Dragon Age 3 - Inquisition

Dragon Age: Inquisition: Hauptquest 3: Das gedämpfte Flüstern: Komplettlösung, Tipps & Tricks

von Guido Grose (Samstag, 22.11.2014 - 15:02 Uhr)

Dragon Age: Inquisition: Hauptquest 3: Das gedämpfte Flüstern

Inhaltsverzeichnis

Zurück in Haven sprecht ihr mit Großverzauberin Fiona, die euch mit der Mission betraut, mit den Magiern in Redcliffe zu sprechen, um deren Hilfe bei der Inquisition zu erbitten.

Wichtig: Nehmt ihr diese Mission an, entscheidet ihr euch für die Magier als Bündnispartner und nicht für die Templer. Wollt ihr lieber die Templer ins Boot holen, müsst ihr euch für die Mission „Die Helden der Gerechtigkeit“ entscheiden. Reist per Schnellreise in die Hinterlande in das je nach eurer bisherigen Erkundungen nördlichste Lager nahe der Hinterlanden. Orientiert euch jetzt in Richtung Norden, bis ihr auf einen Riss direkt vor den Toren Redcliffes stoßt. Schließt diesen und Redcliffe wird seine Tore für euch öffnen.

Triff dich in der Lachenden Möwe mit Fiona / Triff dich mit Felix in der Kirche

Vom Stadttor aus haltet ihr euch in der Stadt rechts und folgt der Markierung auf der Karte, die euch direkt in die Taverne führt. Auf dem Weg dahin passiert ihr den zentralen Platz mit einem Greifenmonument, der gleichzeitig auch eine Sehenswürdigkeit ist. In der Taverne trefft ihr dann wieder auf Fiona, die euch den Magister Alexius vorstellt. In der folgenden Unterhaltung erfahrt ihr, dass Ban Teagan Redcliffe vor langer Zeit verlassen hat und die Magier ein Bündnis mit dem Reich von Tevinter geschlossen haben. Vor Ende der Unterhaltung stolpert euch Alexius' Sohn Felix in die Arme, jedoch nicht, ohne euch auch noch eine Nachricht zuzustecken: Ihr seid in Gefahr und sollt in die Kirche kommen.

Bevor ihr euch auf den Weg in die Kirche macht, solltet ihr in der Taverne noch mit Clemence reden, welcher euch seine Dienste als Alchemist anbietet. Nachdem ihr die Taverne verlassen habt, haltet ihr euch rechts und betretet die markierte Kirche von Redcliffe. Hier werdet ihr nicht nur von Felix, sondern auch einem weiteren Riss freundlich empfangen.

Hilf dem seltsamen Magier in der Nähe des Risses des Nichts

Helft ihm beim Schließen des Risses, um im Anschluss eine Sequenz zu erleben, in der sich der Magier als Dorian vorstellt. Er erzählt euch, dass das Bündnis von Alexius auf unredliche Weise eingegangen wurde, denn es scheint einen Zusammenhang zwischen Alexius' Magie, den Rissen in und um Redcliffe und der Zeitmanipulation zu geben. Im Anschluss stößt auch Felix zu der Gruppe und erzählt euch, dass sein Vater zur Sekte der Vanatori gehört, die die Zeit zerrissen haben, um an euch heranzukommen. Warum, das müsst ihr jetzt herausfinden.

Wende dich an die Magier

Um mit diese Missionspunkt fortzufahren, benötigt ihr 15 Machtpunkte. Verdient euch diese, indem ihr Nebenmissionen annehmt. Welche in der näheren Umgebung möglich sind, erfahrt ihr unter Nebenquests. Habt ihr die 15 Machtpunkte zusammen, kehrt ihr zurück in die Kirche von Haven und beruft den Kriegsrat ein. Ihr habt jetzt immer noch die Wahl, euch entweder für die Templer („Kämpfer für die Gerechtigkeit“) oder für die Magier („Das gedämpfte Flüstern“) zu entscheiden. Wie ihr den Weg der Templer beschreitet, haben wir bereits erklärt, deswegen schlagen wir in dem Abschnitt nun den Weg der Magier ein und aktivieren auf der Karte „Das gedämpfte Flüstern“.

