Wetter selbst ändern | Pokémon Schwert und Schild

von: Sergej Jurtaev (18. November 2019)

Das Wettersystem in Pokémon Schwert & Schild bringt einen interessanten Kniff in die Serie, kann aber auch manchmal gehörig nerven, wenn das Wetter nicht nach euren Wünschen agiert. Glücklicherweise gibt es einen simplen Trick, mit dem ihr das Wetter beeinflussen und selbst bestimmen könnt – wir erklären es euch!

So sieht es aus, wenn der Trick gelingt und das Wetter überall gleich ist!So sieht es aus, wenn der Trick gelingt und das Wetter überall gleich ist!

Warum ist das Wetter wichtig?

Das Wetter spielt nur in der Naturzone eine Rolle, da es sich hier ändern kann. Abhängig vom Wetter, tauchen in der Naturzone unterschiedliche Pokémon auf. Das bedeutet, ihr müsst nicht nur den Lebensraum eines Monsters kennen, sondern auch auf das passende Wetter hoffen. Vor allem dann, wenn ihr seltene Pokémon fangen wollt, kann es zu einer zähen Geduldsprobe werden. Das selbtständige Ändern des Wetters wäre eine enorme Hilfe bei der Pokémon-Jagd und zum Glück ist das auch möglich!

So ändert ihr das Wetter manuell

Das Wetter im Spiel ändert sich täglich und kurioserweise könnt ihr es selbst bestimmen, wenn ihr in den Einstellungen der Switch bestimmte Daten einstellt. Es gibt ein Datum für jede Wetterbedingung und das Wetter wird dann für die komplette Naturzone übernommen. Geht wie folgt vor:

  • Während ihr Pokémon Schwert oder Schild spielt, müsst ihr den HOME-Button drücken, um das Spiel zu pausieren.
  • Klickt anschließend auf „Systemeinstellungen“ und navigiert den Cursor ganz nach unten auf den Punkt „Konsole“.
  • Wählt jetzt „Datum und Uhrzeit“ aus und schaltet „Uhr mithilfe des Internets synchronisieren“ aus.
  • Abschließend müsst ihr je nach gewünschtem Wetter ein Datum aus der folgenden Tabelle eingeben:
Wetter Datum
Klar 01.05.2020
Bewölkt 01.03.2020
Regen 01.10.2020
Gewitter 01.11.2020
Schnee 01.12.2020
Schneesturm 01.02.2020
Sonnenschein 01.07.2020
Sandsturm 01.04.2020
Nebel 01.06.2020

Wenn ihr das Datum gespeichert habt und in das Spiel zurückkehrt, sollte sich das Wetter in der Naturzone geändert haben. Beachtet dabei, dass „Schneesturm“ und „Sandsturm“ Wetterbedingungen sind, die ihr im Laufe des Spiels freischaltet. „Nebel“ schaltet ihr zudem erst frei, wenn ihr die Story durchspielt.

Spielt ihr die Story durch, könnt ihr euch hier ein Glumanda holen!

War der Guide hilfreich? Dann bewertet ihn doch gerne unterhalb! Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Pokémon-Schwert & Schild

Pokémon - Schwert & Schild spieletipps meint: Ein gutes Pokémon-Abenteuer, das jedoch wenig riskiert und auf Inhalte verzichtet, die Hardcore-Fans vermissen werden. Artikel lesen
80
Wir zeigen euch ekelhafte Bilder, ihr erratet das Horrorspiel

Traut euch: Wir zeigen euch ekelhafte Bilder, ihr erratet das Horrorspiel

Nur was für starke Nerven: Wir haben uns Screenshots aus Horrospielen gesucht und besonders gruselige und ekelhafte (...) mehr

Weitere Artikel

Wake Island feiert nächste Woche ein Comeback

Battlefield 5 | Wake Island feiert nächste Woche ein Comeback

Eine Karte, die definitiv den Klassiker-Status inne hat: Wake Island wird schon bald in Battlefield 5 spielbar (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Pokémon-Schwert & Schild (Übersicht)

beobachten  (?

* Werbung