Alle Autos und App fürs Tuning | Need for Speed: Heat

von: Marco Tito Aronica (03. September 2019)

Egal, ob ihr tagsüber an Straßenrennen teilnehmt oder nachts vor den Cops flüchtet: die Autos sind das Herzstück von Need for Speed: Heat und euer Schlüssel zum Ruhm. Dieses Mal könnt ihr das Tuning der Wagen sogar per App auf dem Smartphone durchführen und eure Kreationen direkt ins Spiel übertragen. Wir liefern euch die komplette Autoliste mit allen Herstellern und stellen euch die Studio-App vor.

Update: Wir haben die Bilderstrecke um elf Autobilder erweitert. Darunter ein Audi R8, Nissan Skyline und Mazda RX-7.

Zum Release am 8. November 2019 stellt euch das Rennspiel insgesamt 127 Autos zur Verfügung. Später sollen weitere Fahrzeuge den Fuhrpark mit „Car Packs“ erweitern.

Autos und Hersteller in der Übersicht

Der Polestar 1 von Volvos Tuning- und Tochterfirma ziert das Cover von NfS: Heat. Dieser Elektro-Hybrid-Sportwagen hat satte 600 PS und erscheint Ende 2019 bis Anfang 2020 auf dem Markt. Die Auswahl der Autos ist gewohnt breit und vielfältig. Deutsche Hersteller sind mit Audi, BMW, Mercedes und VW vertreten, die Italiener schicken Alfa Romeo, Ferrari und Lamborghini ins Rennen und Freunde japanischer Autos werden mit Honda, Mitsubishi und Nissan glücklich.

Alle Autos mitsamt Baujahr findet ihr in der folgenden Tabelle. Wir haben diese Liste nach Herstellern und dem Alphabet geordnet, damit ihr euren Traumwagen so schnell wie möglich finden könnt. Wir hoffen, er ist dabei.

Hersteller Autos (Baujahr)
Acura • NSX (2017)
• RSX-S (2004)
Alfa Romeo • GIULIA QUADRIFOGLIO (2016)
Aston Martin • DB5 (1964)
• DB11 (2017)
• VULCAN (2016)
Audi • R8 V10 PERFORMANCE COUPÉ (2019)
• S5 SPORTBACK (2017)
BMW • I8 ROADSTER (2018)
• Z4 M40I (2020)
• M4 (2018)
• M2 COMPETITION (2019)
• M4 GTS (2016)
• M3 E46 GTR (2006)
• M4 CABRIO (2018)
• I8 COUPÉ (2018)
• M3 (2006)
• M3 EVOLUTION II (1988)
• M3 (2010)
• M5 (2018)
• X6 M (2016)
Buick • GRAND NATIONAL (1987)
Chevrolet • ZR1 COUPÉ (2019)
• CORVETTE GRAND SPORT (2017)
• CAMARO SS (1967)
• COLORADO ZR2 (2017)
• CORVETTE Z06 (2013)
• CAMARO Z28 (2014)
• BEL AIR (1955)
• C10 STEPSIDE PICKUP (1965)
Dodge • CHALLENGER SRT8 (2014)
• CHARGER (1969)
Ferrari • TESTAROSSA COUPÉ (1984)
• FXX-K EVO (2018)
• 488 PISTA (2019)
• 458 SPIDER (2014)
• 458 ITALIA (2014)
• F40 (1988)
• LAFERRARI (2016)
• 488 GTB (2015)
Ford • F-150 RAPTOR (2016)
• FOCUS RS (2016)
• MUSTANG GT (2015)
• F-150 RAPTOR (2016)
• MUSTANG (1965)
• MUSTANG BOSS 302 (1969)
• GT (2017)
• MUSTANG FOXBODY (1990)
Honda • S2000 (2009)
• NSX TYPE-R (1992)
• CIVIC TYPE-R (2000)
• CIVIC TYPE-R (2015)
Infiniti • Q60S (2017)
Jaguar • F-TYPE R CABRIOLET (2019)
• F-TYPE R COUPÉ (2017)
Koenigsegg • REGERA (2016)
Lamborghini • COUNTACH 25TH ANNIVERSARY (1989)
• AVENTADOR SVJ COUPÉ (2019)
• AVENTADOR SVJ ROADSTER (2019)
• HURACAN PERFORMANTE (2018)
• HURACAN PERFORMANTE SPYDER (2018)
• AVENTADOR S (2018)
• AVENTADOR S ROADSTER (2018)
• HURACAN SPYDER (2018)
• HURACAN (2018)
• DIABLO SV (1995)
• MURCIÉLAGO SV (2010)
Land Rover • DEFENDER 110 DOUBLE CAB PICKUP (2016)
• RANGE ROVER SPORT SVR (2015)
Lotus • EXIGE S (2006)
Mazda • MX5 (2015)
• MX5 (1996)
McLaren • 600LT (2018)
• P1 GTR (2015)
• 570S SPIDER (2018)
• P1 (2015)
• 570S (2015)
Mercedes-AMG • C63 COUPÉ (2018)
• GT R (2017)
• GT S ROADSTER (2019)
• G63 (2017)
• GT (2015)
• A 45 (2014)
Mercury • COUGAR (1967)
Mini • COUNTRYMAN JOHN COOPER WORKS (2017)
Mitsubishi • LANCER EVOLUTION X (2008)
• LANCER EVOLUTION IX (2007)
Nissan • 370Z 50TH ANNIVERSARY EDITION (2018)
• 370Z NISMO (2018)
• GT-R NISMO (2017)
• 350Z (2003 / Rachels Wagen aus NfS: Underground 2)
• 350Z (2008)
• SKYLINE GT-R (2002 / Eddies Wagen aus NfS: Underground)
• GT-R (2017)
• 180SX TYPE X (1996)
• SKYLINE GT-R V·SPEC (1999)
• FAIRLADY 240ZG (1971)
• SKYLINE GT-R V·SPEC (1993)
• SILVIA SPEC-R AERO (2002)
• SKYLINE 2000 GT-R (1971)
Pagani • HUAYRA BC (2017)
Plymouth • BARRACUDA (1970)
Polestar • POLESTAR 1 (2020)
Pontiac • FIREBIRD (1977)
Porsche • 911 GT3 RS (2019)
• 911 GT2 RS (2018)
• 911 CARRERA GTS (2018)
• 911 CARRERA GTS CABRIOLET (2018)
• 911 TARGA 4 GTS (2018)
• 911 TURBO S EXCLUSIVE SERIES (2018)
• 911 TURBO S EXCLUSIVE SERIES CABRIOLET (2018)
• 911 CARRERA RSR 2.8 (1973)
• 911 CARRERA S (1996)
• 918 SPYDER (2015)
• CAYMAN GT4 (2015)
• 718 CAYMAN GTS (2018)
• PANAMERA TURBO (2017)
SRT • VIPER GTS (2014)
Subaru • IMPREZA WRX STI (2006)
• IMPREZA WRX STI (2010)
• BRZ PREMIUM (2014)
Volkswagen • BEETLE (1963)
• GOLF GTI CLUBSPORT (2016)
• GOLF GTI (1976)
Volvo • AMAZON P130 (1970)
• 242DL (1975)