Nun müsst ihr entscheiden, wie ihr weiter vorgehen wollt und erfahrt von einem Geheimgang ins Schloss. Während der Beratung stößt Dorian zu euch und bietet euch seine Hilfe an. Ihn werdet ihr zwangsläufig als Begleiter mitnehmen, ihr müsst also einen eurer Gefährten im Gegenzug entbehren. Wer das sein wird, ist euch überlassen. Im Anschluss daran beginnt eure Mission. Ihr steht euch im Schloss dem Magister Alexius gegenüber, der wissen möchte, was ihr im Austausch anzubieten habt, wenn er auf euren Deal eingehen soll.

Unabhängig davon, was ihr für Dialogoptionen auswählt – die Situation eskaliert und ihr findet euch in einem Keller wieder. Ihr werdet sofort von zwei Wachen attackiert. Habt ihr euch ihrer entledigt, klärt euch Dorian darüber auf, dass Alexius euch beide mit einem Zauber durch die Zeit geschickt hat – ob vor oder zurück, ist jetzt die Frage, die es zu klären gilt.

Finde heraus, was passiert ist

Einer der beiden erledigten Wachen trägt den Zellenschlüssel bei sich, den ihr benötigt, um euer Gefängnis zu verlassen. Folgt dem Gang die Treppe nach oben durch die nächste Tür. Nehmt zuerst die Tür zu eurer Linken und sammelt den Ring der Blutung im Topf vor euch ein. Am Ende des Raumes findet ihr links in einer Nische ein Schlangenkästchen mit einem Verstärkten Langbogen. Habt ihr alles eingesammelt, geht ihr wieder zurück und nehmt die gegenüberliegende Tür. Hier erbeutet ihr im offenen Kerker ein wenig Geld und etwas Baumwolle. Folgt dann dem Weg durch die nächste Tür. Im angrenzenden Raum findet ihr eine Lade mit Ausrüstung und im letzten Kerker auf der linken Seite noch etwas Eisen.

Hinter der nächsten Tür warten zwei Schergen auf euch, die allerdings kein großes Problem darstellen. Nehmt nun zuerst die linke Tür im Süden. Ihr gelangt in einen Raum mit zwei Türen. Hinter der Tür im Süden verbirgt sich eine Truhe, hinter der zweiten Tür im Westen eine Treppe in die unteren Zellen. Nehmt die einzige Tür in den angrenzenden Raum und sprecht mit Fiona, die sich im letzten Kerker auf der linken Seite befindet. Im Gespräch stellt ihr fest, dass ihr ein Jahr verpasst habt und die einzige Chance, das rückgängig zu machen, darin besteht, Alexius das Amulett abzunehmen.

Finde Leliana

Anschließend geht ihr wieder zurück in die Haupthalle und nehmt nun die nördliche Tür. Geht die Treppe nach unten und nehmt zuerst die rechte der beiden Türen. Ihr findet in diesem Gefängnis einen Topf mit einem Fereldischen Hauptmann-Langschwert und Varric in der ersten Zelle auf der rechten Seite, mit dem ihr sprecht und sich im Anschluss wieder eurer Gruppe anschließt. Verlasst den Raum und nehmt nun die andere Tür und geht die Treppe nach unten. Öffnet hier zuerst die Tür im Süden und lauft nach unten. Ihr gelangt in einen überschwemmten Zellenbereich, der neben einem zu plündernden Topf nichts von Belang anbietet.

Lauft zurück und geht durch die zweite, die nördliche Tür. Hier wartet nicht nur ein Sack mit Baumwolle, sondern auch Cassandra im Kerker darauf, von euch befreit zu werden. Jetzt, wo ihr alle wieder vereint seid, könnt ihr euch auf die Suche nach Alexius machen. Geht zurück in die oberen Zellen in die Haupthalle und überquert die nun heruntergelassene Zugbrücke. Hier versperren euch zwei Venaturi-Eiferer, zwei Scharfschützen und ein Bindungsmagier den Weg. Hier erweist sich die Brücke als praktisch, lassen sich die Gegner doch vortrefflich von eben dieser stoßen. Habt ihr alle erledigt, nehmt ihr die Treppe nach oben in die Kaserne der Wachen.

