Farm Manager 2018

Farm Manager 2018: Effizientes Handeln und Aufwandsminimierung

Effizientes Handeln & Aufwandsminimierung

von: OidaZogga / 18.06.2018 um 09:07

Bei den regelmäßig anfallenden Produkten (Milch, Honig, Tomaten) bietet es sich natürlich an, den Autoverkauf zu nutzen, weil es sonst schnell monoton wird. Um in der Anfangsphase rasch und ohne Risiko zu Geld zu kommen, empfehle ich folgendes Verfahren:

Ausnutzen von jahreszeitlichen Schwankungen

Sofern ein Stall vorhanden ist, können wir dort 100.000 kg lagern. Das ist nicht schlecht. Wir richten unseren Hof erst mal so ein, daß nichts anbrennt, vermeiden dabei aber unnötige Ausgaben, denn wir brauchen Investitionsmittel. Dann kaufen wir Gras, so viel wie möglich (Lagerplatz und Geldmenge sind quasi die begrenzenden Faktoren). Wir kaufen natürlich nicht irgendwann, sondern Anfang Mai für ~0,28 und verkaufen im November für ~0,65.

Die Gewinnspanne ist ganz ordentlich und bringt uns bei einem Kapitalbedarf von ~25000 etwa einen Gewinn von ~33000 ein. Darin einberechnet ist, daß wir etwa 10000 Lagerplatz reserviert halten, um unsere etwaigen Tiere durchzufüttern. Wobei wir denen primär nicht unser (teures) Gras zum Fressen geben, sondern möglichst billiges Gärfutter, das wir für ~0,24 kaufen.

Daneben haben wir auch noch ein anderes Lager: nämlich das Silo. Verfügen wir über ein (preiswertes) mittleres Silo, so können wir 200.000 kg lagern. Hierfür empfehle ich den Kauf von Roggen Ende Juli für ~0,25 und verkauft wird für ~0,63 im Januar. Alternativ (falls wir über genügend Kapital verfügen), bieten sich die teureren Sonnenblumen an. Wir kaufen im Juli für ~3,07 und verkaufen für ~8,32 Ende Januar.

Die Preise sind wie gesagt mehr oder weniger genau, sollten aber als Orientierung eine gute Grundlage bieten.

Arbeitsminimierung

Da sich einige Arbeiten ständig wiederholen, empfiehlt es sich, genau zu überlegen, womit am effizientesten Geld verdient werden kann. Felder müssen beispielsweise per Hand (also durch den Spieler) regelmäßig bewässert werden, was bei 20 Feldern sehr rasch etwas nervt. Zumal einige Pflanzensorten jedes Jahr neu angebaut werden müssen, was dann separates Pflügen, Kultivieren und Düngen notwendig macht. Das ganze mal 20 - viel Spaß dabei. Gewächshäuser sind hier viel weniger umständlich, weil wir das ganze ein einziges mal machen und dann gönnen wir uns eine Bewässerungsanlage. Wir müssen dann nur noch ernten.

Noch praktischer sind Ställe. Zumindest von Tieren, die Milch geben, weil dort läuft - einmal eingerichtet - alles vollautomatisch ab. Zumindest, wenn wir den Autoverkauf der Tierprodukte eingestellt haben.


Dieses Video zu Farm Manager 2018 schon gesehen?

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.


Übersicht: alle Tipps und Tricks

Cheats zu Farm Manager 2018 (2 Themen)
Farm Manager 2018
Farm Manager 2018
Letzte Inhalte zum Spiel
Was das ist und wieso das wichtig ist

Queer Gaming: Was das ist und wieso das wichtig ist

Queer Gaming, was soll das eigentlich sein? Wieso ist das überhaupt wichtig? Wenn ihr euch diese Fragen stellt, ist (...) mehr

Weitere Artikel

  1. Startseite
  2. Spiele
  3. Farm Manager 2018
  4. Cheats
  5. Effizientes Handeln und Aufwandsminimierung
Farm Manager 2018 (Übersicht)

beobachten  (?

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website