Nebenquests: Insel der Diebe: Mit der Komplettlösung die Meere befreien

von Sebastian Thor (Dienstag, 07.05.2019 - 13:31 Uhr)

Nebenquests: Insel der Diebe

Die Insel der Diebe erreicht ihr zusammen mit Kapitän Slayne, und zwar nachdem ihr in Antigua alles erledigt habt, damit besagter Kapitän zusammen mit euch dorthin schippern kann. Die Dinge nehmen ihren Lauf, und ihr bleibt für eine Weile auf der Insel. Folgende Nebenquests sind dort verfügar.

Der Schatz in der Höhle

Am südöstlichen Strand der Insel der Diebe (ihr kommt dorthin auf dem Rückweg von der Schatzhöhle, wenn die Hauptquest „Ausgesetzt“ startet) findet ihr eine Flaschenpost. Öffnet diese und die Nebenquest „Der Schatz in der Höhle“ startet. Tut dies am besten, bevor ihr mit Slayne zur Schatzhöhle aufbrecht, denn genau dort findet ihr den Schatz.

Dieses Video zu Risen 2 schon gesehen?

Folgt den Geschehnissen, bis ihr einen Weg aus der Höhle finden müsst, und dann folgt deren Verlauf, bis ihr sie verlassen könnt. An der Stelle, wo das Wasser anfängt und euch ein Versunkener auflauert, dort findet ihr das rote X. Die Beute: Diamant, 500 Gold, Karaffe, Idol, Papageienflügel. Letzterer schließt auch die „Legendäre Gegenstände“-Quest „Der Papageienflügel“ ab.

Der Gnomfresser

Sobald ihr Jaffar getroffen und ihn zu seiner Höhle begleitet habt, ist es nicht mehr weit bis zum Gnomendorf. Hier trefft ihr seine Artgenossen und könnt euch mit ihnen unterhalten. Einer davon ist Kaan, der von einem Monstrum berichtet, das Gnome aus dem Dorf raubt, sie ihn seine Höhle schleppt und verspeist. Keine guten Aussichten.

Es gibt einen nach Osten führenden Pfad, der euch aus dem Dorf herausführt. Schon von weitem kann man eine etwas offenere Fläche sehen, Knochen und Reste von Kadavern daneben. Ihr seid hier auf dem richtigen Weg. Das Monster ist selbst in der Distanz einwandfrei sichtbar und verfügt über einen prächtig fetten Körper sowie kurze Stummelbeine. Sein Name: Granne Gozzo.

Vorab einige wichtige Hinweise: In diesem Kampf werdet ihr wahrscheinlich mehr Grog schlürfen als in den Kämpfen zuvor. Ihr solltet einen ausreichenden Vorrat davon griffbereit haben, ebenso wie eine Fluchpuppe, die das Monster verletzlicher macht. Ihr könnt in diesem Kampf wirklich jede Hilfe gebrauchen, und dazu gehören auch Bomben (in der Truhe in Kaans Hütte gibt es gleich drei Stück), Speere und Co.

Wer sich das Leben einfacher machen will, arbeitet mit Bomben.Wer sich das Leben einfacher machen will, arbeitet mit Bomben.

Was kann die Bestie? Ihre lange Zunge ausfahren und euch damit tätscheln (und eure gezogene Waffe damit fressen), mit den Armen schlagen, euch verfolgen, sich mitdrehen. Das Übliche halt. Keine der Aktionen ist besonders – bis auf das Fresse der Klinge –, aber alle sind besonders stark. Soll heißen: Ihr nehmt richtig viel Schaden bei einem Treffer. Das Viech ist wahrscheinlich einer der stärksten Gegner bis zu diesem Punkt.

Ihr könnt es gern ins Gnomendorf locken und werdet dann Zeuge, wie die Kleinen voller Aufregung die Waffen greifen und auf die Bestie losgehen. Aber das ist auch nicht so einfach, wie es klingt. Zum einen hält Granne Gozzo trotzdem unzählige Schläge aus, zum anderen tötet er die normalen Gnome einfach. Was nicht gut wäre.

Daher ein paar kleine Tipps: Werft gleich eine Bombe zum hockenden Monster, um es gebührend zu begrüßen, dann ein paar Speere hinterher. Damit zieht ihr dem Vieh schon einiges an Energie ab, bevor es in eure Nähe kommt. Nahkampf ist aufgrund der Fresszunge nicht so wahnsinnig empfehlenswert, deswegen versucht euch mit einer Pistole/Muskete.

