Isshin Ashina und Emma im Shura-Ende besiegen - Sekiro

von: Sergej Jurtaev (12. April 2019)

Wenn ihr euch in Sekiro – Shadows Die Twice von Kuro abwendet, steuert ihr auf das schlechte Ende des Spiels zu. Dann stellen sich euch Emma und Isshin Ashina in den Weg, die ihr nacheinander besiegen müsst. Wir helfen euch dabei, die richtige Taktik zu finden.

Video-Guide: So besiegt ihr Emma und Isshin Ashina!

Tipps für Emma, die sanfte Klinge

Emma hat nur einen Lebensbalken und ist auch sonst keine große Hürde, sobald ihr euch mit ihren Angriffen vertraut gemacht habt. Ihr Kampfstil ähnelt durchaus dem von Isshin Ashina, sodass es eine gute Aufwärmübung ist. Beachtet folgende Dinge:

  • Wenn Emma ihre Klinge zurück in die Schwertscheide steckt, müsst ihr euch auf einen gewaltigen Schnellzugangriff vorbereiten. Sofern ihr in Emmas Nähe steht, umlauft sie schnell und bleibt hinter ihrem Rücken. Sie wird euch so nicht treffen können und ihr könnt stattdessen freie Hiebe verteilen. Steht ihr etwas weiter weg, solltet ihr lieber nach hinten rennen. Parieren ist übrigens nicht zu empfehlen, da der Angriff trotzdem etwas Schaden anrichtet.

  • Wenn Emma ihre Klinge wegsteckt, folgt eine Greifattacke mit hoher Reichweite. Weicht hierbei im richtigen Moment seitlich aus oder springt nach hinten, um auf Nummer sicherzugehen.

Ein Sprung nach hinten, schützt euch garantiert vor der Greifattacke.Ein Sprung nach hinten, schützt euch garantiert vor der Greifattacke.

  • Emma verfügt zudem über einen gefährlichen Stoßangriff und einen Seitenhieb. Zum Stoßangriff setzt sie an, wenn sie ihr Schwert auf Kopfhöhe hebt – antwortet mit einem Mikiri-Konter. Der Seitenhieb folgt indes, wenn sie ihre Klinge auf Hüfthöhe nach hinten zieht (springen).

  • Wenn Emma einige Meter nach hinten ausweicht und ihr Schwert mit Schwung nach hinten zieht, stürmt sie anschließend auf euch zu und vollführt eine Viererkombo. Es ist wichtig, dass ihr den letzten, etwas verzögerten Hieb, pariert. So könnt ihr Emma aus der Balance bringen und sie sicher angreifen.

Tipps für Isshin Ashina – 1. Phase

Nach dem Kampf gegen Emma offenbart sich der alte Isshin Ashina als wahrer Endboss im Shura-Ende. Das sind seine wichtigsten Angriffsmuster:

  • Wie Emma verfügt auch Isshin über die Technik „Ashina Kreuz“, bei der er die Klinge kurz in die Schwertscheide steckt. Anders als bei Emma solltet ihr immer auf Abstand bleiben. Kommt ihr ihm zu Nahe, ändert er den Angriff und vollführt stattdessen einen gefährlichen Seitenhieb.

  • Wenn Isshin seine Klinge über den Kopf hebt, folgt ein gewaltiger Hieb nach unten. Er verzögert den Angriff stark, aber es ist wichtig, dass ihr ihn pariert. Schafft ihr das, ist Isshin kurzzeitig wehrlos. Missliegt euch das Parieren, müsst ihr euch hingegen auf einen zweiten Hieb gefasst machen.

Blockt nicht zu früh! Bleibt geduldig und wartet auf den richtigen Moment.Blockt nicht zu früh! Bleibt geduldig und wartet auf den richtigen Moment.

  • Sobald ihr merkt, dass Isshin sein Schwert in beide Hände nimmt, müsst ihr aufmerksam sein. Wenn ihr euch ihm nähert, wird er blitzschnell die Klinge auf den Boden hämmern. Reagieren ist hierbei fast nicht möglich, deswegen müsst ihr die Vorzeichen erkennen.

  • Der Mikiri-Konter ist in diesem Kampf sehr effektiv, da Isshins Stoßangriffe leicht zu durchschauen sind. Kurz vor einem Stich wird er euch entweder seitlich umlaufen oder euch zurückstoßen. Ihr könnt euch demnach gut darauf vorbereiten und ihm viel Haltungsschaden zufügen.

Tipps für Isshin Ashina – 2. Phase

In der zweiten Phase zeigt Isshin sein volles Potenzial und fügt seinem Kampfstil Feuerangriffe hinzu. Den gefährlichsten erkennt ihr an der langen Aufladezeit. Der anschließende Angriff steckt die halbe Kampfarena in Brand und entfacht zudem einen bombastischen Klingentanz, dem ihr kaum entkommen könnt.

Da auch der Schaden enorm ist, gilt es, diesen Angriff bereits im Ansatz zu unterbinden. Das gelingt euch ganz leicht mit der Feuerwerk-Prothese. Zu Beginn der zweiten Phase wird Isshin immer diesen Angriff starten wollen. Macht ihm mit dem Feuerwerk einen Strich durch die Rechnung und bearbeitet ihn mit eurem Schwert. Mit dem Feuerwerk könnt ihr auch den Angriff stoppen, wenn Isshin mit dem Fuß auf den Boden stampft, um eine Feuerwelle auszulösen.

Für den Fall, dass ihr in Brand geratet, solltet ihr euch mit Löschpuder und der roten Kürbisflasche ausrüsten.Für den Fall, dass ihr in Brand geratet, solltet ihr euch mit Löschpuder und der roten Kürbisflasche ausrüsten.

Das ist eigentlich schon die halbe Miete. Wenn ihr seinen gefährlichsten Angriff immer unterbindet, sollte die zweite Phase kein Problem sein, zumal Isshin mehr Schaden nimmt und sich die Haltung leichter durchbrechen lässt.

Falls ihr immer noch Probleme habt, empfehlen wir euch unseren Video-Guide am Anfang des Artikels. Nachfolgend könnt ihr euch auch das schlechte Ende von Sekiro ansehen.

Das ist das schlechte Ende von Sekiro!

War der Guide hilfreich? Dann bewertet ihn doch gerne unterhalb! Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Sekiro

Sekiro - Shadows Die Twice spieletipps meint: Ein extrem forderndes, aber trotzdem faires Abenteuer mit hoher Geschwindigkeit. From Software frustriert und motiviert wie eh und je. Artikel lesen
Spieletipps-Award90
Wieso ist Deutschland eigentlich so peinlich - in Bezug auf Videospiele?

spieletalks: Wieso ist Deutschland eigentlich so peinlich - in Bezug auf Videospiele?

Der Deutsche Computerspielpreis 2019 wurde verliehen und die gesamte Veranstaltung war ziemlich peinlich. Zwischen (...) mehr

Weitere Artikel

Nervige Werbung ploppt im Spiel auf

Assassin's Creed - Odyssey: Nervige Werbung ploppt im Spiel auf

Offenbar ist Ubisoft sehr interessiert daran, die kostenpflichtige Erweiterung für Assassin's Creed - Odyssey, (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Sekiro (Übersicht)

beobachten  (?

* Werbung