Dankbarkeitspunkte farmen - so gehts am schnellsten - Dragon Quest Builders 2

von: Marco Tito Aronica (18. Juli 2019)

Sind die Bewohner eurer Siedlung glücklich, lassen sie kleine und große Herzchen fallen. Das sind sogenannte Dankbarkeitspunkte, mit denen ihr eure Siedlung und die Effektivität eurer Bewohner verbessern sowie neue Gegenstände oder Materialien freischalten könnt. Wir möchten euch hier einige Möglichkeiten vorstellen, wie ihr Dankbarkeitspunkte farmen könnt.

Liebe und Glück werden in Dragon Quest Builders 2 in Form von Dankbarkeitspunkten ausgestrahlt.Liebe und Glück werden in Dragon Quest Builders 2 in Form von Dankbarkeitspunkten ausgestrahlt.

Das solltet ihr über Dankbarkeitspunkte wissen

Habt ihr kleine gelbe Herzchen oder etwas größere rote Herzen eingesammelt, dann habt ihr schon einige Dankbarkeitspunkte auf dem Konto. Jede Insel und somit jede Siedlung hat ihr eigenes Konto an Dankbarkeitspunkten, ihr könnt diese also nicht einfach aufsparen und an einem anderen vertrauten Ort verwenden.

Die Bewohner sind glücklich, wenn ihr Aufträge für sie abschließt, ihnen Räume baut, wenn sie genügend Nahrung zu sich nehmen können oder Tätigkeiten verrichten. Sie lassen Herzen fallen, die ihr aufsammeln müsst. Um nicht immer die gesamte Siedlung abgrasen zu müssen, könnt ihr auch einfach die Glocke mit eurem Hammer läuten. Die Dankbarkeitspunkte werden dann automatisch eurem Konto hinzugefügt, dessen Stand jederzeit oben links angezeigt wird. Hier seht ihr auch, wie viele Dankbarkeitspunkte ihr noch bis zur nächsten Stufe farmen müsst.

Hämmert auf diese Glocke ein, um nicht alle Dankbarkeitspunkte einzeln aufsammeln zu müssen.Hämmert auf diese Glocke ein, um nicht alle Dankbarkeitspunkte einzeln aufsammeln zu müssen.

Erhöht die Stufe einer Siedlung, indem ihr genügend Dankbarkeitspunkte sammelt und die Glocke läutet. Anders als beim Aufsammeln, interagiert ihr mit der Glocke und leitet eine kurze Zwischensequenz ein. Ihr verbessert somit die Effektivität eure Bewohner. Später müsst ihr bestimmte Materialien oder Gegenstände erst mit Dankbarkeitspunkten freischalten, ehe ihr sie herstellen könnt. Nachfolgend verraten wir euch, wie ihr Dankbarkeitspunkte farmen könnt.

Dankbarkeitspunkte farmen

Im Rahmen der Hauptquests werdet ihr viele Inseln bereisen, auf denen ihr auf natürlichem Wege genügend Dankbarkeitspunkte für den Fortschritt sammeln werdet. Besonders interessant wird die Mechanik erst auf eurer eigenen Insel, dem Eiland des Erwachens. Hier müsst ihr viele Dankbarkeitspunkte farmen, wenn ihr ein neues Paradies erschaffen wollt. Es gibt zwei Methoden, die euch am meisten Herzen einbringen werden: Bauen und Kochen.

Methode 1: Bauen für das Wohl der Bewohner

Wollt ihr Dankbarkeitspunkte farmen, reicht es nicht, einfach nur die Räume für NPCs zu bauen. Ihr könnt euren Verdienst an Herzen erhöhen, indem ihr Räume nach den Interessen der Bewohner einrichtet. Sprecht dafür mit den NPCs und achtet auf ihre Wünsche und Vorlieben. Allgemein gilt: Je größer ein Raum und je umfangreicher er eingerichtet ist, desto mehr Dankbarkeitspunkte werden Bewohner fallen lassen.

Ein Indikator dafür ist die sogenannte Ausgefallenheitsstufe, die ihr unter der Anzeige für die Raumgröße einsehen könnt. Je höher die Stilwertung, desto mehr Sterne erhaltet ihr. Mehr Sterne bedeuten mehr Dankbarkeitspunkte.

Bestimmte Bewohner arbeiten gerne auf Feldern. Auch so erhaltet ihr Dankbarkeitspunkte.Bestimmte Bewohner arbeiten gerne auf Feldern. Auch so erhaltet ihr Dankbarkeitspunkte.

