PlayStation 5

PS5-Controller: Funktionen, Design, Preis und mehr

von Marco Tito Aronica (aktualisiert am Donnerstag, 05.11.2020 - 14:07 Uhr)

Der DualSense gehört zu den spannendsten Neuerungen der PS5. Das haptische Feedback und die adaptiven Trigger-Tasten können für ein völlig neues Spielgefühl sorgen, wenn die Entwickler diese Funktionen unterstützen. Wir möchten euch den PS5-Controller und alle seine Features vorstellen, auf das Design sowie den Preis eingehen und alle wichtigen Fragen zum Gerät klären.

Das ist er, der neue Controller der PS5: der DualSense im schwarzweißen Design.
Das ist er, der neue Controller der PS5: der DualSense im schwarzweißen Design.

Neuer Name und Slogan des PS5-Controllers

Seit 1997 heißt der Controller der PlayStation-Familie „DualShock“. Mit der PS5 ändert sich das, denn der neue Name „DualSense“ lässt direkt auf neue Features des Controllers schließen, die wir euch gleich im Detail vorstellen. Beim US-Patentamt hat sich Sony außerdem einen eigenen Slogan für den DualSense gesichert. Dieser lautet: „Heighten Your Senses“, was auf Deutsch so viel heißt wie „Schärfe deine Sinne“.

Alle Funktionen und Neuerungen des DualSense

Der PS5-Controller hebt sich nicht nur optisch stark von seinen Vorgängern ab. Neue Features sollen euch die Zukunft des Gamings näherbringen. Alle Neuerungen listen wir euch nachfolgend auf:

  • der Mini-USB-Anschluss wird durch USB-C ersetzt

  • der Share-Button wird mit dem Create-Button ersetzt, der aber dieselbe Funktion hat

  • eine raue Oberfläche an den Seiten der beiden Sticks sorgt für mehr Halt. Zuvor waren die Sticks komplett mit Gummi überzogen

  • das Touchpad in der Mitte des PS5-Controllers ist etwas größer als beim Vorgänger, dem DualShock 4.

  • Haptisches Feedback: Die Namensänderung des PS5-Controllers in „DualSense“ hat auch zufolge, dass die bekannte Rumble-Funktion des DualShocks überarbeitet wird. Das Feedback des Gamepads ist viel genauer und lässt euch deutliche mehr fühlen. Beispielsweise könnt ihr schon fast alleine an der Vibration erkennen, ob ihr in Astro's Playroom über Glas oder durch einen matschigen Sumpf lauft.

  • Adaptive Trigger: Der Widerstand der beiden Schultertasten L2 und R2 kann von Entwicklern individuell eingestellt werden. Das kommt zum Beispiel zum Einsatz, wenn ihr den Abzug einer Pistole drückt oder einen Bogen spannt. Beide Trigger besitzen nun einen eigenen Vibrationsmotor und liefern euch somit ein gänzlich neues Spielgefühl.

  • Mikro am PS5-Controller: Mit Freunden im Voice-Chat reden, ohne ein Headset zu besitzen? Mit dieser Neuerung des PS5-Controllers kein Problem mehr! Der DualSense verfügt nämlich über ein eingebautes Mikrofon, das ihr per Knopfdruck am Gamepad direkt stummschalten könnt. Die Audio-Qualität ist erstaunlich gut.

Worauf ihr auch dieses Mal nicht verzichten müsst, ist ein Klinkenanschluss bzw. Aux-Anschluss unterhalb des PS5-Controllers, an dem ihr zum Beispiel Kopfhörer oder Headsets anschließen könnt.

Design des PS5-Controllers

Was allen Spielern als erstes auffallen dürfte, wenn sie sich den DualSense ansehen, ist die Farbe. Sony setzt auf eine moderne Kombination aus Schwarz und Weiß, blaue Lichtstreifen verzieren das Touchpad links und rechts, wenn ihr das Gamepad einschaltet.

Habt ihr schon immer PlayStation-Konsolen besessen, wird euch die gewohnte Belegung der Knöpfe und die Positionierung der Sticks gefallen, die wie bei allen anderen Controllern von Sony gleich geblieben ist. Das Steuerkreuz und die vier Tasten (X, Kreis, Dreieck und Viereck) sind im Vergleich zum Vorgänger durchsichtig und erinnern vom Design her etwas an die PS Vita.

