Alle Enden freischalten und bestes Ende erhalten - Sekiro

von: Sergej Jurtaev (12. April 2019)

Wie es sich für Spiel von From Software gehört, gibt es auch in Sekiro – Shadows Die Twice mehrere Enden, die zum Teil an kryptische Bedingungen geknüpft sind. Was ihr erledigen müsst, um z. B. das beste Ende freizuschalten, erklären wir euch in diesem Guide!

In Sekiro – Shadows Die Twice gibt es insgesamt vier verschiedene Enden!In Sekiro – Shadows Die Twice gibt es insgesamt vier verschiedene Enden!

Wichtig: Ihr könnt alle Bedingungen während eines Spieldurchlaufs erfüllen, um sowohl das normale, das gute als auch das geheime Ende zu aktivieren. Habt ihr das geschafft, könnt ihr selbst wählen, welches Ende eintreten soll.

Wenn ihr kurz vor dem Ende euren Spielstand auf einem USB-Stick sichert, könnt ihr alle Enden erleben und die entsprechenden Erfolge freischalten. Dasselbe könnt ihr natürlich auch vor der Abzweigung zum schlechten Ende tun, um auch das abzuhaken!

Schlechtes Ende „Shura“ freischalten

Dieses Ende ist bei eurem ersten Durchlauf nicht unbedingt zu empfehlen, da ihr abgesehen vom schlechten Ausgang auch einen großen Teil des Spiels verpasst. Aufgrund der exklusiven Bosskämpfe solltet ihr das aber unbedingt nachholen. Folgendes müsst ihr dafür tun:

  • Schließt die Gebiete „Senpo-Tempel, Berg Kongo“, „Versunkenes Tal“ und „Tiefen von Ashina“ ab. Besiegt die dortigen Endbosse und schnappt euch die Items, die ihr für den weiteren Story-Verlauf benötigt.

  • Kehrt danach auf die Spitze der Ashina-Burg zurück, wo euer Ziehvater – der Uhu – auf euch wartet.

  • Ihr werdet vor die Wahl gestellt, den Eisernen Regeln zu gehorchen und Kuro zu verlassen oder die Eisernen Regeln zu brechen und Kuro treu zu bleiben. Für das Shura-Ende müsst ihr Kuro verlassen.

  • Danach müsst ihr zwei Bosskämpfe bestreiten, die es exklusiv nur in diesem Ende gibt. Habt ihr eure Gegner besiegt, endet Sekiro mit einem unbefriedigenden Ende.

Schaut euch das schlechte Ende im Video an!

Normales Ende „Aufhebung der Unsterblichkeit“ freischalten

Für dieses Ende müsst ihr im Gespräch mit dem Uhu lediglich die andere Entscheidung treffen und die Eisernen Regeln brechen, um Kuro treu zu bleiben. Spielt Sekiro anschließend ganz normal durch und gebt Kuro während der letzten Sequenz die Göttlichen Drachentränen. Dieses Ende ist der gewöhnliche Abschluss, an den sonst keine Bedingungen geknüpft sind. Die meisten Spieler werden beim ersten Durchlauf dieses Ende erleben.

Schaut euch das normale Ende im Video an!

Gutes Ende „Reinigung“ freischalten

Wenn ihr wirklich alles in Sekiro erleben wollt, solltet ihr die Schritte für das Reinigung-Ende unbedingt befolgen, da ihr u. a. ein ganzes Gebiet neu nachspielen dürft und auf neue Bosse trefft. Das müsst ihr dafür tun:

  • Entscheidet euch im Gespräch mit dem Uhu Kuro die Treue zu schwören.

  • Geht nach dem Kampf gegen den Uhu zu Kuro und redet mit ihm. Versteckt euch anschließend hinter der Wand im Raum und belauscht Kuro.

  • Rastet danach bei der Figur des Bildhauers und lauft die Treppe hinauf. Redet dort mit Emma und stimmt ihr zu, dass Kuro nicht sterben darf. Ihr erhaltet wenig später eine Notiz von ihr.

  • Reist anschließend zum Alten Grab in der Ashina-Burg und redet dort erneut mit Emma.

  • Danach müsst ihr zum Maroden Tempel. Im Inneren des Gebäudes müssten sich Emma und der Bildhauer befinden. Schleicht euch zur Rückseite des Gebäudes und belauscht Emma und den Bildhauer.

  • Geht danach zu Emma und konfrontiert sie mit dem, was ihr gerade gehört habt.

  • Daraufhin erhaltet ihr von Emma eine Glocke, die ihr bei der Buddhafigur nebenan ablegen müsst, um eine zweite Version des Hirata-Anwesens freizuschalten.

  • Ihr müsst das neue Hirata-Anwesen komplett durchspielen und am Ende erneut den Uhu besiegen. Ihr startet allerdings vor dem Brandgebiet, sodass der Weg nicht allzu lang ist.

  • Nach eurem Sieg erhaltet ihr eine Blüte. Während der Endsequenz müsst ihr diese Blüte zusammen mit den Göttlichen Drachentränen Kuro geben, um das Ende „Reinigung“ freizuschalten.

Schaut euch das gute Ende im Video an!

Geheimes Ende „Heimkehr“ freischalten

Das vierte und letzte Ende kann als wahres bzw. geheimes Ende bezeichnet werden und erfordert von euch das Abarbeiten der meisten Zwischenschritte. So erreicht ihr das Ende:

  • Als Erstes benötigt ihr das Item „Heiliges Kapitel: Infiziert“. Es gibt zwei Möglichkeiten das Item zu erhalten. Wenn ihr Genichiro noch nicht besiegt habt, erhaltet ihr es von einem Mönch im Hauptsaal des Senpo-Tempels. Habt ihr Genichiro besiegt, liegt das Item auf dem Grund eines Teichs in der Nähe der Figur „Tempelgelände“ im Gebiet „Senpo-Tempel, Berg Kongo“. Für die zweite Option müsst ihr das Tauchen beherrschen.

