11 Tipps und Tricks für Überlebenskünstler - World War Z

von: Marco Tito Aronica (18. April 2019)

Unsere Tipps und Tricks machen euch zu einem wahren Überlebenskünstler ohne Scheu vor den abscheulichsten Zombies im Third-Person-Shooter. In der Liste unten präsentieren wir euch nützliche Tipps, die eure Spielweise auf Dauer verbessern werden.

Wusstet ihr schon, dass Nahkampfangriffe kein „Friendly Fire” auslösen oder dass die schallgedämpfte Pistole eine der besten Waffen in World War Z ist? Unsere Tipps verraten euch einige Geheimnisse, die ihr vielleicht noch nicht kanntet.

Ihr wollt kostenlose Bonusinhalte in World War Z abstauben? Das Video zeigt euch, welche Extras es gibt:

Diese 11 Tipps retten leben!

Der Bulle bereitet euch Probleme? Ihr erregt zu schnell aufmerksamkeit und werdet von Zombies überrannt? Ein paar Tipps können euch dabei helfen, einfacher durch die Missionen zu kommen:

Tipps zu den Waffen

  • Die schallgedämpfte Pistole ist eine der besten Waffen im Spiel: Tauscht niemals die schallgedämpfte Pistole, die die meisten Charaktere von Anfang an bei sich tragen, gegen eine andere Waffe aus. Die Pistole tötet Zombies nicht nur mit ein bis zwei Treffern, ihr könnt damit auch unbemerkt durch einzelne Zombie-Gruppen wandern. Zielt auf den Kopf von Zombies, die auf dem Boden liegen, um so wenig Aufmerksamkeit wie möglich zu erregen. Färbt sich das Fadenkreuz rot, wird der Untote bei zu viel Lärm aufstehen.

  • Nachladen abbrechen und trotzdem ein volles Magazin haben: Gut möglich, dass diese Methode bald durch ein Update obsolet wird, wir möchten sie euch dennoch nicht vorenthalten. Ihr könnt das Nachladen von Waffen mit dem richtigen Timing und zum Beispiel mit einer Nahkampfattacke abbrechen. Die Waffe wird trotzdem nachgeladen und ihr könnt direkt weiter ballern.

Sekundäre Waffen findet ihr viele. Behaltet lieber die schallgedämpfte Pistole bei euch.Sekundäre Waffen findet ihr viele. Behaltet lieber die schallgedämpfte Pistole bei euch.

Tipps für einen effektiven Nahkampf

  • Unterschätzt Nahkampfwaffen nicht! Meistens habt ihr es mit einer großen Anzahl von Zombies zu tun, da sind Nahkampfwaffen überhaupt nicht effektiv, oder? Falsch! Werdet ihr überrannt, solltet ihr den Nahkampfangriff nutzen, anstatt ziellos Munition in die Menge zu feuern. Ihr erwischt gleich mehrere Untote mit nur einem Schlag - oft reichen ein bis zwei Treffer aus.

  • Friendly Fire durch Nahkampfwaffen minimieren: Schon früh wird euch bewusst, wer ohne Rücksicht umher feuert, wird schnell Teammitglieder treffen und das tut vor allem auf höheren Schwierigkeitsgraden richtig weh. Um das zu verhindern, können wir den Tipp von oben nochmal deutlich machen und euch den Einsatz von Nahkampfwaffen empfehlen. Auch die Kettensäge fügt euren Mitspielern keinen Schaden zu.

Schlimme Vorurteile: Die Kettensäge hat uns erst gefallen, nachdem wir sie ein Mal benutzt hatten.Schlimme Vorurteile: Die Kettensäge hat uns erst gefallen, nachdem wir sie ein Mal benutzt hatten.

Tipps zur Umgebung

  • Achtet auf eure Umgebung! Wenn ca. 100 Zombies auf euch zustürmen, ist es natürlich leicht gesagt, dass ihr ein Auge auf eure Umgebung werfen sollt. Einer der wichtigsten Tipps scheint für viele offensichtlich zu sein, wird er euch dennoch extrem weiterhelfen. In New York könnt ihr zum Beispiel im Einkaufszentrum die Deckenleuchten in Form eines Sterns herunter schießen und damit die Untoten erschlagen. Oft findet ihr auch rote Fässer oder Behälter, die explodieren oder Benzinlachen, die ihr durch Beschuss anzünden könnt.

