feld Pflügen, gibt man die Anweisung dazu. Daraufhin läuft ein Männchen los zur Garage, setzt sich in den Traktor, fahrt damit dann zu Garage 2, wo der Pflug steht, koppelt den an, fährt damit zum Feld und pflügt los. Ist er fertig, macht er den ganzen Firlefanz wieder anders herum - jeden Schritt. Und vorher kann man ihm auch nicht sagen: Wenn du schon gepflügt hast, kultiviere und dünge das Feld doch auch gleich noch. Dann könnte er einfach den Hänger wechseln und weiter gehts. So geht der Abschluss jedes Schrittes tatsächlich so weit, bis der Arbeiter wieder im Haus ist - erst dann darf man ihn wieder ansprechen. Im Direktvergleich war das Fußvolk schneller fertig.

Wer also tatsächlich mit Traktoren, Pflügen, Grubbern und Co. arbeiten will, sollte generell alle Straßen in doppelter Breite anlegen, da die Traktoren sonst manchmal erst nach 2-3 Runden um das ganze Spielfeld ihr Ziel finden!!! Wirklich gruselig.

Aber hoppla... Steht da in der Überschrift nicht "Wozu ?" Ganz genau. Lasst die Geräte, Traktoren, Anhänger und vor allem die blöden riesigen Parkplätze dafür einfach weg. Ich habe im weiteren Verlauf komplett auf Farmarbeiter gesetzt und es nicht bereut. Auch wenn man riesen Felder hat, bekommt man die mit 30-40 Arbeitern im nu fertig, ganz ohne Maschinen, ganz ohne Kosten und vor allem ganz ohne sich ständig zu ärgern, dass Fahrzeuge nie ankommen.

Hat man zwei Schwärme in der Größe, sind Geräte absolut versichtbar, weil die Arbeiter einfach flexibler und schneller am Ort sind und es hat den Charme, dass man keinen Verschleiss und keine Reparaturkosten hat. Damit sich das Konzept finanziell trägt, sollte man unbedingt dort, wo Arbeiter nicht das ganze Jahr über benötigt werde (Feldarbeiter, Imker u.ä.), Saisonarbeiter einsetzen, die brauchen weniger Platz und kosten einen nichts im Winter, wenn sie nur rumsitzen.

Ich habe mir angewöhnt, bei z.b. produzierenden Betrieben die passenden Arbeiter einzustellen und sofort fest zuzuweisen, damit da nicht irgendwelche sondern spezialisierte Fabrikarbeiter den Platz besetzen. Ob das irgendwelche Vorteile bringt, kann ich aber nicht beschwören. Mein Schlachthof produzierte mit ausgewiesenen Imkern genau so viel wie mit spezialisierten Fabrikarbeitern.

3.) Was lohnt sich - was nicht?

Prinzipiell lässt sich das Spiel hier in vier Kategorien einteilen.

LOHNT NICHT

Alles, was als Feldfrüchte in Massen wächst (Weizen, Hafer, Raps, Roggen und Co.) ist definitiv ungeeignet zum Geld verdienen und außerdem noch heftig arbeitsintensiv. Auch die Zucht von Hühnchen, Schweinen, Kaninchen und Ziegen hat mich am Jahresende nicht überzeugt.

IST OKAY

Das sind die Obstsorten als Bäume und langjährige Sträucher sowie auch Strauchfrüchte wie Tomaten, Paprika, Gurken und ganz besonders Kürbisse. Schweine gehören mit in diese Klasse aber sind sehr arbeitsintensiv.

BRINGT GUTES GELD

Das sind die meisten Produzierten Güter wie gekühltes Obst, Käse und Co. Was erzeugt wird und nicht einfach aus dem Boden spriesst, ist halt ertragreicher

UNKAPIERBAR ERTRAGREICH

Rinderzucht alleine ist die Quintessenz des Farmwesens - offensichtlich - denn die Erträge hieraus stehen in keiner Relevanz zu Ihrem Einsatz.

4.) Kühlung ist unverzichtbar

Man sollte sich gleich ein großes Lagerhaus holen, das mit einer Kühlung ausgestattet ist. Tut man das nicht, verrotten die Materialien schnell (Achtung ! ALLES hat hier ein Verfalldatum). Merkwürdigerweise wird dieses Datum auch bei großen Silos außer Kraft gesetzt.

5.) Das beste zum Schluß: der Fast-schon-ein-Cheat-Tipp

Um ein Spiel so richtig finanziell unbesorgt zu spielen, nehme man:

  • Das Herrenhaus
  • 3 Rinderfarmen
  • 1 kleines Schlachthaus
  • 1 Silo
  • 1 Misthaufen
  • 1 Lager
  • 3 Tierpfleger
  • 3 Fabrikarbeiter
  • 1 Haus für Mitarbeiter
  • 1 Stall
  • 500 Einheiten von allem, was Rinder brauchen, um sich gesund zu ernähren (Das kosta fast gar nix)

Das wars. Wenn man jetzt noch ein wenig die Wege optimiert und die Eingangsbereiche von Rinderfarmen, Schlachterei und Lager zueinander platziert, wars das schon. In der Schlachterei nur den Haken bei Rind setzen und auf 100% lassen. Ab jetzt kann man zusehen, wie die Schlachter die Kühe holen und wenn irgendwo welche fehlen, einfach nachkaufen und nicht auf die Fortpflanzung warten. Ab da fließt das Geld in Strömen.

Man merkt ein gewisses Ungleichgewicht, was das angeht. Kan kann das übrigens nach erfolgter Forschung erhöhen und dann die Gebäude durch größere Versionen ersetzen - was den Ertrag noch wesentlich erhöht. Viel Spaß mit den vielen Millionen.

Sehr gut geschriebener Einsteiger-Beitrag.

18. August 2020 um 11:32 von LeoG


Dieses Video zu Farm Manager 2018 schon gesehen?

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.


Übersicht: alle Tipps und Tricks

Farm Manager 2018
Farm Manager 2018
Testet, ob ihr Schüler oder Meister seid

Minecraft-Quiz | Testet, ob ihr Schüler oder Meister seid

Ihr möchtet eure XP in Minecraft herausfinden? Dann stellt euch unserer Kombo aus Grundlagen- und Experten-Quiz. (...) mehr

Weitere Artikel

  1. Startseite
  2. Spiele
  3. Farm Manager 2018
  4. Cheats
  5. Einsteiger-Guide
Farm Manager 2018 (Übersicht)

beobachten  (?

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website