Erwischt ihr es innerhalb einer Animation, könntet ihr Glück haben und es mit der Klinge bearbeiten, wobei ihr die meisten seiner Angriffe unterbrecht. Das klappt ein paar Mal, dann müsst ihr euch bestimmt wieder heilen – und irgendwann die Flucht antreten. Zwischendurch speichern kann auch nix schaden.

Tipp: Nehmt eine Bombe zur Hand und lasst das Monster diese fressen. Ihr werdet erstaunt sein,wie wirkungsvoll das ist.

Am Ende bekommt ihr jedenfalls insgesamt Ruhm +700, das Achievement „Gnomenfreund“ und eure Waffen zurück. Knackt ihr die Truhe, die das Monster bewacht hat, bekommt ihr einen Klingenring (Diebeskunst +20), drei Bomben, Proviant und etwas Gold. Kaan im Dorf der Gnome gibt euch als Belohnung den Flachmann, den ihr für die „Legendäre Gegenstände“-Quest benötigt.

Der Schatz im Tal des Gnomfressers

Nachdem ihr Ulvis Quest erledigt habt („Der verlorene Gnom“), handelt er mit euch. Ihr könnt ihm eine Schatzkarte abkaufen, die entsprechende Schatzsuche wird freigeschaltet, und ihr sollt im Tal des Gnomfressers fündig werden. Haltet euch an den oberen Lösungsweg, um dorthin zu kommen (falls der Gnomfresser noch lebt, müsst ihr ihn nicht mal töten), und buddelt an der markierten Stelle. Belohnung: Diamant, 400 Gold, Priestermaske, Schale, Idol und eine weitere Schatzkarte – dadurch startet die Quest „Der Schatz im Meer“.

Der Schatz im Meer

Es gibt mehrere Wege, zum Schatz zu kommen. Zuerst der kurze und gefährliche: Startet im Dorf der Gnome. Verlasst es Richtung Nord/Nordost und haltet euch auf dem Weg, der zum Eingang der Termitenhöhle führt. Ihr seht, dass die Markierung nach links unten zeigt, dorthin, wo der Strand überschwemmt ist. Ihr seid aber zu weit oben. Was nun? Ihr könntet euch an der Felswand so fallen lassen, dass ihr auf den Steinen landet und so den Fall abfedert. Das klappt ganz gut, aber ihr solltet vorher speichern. Landet ihr sicher in der überschwemmten Schlucht, steht ihr direkt neben der markierten Stelle.

Wer geschickt ist, lässt sich direkt an der Felswand nach unten fallen. Wenn nicht, dann müsst ihr außenherum.Wer geschickt ist, lässt sich direkt an der Felswand nach unten fallen. Wenn nicht, dann müsst ihr außenherum.

Der lange und sichere Weg: Startet am nördlichen Strand, wo ihr den Gnom Kalil befreit und die bedrohlichen Riesenkrabben getötet habt (Quest: „Der verlorene Gnom“), und lauft am überschwemmten Strand in Richtung Nordosten/Osten, bevor ihr dann nach Südosten in besagte überschwemmte Felsschlucht einbiegt. Ein paar Sandteufel überraschen euch, aber die sollten kein Problem sein. Buddelt die Kiste aus und nehmt: Saphir, 600 Gold, Schale, Schale, Kerzenleuchter.

Jaffars Auri Culci

Der Gnom Jaffar, der sich euch anschließt, sucht sein „auri culci“, also einen wertvollen Gegenstand, einen einzigartigen. Wann immer man ihn darauf anspricht, sagt er, dass er schon wüsste, wenn das „auri culci“ in seiner Nähe wäre. Während des ganzen Spiels dümpelt die Sache vor sich hin, aber wenn ihr den Endkampf überstanden habt, dann redet noch einmal mit Jaffar. Ihr werdet verstehen, was dieser wertvolle Gegenstand ist.

Cheats zu Risen 2 - Dark Waters (9 Themen)
Risen 2
Risen 2 - Dark Waters spieletipps meint: Gelungene Mischung aus Action und Abenteuer. Ein würdiger Risen-Nachfolger mit stimmungsvoller Optik und witziger Geschichte. Artikel lesen
Spieletipps-Award 85
Wie gut kennt ihr euch mit den Sony-Konsolen aus?

PlayStation | Wie gut kennt ihr euch mit den Sony-Konsolen aus?

Im Jahr 1995 erschien die erste PlayStation-Konsole und legte damit das Fundament für eine mächtige (...) mehr

Weitere Artikel

Mod erschafft perfektes Crossover

Link und Mario sind Nintendos große Vorzeigehelden. Eine ambitionierte Mod vereint die beiden Welten n (...) mehr

Weitere News

Risen 2 (Übersicht)

beobachten  (?

* Werbung