The Elder Scrolls 5 - Skyrim

Komplettlösung: Eine unendliche Geschichte | The Elder Scrolls 5 - Skyrim

von Ove Frank (Mittwoch, 29.01.2020 - 13:23 Uhr)

Eine unendliche Geschichte

Inhaltsverzeichnis

Begebt euch zurück zu Hoch-Hrothgar und sprecht mit Meister Arngeir. Nachdem ihr ihm die Sachlage erklärt habt und dank der Unterstützung von Paarthurnax, willigt er ein, euch zu helfen. Doch bevor die Friedensverhandlungen beginnen können, müsst ihr erstmal mit Ulfric Sturmmantel und General Tullius sprechen.

Da ihr bereits in Einsamkeit wart, sprecht zuerst mit General Tullius in Schloss Elend. Bei dem Gespräch ist es eher egal, ob ihr ihn Überreden könnt, oder nicht. Er willigt am Ende in jedem Fall ein, den Friedensverhandlungen beizuwohnen. Somit bleibt nur noch Ulfric Sturmmantel übrig.

Die Neuerfindung von Skyrim für VR

Der lange Weg nach Windhelm

Wenn ihr bisher noch nicht in Windhelm gewesen seid, dann habt ihr nun erstmal einen langen Weg vor euch, denn diese Festung befindet sich ganz im Osten. Im dortigen Palast der Könige findet ihr Ulfric vor. Bei ihm solltet ihr auch mit geringen Überredungsfähigkeiten Erfolg haben. Andernfalls wäre es auch nicht schlimm, da General Tullius bereits zugesagt hat.

Nachdem ihr dann auch die Zusage von Ulfric erhalten habt, begebt euch zurück nach Hoch-Hrothgar, um Meister Arngeir bescheid zu geben, dass er die Friedensverhandlungen starten kann. Ulfric und Tullius sind bereits im Ratssaal. Nach der kurzen Unterhaltung mit Meister Arngeir, sollt ihr dann ebenfalls im Ratssaal Platz nehmen. Doch zuvor tauchen plötzlich Delphine und Esbern auf, welche ebenfalls darauf bestehen, an den Friedensverhandlungen teilzunehmen.

Die Friedensverhandlungen

Nachdem ihr euch an den Ratstisch gesetzt habt, beginnen die Verhandlungen. Bei diesen Verhandlungen werdet ihr viele Entscheidungen treffen müssen. Wie ihr das regelt, das soll euch selbst überlassen sein, denn die Antwortmöglichkeiten sind alle schwerwiegend und jeder Spieler hat eine eigene Meinung. Bedenkt nur, dass sich das ganze auf das weitere Spiel auswirken wird. Aber ganz egal wie ihr diese Verhandlungen durchführt, eine Einigung wird am Ende auf jeden Fall erzielt.

Am Ende der Verhandlungen erlernt ihr von Esbern den Schrei "Drachenruf", um den Drachen Odahviing anzulocken. Ebenso kommt Delphine auf euch zu und stellt eine schwere Forderung. Tötet Paarthurnax wegen seiner damaligen Verbrechen, oder ihr werdet keine weitere Unterstützung der Klingen mehr bekommen.

Ihr müsst euch entscheiden: Wollt ihr den bisher so hilfsbereiten Paarthurnax wirklich töten?
Ihr müsst euch entscheiden: Wollt ihr den bisher so hilfsbereiten Paarthurnax wirklich töten?

Doch auch hier solltet ihr lieber selbst bestimmen, was euch lieber ist. Der Tot eines bisher hilfsbereiten Drachen, welcher die ehemals rechte Hand von Alduin war und euch eventuell irgendwann einmal ebenfalls in den Rücken fallen könnte, oder getrennte Wege mit Delphine und Esbern?

War die Komplettlösung hilfreich? Dann bewertet sie doch gerne unterhalb! Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

  1. Startseite
  2. The Elder Scrolls 5 - Skyrim
  3. Eine unendliche Geschichte

beobachten 

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website