Alle Pferde, bestes Pferd und Tipps

von: Spieletipps Team (03. November 2018)

Pferde sind extrem wichtig in Red Dead Redemption 2. Kein Wunder, denn ihr müsst des Öfteren lange Strecken überwinden und verbringt deswegen sehr viel Zeit auf dem Rücken eures Reittiers. Damit ihr euch so früh wie möglich euer Lieblingspferd besorgen könnt, haben wir in der folgenden Bilderstrecke alle Fundorte zusammengefasst!

So bekommt ihr neue Pferde

Ein Pferd ist das gängigste Tansportmittel in der Spielwelt von RDR 2, sodass ihr quasi überall welche entdecken könnt. Wenn ihr auf der Suche nach einem neuen Pferd seid, dann habt ihr drei Optionen, um euch eins zu besorgen.

  • Ihr könnt die Pferde in Städten oder anderen Ortschaften klauen. Abgesehen von der notwendigen Straftat, solltet ihr dabei im Hinterkopf behalten, dass die Bewohner keine sonderlich guten Pferde besitzen – ein Diebstahl lohnt sich nicht.

  • Die legale Alternative: Sucht in Städten einen Stall auf und kauft euch dort ein Pferd. Der Preis schwankt abhängig von der Leistungsfähigkeit des Tiers. Im Verlauf der Story erweitern die Ställe ihr Angebot.

  • Viele Pferderassen findet ihr auch in der Wildnis. Wenn ihr es schafft, eins zu fangen, könnt ihr es zu eurem Hauptpferd machen.

Das beste Pferd zu Spielbeginn (Weißer Araber)

Die besten Pferde im Spiel könnt ihr nur gegen Ende der Story erhalten, wenn sie in Ställen zum Verkauf stehen. Sie sind aber dementsprechend sehr teuer (~ $ 1.000).

Eine Ausnahme ist der Weiße Araber. Dieses Elite-Pferd ist zwar extrem selten, kann aber bereits in Kapitel 2 von euch in der Wildnis gefunden werden. Dazu müsst ihr lediglich in den Norden der Spielwelt zurückkehren und mit etwas Glück am richtigen Ort suchen. In unserem Video-Guide haben wir den Fundort für euch festgehalten!

Der Weiße Araber hat sechs Punkte in Geschwindigkeit und Beschleunigung – Gesundheit und Ausdauer sind ebenfalls sehr gut. Damit können nicht sehr viele Pferde in RDR 2 mithalten und schon gar nicht in der ersten Spielhälfte.

Wildpferde richtig fangen

Ihr wollt euch jetzt den Weißen Araber schnappen, wisst aber nicht genau, wie das Fangen funktioniert? Kein Problem! Wenn ihr die folgenden Tipps beachtet, solltet ihr ohne große Probleme an euer Pferd kommen:

  • Um beurteilen zu können, ob es sich lohnt, ein Wildpferd zu verfolgen, benötigt ihr die Werte. Zückt euer Fernglas und visiert das Wildpferd an. Wenn ihr jetzt R1/LB gedrückt haltet, werden euch die wichtigsten Informationen zum Wildpferd angezeigt.

  • Wildpferde sind sehr scheu, sodass sie sofort flüchten, wenn ihr euch ungeschickt anstellt. Schleicht euch ganz vorsichtig heran und drückt – wenn möglich – immer Viereck/X, um es zu beruhigen. Auf den letzten Metern könnt ihr das Lasso einsetzen, um das Wildpferd unter Kontrolle zu bekommen.

  • Jetzt müsst ihr auf das Wildpferd steigen, um eine Rodeo-Sequenz zu starten. Das Pferd wird versuchen, euch von sich zu werfen. Neigt den linken Analogstick entgegen der Richtung des Pferds, um nicht herunterzufallen.

Nachdem sich das Pferd beruhigt hat, ist es aber noch lange nicht euer eigenes Pferd. Ihr müsst auf dem Pferd etwas reiten und es mehrmals streicheln, um es zu zähmen. Sobald ihr die erste Verbundenheitsstufe erreicht habt, könnt ihr es satteln (sucht einen Stall auf) – jetzt gehört das Pferd euch.

