The Witcher 3: Wild Hunt: Hauptquest - Flieder und Stachelbeeren: Komplettlösung, Tipps & Tricks

von: Heiner Gumprecht (07. Mai 2019)

The Witcher 3: Wild Hunt: Hauptquest - Flieder und Stachelbeeren

Euer erster Kampf folgt nach dem Gespräch mit Vesemir. Ghule greifen euer Lager an. Benutzt die Fertigkeiten, die ihr eben trainiert habt, nur, dass ihr dieses Mal ein Silberschwert benutzt. Setzt die Monster mit IGNI in Brand und setzt ihnen mit schnellen Schlägen zu. Dies sollte kein harter Kampf sein.

Plündert die Leichen, ruft euer Pferd und setzt auf. Nun folgt ihr schlicht dem alten Meister, bis eine weitere Sequenz folgt. Wartet den Kampf gegen das Ungeheuer ab und sprecht dann mit dem Überlebenden.

Dieses Video zu Witcher 3 schon gesehen?

Euer Weg führt euch nun zur nächsten Taverne. Folgt erneut Vesemir, bis ihr Weißgarten erreicht. Sucht nun als Erstes die besagte Taverne auf. Das Anschlagbrett könnt ihr auch danach, quasi Jederzeit, checken.

Sprecht nach der kurzen Sequenz mit der Wirtin. Ihr könnt mit ihr handeln und nach dem Verbleib von Yennefer fragen. Im Anschluss sprecht mit den Besuchern der Taverne und fragt diese nach eurer Freundin. Die Gedanken der Leute zu verhexen, die nicht mit euch reden wollen, kann zwar zum Erfolg führen, macht euch aber auch nicht sonderlich beliebt. Ihr müsst selbst entscheiden, ob ihr dem Dorf mit Monstern helft, um ihr Vertrauen zu gewinnen oder ob ihr sie verhext.

Tipp: Sprecht mit dem Gelehrten, falls ihr Fans von Kartenspielen seid. Der Mann erklärt euch die Regeln von Gwint, einem netten Zeitvertreib. Wir haben euch eine ausführliche Anleitung mit Erklärungen, Tipps und Tricks zu Gwint geschrieben.

Sprecht bestenfalls mit Gaunter o´Dim und nehmt seine Einladung zu einem Drink an. Er kennt Yennefer und kann euch weitere Informationen geben. Anschließend verlasst ihr die Taverne und setzt euch dort mit den Idioten auseinander, die glauben, sich mit euch anlegen zu können. Solltet ihr einen Kampf anstreben, seid auf eine Auseinandersetzung ohne Waffen bereit. Der Kampf verläuft dann ganz ähnlich wie mit Schwertern. Blockt, pariert und haut sie um; keine große Herausforderung.

Habt ihr die Taverne verlassen und euch um die Schläger gekümmert, sucht die Nilfgaarder im nördlich der Stadt auf (Nilfgaardische Garnison).

Tipp: Ihr könnt auch das Schwarze Brett aufsuchen und Nebenmissionen annehmen.

Am Strand der Garnison angekommen, folgt der Holztreppe nach oben und sprecht dort mit den Wachen vor dem Tor. Durchquert anschließend das Lager und sprecht mit dem Kommandanten. Die Quest geht nun direkt in „Die Bestie von Weissgarten“ über. „Flieder und Stachelbeeren“ wird fortgesetzt, sobald ihr diese Mission erledigt habt.

Witcher 3

The Witcher 3 - Wild Hunt spieletipps meint: Die umwerfende Spielwelt glänzt mit vielfältigen Beschäftigungen, glaubhafter Umgebung und genialer Inszenierung. Ein Meisterwerk für Kenner wie Einsteiger! Artikel lesen
Spieletipps-Award92
The Elder Scrolls Online - Morrowind: Taugt das Spiel für Solo-Abenteurer?

The Elder Scrolls Online - Morrowind: Taugt das Spiel für Solo-Abenteurer?

Ein MMO will die nicht zu unterschätzende Menge an Solo-Abenteurern für sich gewinnen. Bethesda zielt darauf (...) mehr

Weitere Artikel

Die Verpackung ist essbar

Football Manager 2020 | Die Verpackung ist essbar

Nein, das ist kein Witz: Football Manager 2020 kommt in einer Verpackung, die theoretisch essbar ist. Hinter (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Inhaltsverzeichnis

Witcher 3 (Übersicht)

beobachten  (?

* Werbung