7 Tipps, die euch erleuchten werden - Dauntless

von: Marco Tito Aronica (28. Mai 2019)

Schon im Vorfeld des offiziellen Releases auf PS4 und XBox One hat sich in Dauntless viel verändert. Wir möchten euch Tipps für die aktuelle Version des Spiels liefern und euer Spielerlebnis dadurch grundlegend verbessern.

Dauntless ist auf allen Plattformen kostenlos. Auf dem PC müsst ihr allerdings auf den Epic Games Store zurückgreifen, da das Action-RPG nur in diesem Store zu haben ist.

Kostenlose DLCs wie The Coming Storm werden Dauntless immer wieder mit frischen Inhalten füttern:

Schadensarten kurz erklärt

Schlagt ihr auf einen Behemoth ein, wird der ausgeteilte Schaden in unterschiedlichen Farben dargestellt. Mit Sicherheit habt ihr euch gefragt, wie die Schadensarten zustandekommen und wie ihr sie beeinflussen könnt. Zum Start unserer Tipps möchten wir euch die vier Schadensarten vorstellen:

Schadensarten Farbe Beschreibung
Basisschaden Weiß Schaden, der direkt die Gesundheit des Behemoths reduziert.
Teilschaden Gelb Schaden an einem Körperteil des Behemots, das ihr abschneiden oder zertrümmern könnt. Alle Waffen können Teilschaden austeilen, Klingenwaffen wie die Schwerter, Äxte oder Kettenklingen besitzen allerdings 50% Bonus auf Teilschaden gegen Schwänze.
Wundschaden Rot Schaden an beliebigen Körperteilen, der blaues Äther an Schnittwunden erscheinen lässt. Hierfür empfehlen wir euch den Kriegsspeer.
Betäubungsschaden Blau Schaden am Kopf oder Bein des Behemoths. Teilt ihr genügend Betäubungsschaden aus, könnt ihr Monster ausknocken oder betäuben. Am Kopf teilt ihr meist mehr Betäubungsschaden aus, als an den Beinen. Hierfür bietet sich vor allem der Hammer an, aber auch Klingenwaffen sind möglich.

Schlagt ihr Monstern bestimmte Teile ab, erhaltet ihr dafür am Ende der Jagd besseren Loot. Für bestimmte Schadensarten benötigt ihr zudem spezielle Builds. Nicht alle Waffen können Betäubungsschaden austeilen, da diese Art von Schaden erst ab einer bestimmten Menge an Schaden aktiv wird.

Seht ihr euch eure Ausrüstung an, könnt ihr rechts die Schadensarten einsehen.Seht ihr euch eure Ausrüstung an, könnt ihr rechts die Schadensarten einsehen.

Behemoths unterbrechen - so gehts

In Dauntless gibt es eine sehr effektive Technik, mit der ihr die Angriffe von Behemoths unterbrechen könnt. Das Monster geht in den meisten Fällen in die Knie und ist für wenige Sekunden euren Angriffen schonungslos ausgesetzt.

Wollt ihr einen Vorstoß unterbrechen, müsst ihr sie erstmal erkennen. Sobald ein Behemoth so einen Angriff startet, leuchten orange-rote Linien am Kopf der Bestie auf. Meistens kündigen Behemoths diesen Vorstoß mit einer Aufladung an - sie ziehen sich zurück oder nehmen eine spezielle Stellung ein. Behemoths könnt ihr auf unterschiedliche Weisen unterbrechen. Nachfolgend listen wir die Aktionen für alle Waffen auf:

  • Schwerter: Leichte und schwere Angriffe

  • Hämmer: Leichte und schwere Angriffe

  • Äxte: Leichte, schwere und Spezial-Angriffe

  • Kriegsspeere: Projektile

Indem ihr eine dieser Angriffe genau zu dem Zeitpunkt einsetzt, in dem der Behemoth auf euch trifft, könnt ihr ihn unterbrechen. Das benötigt etwas Übung im Timing, allerdings sollte das nach einigen Versuchen regelmäßig funktionieren. Hier noch ein Tipp für Jäger, die in einer Gruppe spielen: Erkennt ihr einen Unterbrechungsangriff des Behemoths, sollten sich alle Gruppenmitglieder hinter dem Spieler platzieren, der im besten Fall einen Hammer führt oder eine andere Waffe, mit der sich Bestien leicht unterbrechen lassen.

