Dragon Age 3 - Inquisition

Dragon Age: Inquisition: Hinterlande: Risse in den Randgebieten, Risse am Zwergensohn-Pass: Dragon Age 3

von Guido Grose (Samstag, 22.11.2014 - 15:02 Uhr)

Dragon Age: Inquisition: Hinterlande: Risse in den Randgebieten, Risse am Zwergensohn-Pass

Inhaltsverzeichnis

Findet mit uns heraus, wie ihr die Risse in den Randgebieten und am Zwergensohn-Pass erfolgreich schließt. Nebenquest: Risse in den Randgebieten Die Aufgabe, Risse in bestimmten Regionen zu schließen, wird euch noch öfter gestellt, beginnt aber mit dieser Nebenmission. Begebt euch zum Lager in den Randgebieten und marschiert die östliche Straße des Lagers an der Wegkreuzung mit dem Schild „Dorf Redcliffe“ weiter in Richtung Norden. Passiert die belebte Wegkreuzung und folgt dem Weg weiter in Richtung Dorf Redcliffe. Folgt dem Pfad rechts um den Berg herum, bis ihr die Straße nach Redcliffe und somit ein Burgtor erreicht. Direkt dahinter warten bereits die Schemen und Schrecken auf euch und der Riss darauf, von euch anschließend geschlossen zu werden. Geht danach noch in das Haus links vom Toreingang, um euch vom Tisch eine Schriftrolle zu schnappen, die euch mit der Nebenmission „Steinerne Träume“ betraut.

Der zweite Riss ist südlich der Wegkreuzung am Lager an den Randgebieten. Lauft hier einfach nur geradewegs nach Süden und am euch begegnenden Hang rechts hinauf. Auch hier findet ihr in einer Hütte eine Nebenquest („Ein Bauer und Abtrünniger“), die euch Witwe Maura übergibt. Hier findet ihr auch den zweiten Riss, und seid anschließend um eine erfolgreiche Nebenmission reicher.

Nebenquest: Risse am Zwergensohn-Pass

"Am Zwergensohn-Pass und am Winterwacht-Turm wurden aktive Risse im Nichts gesichtet.“

Alle drei Risse finden sich in unmittelbarer Umgebung des Lagers am Zwergensohn-Pass. Reist zum Lager und macht euch zum ersten Riss im direkten Osten des Lagers auf. Haltet euch am Fuße des Berges zu eurer Linken, bis ihr auf ein paar rote Templer trefft, die es auszuschalten gilt. Lauft anschließend rechts um die kleinere Hügelkette herum, bis ihr dahinter vor dem großen Berg in der Ferne schon das grüne Schimmern des Nichts seht. Kümmert euch um die Dämonen und schließt den Riss.

Von hier aus lauft ihr direkt zum zweiten Riss südlich eurer aktuellen Position. Folgt dem Pfad durch die Bergkette, haltet euch dabei aber immer an der linken Seite bei den Abzweigungen. Ihr begegnet hier auch weiteren roten Templern, die etwas stärker als die Dämonen der Risse sind. Diese haben ihr Lager auf dem kleinen Hügel westlich von eurem Pfad. Hier findet ihr auch eine Leiche mit einem Brief und der Nebenmission „Kriegsverweigerer“. Runter vom Hügel und weiter Richtung Süden dem zweiten Riss entgegen, bis ihr inmitten des Berges eine Festung seht. Hier bekämpft ihr den zweiten Riss und seine untoten Gefolgsleute.

Die Festung kann jetzt als Schnellreisepunkt genutzt werden. Verlasst die Schlucht in Richtung Nordwesten zum dritten und letzten Riss. Lauft zu eurer Linken nach ein paar Metern den Hügel hinauf, so spart ihr Zeit und entdeckt den Winterwacht-Turm. Sobald ihr den Hügel erklommen habt, seht ihr rechts, einer Bürgerin, der von desertierten Templern angegriffen wird. Helft ihm und ihr bekommt die Nebenmission „Sonderbare Bettgenossen“. Aktiviert euren Spürsinn und folgt der blinkenden Richtungsanzeige zu einer kleinen Holzkiste am Baum. Ihr werdet erfahren, dass die tote Frau eine Blutmagierin ist, die mit der Bürgerin...Naja, ein Schäferstündchen abhielt, bevor die Templer kamen.

Begnadigt ihr sie, wird sie sich der Inquisition anschließen und ihr habt einen Emissär mehr. Lauft nun zum Eingangstor der halb zerstörten Festung vor euch, ihr begegnet hier der Verkünderin Anais und der Nebenmission „Gepriesen sei der Herold Andrastes“. Sie fordert euch auf, ihr zu zeigen, dass ihr zeigt, dass ihr die Risse schließen könnt. Das Tor der Festung öffnet sich und ihr könnt euch zum letzten Riss aufmachen. Beansprucht vorher die Sehenswürdigkeit am Marktplatz für euch. Schließt den Riss am Ende der Festung und schließt die Nebenmission somit erfolgreich ab. Plündert hier noch die Truhe an der Wand und lauft zurück zum Marktplatz.

Aktiviert euren Spürsinn und folgt dem blinken Ausschlag in den Festungsgang und nehmt die Treppen nach oben. Oben angekommen entdeckt ihr auf dem Tisch in der Ecke den Wein „Vint-9 Rowans Rose“. Sprecht anschließend mit Lord Berand ein paar Meter weiter, er wird euch die Nebenmission „Liebe ist geduldig“ anvertrauen. Auf dem Balkon findet ihr noch einen Sack, den ihr plündern könnt, ebenso am Fuße der Treppen des Festungsgangs. Verlasst den Gang und geht die Treppe gegenüber des Gangs in den südöstlichen Teil des Festungsinneren.

Hier plündert ihr eine Lade und entdeckt einen Raum weiter auf dem Schreibtisch ein Schriftstück und eine Truhe. Nehmt hier die Leiter nach oben und sprecht mit Hyndel, der wichtig für die Nebenmission „Flache Atmung“ ist und euch einen Trank für seine Mutter mitgibt. Lauft anschließend in den zweiten Raum nordwestlich und klettert hier eine weitere Leiter nach oben. Neben Geld und einer Truhe findet ihr hier auch ein weiteres Mosaikteil.

Dieses Video zu Dragon Age 3 schon gesehen?
Digiexpo 2013 - Gameplay Präsentation
Cheats zu Dragon Age 3 - Inquisition (10 Themen)
  1. Startseite
  2. Dragon Age 3 - Inquisition
  3. Komplettlösung, Tipps & Tricks

beobachten 

Themen Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website