Tipps, die eure Überlebenschancen erhöhen - Insurgency

von: Spieletipps Team (15. August 2018)

Obwohl Insurgency bereits 2014 erschienen ist, steigen viele Spieler erst jetzt in den realistischen Ego-Shooter ein. Der Grund für diesen überraschenden Hype dürfte die 48-Stunden-Aktion auf Steam gewesen sein, in der ihr euch das Spiel kostenlos herunterladen konntet. Wir möchten euch hier erste Tipps und Tricks liefern, mit denen eure Überlebenschancen in den knallharten Feuergefechten steigen werden.

Die Gratis-Aktion rührt die Werbetrommel für den neuen Shooter der Serie. Den Trailer dazu gibt's hier:

Tipps und Tricks zu Insurgency

Bevor ihr in Insurgency loslegt, solltet ihr euch bewusst sein, dass ihr einen sehr realistischen Ego-Shooter spielt. Nicht ohne Grund ist in Foren oftmals von einem Hardcore-Shooter die Rede. Gerade für den Beginn empfehlen wir also ein systematisches und bedächtiges Vorgehen. Das ist einer der wichtigsten Tipps für Einsteiger und Fortgeschrittene. Ständiges Sprinten und ein zu offensives Verhalten solltet ihr euch abgewöhnen!

Damit euch der Start etwas leichter fällt oder ihr eure Fähigkeiten weiter schult, listen wir euch nachfolgend einige nützliche Tipps und Tricks auf:

  • Prägt euch die Maps gut ein und achtet vor allem auf geläufige Camper-Spots und wie ihr diese gefahrlos umgehen könnt. Ein sicherer Weg über die Karte lässt euch den Gegner viel häufiger flankieren.

  • Habt immer eine Zweitwaffe dabei! Pistolen sind vergleichsweise günstig und können euer Leben retten, wenn ihr mal keine Munition für eure Primärwaffe übrig habt. Vor allem Scharfschützen sollten für den Notfall eine Pistole dabei haben.

Pistolen solltet ihr niemals unterschätzen. Der Griff zur Pistole ist immer schneller als das Nachladen eurer Primärwaffe.Pistolen solltet ihr niemals unterschätzen. Der Griff zur Pistole ist immer schneller als das Nachladen eurer Primärwaffe.

  • Ihr könnt euch nach links und rechts lehnen und das solltet ihr auch tun, um schneller um Ecken zu schauen und nur einen Bruchteil eures Körpers im Feuergefecht zu offenbaren. Wichtig: Lehnt ihr euch nach rechts, könnt ihr euch weiter neigen als auf die linke Seite - das solltet ihr immer beachten.

  • Sprintet ihr für kurze Zeit, könnt ihr die Taste zum Hocken drücken, um einige Meter zu rutschen. Wollt ihr Treppen schneller hinunterflitzen, ist dieser Trick goldwert.

  • Rüstungen und Waffen beeinflussen euer Gewicht und damit euer Tempo und eure Beweglichkeit. In zielbasierten Spielmodi bietet sich leichte Ausrüstung an, damit ihr das gegnerische Team überraschen und sie töten könnt, bevor sie euch überhaupt bemerken. Mit weniger Gewicht rutscht ihr weiter, ihr könnt euch weiter lehnen und sprintet schneller.

  • Aus der Hüfte zu feuern ist effektiver als ihr es vielleicht annehmt. Ihr solltet immer mal wieder ein paar Schüsse aus der Hüfte abgeben, um ein Gefühl für die jeweilige Waffe zu bekommen. Auf kurze bis mittlere Distanz spart ihr im Duell die Millisekunden, die sonst das Zielen beanspruchen würde.

Das sogenannte "Pre-Fire" aus der Hüfte (Waffe abfeuern, obwohl man den Gegner noch gar nicht sieht oder im Visier hat) kann Leben retten.Das sogenannte "Pre-Fire" aus der Hüfte (Waffe abfeuern, obwohl man den Gegner noch gar nicht sieht oder im Visier hat) kann Leben retten.

  • Nutzt Deckungen! Viele Feuergefechte könnt ihr mit guter Position und Deckung für euch entscheiden. Indem ihr den Zielmodus der Waffe per Klick ein- und ausschaltet, könnt ihr ohne Gefahr über einige Deckungen hinwegsehen.

  • Der Einsatz von Hand- und Betäubungsgranaten ist ähnlich wichtig und spielentscheidend wie in CS:GO - nutzt sie! Auch Camper könnt ihr am besten mit Granaten oder C4 aus ihren Löchern scheuchen.

  • Apropos Granaten: Müsst ihr auf einer Map vorstoßen, empfehlen wir euch den Einsatz von Rauchgranaten. Damit könnt ihr bestimmte Bereiche abriegeln und den Feind flankieren. Aber auch zur Ablenkung eignen sich Rauchgranaten gut.

  • Laservisiere und Taschenlampen sind vor allem bei Nacht nützlich, allerdings können Feinde Reflektionen und Lichter über die gesamte Karte hinweg sehen. Tipps können wir euch dazu nicht wirklich geben. Ihr müsst entscheiden, ob ihr das Risiko eingehen wollt oder nicht.

Wir können euch noch so viele Tipps liefern, wenn ihr kein Teamplayer seid, habt ihr schon so gut wie verloren. Kommuniziert im besten Fall mit euren Mitspielern oder versucht zumindest ihre Aktionen zu lesen und dementsprechend zu agieren. Die Befehle im Spiel helfen euch da schon weiter.

Habt ihr euch Insurgency kostenlos gesichert? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Insurgency

Insurgency
Taschenmonsterjagd mit Körpereinsatz

Pokémon - Let's Go: Taschenmonsterjagd mit Körpereinsatz

Auf ein „richtiges“ Pokémon-Abenteuer für den großen HD-Bildschirm warten Fans seit (...) mehr

Weitere Artikel

Aktuell ist keine Mini-Konsole geplant

Nintendo 64: Aktuell ist keine Mini-Konsole geplant

Das NES und das SNES haben bereits eine Mini-Version erhalten, folgt nun also auch der N64? Gerüchte rund um eine (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Insurgency (Übersicht)

beobachten  (?

* gesponsorter Link