Alles, was ihr zum PvP wissen müsst | World of Warcraft: Classic

von: Ove Frank (12. September 2019)

Der Aspekt, anderen Spielern in den Hintern zu treten, ist in vielen MMOs ein wichtiger Bestandteil. Das gilt auch für World of Warcraft: Classic. In diesem Spiel gibt es allerdings vier grundlegend verschiedene Möglichkeiten, sich direkt mit anderen Spielern zu messen. Diese wollen wir euch vorstellen und euch generell wichtige Infos mit an die Hand geben.

World of Warcraft besteht prinzipiell aus zwei Gameplay-Elementen: PvE (Player vs Environment) und PvP (Player vs Player). Im PvE interagiert ihr vornehmlich mit NPCs. Ihr verfolgt normale Quests, geht euren Berufen nach oder erprobt in Instanzen und Schlachtzügen euer Können.

Beim PvP hingegen geht es darum, euch mit anderen Spielern zu messen. Mittels verschiedener Konfrontationsmöglichkeiten stellt ihr euch euren Gegenspielern und bezieht hinter eurem Bildschirm an der Front Stellung. Immerhin heißt das Spiel "World of Warcraft" (dt. "Welt der Kriegskunst").

Durch Erfolge im PvP steigt der Ruf der Spieler bei der jeweiligen Fraktion und sie können Ehre erlangen, was die Spieler dazu befähigen kann, exklusive Waffen, Ausrüstungsgegenstände oder Mounts zu erstehen.

Es gibt einige Klassen, die sich im PvP besser schlagen als im PvE und umgekehrt. Gleiches gilt hierbei für das Eins-gegen-Eins und Gruppen-PvP. Wenn ihr mehr dazu erfahren wollt, welche Figur die jeweiligen Klassen im PvP abgeben, dann empfehlen wir euch, die Übersicht zu unseren Klassen-Guides zu besuchen, wo ihr mehr über den Magier, den Krieger und Co. erfahren könnt.

Damit ihr im PvP nicht unvorbereitet seid, solltet ihr unseren Guide lesen.Damit ihr im PvP nicht unvorbereitet seid, solltet ihr unseren Guide lesen.

World-PvP

Als "World-PvP" bezeichnet man die aggressive Auseinandersetzung mit Spielern der jeweils anderen Fraktion in der offenen Spielwelt. Dies kann von zufälligen Begegnungen bis hin zu geplanten Massenprügeleien reichen.

Die Spieler, die noch auf einer recht niedrigen Stufe sind, begegnen feindlichen Spielern eher selten. In den eigenen Startgebieten ist es eine Rarität, wenn Mitglieder der verfeindeten Fraktion auftauchen und falls dies doch einmal der Fall sein sollte, so können sie euch nicht angreifen, es sei den, ihr greift sie zuerst an.

Je höher die Stufe ist, die ihr erlangt habt, desto weiter schreitet ihr in der Welt voran und desto wahrscheinlicher sind Überschneidungen und Konflikte mit der anderen Fraktion.

Rechnet also in den sogenannten "umkäpften Territorien" damit, auf andere Gegenspieler zu treffen und im Zweifelsfall von diesen auch angegriffen zu werden. Besonders das Schlingendorntal ist für sein World-PvP berüchtigt.

Im Endgamecontent steigt die Bedeutung des PvP-Aspekts. Die Spieler wollen vermehrt Ehre anhäufen, um in höhere PvP-Ränge aufzusteigen und, um sich so Vorteile zu verschaffen. Dazu kommen die steigenen Rivalitäten zwischen verfeindeten Gilden.

Es kommt regelmäßig vor, dass eine Gilde der anderen auflauert, um diese dann davon abzuhalten, an einem Schlachtzug oder einem anderen Event teilzunehmen. Dies muss allerdings nicht immer der Fall sein, manchmal geht es einfach nur darum, dass deutlich wird, wer den größten (Kampfgeist) hat.

Ab Phase-2 des "WoW: Classic"-Contents (3 Monate nach dem Launch des Spiels) wird die durch World-PvP erreichbare Ehre erhöht, was dazu führt, dass viele Spieler gezielt World-PvP machen werden.

Das Töten von gegnerischen Spielern, die bis zu 12 Level unter der eigenen Stufe sind, kann ab Phase-2 Ehre einbringen. Dies wird vermehrtes Ganken (das Töten von wesentlich schwächeren Spielern) zur Folge haben.

Wer auf diese Form des PvPs keine Lust hat, der kann auf einem PvE-Server anstelle von einem PvP-Server spielen. Hier könnt ihr in der offenen Welt nicht von anderen Spielern angegriffen werden und andere Spieler auch nicht angreifen, es sei denn, ihr aktiviert euren PvP-Status, wodurch ihr euch mit anden PvP-Spielern prügeln könnt.

In vielen MMORPGs spielt der PvP-Modus eine entscheidende Rolle. Wenn ihr entsprechende Erfahrungen machen wollt, dann könnt ihr dies auch einmal in anderen Spielen ausprobieren. Passend hierzu haben wir eine Bilderstrecke zusammengestellt, in welcher wir 11 MMORPGs vorstellen, die wir euch empfehlen können.

Schlachtfelder

Eine etwas organisiertere Variante, um PvP-Spaß zu erleben, bieten die Schlachtfelder. Diese sind durchaus mit einem von einem Reisebüro organisierten Urlaub zu vergleichen.