Sobald Car Packs und neue Autos angekündigt werden, überarbeiten wir die Tabelle oben und liefern euch aktualisierte Informationen zu allen Fahrzeugen.

Augenweide bei Nacht: Ein Nissan Skyline darf in Need for Speed: Heat natürlich nicht fehlen.Augenweide bei Nacht: Ein Nissan Skyline darf in Need for Speed: Heat natürlich nicht fehlen.

Autos per App tunen

Autos mobil per App tunen und direkt ins Spiel übertragen. Das hört sich für euch fast zu schön an, um wahr zu sein? Wir haben da eine gute Nachricht: Mit der sogenannten Studio-App zu NfS: Heat könnt ihr Autos schon jetzt im Showroom betrachten. In der Werkstatt könnt ihr euch im Tuning ausprobieren.

Jede Woche könnt ihr per Drop einen neuen Wagen freischalten. Dafür benötigt ihr nur genügend Fortschrittspunkte, die ihr für das Tuning anderer Autos oder das Erstellen von Folien erhaltet. So erhaltet ihr einen ersten Einblick in den Fuhrpark von Need for Speed: Heat. Und das beste daran: Nach dem Release könnt ihr eure Autos ins Spiel übertragen. Das nennen wir mal eine tolle Neuerung und kluge Vernetzung von Smartphone und Konsole oder PC.

In der Studio-App stehen euch schon einige Autos und viel Tuning zur Verfügung.In der Studio-App stehen euch schon einige Autos und viel Tuning zur Verfügung.

Über die folgenden Links könnt ihr euch die Studio-App herunterladen:

Bei einigen Spielern mit einem Galaxy S10 und S10+ kommt es bei der Studio-App zu Problemen. Indem ihr in den Vollbildmodus schaltet, sollten diese behoben sein. Zwar werden die Autos und das HUD vergrößert dargestellt, doch das minimiert die Fehlerquellen.

Viele der aufgelisteten Autos könnt ihr in diesem Gameplay-Trailer von NfS - Heat schon bewundern:

Was haltet ihr von der Autoliste in Need for Speed: Heat? Sind eure Traumwagen dabei? Meiner Meinung nach ist das eine durchaus gelungene Auswahl an Fahrzeugen, die fast alle Geschmäcker abdeckt. Besonders schön finde ich die Rückkehr von Ferrari.

NFS: Heat

Need for Speed: Heat
Lässt Racer-Herzen im Highspeed schlagen

Grip: Lässt Racer-Herzen im Highspeed schlagen

Wer in Mario Kart bereits alle Sterne auf jeder Strecke gesammelt hat, dürfte wohl in Sachen Fingerfertigkeiten, (...) mehr

Weitere Artikel

Die Verpackung ist essbar

Football Manager 2020 | Die Verpackung ist essbar

Nein, das ist kein Witz: Football Manager 2020 kommt in einer Verpackung, die theoretisch essbar ist. Hinter (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

NFS: Heat (Übersicht)

beobachten  (?

* Werbung