Shiny-Hunting: So habt ihr die besten Chancen | Pokémon Schwert & Schild

von: Sergej Jurtaev (20. November 2019)

Das Shiny-Hunting ist eine beliebte Nebenbeschäftigung für Pokémon-Trainer – so auch in Pokémon Schwert & Schild. Shinys – oder auch schillernde Pokémon genannt – sind besonders seltene Exemplare ihrer Art, die in anderen Farben erstrahlen als gewöhnlich. Unser Guide soll euch dabei helfen, zu verstehen, wie das Shiny-Hunting funktioniert und wie ihr eure Chancen erhöht!

Hätten ihr auch gerne ein Shiny-Meikro? Unsere Tipps helfen euch bei der Shiny-Jagd.Hätten ihr auch gerne ein Shiny-Meikro? Unsere Tipps helfen euch bei der Shiny-Jagd.

Wichtige Hinweise zu Shinys

Bevor wir darauf eingehen, wie ihr eure Chancen erhöhen könnt, wollen wir euch Hinweise zu den Eigenheiten bzw. Neuerungen in Pokémon Schwert und Schild liefern.

  • Anders als in früheren Spielen sind die Starter-Pokémon „Shiny locked“. Das bedeutet, dass sie nicht als schillernde Pokémon auftauchen können. Es bringt also nichts, vor der Auswahl des Starters zu speichern und die Wahl ständig zu wiederholen. Ihr könnt so leider kein Shiny erhalten!

  • In Pokémon Schwert und Schild könnt ihr in der Naturzone auf besonders starke Pokémon treffen. Wenn euch die entsprechenden Orden fehlen, dürft ihr diese Pokémon nicht fangen. Die Entwickler haben das bei der Shiny-Jagd bedacht. Wenn ihr ein Pokémon nicht fangen könnt, so tritt es auch nicht als Shiny auf. Allerdings wurde ist Code ein Missgeschick passiert. Es gibt einige besondere Begegnungen auf der Oberwelt, die durchaus Shiny-Pokémon sein können. Es ist aber grundsätzlich SEHR unwahrscheinlich, dass ihr zufällig auf ein Shiny trefft und es nicht fangen dürft.

  • Genau wie in Pokémon: Let's Go, Pikachu & Let's Go, Evoli laufen Pokémon sichtbar in der Spielwelt herum. In Pokémon: Let's Go konntet ihr auch die Shinys auf der Oberwelt sehen. In Schwert und Schild ist es leider nicht mehr so. Ihr müsst die Kämpfe mit den Pokémon starten. Erst im Kampfbildschirm seht ihr, ob es ein schillerndes Taschenmonster ist oder nicht.

Wenn ihr das Spiel durchspielt, erhaltet ihr hier ein Glumanda!

So funktioniert das Shiny-Hunting

Die Standard-Wahrscheinlichkeit, um in der Spielwelt auf ein Shiny-Pokémon zu treffen, beträgt 1/4096. Es gibt allerdings zwei Faktoren, die die Wahrscheinlichkeit beeinflussen. Das ist zum einen die gesamte Anzahl der Kämpfe gegen ein Pokémon sowie die aktuelle Kette. Eine Kette beschreibt, wie häufig ihr dasselbe Pokémon nacheinander bekämpft habt. Die folgende Grafik bildet die Chancen-Verteilung ab.

Die Tabelle zeigt, wie Kettenbonus und Kampfanzahl die „Extra Rolls“ für ein Shiny beeinflussen. (Quelle:twitter.com/Kaphotics)Die Tabelle zeigt, wie Kettenbonus und Kampfanzahl die „Extra Rolls“ für ein Shiny beeinflussen. (Quelle:twitter.com/Kaphotics)

Die Grafik erscheint auf den ersten Blick kompliziert. Die Prozentzahlen z. B. geben nicht die Wahrscheinlichkeit auf ein Shiny an, sondern für einen Extrawurf, ein Shiny zu bekommen (1/4096). Vereinfacht ausgedrückt, lässt sich aus der Tabelle Folgendes ableiten:

Ihr habt die höchste Wahrscheinlichkeit auf ein Shiny zu treffen, wenn ihr insgesamt 500-mal gegen das gesuchte Pokémon gekämpft habt und eure aktuelle Kette bei 25+ Begegnungen mit dem Pokémon liegt! So steigt die Wahrscheinlichkeit auf ein Shiny auf bis zu 1/585 an.

