Einsteiger-Guide für Damage-Dealer - World of Warcraft: Classic

von: Ove Frank (12. August 2019)

In World of Warcraft - Classic macht es nicht nur Spaß euren Feinden beträchtlichen Schaden einzuschenken, es ist auch sehr wichtig. Mit Hilfe einer selbsterdachten Skala von 1 bis 3 (1 = sehr gut / 2 = gut / 3 = ok) erklärt euch unser Vanilla-Experte, welche Klassen in Instanzen als Damage-Dealer am besten geeignet sind.

Auch als Damage-Dealer solltet ihr, bevor ihr mit Kampfgeheul eine Instanz stürmt, einige Dinge beachten. Ihr müsst eure Aufgaben kennen, ein bestimmtes Gear besitzen und wissen, wie ihr vorzugehen habt. Dieser Guide soll euch dabei unter die Arme greifen.

Damit ihr euch als Damage-Dealer, durch euren DPS, den Loot auch redlich verdient, solltet ihr unseren Guide lesen.Damit ihr euch als Damage-Dealer, durch euren DPS, den Loot auch redlich verdient, solltet ihr unseren Guide lesen.

Das müsst ihr als Damage-Dealer beachten

  • Funktion: Die Funktion des Damage-Dealers (kurz DD - ein Schelm, der jetzt etwas versautes denkt) ist sehr simpel: Schaden, Schaden, Schaden! Da jede Klasse potenziell Schaden austeilen kann, ist die Vielfältigkeit an DDs dementsprechend groß. Als Damage-Dealer ist es eure Aufgabe die Lebensleiste eines Bosses möglichst schnell dahinschmelzen zu lassen, bevor eurer Gruppe das Mana ausgeht.

  • Ausstattung: War dieser Aspekt noch beim Tank sehr klar, so sieht dies beim DD etwas komplizierter aus und kommt auf die jeweilige Klasse an. Als Schurke oder Jäger setzt ihr viel Wert auf einen hohen Beweglichkeits-Wert, der eure Crit-Chance erhöht. Als Magier oder Hexenmeister achtet ihr hingegen sehr auf eure Willenskraft, damit eure Zauber die gewünschte Wirkung zeigen.

  • Vorgehen: Ihr wartet auf die Vorgaben des Tanks und des Heilers und handelt dementsprechend. In den meisten Fällen bedeutet das, dass ihr so lange wartet, bis der Tank einen Kampf begonnen und ausreichend Aggro gezogen hat, ehe ihr selbst angreift. Dabei müsst ihr beachten, dass der ausgeschenkte Schaden unter den DDs relativ gleichmäßig verteilt bleibt, damit ihr nicht die Aggro des Gegners zieht. Ebenso ist es eure Aufgabe auch den Heiler zu beschützen, sollte er in Schwierigkeiten sein, da der Tank meistens schon alle Hände voll zu tun hat. Einige DDs können auch einen Gegner vorrübergehend außer Gefecht setzen. Diese Fähigkeiten solltet ihr taktisch klug und in Absprache mit der Gruppe regelmäßig einsetzen.

Wollt ihr euch nicht nur mit unterklassigen Instanzen zufrieden geben, sondern euch an die großen Raids wagen wollt, dann empfehlen wir euch dieses Video des YouTube-Kanals Tips Out, welcher für dieses Thema die besten DPS-Klassen auflistet und erklärt.

Diese Klassen sind die besten DDs

Wie oben erwähnt, kann theoretisch jede Klasse zu irgendeinem Zeitpunkt im Spiel als DD fungieren. Jedoch listen wir hier die fünf Klassen (zwei für den Nahkampf, drei für den Fernkampf) auf, die unserer Meinung nach am zuverlässigsten als DD fungieren können.

  • Der Magier: In Puncto Damage sind Magier aus der Distanz, über das ganze Spiel hinweg, sehr stark. Mit Feuer-Skills machen sie einen extrem hohen Einzelschaden, während sie mit Arkan-Fähigkeiten ausgestattet den besten Massen-Damage im Spiel austeilen. Auch der Frost-Skill ist taktisch recht nützlich, da diese Angriffe die Gegner verlangsamen, während sich der Frost-Magier dabei recht gut selbst verteidigen kann. Im Endeffekt sieht die Aufgabe des Magiers so aus: Feurball, Arkane Explosion, Feuerball, Arkane Explosion, Feuerball, für alle Wasser machen. Seid aber vorsichtig! Magier halten nur sehr wenig aus. Habt ihr einmal die Aggro des Feindes gezogen, dann seid ihr auch schnell erledigt, wenn ihr nicht aufpasst. Eignung als DD: 1