  • Nach dem Kampf gegen die Wandschirm-Affen könnt ihr mit dem Göttlichen Kind im Inneren Heiligtum reden. Gebt dem Kind das Item „Heiliges Kapitel: Infiziert“.

  • Ihr erhaltet vom Göttlichen Kind auch eine Portion Reis. Esst den Reis und macht eine Schnellreise zu einer anderen Figur. Kehrt danach zurück, um vom Kind noch mehr Reis zu bekommen. Verbraucht den Reis erneut und wiederholt den Prozess, bis das Göttliche Kind erkrankt.

  • Für die Heilung benötigt das Göttliche Kind eine Kaki. Kakis sind relativ selten, aber ihr könnt sie u. a. beim Händler kaufen, der sich im Gebiet „Senpo-Tempel, Berg Kongo“ in der Nähe der Figur „Shugendo“ aufhält. Ihr könnt auch eine besondere Kaki erhalten, wenn ihr die Quest von Kotaro abschließt. Der verlinkte Guide erklärt euch, was ihr dafür machen müsst.

  • Nachdem ihr dem Kind eine Kaki überreicht habt, erhaltet ihr „Reis für Kuro“. Reist zur Ashina-Burg und gebt Kuro den Reis. Rastet danach und redet noch mal mit Kuro. Er gibt euch „Süße Reisbällchen“, die ihr direkt verspeisen müsst.

Video-Guide: So löst ihr Kotaros Quest!

  • Kehrt zum Göttlichen Kind zurück und ihr werdet feststellen, dass es nicht mehr im Inneren Heiligtum ist. Schreitet danach durch das Portal, um die Hallen der Illusion zu erreichen. Redet hier mit dem Göttlichen Kind und ihr erhaltet eure nächste Aufgabe.

  • Reist zum Hauptsaal des Senpo-Tempels und begebt euch in die dunkle Höhle in der Nähe. Am Ende der Höhle solltet ihr das Item „Heiliges Kapitel: Heimkehr des Drachen“ finden. Übergebt dem Göttlichen Kind das Kapitel im Inneren Heiligtum.

  • Anschließend müsst ihr zwei Items von den Riesenschlangen erbeuten. Für das erste Item „Frische Schlangeneingeweide“ müsst ihr die Schlange im Versunkenen Tal töten. Dazu müsst ihr den Drachen bei Senpo-Tempel steigen lassen. Das gelingt euch, wenn ihr den Gegner davor mit dem Puppenspieler-Ninjutsu verzaubert. Der Drachen dient danach als Ankerpunkt für euren Greifhaken und ebnet euch einen neuen Weg. Am Ende des Pfads könnt ihr der Schlange einen Todesstoß verpassen. Das folgende Video zeigt euch den genauen Ablauf.

Video-Guide: So tötet ihr die Große Schlange!

  • Die zweite Riesenschlange haust in einer Höhle im Versunkenen Tal bei der Figur „Bodhisattva-Tal“. Die Figur befindet sich südlich des Wächteraffen beim Giftsumpf. In der Höhle müsst ihr einen verängstigten Affen finden und diesen abermals mit dem Puppenspieler-Ninjutsu manipulieren. Der Affe lenkt danach die Schlange ab und ihr könnt die „Getrocknete Schlangeneingeweide“ aus dem Gebäude in der Höhle stehlen.

  • Übergebt dem Göttlichen Kind die Schlangeneingeweide und begebt euch dann zur Spitze der Ashina-Burg, wo ihr im Gespräch mit dem Uhu Kuro treu bleibt.

  • Nach dem Kampf gegen den Uhu redet ihr mit Kuro und reist danach wieder zum Göttlichen Kind. Von dem Göttlichen Kind solltet ihr jetzt die „Gefrorenen Tränen“ erhalten. Damit habt ihr endlich das Item, das ihr für das Ende benötigt.

  • Spielt Sekiro nun ganz normal weiter und gebt Kuro während der Endsequenz die Göttlichen Drachentränen sowie die Gefrorenen Tränen, um das geheime Ende „Heimkehr“ freizuschalten.

Schaut euch das geheime Ende im Video an!

War der Guide hilfreich? Dann bewertet ihn doch gerne unterhalb! Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Sekiro

Sekiro - Shadows Die Twice spieletipps meint: Ein extrem forderndes, aber trotzdem faires Abenteuer mit hoher Geschwindigkeit. From Software frustriert und motiviert wie eh und je. Artikel lesen
Spieletipps-Award90
Dragon's Dogma ist das Rollenspiel, von dem ihr nicht wusstet, dass ihr es braucht

Unterm Radar: Dragon's Dogma ist das Rollenspiel, von dem ihr nicht wusstet, dass ihr es braucht

Der Switch-Release von Dragon’s Dogma könnte wegen der eher geringen Bekanntheit des Spiels von einigen mit (...) mehr

Weitere Artikel

Nervige Werbung ploppt im Spiel auf

Assassin's Creed - Odyssey: Nervige Werbung ploppt im Spiel auf

Offenbar ist Ubisoft sehr interessiert daran, die kostenpflichtige Erweiterung für Assassin's Creed - Odyssey, (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Sekiro (Übersicht)

beobachten  (?

* Werbung