Das bedeutet natürlich, dass ihr euch von vornherein entscheiden müsst, welches Shiny ihr jagen wollt. Ähnlich wie bei Pokémon: Let's Go müsst ihr das Pokémon dann die ganze Zeit bekämpfen, um eure Chancen zu verbessern. Anders als in Let's Go gibt es aber keinen Kettenzähler, der die Länge der aktuellen Kette anzeigt. Um sicherzugehen, solltet ihr deshalb das gesuchte Pokémon immer im Kampf besiegen. Es ist noch nicht klar, ob Begegnungen mit anderen Pokémon die Kette zerstören. In Let's Go blieb die Kette jedoch erhalten, wenn man geflohen ist.

Schillerpin erhalten

Der Schillerpin ist ein Item, das die Chance auf ein Shiny noch mal erhöht. Im Normalfall steigt die Wahrscheinlichkeit von 1/4096 auf 1/1365 an. Habt ihr Kampfanzahl und Kettenkombo maximal ausgebaut, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit mit Schillerpin bis auf 1/455. Ihr erhaltet dieses Item in Pokémon-Spielen, wenn ihr den Pokédex vervollständigt – so auch in Schwert und Schild.

Habt ihr das geschafft, müsst ihr in das Hotel Ionia (linker Eingang) in Circhester gehen. Benutzt dort den Fahrstuhl, um auf die Etage mit den Hotelzimmern zu gelangen. Betretet daraufhin das letzte Zimmer im linken Gang. Hier haben sich die Entwickler des Spiels verewigt. Redet mit dem Spieledirektor und er übergibt euch für eure grandiose Leistung den Schillerpin.

Shinys durch Eier brüten erhalten

Vor allem, wenn ihr seltene Pokémon als Shiny haben wollt, bietet sich das Eierbrüten an. Gebt dazu ein männliches und weibliches Pokémon einer Art beim Pokémon-Hort auf Route 5 oder der Naturzone ab. Alternativ solltet ihr euch ein Ditto fangen und es dafür nutzen. Aufgrund seiner Wandler-Fähigkeit kann sich Ditto mit jedem Pokémon paaren.

Sobald das Mädchen vor dem Hort ihre Arme verschränkt, hat sie ein Ei für euch. Das geht in der Regel sehr schnell, vor allem wenn ihr den Ovalpin besitzt. Fahrt einfach vor dem Hort etwas mit dem Fahrrad herum und wartet. Das Fahrrad hilft euch nebenbei, dass Eier schnell brüten, da hier die zurückgelegte Strecke entscheidend ist.

Die sogenannte Masuda-Methode ist beim Brüten von Shinys besonders effektiv. Dafür muss ein Elternteil oder das Ditto aus einer anderen Region (Sprache) stammen. Dadurch steigt die Chance auf ein schillerndes Pokémon auf 1/682 an. Besitzt ihr den Schillerpin, liegt die Wahrscheinlichkeit sogar bei 1/512.

Pokémon-Schwert & Schild

Pokémon - Schwert & Schild spieletipps meint: Ein gutes Pokémon-Abenteuer, das jedoch wenig riskiert und auf Inhalte verzichtet, die Hardcore-Fans vermissen werden. Artikel lesen
80
Sind diese Bilder Realität oder Videospiel?

Echt oder Fake: Sind diese Bilder Realität oder Videospiel?

Die Ära der 8-Bit-Spiele ist schon lange vorbei. Heutzutage haben Games so eine gute Grafik, dass man sie kaum von (...) mehr

Weitere Artikel

Spieler gelangt nach fast 20 Jahren in geheimen Entwicklerraum

Majora's Mask | Spieler gelangt nach fast 20 Jahren in geheimen Entwicklerraum

Ein Spieler hat im fast 20 Jahre alten The Legend of Zelda: Majora’s Mask einen geheimen Raum entdeckt, d (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Pokémon-Schwert & Schild (Übersicht)

beobachten  (?

* Werbung