  • Der Jäger: Der Jäger hat den Vorteil, dass er gleichzeitig Fern- und Nahkämpfer ist, da er immer noch sein Pet dabei hat, welches bei entsprechendem Skill sehr stark sein kann. Als Jäger greift ihr zuweilen in schnellen Staccati an. Innerhalb von kurzer Zeit auf einander folgend spickt ihr eure Gegner mit Pfeilen und bringt deren Lebensleisten schnell nach unten. Aufgrund ihres Pets laufen Jäger ständig große Gefahr, aus Versehen feindliche Mobs zu pullen, ohne, dass die Gruppe darauf vorbereitet ist. Zwar seid ihr etwas standfester als der Magier, solltet ihr einmal die Aggro gezogen haben, behaltet aber auch diese Gefahr im Auge. Eignung als DD: 2

  • Der Hexenmeister: Der Hexenmeister kann zwar ähnlich wie der Magier starke Fernkampfangriffe auf den Gegner wirken, allerdings liegt seine Stärke bei seinen Flüchen, die dem Gegner konsequent die Lebensenergie abziehen und diesen schwächen. Dank seiner Dots ("damage over time"), ist der Magier für Bosskämpfe sehr gut zu gebrauchen, wenn es allerdings gegen viele kleinere Gegner geht, dann ist ihm die Konkurrenz deutlich voraus. Eignung als DD: 3

  • Der Krieger: Der Krieger hat es nicht immer leicht. Da er sich nicht selber heilen kann und kein Fernkämpfer ist, hat er so seine Probleme beim Leveln. Im Team hingegen ist er überragend! Mit Defensiv-Skill ist er der beste Tank im Spiel und auch in Puncto DPS ("damage per second") ist vor allem ab Level 60 er ganz vorne mit dabei. Als DD im PvE lohnt sich vor allem der Furor-Skill, der euch mächtige Crit-Angriffe austeilen lässt. Zudem ist der Krieger nicht nur im Einzelkampf stark, er hat auch einige Angriffe drauf, die gleich mehrere Gegner erwischen. Seine Schwäche ist jene, dass er eben nur im Nahkampf nützlich ist. Eignung als DD: 1

  • Der Schurke: Ebenso wie der Krieger, ist der Schurke für Nahkampfschaden zuständig. Da in der Regel seine Ausrüstung auf eine erhöhte Beweglichkeit ausgelegt ist, haut der Rogue verdammt hohen Crit-Schaden raus und das in aller Regelmäßigkeit. Sein Problem ist allerdings, dass er sich beim Angriff nur auf einen Gegner konzentriert, weshalb er zwar bei Bosskämpfen sehr stark ist, bei Massenkeilereien allerdings seine Probleme hat. Dennoch ist seine Fähigkeit einen Mob für eine Weile KO zu schlagen für ein taktisches Vorgehen sehr nützlich. Eignung als DD: 2

Wenn ihr gerne in die Offensive geht, dann habt ihr wahrscheinlich eine kleine Schwäche für mächtige Waffen. Denn eben diese haben das Potenzial, den durch euch verursachten Schaden wesentlich zu vergrößern. Deshalb haben wir hier die 12 besten Waffen in WoW: Classic für euch zusammengetragen.

Auch Schamanen, Schattenpriester, Feral-Druiden und sogar Retri-Paladine sind ebenfalls brauchbare Damage-Dealer, allerdings hägt deren Leistungsstärke oft von der Gruppenkonstellation ab, während die oben genannten Klassen, diesen Job eigentlich immer gut erledigen.

WoW - Classic

World of Warcraft - Classic
Sterben klassische JRPGs aus? Sorgen und Wünsche eines Fans

PlayStation 5 | Sterben klassische JRPGs aus? Sorgen und Wünsche eines Fans

Klassische Japano-RPGs stehen hierzulande bereits in dieser Konsolengeneration auf wackeligen Beinen, gerade auf PS4, (...) mehr

Weitere Artikel

Fortsetzung des Horror-"Jump and Runs" angekündigt

Little Nightmares 2 | Fortsetzung des Horror-"Jump and Runs" angekündigt

Mit dem charmanten Little Nightmares aus dem Jahr 2017 konnten Bandai Namco Entertainment und Tarsiers Studios (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

WoW - Classic (Übersicht)

beobachten  (?

* Werbung