Mutant Year Zero - Road to Eden: Einsteigerguide

Tipps für Anfänger

von: Flight01 / 10.12.2018 um 15:35

Hallo,

in der postpost-apokalyptischen Fantasiewelt von MZO habe ich mich bisher auf Level 22 hochgespielt und gerade den vierten Stalker für die Gruppe freigeschaltet.

Also ist alles, was ich an Tipps geben kann, ist nicht das "Nonplusultra", doch bestimmte Sachen sind mir im Spielverlauf von nunmehr 18 Spielstunden aufgefallen.

1. Sucht jedes Zonengebiet nach Ressourcen ab, auch fernab der Wege.

Nutzt die Beweglichkeit der Karte und leuchtet die Gegend nicht nur von einer Seite aus. So entdeckt man die ein oder andere Ressource doch noch, die man sonst übersehen hätte.

2. Spart Ressourcen auf, bis ihr sie wirklich benötigt. Schrott ist das Zahlungsmittel der Arche bei Iridias Laden, Waffenteile bei der Schrauberin (Einsetzen von Waffenupgrades sind kostenlos) und Artefakte in der Bar.

Auch wenn bei Iridia direkt zu Anfang eine schöne Waffe angeboten wird: sie kostet zu viel. Nutzt Eure Ressourcen, um vorhandene Waffen aufzurüsten (ignoriert dabei die Pistolen, die sind eh Lvl 2). Ihr findet im Verlauf des Spiels (oder mit Freischaltung eines Stalkers) bessere Waffen.

3. Durch Punkt "2)" erklärt sich Euer erster Schritt in der Bar der Arche:

Senkt mit der "Boombox" die Preise bei Iridia - die Zukunft wird es Euch danken. Alles andere nach Eurem Geschmack. Nur als Tipp: Man findet nicht sooo viele Granaten. Spart dann eher auf deren "Wirkung".

4. Im ersten Verlauf des Spiels findet Ihr eine weitere "lautlose" Waffe.

Auch wenn Bormin Euer "Kampfschwein" ist, rüstet Ihn ebenfalls mit einer lautlosen Waffe aus. Wie das Spiel anfänglich erklärt: Isolierung und Dezimierung der Gegner ist der Schlüssel zum Erfolg.

5. Gebt den "lautlosen Waffen mehr "Bumms".

Setzt erst einmal alle gefundenen Waffenupgrades auf diese Waffen und verbessert sie. Denkt daran, wenn Ihr meinem Rat folgt, bei Bormin die lautlose Waffe auf erste Position zu legen. sonst hat er immer die "Schrotze" in der Hand und Ihr müsst während eines Kampfes daran denken, zu wechseln.

6. Bevor Ihr in einer neuen Zone rotzfrech zur Mission lauft, erkundet die Zone. Selektiert/Isoliert einzelne Gegner, schaut, wie sie laufen und tötet sie. Aber vor allem: sammelt Schrott und Waffenteile.

Gegebenenfalls springt aus einer Zone noch einmal zur Arche, um Waffen für den bevorstehenden Kampf zu pimpen. (Alle ausgeschalteten Gegner der Zone bleiben ausgeschaltet, wenn Ihr zurück kehrt.)

7. Wenn es mal bei Gegnern "eng" wird bei deren Sichtbereichen und Eurem gewünschten Weg, teilt die Gruppe.

Lasst zwei Member Eures Teams sicher zurück und bestreitet den Weg nur mit einem Char. Wenn Ihr durch und danach in Sicherheit seid, "sammelt" das Team wieder. Die beiden zurück gelassenen Member werden zu Euch "geportet" und Ihr könnt Gefahren von der anderen Seite angehen.

8. Bei nah zusammenstehenden Gegnergruppen, die fix stehen, nutzt Granaten. Probiert beim Werfen möglichst viele zu treffen - ist manchmal Arbeit mit der Maus im Nanometer-Bereich.

Achtet darauf, dass jeder Eurer Chars zumindest eine Stielhandgranate im Inventar hat.

9. Bei nah zusammenstehenden Gegnergruppen achtet ebenfalls auf deren Bewegungen. Möglicherweise entfernt sich ein Gegner minimal aus dem Sichtbereich seiner Kollegen. Dieser ist dann mit lautlosen Waffen im "Hinterhalt" ein gefundenes Fressen für Dich.

Manchmal ist es auch umgekehrt: Mehrere "fixe" Gegner und einer in der Mitte der läuft und immer wieder Sichtkontakt aufbaut. Da eben warten, bis er weg ist....

Deine Waffen/Charakter-Stats müssen dann allerdings so stark sein, dass er innerhalb einer Runde getötet werden kann (max. 2 Runden, wenn er von Bormin umgerannt wurde).

Danach sofortigen Rückzug anordnen.

Zurückgelassene Leichen werden durch die Gegner ignoriert, selbst wenn sie vor Sekunden noch mit einander am Lagerfeuer gesprochen haben.

10. Etwas später im Spiel erhält der ein oder andere Char die Möglihkeit, auf erhöhte Positionen im Kampf (nur dann!) zu springen .

Nutze den Hinterhalt ohne Dich orten zu lassen, positioniere den Char und ziehe Dich aus dem Kampf zurück. Verteile danach einzeln Deine anderen beiden Charaktere. (der "Springer" sollte gepimpt auf "Krit bei erhöhten Standort" sein.) So gehen keine wertvollen Aktionspunkte verloren.

11. Achtet auf besondere Gegner.

Mir fallen bei meinem bisherigen Spielwissen zwei Gegner ein, die einem das (Über-)Leben in der Zone zur Hölle machen können: Der Schamane und der Medi-Bot.

  • Der Schamane ruft, wenn er am Zug ist weitere Gegner in den Kampf und alarmiert alle Gegner, die eh' schon da waren.
  • Der Medi-Bot greift niemals an, er flüchtet, wenn er angegriffen wird. Allerdings alarmiert er auch alle Gegner im Umfeld.

Besonders lästig ist er, da er schon eleminierte Gegner innerhalb von zwei Runden zurück in den Kampf holt, wenn auch nur mit halber Gesundheit.

Beide Einheiten sollten oberste Priorität haben und am Anfang eines Kampfes (am Besten noch davor einzelnd, isoliert und lautlos) ausgeschaltet werden, wenn möglich.

So weit erstmal meine Spielerfahrungen... - falls noch was dazu kommt, melde ich mich noch mal! ;-))


Dieses Video zu Mutant Year Zero - Road to Eden schon gesehen?


Übersicht: alle Tipps und Tricks

Mutant Year Zero - Road to Eden

Mutant Year Zero - Road to Eden

Beliebte Tipps zu Mutant Year Zero - Road to Eden

Eine Abrechnung mit der Spielzeit-Superlative

Die gefühlte Ewigkeit: Eine Abrechnung mit der Spielzeit-Superlative

Der gebürtige Münchner Manuel Schmitt ist vieles: Regisseur, Drehbuchautor, Programmierer, Spieleentwickler, (...) mehr

Weitere Artikel

Dann könnt ihr das Spiel ausprobieren

Division 2: Dann könnt ihr das Spiel ausprobieren

Wie Ubisoft kürzlich mitteilte, soll es demnächst eine Private Beta zu The Division 2 geben. An dieser (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Mutant Year Zero - Road to Eden (Übersicht)

beobachten  (?

* gesponsorter Link