Tipps zur Pferdepflege

Euer Pferd ist ein treuer Begleiter und sollte natürlich auch so behandelt werden. Die fürsorgliche Pferdepflege wirkt sich sehr positiv auf die Gesundheit und Verbundenheitsstufe eures Pferds aus. Behaltet folgende Dinge im Hinterkopf:

  • Euer Pferd kann hungrig und schmutzig werden. Das hat negative Folgen für den Ausdauer- bzw. Gesundheitskern. Gebt dem Pferd etwas zu essen und striegelt es, um die Kerne wieder aufzufrischen.

  • Wenn ihr von eurem Pferd absteigt, solltet ihr es an einem Baum oder Anbindepfosten festbinden. Das hilft dabei, die Kerne schneller aufzufüllen.

  • Ihr könnt jederzeit in der Wildnis das Lager aufschlagen (Objektrad oder Dreieck/Y gedrückt halten), um zu schlafen. Dadurch regenerieren sich auch die Kerne des Pferds komplett.

  • Durch Streicheln, Striegeln, Füttern und Beruhigen erhöht ihr die Verbundenheit zum Pferd. Die Verbundenheit steigt auch, wenn ihr viel mit dem Pferd reitet und schwere Gegenstände aus den Satteltaschen entfernt.

Visiert euer Pferd mit L2/LT an, um mit ihm zu interagieren.Visiert euer Pferd mit L2/LT an, um mit ihm zu interagieren.

  • Wenn euer Pferd zu viel Schaden erlitten hat und dabei ist zu sterben, könnt ihr es mit einem Pferdeerwecker wieder heilen – viel Zeit bleibt aber nicht. Aus diesem Grund solltet ihr immer einen Pferdeerwecker im Inventar haben. Ihr könnt sie entweder selbst herstellen oder in einem Stall kaufen.

  • Kauft eurem Pferd bessere Pferdeausrüstung. Viele Teile haben nur einen optischen Anreiz, aber z.B. ein neuer Sattel kann auch die Werte erhöhen.

  • Was bringt euch eigentlich eine höhere Verbundenheit? Ganz einfach:** Das Pferd bekommt mehr Ausdauer und Gesundheit**, der Reflexradius bei einem Pfiff wird erhöht, es lernt schwieriges Terrain zu durchqueren und flieht nicht so schnell, wenn ein Raubtier in der Nähe ist. Außerdem hat die Verbundenheitsstufe Einfluss auf den Preis, wenn ihr euer Pferd verkaufen wollt.

Alle Pferderassen im Überblick

Es gibt 19 Pferderassen in Red Dead Redemption 2. Innerhalb einer Rasse existieren aber noch Unterschiede in Farbe und Kategorie, sodass es deutlich mehr unterschiedliche Pferde als Rassen gibt. Das spiegelt sich auch in den Werten und Preisen der Pferde wider.

Klickt auf die folgenden Verlinkungen, um direkt zur gewünschten Pferderasse in der oberen Bilderstrecke zu springen. Dort erfahrt ihr mehr über die einzelnen Pferde und ihre Fundorte.

Wir hoffen, unser Pferde-Guide konnte viele eurer Fragen beantworten. Bewertet den Artikel gerne unterhalb, wenn er euch geholfen hat. Direktes Feedback könnt ihr uns auch per Mail an redaktion@spieletipps.de schicken.

RDR 2

Red Dead Redemption 2 spieletipps meint: Mit seiner lebendigen, hochdynamischen Welt und der unaufdringlichen Erzählweise setzt das Spiel trotz spielerischer Macken neue Maßstäbe. Artikel lesen
Spieletipps-Award94
5 Dinge, die ihr vor dem Kauf wissen solltet

Super Smash Bros. Ultimate: 5 Dinge, die ihr vor dem Kauf wissen solltet

Seit dem 7. Dezember könnt ihr euch in Super Smash Bros Ultimate wieder mit dutzenden Helden prügeln. Damit (...) mehr

Weitere Artikel

Goldbarren können nun für Echtgeld gekauft werden

Red Dead Online: Goldbarren können nun für Echtgeld gekauft werden

Bislang war Red Dead Online, der Mehrspieler-Modus von Red Dead Redemption 2, gänzlich ohne die Möglich (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

RDR 2 (Übersicht)

beobachten  (?

* gesponsorter Link