  • Zombies und Gegenstände markieren: Indem ihr das Steuerkreuz nach oben drückt (oder die T-Taste auf dem PC) und einen Zombie oder einen Gegenstand anvisiert, könnt ihr ihn für Freunde und Mitspieler markieren. Dafür erhaltet ihr auch eine der vielen Trophäen, wenn ihr sogenannte Spezial-Zombies wie den Schleicher oder den Bullen markiert.

  • Minen und Geschütze übernehmen: Schon in der ersten Folge, die in New York spielt, werden euch Geschütze und Minen auffallen, die euch großen Schaden zufügen können. Ihr könnt diese übernehmen, indem ihr euch nähert und die angezeigte Taste drückt. Minen bieten sich dafür weniger an, die solltet ihr lieber aus der Entfernung abschießen, automatische Geschütze hingegen, bieten eine große Hilfe. Ihr dürft nur nicht vergessen, sie nach einiger Zeit mit neuer Munition zu füttern.

Praktisch: Diese stylischen Lampen könnt ihr abschießen und auf die Zombies unten fallen lassen.Praktisch: Diese stylischen Lampen könnt ihr abschießen und auf die Zombies unten fallen lassen.

Tipps zu den Zombies und den Horden

  • Schwachstelle des Bullen: Einer der besten Tipps dieser Liste wird euch schon früh weiterhelfen. Der Bulle ist der große Zombie mit Polizeirüstung und Helm auf dem Kopf. Schnappt er euch, knallt er euch bis zum bitteren Tod auf den Boden - aua! Der Bulle hat eine Schnittwunde auf dem Rücken, die gleichzeitig seine Schwachstelle ist. Greift der Bulle nach einem Verbündeten, schlagt ihr ihm am besten gezielt in den Rücken. Ein bis zwei Treffer reichen in den meisten Fällen aus.

  • Zombie-Pyramide aufhalten: Wie ihr das von World War Z kennt, türmen sich die massen an Zombies auf, um höhere Ebenen zu erreichen. Ihr könnt diese Zombie-Pyramiden leicht zum Einstürzen bringen, indem ihr auf die Basis schießt oder im besten Fall eine Granate hinein werft. So verschafft ihr euch schnell Luft und könnt an anderer Stelle verteidigen.

Die Zombies purzeln einer nach dem anderen hinab, wenn ihr die Basis mit Kugeln füttert.Die Zombies purzeln einer nach dem anderen hinab, wenn ihr die Basis mit Kugeln füttert.

Allgemeine Tipps und Tricks

  • Spielt eure Rolle! Auch das dürfte für viele offensichtlich sein, dennoch ist es wichtig, wenn alle Mitglieder eurer Gruppe wissen, welche Rolle sie eigentlich mit ihrer gewählten Klasse spielen. Gerade dann, wenn ihr euch an den höheren Schwierigkeitsstufen versucht, ist das sehr wichtig. Einem Medic solltet ihr zum Beispiel immer die Medi-Kits überlassen und sie im besten Fall auch anpingen, da er schneller und effektiver heilen kann. Kennt also auch die Rollen der anderen Spieler!

  • Die Schwierigkeitsgrade: Auch wenn die Versuchung groß ist, gleich mit einem schweren Schwierigkeitsgrad einzusteigen und mehr Erfahrungspunkte zu ergattern, solltet ihr zunächst „Leicht” und „Normal” (ein und zwei Schädel) ausprobieren. Ihr lernt das Spiel besser kennen und eure Lernkurve wird exponentiell steigen.

Wir hoffen, ihr konntet eure Spielweise mithilfe dieser Tipps und Tricks etwas verbessern und verfeinern. Wenn ihr die Missionen zunächst auf einem niedrigen und später erst auf einem höheren Schwierigkeitsgrad spielt, kennt ihr die Level bereits und könnt Gefahren besser einschätzen.

War der Guide hilfreich? Dann bewertet ihn doch gerne unterhalb! Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

World War Z

World War Z
Licht und Schatten an der Vermarktung mit Super-Stars

Der Keanu-Effekt | Licht und Schatten an der Vermarktung mit Super-Stars

Der gebürtige Münchner Manuel Schmitt ist vieles: Regisseur, Drehbuchautor, Programmierer, Spieleentwickler, (...) mehr

Weitere Artikel

Rennspiel verschwindet im September aus dem Angebot

Forza Motorsport 6 | Rennspiel verschwindet im September aus dem Angebot

Nur vier Jahre nach Release heißt es für Forza Motorsport 6 bereits Abschied nehmen. Laut Microsoft wi (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für The Elder Scrolls: Legends
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

World War Z (Übersicht)

beobachten  (?

* Werbung