Ihr überlegt euch, was den Schwerpunkt eures PvP-Vergnügens ausmachen soll, zum Beispiel Basiskampf oder ein "Capture The Flag"-Modus und wählt beim Kampfmeister in den Hauptstädten das passende Schlachtfeld an. Dann wartet ihr, bis diese entsprechend besetzt sind und das Gekloppe kann losgehen.

Wollt ihr mehr über die Schlachtfelder und deren Eigenschaften erfahren, dann empfehlen wir euch unseren entsprechenden Guide zu ihnen zu lesen.

Duelle

Es muss nicht immer zwingend gegen die Mitglieder der jeweils anderen Fraktion gehen. Ihr könnt auch gegen andere Spieler eurer eigenen Fraktion antreten. Ihr müsst sie lediglich zu Duellen herausfordern.

Dazu wählt ihr einen Mitspieler an, der in eurer Nähe steht und klickt mit der rechten Maustaste auf das Icon des anderen Spielers und wählt dann die Schaltfläche "Duell" an.

Hat der andere Spieler angenommen, dann kommt eine große Flagge vom Himmel herunter, die euer Duell markiert und außerdem den Mittelpunkt des Duellgebiets darstellt. Nach einigen Sekunden kann dann die Schlägerei losgehen.

Grundsätzlich ist dies ein "Eins gegen Eins"-Kampf, bei welchem jener Spieler gewinnt, der die Lebenspunkte des anderen auf 1 heruntergetrieben hat. Ihr könnt außerdem verlieren, indem ihr das Duellgebiet zu lange verlasst. In Form einer Warnmeldung werdet ihr allerdings darauf hingewiesen.

In einem Duell könnt ihr nicht sterben und eure Rüstung nimmt, wie im gesamten PvP, keinen Schaden, weshalb ihr euch so oft gegenseitig auf die Rübe hauen könnt, wie ihr wollt, ohne hohe Reparaturkosten zu befürchten.

Duelle sind perfekt, um sich die Zeit zu vertreiben, während ihr wartet, oder um Streitereien, beziehungsweise um Rivalitäten beizulegen. Besondere Hotspots für Duelle sind zumeist die Eingangsbereiche vor den Toren der Hauptstädte Orgrimmar, Ironforge und Stromwind. Auch wenn sie Spaß bringen, so erringt ihr durch Duelle keine Ehre, weshalb sie keinen quantifizierbaren Nutzen haben.

Um einen guten Überblick zu bekommen, wie sich die jeweiligen Klassen im PvP schlagen, könnt ihr euch zusätzlich dieses Video des YouTubers Ohhgee Haptix Gaming ansehen.

Die Arena der Gurubashi

Die letzte Form des PvPs stellt die große Arena von Gurubashi dar. Diese befindet sich tief im Dschungel des Schlingendorntals und ist ein fester Bestandteil der Spielwelt, wodurch diese auch auf PvE-Servern reichlich PvP-Action bietet.

Der Clou an der Sache ist folgender: Alle drei Stunden erscheint in der Arena eine Kiste, die nur von einem Spieler gelootet werden kann. Alle Spieler in der Arena können nun fraktionsunabhängig gegeneinander kämpfen, um die Truhe zu plündern.

Schafft ihr es, den Kampf zu gewinnen und an die Truhe zu gelangen, dann findet ihr in dessen Inhalt ein Schmuckstück, welches gleichzeitig eine Quest startet, welche von euch verlangt, diese Truhe noch 12-mal zu gewinnen, wodurch ihr anschließend starke Ausrüstungsgegenstände bekommen könnt.

In der Arena kämpft ihr gleichermaßen gegen Spieler der gegnerischen Fraktion, wie auch gegen Mitglieder der eigenen. Es ist also ein "Free For All". Ihr könnt jeden Spieler in der Arena angreifen, abgesehen von euren Gruppenmitgliedern.

Nun, da ihr diesen Guide gelesen und euren WoW-Horizont erweitert habt, wie wäre es dann mit einem Quiz? Glaubt ihr, ihr könnt diese Trivia-Fragen beantworten?

Dies umfasst im Prinzip alle notwendigen Infos, die ihr zum PvP wissen müsst. Wenn ihr noch mehr Tipps und Tricks zu World of Warcraft: Classic erfahren wollt, dann empfehlen wir euch, dass ihr auch unsere anderen Guides lest und euch so für das Spiel und seine jeweiligen Aspekte vorbereitet. In diesem Sinne, wünschen wir euch viel Spaß beim großen Prügelfest von Azeroth.

WoW - Classic

World of Warcraft - Classic spieletipps meint: WoW: Classic ist ein umfangreicher MMO-Spaß, der den Zauber von früher wunderbar einfängt und in eine neue Zeit überträgt. Artikel lesen
The Elder Scrolls Online - Morrowind: Taugt das Spiel für Solo-Abenteurer?

The Elder Scrolls Online - Morrowind: Taugt das Spiel für Solo-Abenteurer?

Ein MMO will die nicht zu unterschätzende Menge an Solo-Abenteurern für sich gewinnen. Bethesda zielt darauf (...) mehr

Weitere Artikel

Neuer Serienteil mit Video angekündigt

Total War: Troy | Neuer Serienteil mit Video angekündigt

Die trojanischen Kriege rücken in den Fokus: Creative Assembly und Sega haben offiziell Total War: Troy f (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

WoW - Classic (Übersicht)

beobachten  (?

* Werbung