Hier könnt ihr eure Vorräte auffüllen, ein wenig plündern und mit einem Schurken die Tür im Norden des Raumes knacken. Dahinter warten zwei Truhen und etwas Gold auf dem Tisch auf euch. Auf der gegenüberliegenden Seite dieses Raumes lässt sich ein weiteres Zimmer mit Truhen plündern. Geht im Anschluss die Treppe im Südwesten des Raumes nach oben. Nehmt die Tür am Ende des Ganges und sackt hier ein paar weitere Gegenstände ein. Folgt dem Gang weiter und befreit die Anhängerin Andrastes von ihren Peinigern, die sich rechts hinter der Tür befinden.

Nicht nur die gefallenen Feinde hinterlassen euch ein paar Habseligkeiten, ihr findet auch in der Zelle hinter der Folterbank eine Truhe mit Gegenständen. Verlasst den Raum, folgt dem Gang bis zum Ende und nehmt die linke Tür. Ihr findet Leliana, die sich ihres Peiniger entledigt und von euch befreit wird. Anschließend nehmt ihr den Schlüssel auf dem Boden an euch und verlasst den Raum.

Finde einen Weg zurück zu Alexius' Thronsaal

Durchquert die gegenüberliegende Tür und folgt der Brücke durch die nächste Tür. Hier gilt es jetzt ein paar Schemen auszuradieren und anschließend in altbekannter Manier den Riss zu schließen. Ist das erledigt, dreht ihr an dem Rad rechts des Gittertors, um dieses zu öffnen. Lauft anschließend die Treppen nach oben zu den Docks. Ihr werdet von zwei Dämonen in Empfang genommen und könnt euch anschließend noch den Inhalt der beiden Truhen am Steg schnappen.

Bevor ihr anschließend die Treppe nach Osten nehmt, könnt ihr auf der gegenüberliegenden Seite der Treppe eure Trank-Vorräte aufstocken. Folgt der Treppe bis zur nächsten Tür. Dahinter erreicht ihr den Hof. Folgt dem Weg nach Osten bis zum nächsten Riss, den es zu schließen gilt. Danach weiter dem Weg folgen, bis ihr nach ein paar Metern vor dem nächsten Riss steht, der geschlossen werden muss. Folgt der Markierung zur einzigen Tür im Hof und betretet oberen königlichen Flügel.

In der Halle geht ihr rechts in den ersten Raum und nehmt den Inhalt der zwei Truhen an euch und lest das Buch auf dem Tisch. Nun durch die gegenüberliegende Tür und auch hier warten zwei Truhen und Alexius' Tagebuch darauf, von euch eingesammelt zu werden. Verlasst den Raum und lauft den Gang entlang nach Osten. Im angrenzenden Raum könnt ihr ein Banner des Zirkels der Magi mitnehmen und eure Trank-Vorräte erneut auffrischen, bevor ihr durch die Tür geht.

Bevor ihr jetzt die Treppe nach unten nehmt, plündert ihr noch den Topf direkt vor euch. Nun die Treppe nach unten in den unteren königlichen Flügel. Hinter der nächsten Tür warten mindestens acht Feinde, gebt also auf eure Mitstreiter und euch Acht. Sind diese geschafft und der Riss geschlossen, lauft ihr nach Süden zur Haupttür und stellt fest, dass sich diese nicht ohne weiteres öffnen lässt, ihr benötigt dafür fünf rote Lyriumscherben. Eine Scherbe findet ihr noch in dieser Halle, die anderen sind auf der Karte markiert.

Geht von der verschlossenen Haupttür aus rechts durch die erste Tür und folgt der Treppe nach oben. Lauft in den Gang, öffnet auf der rechten Seite die erste Tür und sorgt hier für Klarschiff. Der Zauberer besitzt die zweite Lyriumscherbe. Plündert die beiden Truhen am Ende des Raumes und verlasst diesen wieder. Folgt dem Gang nach rechts weiter, bis ihr am Ende des Ganges und hinter der nächsten Tür wieder viel Spaß im Gemetzel haben werdet. Auch hier ist es der Bindungsmagier, der die dritte rote Scherbe bei sich trägt.