Meistert das Unterbrechen und ihr werdet erfolgreich aus der Jagd als Held empor steigen.Meistert das Unterbrechen und ihr werdet erfolgreich aus der Jagd als Held empor steigen.

Der Behemoth wird diesen Spieler nämlich als Ziel wählen und den Vorstoß vollenden. Seid ihr als Gruppe im Areal verteilt, wird der Angriff auf einem zufälligen Ziel landen.

Tipps für das perfekte Ausweichen

Viele von euch werden Monster Hunter - World oder einen anderen Teil der Serie vor Dauntless gespielt haben. So kann es gut sein, dass ihr antrainierte Taktiken wie das perfekte Ausweichen versucht, auf das Action-RPG von Phoenix Labs zu übertragen. Das ist in diesem Fall keine gute Idee und wir verraten euch, warum.

Im Gegensatz zu Monster Hunter, bietet euch Dauntless einen großen Zeitraum an Unverwundbarkeit beim Rollen. Das bedeutet, ihr solltet beim Ausweichen immer in bzw. durch das Monster hindurch rollen. Das funktioniert auch in fast allen Versuchen, da ihr, wie gesagt, sehr lange unverwundbar oder unsichtbar seid und keinen Schaden nehmt. In Monster Hunter ist der Zeitraum der Unverwundbarkeit sehr gering, weshalb ihr euch meistens per Rolle vom Monster entfernt. Das perfekte Ausweichen in Dauntless kann euch einiges an Geduld rauben, doch der sehr offensive Spielstil bei der Monsterjagd wird dieses Ausweichen belohnen.

Das Bollwerkelexier rettet Leben!

Gerade zu Beginn empfehlen wir euch den vermehrten Einsatz des Bollwerkelexiers. Mithilfe von nur zwei Himmelsblüten und zwei Eisendisteln stellt ihr ein Bollwerkelexier her, das den erlittenen Schaden der nächsten drei Treffer um 45% verringert. Die benötigten Ressourcen für diesen Trank sind nicht sonderlich selten und obendrauf könnt ihr jede Menge dieser Bollwerkelexiere im Vorfeld herstellen.

Schnell hergestellt und doch sehr effektiv: das Bollwerkelexier.Schnell hergestellt und doch sehr effektiv: das Bollwerkelexier.

Trainiert ihr das Ausweichen, solltet ihr das Bollwerkelexier mit dem Perk „Widerstandsfähig” kombinieren. Generell bietet sich dieses Extra an, wenn ihr bei Kämpfen immer wieder zu Boden geht, da ihr dadurch über mehr Gesundheit verfügt. Achtet bei eurer Ausrüstung einfach darauf, welche Boni ihr erhaltet und rüstet das Set aus, das eure Gesundheit erhöht.

Vergesst eure Zellen nicht!

Schon nach euren ersten erfolgreichen Jagden werdet ihr mit Zellen belohnt. Alternativ erhaltet ihr zufällige Zellen auch aus Zellkernen, die ihr öffnen könnt. Diese Verbrauchsmaterialien haben wir zu Beginn ignoriert, was sich schon bald als großer Fehler herausgestellt hat. Damit ihr durch unsere Tipps etwas schlauer agiert, als wir es getan haben, können wir euch den Einsatz von Zellen in allen möglichen Bereichen nur wärmstens empfehlen.

Stattet eure Ausrüstung regelmäßig mit neuen Zellen aus, um das Maximum heraus zu holen.Stattet eure Ausrüstung regelmäßig mit neuen Zellen aus, um das Maximum heraus zu holen.

