Todesritter besiegen und Dunkles Siegel erhalten - Fire Emblem: Three Houses

von: Sergej Jurtaev (05. August 2019)

Der Todesritter ist ein mächtiger Feind in Fire Emblem: Three Houses, der euch zum ersten Mal in einer Storymission in Kapitel 4 begegnet. Wenn ihr die Klingen mit dem Todesritter kreuzt, geht ihr ein hohes Risiko ein, denn er kann eure Einheiten teilweise mit nur einem Schlag ausschalten. Mit hilfreichen Tipps wollen wir euch beim Kampf unterstützen!

Einer der stärksten Feinde in Fire Emblem: Three Houses – der Todesritter.Einer der stärksten Feinde in Fire Emblem: Three Houses – der Todesritter.

Der Todesritter dropt Dunkle Siegel

Warum solltet ihr euch überhaupt mit dem Todesritter anlegen? Immerhin ist der Kampf gegen ihn optional. Solange ihr in nicht angreift, bleibt er ruhig auf dem Schlachtfeld stehen. Ganz einfach: Der Todesritter hinterlässt das seltene Item „Dunkles Siegel“, das ihr nur auf diesem Wege erhalten könnt.

Dunkle Siegel benötigt ihr, um Examen für die Klassen „Dunkelmagier“ und „Dunkelbischof“ ablegen zu können. Überlegt euch aber sehr gut, welche Charaktere diesen Weg einschlagen sollen. Der Todesritter taucht nämlich nur in den Kapiteln 4, 6, 8 und 12 auf. Das bedeutet, ihr könnt von ihm nur insgesamt vier Dunkle Siegel erbeuten.

Wie ihr den Todesritter besiegt

Der Todesritter taucht zum ersten Mal auf dem Schlachtfeld einer Storymission in Kapitel 4 auf. Er steht in der Mitte des Kampfgebietes und wird euch nicht angreifen, solange ihr ihn in Ruhe lasst. Wenn ihr einen Blick auf seinen Statusbericht werft, werdet ihr sehen, dass er auf Level 16 ist (normaler Schwierigkeitsgrad) und sehr hohe Werte hat.

Level 16 ist weit über dem, was euch als Levelempfehlung für diese Mission angezeigt wird. Dementsprechend kann euch der Todesritter zum Teil mit nur einem Schlag töten. Das ist eine echte Herausforderung, wenn ihr mit „Perma-Death“ spielt. Folgende Tipps werden euch im Kampf helfen:

  • Bereits vor der Mission solltet ihr unbedingt Mahlzeiten für eure Schüler zubereiten, um ihre Statuswerte für den Rest des Monats zu erhöhen.

  • In der Mission gilt es, erst einmal alle Feinde – abgesehen von der Zielperson – auszuschalten. Umzingelt den Todesritter anschließend mit all euren Charakteren. Es ist wichtig, dass ihr ihn innerhalb eines Zugs in die Knie zwingt. Kommt der Todesritter dran, wird er garantiert eine eurer Einheiten besiegen.

  • Greift nach und nach mit euren Helden an. Achtet dabei darauf, dass euch der Todesritter mit seinem Konter nicht tötet. Neben eurem Schadensoutput ist der Trefferwert von Bedeutung. Dieser sollte so hoch wie möglich sein, denn sonst gehen eure Attacken ins Leere.

  • Der Todesritter ist ein berittener Gegner, deshalb ist die Lanzen-Kampftechnik „Ritterschreck“ zu empfehlen, da sie effektiv gegen berittene Einheiten ist.

  • Setzt Battalione ein, um dem Todesritter sicher KP abzuziehen. Battalione lösen nämlich keine Konterangriffe aus. Nichtsdestotrotz ist es wahrscheinlich, dass euer Angriff daneben geht. Nutzt deshalb Strategemschübe, um Kraft und Treffer des Strategems zu erhöhen. Ein Strategemschub wird aktiviert, wenn sich Verbündete in der Nähe des Todesritters befinden.

  • Zu guter Letzt solltet ihr unbedingt den Göttlichen Puls (ZL) verwenden, um die Zeit zurückzudrehen, wenn einer eurer Helden im Kampf stirbt.

Ihr könnt das Dunkle Siegel auf stehlen

Sofern ihr einen Dieb in euren Reihen habt, müsst ihr gar nicht gegen den Todesritter kämpfen, um das Dunkle Siegel zu bekommen. Dank der Fähigkeit „Stehlen“ könnt ihr ihm das seltene Item ohne Auseinandersetzung abnehmen.

Beachtet dabei, dass das Stehlen eines Gegenstands nur gelingt, wenn euer Dieb einen höheren Geschwindigkeitswert hat als der Feind. Der Todesritter hat in Kapitel 4 z. B. einen Wert von 17. Wenn euer Dieb eine Geschwindigkeit von 18 vorweisen kann, gehört das Dunkle Siegel euch.

Infolgedessen wird euch der Todesritter allerdings ins Visier nehmen. Es ist deshalb wichtig, dass ihr den Kampf so weit vorbereitet, dass ihr die Mission direkt nach dem Stehlen erfolgreich beenden könnt, bevor der Todesritter zum Zug kommt.

Der Trailer gewährt kleine Einblicke in die Story von Fire Emblem: Three Houses!

War der Guide hilfreich? Dann bewertet ihn doch gerne unterhalb! Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Fire Emblem - Three Houses

Fire Emblem - Three Houses spieletipps meint: Gutes Strategie-Rollenspiel, das mit frischen Neuerungen überrascht, aber nicht immer überzeugt. Technisch leider oft antiquiert. Artikel lesen
83
Nebenquests sollten die besseren Hauptquests sein oder entfernt werden

Nebensächlich? | Nebenquests sollten die besseren Hauptquests sein oder entfernt werden

Was Spiele und ihre Inhalte betrifft, habe ich mir inzwischen eine radikale Einstellung angeeignet: Wenn ich irgendwo, (...) mehr

Weitere Artikel

Fortsetzung des Horror-"Jump and Runs" angekündigt

Little Nightmares 2 | Fortsetzung des Horror-"Jump and Runs" angekündigt

Mit dem charmanten Little Nightmares aus dem Jahr 2017 konnten Bandai Namco Entertainment und Tarsiers Studios (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für The Elder Scrolls: Legends
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Fire Emblem - Three Houses (Übersicht)

beobachten  (?

* Werbung