Organonkreuzer: Hin und wieder zurück: Unsere Komplettlösung hilft bei der Flucht vom Müllplaneten

von Leo Schmidt (Montag, 23.01.2012 - 17:29 Uhr)

Organonkreuzer: Hin und wieder zurück

Nun geht es endlich los! Rufus geht nach draußen und hält noch einen kleinen Plausch mit seinem Freund Wenzel. Danach widmen wir uns wieder unserem Fluchtplan, der wie folgt aussieht: Mithilfe einer Rakete schießen wir uns in der Fluchtkapsel zum Organonkreuzer, der im Himmel über Deponia seine Bahnen zieht, und fliegen mit ihm direkt nach Elysium.

Gesagt, getan: Doch zuerst müssen wir noch unseren Koffer in der Kapsel verladen. Dumm, dass Rufus daran bei der Konstruktion nicht gedacht hat. Denn im Staufach lagert bereits die Batterie. Wir nehmen sie heraus und packen den Koffer hinein – doch brauchen wir jetzt einen neuen Platz für die Batterie…

Dieses Video zu Deponia schon gesehen?

Rufus schnappt sich den Schraubenschlüssel und montiert den Sitz ab. Nun geht es durch Tonis Wohnung hindurch nach unten zur anderen Haustür hinaus. Hier schrauben wir den Briefkasten mit dem Schraubenschlüssel ab. Sattelförmig, hmm… Außerdem reden wir kurz mit Hannek: Wir erfahren, dass der Tunnel gesperrt ist und Toni sich wahrscheinlich gerade in ihrem Laden aufhält. Wer immer noch nicht draufgekommen ist, erhält außerdem einen Hinweis, wie die Fluchtkapsel zu reparieren ist: Wir schrauben den Briefkasten auf die Schienen und stecken die Batterie hinein. Problem gelöst!

Nun müssen wir die Harpune ausrichten: Hierzu müssen wir das Fadenkreuz mit dem Steuerknüppel bewegen und auf die Bahnstrecke ausrichten. Das Problem ist aber, dass zwei Richtungen blockiert sind. Daher muss man wohl oder übel einen Umweg nehmen bzw. um die Ecke denken. Das ist ganz schön tricky. Planloses Rumprobieren hat sich hierzu als sinnvolle Methode erwiesen ;)

Kaum haben wir es geschafft, taucht Toni auf, hält ein kurzes Geplänkel mit uns ab und überreicht einen Brief. Mit Schweißgerät entzünden wir sodann die Lunte und ab geht’s! Tja, hätten wir mal vorher den Brief gelesen… Beim anschließenden Flug durch die Luft geht so einiges schief, aber die Hauptsache funktioniert: Rufus erreicht den Kreuzer.

Organonkreuzer

Hier „hangeln“ wir uns an der Kette nach oben (mehrfach auf Kette klicken). Oben angekommen finden wir auch unseren Koffer wieder und entnehmen Proviant, sowie Socken. Doch blöd: Einen Seitenschneider könnten wir nun weitaus besser gebrauchen…

Also blockieren wir mit dem Proviant die Zahnräder, so dass der Wartungsarm herausfährt. Während dieser die Nüsse aus den Getriebe wieder herauspult, stülpen wir den Socken über die Klappe. Nun können wir sie wieder öffnen, sobald der Arm seine Arbeit beendet hat und wieder einfährt.

Wir schnappen uns den Wartungsarm und öffnen damit die Luke. In dem Moment taucht die Orbitelfe Goal auf und wird von finsteren Wachen verfolgt. Das schreit nach einem tapferen Retter! Durch die Luke gelangen wir in den Kontrollraum. Wir drücken den mittleren Hebel, doch upps… Goal wird dadurch per Müllschacht „entsorgt“. Und auch Rufus wird kurz darauf geschnappt und zurück auf Deponia befördert...

Cheats zu Deponia (3 Themen)
Deponia
Deponia spieletipps meint: Handwerklich nahezu brillante und urkomische Schrottplatz-Odyssee, die in einer Liga mit den Adventure-Meilensteinen von LucasArts spielt. Artikel lesen
Spieletipps-Award 91
Letzte Inhalte zum Spiel
Schafft ihr das ultimative Quiz?

Skyrim | Schafft ihr das ultimative Quiz?

Eine gigantische Welt mit einer Bibliotheken füllenden Geschichte, dutzende Völker, dutzende Konflikte, Magie, (...) mehr

Weitere Artikel

Spieler finden Hinweise auf Zombie-Modus

Die Spieler von Red Dead Online wünschen sich bereits seit langer Zeit einen Zombie-Modus. Dieser kö (...) mehr

Weitere News

Deponia (Übersicht)

beobachten  (?