Der direkte Vergleich des DualShock 4 (links) und des DualSense (rechts).
Der direkte Vergleich des DualShock 4 (links) und des DualSense (rechts).

Auch von der Größe gibt es einige Unterschiede zwischen dem PS5-Controller und dem DualShock 4. Die Seiten links und rechts, an denen ihr das Gamepad festhaltet, sind etwas breiter und länger. Außerdem sind die Seiten etwas stärker gebogen, was für besseren Halt sorgt – vor allem für Spieler mit großen Händen. Sony orientiert sich erkennbar an der Konkurrenz von Microsoft und Nintendo.

Wer auf zusätzliche Rücktasten an der Hinterseite des PS5-Controllers gehofft hat, wird leider enttäuscht. Ob es auch für den DualSense ein Rücktasten-Ansatzstück wie für den DualShock 4 geben wird, bleibt abzuwarten.

Wird es verschiedene Farben geben?

Ganz bestimmt. Viele von euch würden ein klassisches Design ganz in Schwarz bevorzugen und fragen sich daher, ob der PS5-Controller noch in anderen Farben auf den Markt kommen wird.

Wer sich das Angebot an PS4-Controllern ansieht, der weiß, dass die Farbenvielfalt nach Release schon immer aufblühte. Wir sind uns also ziemlich sicher, dass ihr den DualSense nach Release auch in anderen Farben kaufen könnt.

Die Konsole mitsamt PS5-Controller wird euch im folgenden Video vorgestellt:

Wie hoch wird der Preis ausfallen?

Lange wurde spekuliert, ob der PS5-Controller aufgrund seiner ausgefallenen Technik nicht doch etwas teurer als seine Vorgänger werden dürfte. Dies wurde allerdings nicht bestätigt, denn der Preis des DualSense liegt etwa bei 70 Euro. Wollt ihr einen weiteren DualSense kaufen, könnt ihr das direkt über den folgenden Link tun:

Zubehör und Abwärtskompatibilität

Anfang 2020 verkündete die offizielle französische PlayStation-Website, dass der Controller der PS5 kompatibel mit der PS4 sein wird. Auch am PC könnt ihr den DualSense nutzen, indem ihr ihn einfach per USB an den Rechner anschließt oder die Bluetooth-Verbindung nutzt. Der PS5-Controller ist also abwärtskompatibel und kann gleich an mehreren Systemen genutzt werden.

Erstes Zubehör für den PS5-Controller könnt ihr bereits vorbestellen.
Erstes Zubehör für den PS5-Controller könnt ihr bereits vorbestellen.

Wer auf Amazon herumstöbert wird auch erstes Zubehör zum DualSense finden. So gibt es eine offizielle Ladestation für zwei PS5-Controller, die diese Geräte gleichzeitig lädt, ohne dass ihr sie an die Konsole anschließen müsst - praktisch!

Cloud-Gaming mit dem DualSense

Ein besonders interessantes Feature des PS5-Controllers ist auf der niederländischen Tech-Seite Tectastic aufgetaucht. Das Patent zeigt, wie sich der DualSense über das Internet mit einem Server verbinden kann, der wiederum in Verbindung mit einer beliebigen Konsole steht.

Beispiel: Ihr, als Besitzer einer PS5, werdet zum Host und startet ein Spiel. Freunde von euch können über Cloud-Gaming am Spiel teilnehmen, ohne das Spiel selber zu besitzen, da sich ihre Controller mit eurer Konsole verbinden. So wird es vermutlich auch möglich sein, dass ihr mit einer Konsole im Haus an zwei verschiedenen Orten spielen könnt, ohne die PS5 ständig ab- und anzuschließen.

Dieses Patent ist allerdings nicht bestätigt, ebenso wenig wie die Cloud-Gaming-Funktion des PS5-Controllers. Wir bleiben dran!

War der Beitrag zum PS5-Controller hilfreich? Dann bewertet ihn doch gerne unterhalb! Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

Tags: Hardware  

  1. Startseite
  2. Spiele
  3. PlayStation 5
  4. Tipps
  5. PS5-Controller: Funktionen, Design, Preis und mehr
PS5 (Übersicht)

beobachten  (?

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website