The Legend of Zelda - Link's Awakening

Komplettlösung: Wundertunnel (Vierter Dungeon) | Zelda: Link's Awakening (Switch)

von Sergej Jurtaev (aktualisiert am Dienstag, 15.10.2019 - 19:30 Uhr)

Dungeon 4: Der Wundertunnel

Inhaltsverzeichnis

Geht beim Eingang nach oben und steigt im nächsten Raum die Treppe hinauf. Folgt anschließend dem Gang nach Osten, um den Schnabel aus Stein zu finden und danach nach Norden, wo eine Truhe mit der Karte des Dungeons steht. Geht die Treppe neben der Truhe runter, nehmt mit den Pegasusstiefeln Anlauf und springt nach rechts über den Abgrund.

Video-Guide: So schließt ihr den Wundertunnel ab!

Im nächsten Raum seht ihr rechts einen rissigen Block. Sprengt diesen mit einer Bombe weg und schiebt den Block daneben zur Seite, um die Truhe mit dem Schlüssel zu erreichen. Geht danach in den Raum im Norden, wo ihr erneut Blöcke mit einer Bombe aus dem Weg räumen müsst. In der Truhe liegt ein weiterer Schlüssel.

Kehrt zum Anfangsraum zurück und geht nun nach rechts, wo ihr eine Truhe mit dem Kompass findet. Öffnet dann die untere Schlüsseltür und zerstört alle Kristalle, damit ihr die Truhe mit dem Schlüssel öffnen könnt. Besiegt zudem die Wasserspinnen, um den Raum wieder verlassen zu können.

Öffnet die rechte Schlüsseltür und passiert im nächsten Raum die Schlüsseltür im Norden. Durchquert den Raum nach Norden bis zum Abgrund und überwindet ihn mit einem weiten Sprung. Öffnet den Schlüsselblock, schiebt den nächsten Block zur Seite, besiegt den Skelettritter und geht nach links.

Zwischenboss und die Schwimmflossen

Merkt euch die obere Schlüsseltür, aber lauft erst mal nach unten, wo ihr einen großen überfluteten Raum findet. Bahnt euch den Weg nach Süden und dann nach Westen. Wenig später erreicht ihr eine Truhe (darin ist ein Schleimgegner), die von zwei Skeletten bewacht wird. Geht nach oben in den Raum mit den fünf auffälligen Plattformen und lauft dann nach rechts. In der Truhe findet ihr einen Schlüssel.

Lauft jetzt den Weg, den ihr gekommen seid zurück, bis zu der Schlüsseltür und öffnet sie. Dahinter wartet der Zwischenboss auf euch. Es ist ein großer Wasserkäfer, der auf euch zurast und dem ihr am Kopf keinen Schaden zufügen könnt – ihr müsst sein Hinterteil treffen. Das gelingt euch am besten, wenn ihr mit der Feder über ihn drüberspringt, wenn er auf euch zustürmt. Wiederholt diese Taktik einige Male und der Boss ist besiegt.

Eine aufgeladene Wirbelattacke ist beim Springen keine schlechte Idee.
Eine aufgeladene Wirbelattacke ist beim Springen keine schlechte Idee.

Geht nun in den oberen Raum, zieht dort am Hebel und rennt schnell nach links. In der Truhe liegen die Schwimmflossen für euch bereit, mit denen ihr sowohl schwimmen als auch tauchen könnt.

Suche nach dem Großen Schlüssel

Verlasst den Raum durch die untere Tür, besiegt die Gegner und stellt euch auf die Plattformen, auf die die Lichtkugel zeigt – merkt euch die Reihenfolge. Schiebt unten den Block zur Seite und geht in den linken Raum, mit fünf weiteren Plattformen und den Wasserspinnen. Besiegt die Feinde und betretet die Plattformen in derselben Reihenfolge wie zuvor. Die Reihenfolge für dieses Rätsel wird im Übrigen zufällig bestimmt.

Mit den Schwimmflossen könnt ihr die Plattformen erreichen und das Rätsel lösen.
Mit den Schwimmflossen könnt ihr die Plattformen erreichen und das Rätsel lösen.

Es erscheint eine Treppe, die euch nach unten in einen 2D-Bereich führt. Spurtet mit den Pegasusstiefeln nach links unter den Blockgegner, der euch zerstampfen will und springt dann auf ihn drauf. Klettert dann die Leiter hinauf und sammelt südlich den Großen Schlüssel aus der Truhe.

Springt anschließend im Norden auf die untere Ebene und schwimmt nach rechts. Merkt euch den Schalter, der von den Wasserspinnen bewacht wird und schwimmt weiter. Im überfluteten Bereich könnt ihr jetzt die Truhe mit den 50 Rubinen erreichen. Schwimmt dann weiter nach oben und geht anschließend nach rechts die Treppe runter. Dank der Flossen könnt ihr jetzt im 2D-Bereich tauchen und den Schlüssel holen.

Kampf gegen den Endboss

Kehrt zum Schalter von vorhin zurück, den ihr euch hoffentlich gemerkt habt und stellt euch drauf. Die Tür geht vor euch auf und ihr könnt den Schlüsselblock mit einem Schlüssel aus dem Weg räumen. Benutzt die Treppe nach unten und schwimmt im 2D-Abschnitt auf die linke Seite.

Wenn der Piranha-Killer schreit, tauchen zwei seiner kleinen Schergen auf, die euch Schaden wollen.
Wenn der Piranha-Killer schreit, tauchen zwei seiner kleinen Schergen auf, die euch Schaden wollen.

Nachdem ihr die Leiter hinauf geklettert seid, könnt ihr im folgenden Raum die Bosstür mit dem Großen Schlüssel öffnen. Ihr müsst tief im Wasser abtauchen, damit sich der Boss – Piranha-Killer – zeigt. Es gibt bei diesem Bosskampf keinen besonderen Kniff. Weicht den Attacken des Piranha-Killers aus und setzt zum Angriff an – es ist keine große Hürde. Als Belohnung erhaltet ihr einen Herzcontainer und die Neptunharfe. Auf der nächsten Seite erklären wir euch, wie ihr zum fünften Dungeon gelangt.

  1. Startseite
  2. Spiele
  3. The Legend of Zelda - Link's Awakening
  4. Tipps
  5. Wundertunnel
Zelda - Link's Awakening (Übersicht)

beobachten  (?

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website