Ihr solltet also nicht nur die Räume bauen, die ihr im Rahmen der Quests erschafft, sondern den vorhandenen Platz für zusätzliche Bauten wie Toiletten, Schlafzimmer, Bauernhöfe und ähnliches verwenden. Nutzen eure Bewohner diesen Raum, werden sie Dankbarkeitspunkte fallen lassen. Wir empfehlen euch, für jeden Bewohner ein kleines Schlafzimmer zu bauen, wenn ihr den Platz dafür habt.

Zerstören lästige Faulsporen eure tollen Räume, könnt ihr sie auf diese Weise zerstören:

Methode 2: Kochen gegen den Kohldampf

Eine zweite Möglichkeit, mit der ihr Dankbarkeitspunkte farmen könnt, ist das Kochen. Ihr könnt ein Lagerfeuer bauen, damit interagieren und beliebige Nahrungsmittel wie Beeren, Pilze oder Fleisch kochen. Wollt ihr Bewohner glücklich machen, könnt ihr einfach zu ihnen gehen und ihnen Essen persönlich in die Hand drücken. Hat eure Siedlung allerdings schon ein ordentliches Bevölkerungswachstum erfahren, werdet ihr schnell müde und verliert den Überblick. Ihr solltet daher ein oder sogar zwei Esszimmer bauen. Alternativ reicht auch ein Esstisch mit ein paar Stühlen - eure Bewohner sind nicht besonders wählerisch und werden diese Orte aufsuchen, sobald sie Hunger haben.

Eure Bewohner haben immer wieder Hunger und sind glücklich, wenn ihr ihnen Essen bereit stellt.Eure Bewohner haben immer wieder Hunger und sind glücklich, wenn ihr ihnen Essen bereit stellt.

Habt ihr eine Möglichkeit für ein gemütliches Essen geschaffen, müsst ihr nur noch dafür sorgen, dass immer genügend Nahrungsmittel auf dem Tisch oder Teller stehen - im wahrsten Sinne des Wortes. Kocht am besten Lebensmittel, die ihr auf der jeweiligen Insel einfach auftreiben könnt, rüstet sie aus und platziert sie auf Tellern oder Tischen. Ob das geklappt hat, seht ihr, wenn ein 2D-Symbol darüber erscheint. Bewohner können sich an diesem Essen dann eine Weile bedienen. Schon bald werden Dankbarkeitspunkte um den Esstisch herum liegen.

Ob eure Siedlung an Hunger leidet, könnt ihr ebenfalls schnell erkennen. NPCs lassen den Kopf hängen und werden euch von ihrem Kohldampf berichten, zu erkennen an den kleinen Sprechblasen über ihren Köpfen.

Zusammenfassung des Guides

Wenn ihr euch an ein paar Methoden haltet, werdet ihr euren Verdienst an Dankbarkeitspunkten schnell erhöhen können. Hier eine kurze Zusammenfassung unserer Tipps:

  • Dankbarkeitspunkte benötigt ihr für das Verbessern eurer Siedlung und für das Freischalten von Gegenständen sowie Materialien auf dem Eiland des Erwachens.

  • Sind Bewohner glücklich und schließt ihr Aufträge für sie ab, lassen sie Dankbarkeitspunkte in Form von kleinen gelben oder großen roten Herzen fallen.

  • Baut Schlafzimmer für alle Bewohner und richtet Räume nach den Geschmäckern der NPCs ein, um die verdienten Dankbarkeitspunkte zu erhöhen.

  • Kocht leckeres Essen und sorgt dafür, dass Bewohner die Nahrung an einem Tisch oder in einem Esszimmer zu sich nehmen können - so spart ihr Zeit und Geduld.

War der Guide hilfreich? Dann bewertet ihn doch gerne unterhalb! Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Dragon Quest Builders 2

Dragon Quest Builders 2 spieletipps meint: Ein Abenteuer zum Wohlfühlen und Entspannen. Macht fast alles besser als sein Vorgänger. Artikel lesen
Spieletipps-Award88
So sichert ihr euch exklusiven Vorabzugang auf PS4

CoD: Modern Warfare | So sichert ihr euch exklusiven Vorabzugang auf PS4

Spieler, die Call of Duty: Modern Warfare für PlayStation 4 vorbestellen, erhalten exklusiven Vorabzugang zur (...) mehr

Weitere Artikel

Fortsetzung des Horror-"Jump and Runs" angekündigt

Little Nightmares 2 | Fortsetzung des Horror-"Jump and Runs" angekündigt

Mit dem charmanten Little Nightmares aus dem Jahr 2017 konnten Bandai Namco Entertainment und Tarsiers Studios (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Dragon Quest Builders 2 (Übersicht)

beobachten  (?

* Werbung