Sequenz 4.3: Jagdlektionen: Besser meucheln mit der Komplettlösung

von: Leo Schmidt (30. Oktober 2012)

Sequenz 4.3: Jagdlektionen

Nun müssen die beiden Jungspunde Fleisch und Felle besorgen und abermals verspricht Ratonhnhaké:ton seinem Freund, ihm etwas beizubringen. Zunächst begeben wir uns in das markierte Areal, wo uns mit einem roten Symbol sogleich ein Hase angezeigt wird.

Wir haben unseren Bogen bereits ausgerüstet, er wird genau wie die Pistole bedient, hat allerdings ein paar Vor- und Nachteile. Er kann nicht so schnell schießen und richtet nicht so viel Schaden an wie eine Schusswaffe, ist daher im Kampf schlecht einzusetzen. Es ist allerdings wesentlich leiser und nach der Benutzung kann man durch „Plündern“ den Pfeil wieder aus seinem Opfer ziehen. Wir können ihn daher hervorragend nicht nur zur Jagd einsetzen, sondern auch für Schleicheinsätze.

Dieses Video zu Assassins Creed 3 schon gesehen?

Haben wir das Karnickel erlegt, gehen wir hinüber und drücken Kreis/B, um es zu häuten. Die kurze Animation können wir ebenfalls mit Kreis/B abbrechen. Wir erhalten nun Fell, Fleisch und unseren Pfeil zurück. Pfeile kann man auch kaufen, plündern und herstellen, wie andere Gebrauchsgegenstände, doch so können wir unsere Vorräte innerhalb einer Mission schön voll halten.

Im nächsten markierten Bereich untersuchen wir ein paar gelbe Blumen am Fuße eines Baumes. Hier fressen offenbar Hasen, also ist hier eine gute Stelle, um eine Schlinge auszulegen. Wir halten R2/RB, um unser Waffen- und Gadget-Menü zu öffnen, und wählen dann mit dem rechten Analogstick die Fallen. Sie landen jetzt an der Stelle, wo vorher der Bogen war, und werden mit derselben Taste eingesetzt – wir drücken und halten Dreieck/Y, um die Falle zu platzieren. Kanen'tó:kon legt in der Nähe eine weitere Falle.

Während wir darauf warten, dass uns etwas in die Falle geht, gehen wir Wild jagen. Im markierten Bereich finden wir gleich nördlich der kleinen Felswand einen Busch mit roten Blüten. Wenn wir ihn untersuchen, wird uns der Hirsch in der Nähe angezeigt. Kanen'tó:kon schlägt vor, wir sollten ihn mit dem Bogen erlegen, doch Ratonhnhaké:ton verneint – Fernangriffe zerstören das Fell des Tieres, also müssen wir uns anschleichen und den Hirsch selbst erledigen.

Das mit dem Anschleichen funktioniert genau wie bei mesnchlichen Gegnern. Genau vor Kanen'tó:kons Nase beginnt eine dichte Strecke aus Gebüsch, auf der wir uns dem Hirsch annähern. Er steht leider etwas abseits des Gebüschs, also zücken wir mittels R2/RB und rechtem Analogstick unsere Köder. Tiere im Areal nähern sich diesen Ködern an, wenn wir sie verstreuen, bis sie etwas erschreckt... oder erlegt. Wir streuen einfach etwas Köder ins Gebüsch in unserer Nähe, warten, bis der Hirsch in unserer Nähe ist, und drücken dann die Angriffstaste, um ihn mit einem sauberen Tomahawk-Schlag zu erledigen. Dann häuten wir ihn.

Nun wird es Zeit, nach den Schlingen zu sehen. In unserer Schlinge ist ein Hase, den wir ebenfalls häuten. Ratonhnhaké:ton und Kanen'tó:kon teilen sich nun auf, um separat zu jagen. Unser Hauptauftrag ist, mit den soeben erlenrten Methoden fünf weitere Stücken Fleisch zu beschaffen. Wir haben allerdings drei optionale Ziele: Wir sollen drei verschiedene Arten von Tieren jagen, zwei Tiere mit Luftattentaten töten und Köder und Falle kombinieren, um ein Tier zu fangen.

All das ist nicht schwer, zumal uns niemand zwingt, ein erlegtes Tier zu häuten. Es gibt drei Arten von Tieren in dem markierten Gebiet: Rehe, Füchse und Hasen (wir können auch leicht außerhalb des Gebiets jagen). Alle drei Arten sind scheu und nicht gefährlich, Füchse treten zudem im Rudel auf. Durch das Analysieren der verstreuten Hinweise können wir gezielt jede der drei Arten jagen, am einfachsten mit Pfeil und Bogen.

Die Kombination aus Falle und Köder sollten wir am besten einsetzen, wenn keine Rehe in der Nähe sind, denn die können nicht in die Schlingfalle gehen. Wir legen dann zuerst die Schlingfall, streuen an derselben Stelle Köder und bewegen uns weg, nach kurzer Zeit sollte ein Fuchs oder Hase gefangen sein.

Für die Luftattentate ist es wichtig, dass das Tier uns nicht bemerkt, denn es kann schneller weglaufen, als wir springen können. Am einfachsten ist es, sich auf einen Ast oder eine Plattform zu setzen, Köder nach unten zu streuen und zuzuschlagen, wenn sich das Tier nähert. Haben wir nicht genug Köder, müssen wir einfach ein wenig Ausschau halten und die Tiere so überraschen.

Wir kehren zu Kanen'tó:kon zurück, der vor etwas wegläuft. Wir erfahren sogleich, wovor - ein wütender Bär verfolgt ihn. Den Bären abzuwehren funktioniert genau wie das Abwehren des Wolfsrudels zuvor: Wir drücken zuerst Kreis/B und dann die eingeblendete Taste, um den Bären zu verwunden. Normalerweise müssten wir das jetzt wiederholen, bis der Bär tot wäre, doch dieser hier verliert einfach die Lust an uns und rennt weg.

Am Dorfeingang treffen wir Kanen'tó:kon wieder, der dank unserer Anweisungen auch mächtig Beute gemacht hat. Ein voller Erfolg!

Cheats zu Assassin's Creed 3 (14 Themen)

Assassins Creed 3

Assassin's Creed 3 spieletipps meint: Die Ankunft in der neuen Welt ist gelungen! Mit dem Assassinen Connor kommt frischer Wind in die Serie. Die PC-Version ist minimal hübscher. Artikel lesen
Spieletipps-Award89
3 Gründe, warum es ein Flop werden könnte

Death Stranding: 3 Gründe, warum es ein Flop werden könnte

Nachdem der bekannte Entwickler Hideo Kojima in den vergangenen drei Jahren durch immer seltsamere Trailer (und noch (...) mehr

Weitere Artikel

Die Dialogoptionen aus Fallout 3 sollen zurückkehren

Fallout 76: Die Dialogoptionen aus Fallout 3 sollen zurückkehren

Fallout 76 bekommt mit den NPCs und Dialooptionen endlich Features, die sich die Spieler schon zum Launch erhofft ha (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Inhaltsverzeichnis

Assassins Creed 3 (Übersicht)

beobachten  (?

* Werbung