Der Pendlerkai kurz erklärt | Anno 1800

von Ben von Staa (Dienstag, 31.12.2019 - 19:22 Uhr)

In Anno 1800 gelangt jeder Spieler irgendwann in die Situation, in der er eine neue Insel besiedelt. Wer keine Wohnhäuser auf einer neuen Insel bauen möchte, ist ohne importierte Arbeitskräfte nicht in der Lage, Produktionsstätten ans Laufen zu bringen. Der Pendlerkai schafft hier Abhilfe. Lest in unserem Guide, um zu erfahren, wie er funktioniert und was er kostet.

Wie ihr den Pendlerkai erhaltet und was er euch kostet

Bevor ihr den Pendlerkai nutzen könnt, müsst ihr die vierte Bevölkerungsstufe erreichen. Mit der Bevölkerungsstufe “Ingenieure” schaltet ihr den Bau frei und könnt ihn am Hafen an einem freien Küstenstück platzieren. Er kostet euch 25.000 Münzen, sowie 50 Stahlträger, 40 Fenster und 30 Stahlbetonblöcke.

Lasst euch nicht von dem Symbol beirren: Er ähnelt dem des Besucherhafens. Da kann es leicht zu einer Verwechslung kommen. Ihr erkennt den Pendlerkai daran, dass die Farbe des Button rot ist und nicht rosa, wie der des Besucherhafens.

Der Pendlerkai fügt sich durch sein tolles Design harmonisch ins Hafenbild ein und verschönert ihn.Der Pendlerkai fügt sich durch sein tolles Design harmonisch ins Hafenbild ein und verschönert ihn.

Wie der Pendlerkai funktioniert

Der Pendlerkai fungiert als Teil des Hafens und ermöglicht es, Arbeitskräfte zwischen euren Inseln auszutauschen. Die Anzahl der Insel spielt dabei keine Rolle. Sobald ein Pendlerkai auf einer Insel errichtet wurde, pendeln die Schiffe automatisch zwischen den ihnen hin und her. Die Arbeiter werden nach Bedarf verteilt.

Klickt ihr auf das Gebäude, so könnt ihr euch einen Überblick über die Aktivitäten verschaffen. Unter “Insgesamt” könnt ihr euch die Pendler-Bewegungen anzeigen lassen. Unter “Auf der Insel” könnt ihr einsehen, wie viele Pendler auf der Insel beschäftigt sind. Den Arbeiter-Austausch pausiert ihr jederzeit, indem ihr auf das “Pause-Symbol” klickt.

Wer sich jetzt die ganze Zeit schon die kühnsten Träume ausmalt, Arbeiter von der Alten in die Neue Welt zu verschiffen, den müssen wir leider enttäuschen. Das ist leider nicht möglich. Im Baumenü der Oberos oder der Jonaleros gibt es weder einen Pendlerkai, noch etwas Vergleichbares.

Welche Vorteile bringt mir der Pendlerkai

Es ist möglich eine Stadt auf die eine Insel und die Produktionsstätten auf eine komplett andere Insel zu befördern. Auf kleineren Inseln, auf denen eine hohe Fruchtbarkeit oder ein praktisches Vorkommen herrscht, müssen beispielsweise keine Wohnhäuser für Arbeiter errichtet werden. Ihr spart Fläche und nutzt den Platz, um mehr zu produzieren.

Somit habt ihr viel mehr Möglichkeiten eure Stadt noch besser zu strukturieren, da eure Arbeiter durch den Pendlerkai auf jede beliebige Insel gelangen und die Grundbedürfnisse eurer Bewohner einfach per Boot auf eure Insel verschifft werden. Kurz gesagt: Eure Arbeiter gelangen zur Arbeit, um Güter zu produzieren und die produzierten Güter gelangen direkt zu euren Bewohnern. Touché!

War der Guide hilfreich? Dann bewertet ihn doch gerne unterhalb! Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung. Bis dahin, habt viel Spaß mit Anno 1800 oder mit dem, was ihr sonst so gerade zockt!

Anno 1800
Anno 1800 spieletipps meint: Aufbaustrategie vom Feinsten: Anno 1800 begeistert mit motivierendem Städtebau, durchdachten Produktionsketten und Endlos-Modus. Artikel lesen
Spieletipps-Award 92
Könnt ihr Multiplayer-Maps anhand von Bildern erraten?

CoD: Modern Warfare | Könnt ihr Multiplayer-Maps anhand von Bildern erraten?

Von Call of Duty 4: Modern Warfare aus dem Jahre 2007 bis Call of Duty: Modern Warfare 3 aus dem Jahre 2011. Habt ihr (...) mehr

Weitere Artikel

Apokalypsen-Mod macht das Spiel knallhart

Wenn euch The Elder Scrolls 5: Skyrim immer zu einfach war, könnt ihr nun eine neue Mod ausprobieren. Sta (...) mehr

Weitere News

Anno 1800 (Übersicht)

beobachten  (?