Ihr könnt beispielsweise alle Rüstungsteile mit Zellen verbessern. Diese Zellen verleihen eurer Rüstung dann Boni wie Ausdauergewinnung oder höhere Angriffsgeschwindigkeit nach erfolgreichem Ausweichen oder einfache Buffs wie mehr Schaden gegen Wunden etc. Später könnt ihr Zellen sogar vereinen und noch bessere Boni daraus gewinnen.

Lernt die Angriffe der Behemoths kennen!

Dies könnte für einige Spieler selbsterklärend sein, allerdings gibt es sicherlich auch Menschen unter euch, die noch keines dieser Action-Rollenspiele ausprobiert hat. Ihr werdet immer wieder gegen die gleichen Monster kämpfen, also solltet ihr euch gleich bei der ersten Begegnung mit ihren Angriffen vertraut machen und sie verinnerlichen.

Das heißt nicht, einfach nur zu wissen, wie eine Attacke des Behemoths ausfällt, sondern auch zu erkennen, wie ihr diese am besten unterbrecht, kontert oder umgeht. Dabei solltet ihr noch wissen, dass die Bestien wesentlich stärker sind, wenn ihr mit einer Gruppe auf die Jagd geht. Kämpft ihr alleine, wird sich der Behemoth zwar nur auf euch fokussieren und euch ordentlich einheizen, doch die Gesundheit wird dann nicht ganz so hoch ausfallen, wie es in einem Gruppenkampf der Fall wäre.

Beide Spielweisen haben Vor- und Nachteile: Zu Beginn empfiehlt es sich, in einer Gruppe zu agieren, da ihr das Monster so besser beobachten und studieren könnt. Langsam aber sicher tastet ihr euch an die Kreatur heran, ehe ihr sie dann auf einer Einzeljagd mithilfe unserer Tipps zerreißt.

Nutzt eure Flare!

Zum Ende unserer Tipps haben wir noch eine Bitte an euch, die ihr beherzigen solltet, wenn ihr mit einer Gruppe anderer Jäger gegen Behemoths kämpft. Startet ihr eine Jagd, müsst ihr das Monster erst einmal finden. Oft gibt es einen Spieler, der den Behemoth schon entdeckt hat und attackiert, ohne ein Zeichen zu geben. Ihr solltet allerdings sofort eure Flare zücken und in die Luft schießen, damit auch alle anderen Gruppenmitglieder sehen, wo sich die Bestie gerade befindet.

Emotes sind ganz lustig, doch in diesem Rad ist besonders die Flare hilfreich.Emotes sind ganz lustig, doch in diesem Rad ist besonders die Flare hilfreich.

Ihr nutzt eure Flare, indem ihr L2 bzw. LT gedrückt haltet, um das Rad für die Emotes zu öffnen. Drückt anschließend nach oben, um die Flare in den Himmel zu schießen und andere Spieler auf die Gefahr des Behemoths hinzuweisen. Viel zu oft haben wir nach der Kreatur gesucht, obwohl andere Jäger schon fleißig attackiert haben.

Dauntless

Dauntless spieletipps meint: Kooperative free-to-play Jagd auf fantasievolle Bestien mit farbenfroher Grafik und dynamischen Kämpfen. Artikel lesen
So kann das Remake ein voller Erfolg werden

Trials of Mana: So kann das Remake ein voller Erfolg werden

Anfang des Jahres kam das Remake zu Secret of Mana raus, und es hat mich ganz schön enttäuscht. Jetzt ist ein (...) mehr

Weitere Artikel

"Zu kleine Brüste" sorgen bei den Fans für Aufregung

Final Fantasy 7 - Remake: "Zu kleine Brüste" sorgen bei den Fans für Aufregung

Final Fantasy 7 - Remake wird derzeit aus verschiedenen Gründen heiß diskutiert. Der Story-Umfang, di (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Dauntless (Übersicht)

beobachten  (?

* Werbung