An der Westseite des Raumes befinden sich zwei Türen. Nehmt die linke Tür und frischt im angrenzenden Raum eure Trank-Vorräte auf und nehmt den Inhalt der beiden Truhen an euch. Die verschlossene Tür lässt sich vom Schurken eurer Gruppe öffnen. Geht durch die gegenüberliegende Tür des dahinterliegenden Flures und holt euch nach einem kurzen Intermezzo die vierte Scherbe, die wieder der Magier besitzt. Neben einer Truhe und einem Schriftstück lassen sich in diesem Raum auch zwei Wände einschlagen. Hinter der rechten Wand findet ihr nicht nur eine Truhe, sondern eine weitere verschlossene Tür, die ihr mit einem Schurken öffnen könnt, allerdings nur zurück in den Hauptflur führt. Die linke Wand braucht ihr gar nicht erst einschlagen, da sich im Raum dahinter nichts befindet, das ihr mitnehmen könntet.

Folgt nun dem Gang in Richtung Südwesten, bis ihr am Ende des Ganges vor drei Türen steht. Hinter der linken Tür findet ihr auf dem Schreibtisch einen Plan für eine meisterhafte Wellenklinge. Hinter der rechten der drei Türen zwei Säcke mit Blutlotus und Widderleder. Bleibt nur noch die mittlere Tür, hinter der eine Treppe nach unten führt. Unten angekommen könnt ihr wieder eure Trank-Vorräte auffüllen. Nehmt die Tür im Westen des Raumes und ihr befindet euch wieder in der Haupthalle mit der verschlossenen Haupttür. Folgt der Markierung quer durch die Halle durch die Tür auf der gegenüberliegenden Seite der Halle und folgt dem Gang bis zu den nächsten Feinden.

Stelle Alexius im Thronsaal

Nachdem ihr hier dem letzten Magier die letzte Scherbe abgenommen und der Truhe ihren Inhalt genommen habt, kehrt ihr zurück in die Haupthalle und öffnet die verschlossene Haupttür. In der anschließenden Unterhaltung mit Alexius wird Leliana Alexius' Sohn Felix töten – egal, was ihr im Dialog auswählt. Der Kampf gegen Alexius hat somit begonnen.

Achtet beim Kampf gegen ihr auf seine grünen magischen Felder, von denen ihr euch tunlichst fernhalten solltet. Außerdem ist er sehr schnell und kann sich teleportieren. Nach ca. einem Drittel seiner Energie wird er sich hinter einem Riss abschotten. Hier das übliche Spiel: Dämonen vernichten, Riss schließen und dann weiter auf Alexius einprügeln. Nach einem weiteren Drittel seiner Energie das gleiche Spielchen mit dem Riss erneut. Danach hackt ihr so lange auf Alexius ein, bis dieser endlich das Zeitliche segnet und ihr eine Sequenz zu sehen bekommt.

Nach dem Tod von Alexius erhaltet ihr dessen Stab des Stillstands und das Amulett der Einsatzbereitschaft. Nach dem folgenden Dialog opfern sich eure Mitstreiter bis auf Dorian für euch, so dass ihr in der Zeit den Zauber rückgängig machen könnt und die Zeit wieder in Ordnung bringen könnt. Zurück in der Gegenwart ergibt sich Alexius und ihr müsst euch im kommenden Dialog mit Alistair und Anora entscheiden, ob ihr den Magiern einen Platz in der Inquisition anbieten wollt oder ihr sie des Landes verweist. Damit endet die Quest und es geht weiter mit „Es möge brennen in deinem Herzen“.

Dieses Video zu Dragon Age 3 schon gesehen?
Digiexpo 2013 - Gameplay Präsentation
Cheats zu Dragon Age 3 - Inquisition (10 Themen)
  1. Startseite
  2. Dragon Age 3 - Inquisition
  3. Komplettlösung, Tipps & Tricks

beobachten 

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website