Sequenz 6.1: Auf Johnsons Spur: Besser meucheln mit der Komplettlösung

von: Leo Schmidt (30. Oktober 2012)

Sequenz 6.1: Auf Johnsons Spur

Connors Jugendfreund Kanen'tó:kon stattet ihm einen Besuch ab und bringt grimme Neuigkeiten: Das Land, auf dem das Heimatdorf Connors steht, soll zwangsveräußert werden und derjenige, der es veranlasst hat, ist der Templer William Johnson. Connor beschließt, dass es Zeit ist, die Jagd zu beginnen, und versenkt sein Kriegsbeil im Pfosten des Anwesens. Achilles gibt ihm den Ratschlag, Samuel Adams in Boston aufzusuchen.

Adams befindet sich gerade im Gespräch, das er für uns jedoch gerne unterbricht. Nach ein paar Schritten kommen wir zum Haus eines französisch sprechenden Mannes, der sich gegen die Briten währt, die seinen Besitz pfänden wollen. Connor beschließt, ihm zu helfen. Unser optionales Ziel ist es, unseren Bekanntheitsgrad nicht über Stufe 2 zu treiben – solange wir keinen unnötigen Ärger suchen, ist das sehr gut machbar. Im Zweifelsfall müssen wir zwischendurch ein Plakat abreißen oder einen Schreier bestechen. Wir helfen dem Mann, Stephane Chapheau ist sein Name, indem wir die Soldaten für ihn besiegen.

Dieses Video zu Assassins Creed 3 schon gesehen?

Chapheau bedankt sich, wird aber woanders erwartet. Wir sollten nach dem Kampf die Körper der Soldaten plündern, um etwas Munition, Pfeile für den Bogen und andere Ausrüstung zu finden. Dann begeben wir uns zur Molyneux-Taverne. Die „Befreiungs-Mission“ in der Nähe sollten wir vorerst nicht absolvieren, auch wenn sie bei unserer Annäherung aktiviert wird, sonst gefährden wir unser optionales Ziel.

In der Taverne unterhalten sich Adams, der Besitzer der Taverne Molyneux und Chapheau, der hier arbeitet, über Johnsons Geschäfte. Johnson verdient Geld durch den Handel und Schmuggel mit Tee und der Verkauf von Connors Land scheint ebenfalls auf dieses Ziel hinzuwirken. Connor soll in die Stadt gehen und sehen, ob er ein paar der geschmuggelten Teelieferungen zerstören kann.

Beim Hinausgehen zeigt uns Connor, wie man den Schmugglern den Tag versaut – einfach kurz anrempeln, schon lassen sie ihre Ware fallen und kaputtgehen. Wir lernen in dieser Mission einige Möglichkeiten, Stadtbezirke von dem Einfluss der Templer zu befreien.

Im Sperrgebiet an den Docks haben wir die Aufgabe, drei Ladungen mit Tee zu zerstören. Wir können jetzt ruhig offen kämpfen, das optionale Ziel haben wir eh schon geschafft und in dem Gebiet hier kriegen wir zwangsläufig Ärger.

Wir haben aber zwei neue Ziele: nicht öfter als sechsmal eine Feuerwaffe einsetzen und die drei teeladungen durch das Anschießen von Pulverfässern zerstören. Im Klartext heißt das: Wir brauchen mindestens drei Schuss für das eine Ziel, also dürfen wir maximal drei Schuss ansonsten verwenden, um das andere Ziel zu erreichen.

Die Hauptaufgabe ist sehr leicht: Bei den drei mit „India Tea“ markierten Kistenstapeln schalten wir zuerst die Wachen aus, dann schnappen wir uns ein Pulverfass. Die liegen in der Nähe herum, leuchten weiß und werden, wenn wir näherkommen, sogar mit einer eigenen grünen Markierung versehen.

Beim südlichen der drei Stapel liegen einige Fässer südwestlich des Piers, beim westlichen liegen sie auf dem Pier selbst, beim östlichen Kistenstapel liegt sogar schon ein Fass direkt daneben, wir müssen nur noch die Pistole zücken und schießen. Bei den anderen beiden legen wir das Fass erst in der Nähe der Kisten ab (werfen geht auch, doch es besteht das Risiko, dass das Fass irgendwo hinrollt), entfernen uns und schießen dann drauf.

Die Markierung führt uns danach zu einigen Steuereintreibern, die Bürger schikanieren und die wir nun ausschalten sollen. Vorsicht, es gilt nach wie vor das Limit für Feuerwaffen-Einsätze für unser optionales Ziel – auf der Karte (Select/Back) wird uns angezeigt, wie viele von den sechs Schuss wir noch verwenden dürfen. Wenn wir ganz auf Nummer sicher gehen wollen, machen wir eben alle Feinde im Nahkampf platt.

Die Markierungen weisen uns zu weiteren Steuereintreibern, die wir ebenfalls ausschalten, und danach zu Schmugglern mit Kisten. Mit Letzteren verfahren wir genau wie Connor in der Zwischensequenz – wir rempeln sie an (mit Freerunning), so dass sie ihre Kisten fallenlassen. Haben wir drei der Schmuggler um ihre Ware erleichtert, haben wir die Mission abgeschlossen.

Cheats zu Assassin's Creed 3 (14 Themen)

Assassins Creed 3

Assassin's Creed 3 spieletipps meint: Die Ankunft in der neuen Welt ist gelungen! Mit dem Assassinen Connor kommt frischer Wind in die Serie. Die PC-Version ist minimal hübscher. Artikel lesen
Spieletipps-Award89
Ein "Open World"-Spiel, das keine Open World bräuchte

Rage 2: Ein "Open World"-Spiel, das keine Open World bräuchte

Die überraschende Shooter-Fortsetzung Rage 2 hat alle Zutaten, die einen modernen Shooter zu großem (...) mehr

Weitere Artikel

Flut an positiven Bewertungen bringt Steam in Verlegenheit

Assassin's Creed - Unity: Flut an positiven Bewertungen bringt Steam in Verlegenheit

In letzter Zeit sah sich Valve einer regelrechten Flut an wohlwollenden Bewertungen für Assassin&rsquo (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Inhaltsverzeichnis

Assassins Creed 3 (Übersicht)

beobachten  (?

* Werbung