Zinogre und Höllen-Zinogre freischalten | Monster Hunter World: Iceborne

von Laura Li Tung (aktualisiert am Dienstag, 18.02.2020 - 15:56 Uhr)

Neben Yian Garuga sind Zinogre und dessen Unterart, nicht im Hauptspiel von Monster Hunter World: Iceborne enthalten. In diesem Guide verraten wir euch, wie ihr die Monster trotzdem freischalten könnt.

Zinogre ist eine elektrisierende Augenweide.Zinogre ist eine elektrisierende Augenweide.

Als Fan-Liebling gehört Zinogre zu den Monstern, bei dem es langjährigen Jägern schon bis in die Spitzen ihrer Langschwerter juckt. Seit Monster Hunter Portable 3rd im Rennen, lässt der tänzelnde Reißzahnwyvern unsere Haare zu Berge stehen. Die unter euch, die gerade mit Monster Hunter World: Iceborne gestartet sind, werden sich allerdings noch ein bisschen gedulden müssen, denn gegen Zinogre könnt ihr erst nach Beendigung der Kampagne antreten.

Welche Schritte notwendig sind, um Zinogre freizuschalten, haben wir für euch im Folgenden aufgelistet.

Monster Hunter World: Iceborne | Der legendäre Reißzahnwyvern Zinogre

So könnt ihr Zinogre freischalten

Nachdem ihr euch durch die Credits von Monster Hunter World: Iceborne gekämpft habt, wird der Anführer des Feldteams in Seliana ein paar Wörtchen mit euch wechseln wollen. Gemeinsam geht es in die Heimat der Ältesten, wo ihr der Wildexpertin folgen müsst, um mit einer Cutscene des ehrenwerten Herrn Zinogre belohnt zu werden.

Habt ihr Bekanntschaft mit dem elektrisierenden Wölfchen gemacht, müsst ihr zurück in die Leitlande. Ihn freizuschalten, funktioniert als eine Art Tutorial euch das Endgame zu erklären. Das Spiel verlangt nun von euch Spuren von Reißzahnwyvern zu analysieren und Pheromone zu sammeln. Den Analysefortschritt erkennt ihr an einer kleinen grafischen Abbildung im oberen rechten Bildschirmbereich.

Es gibt drei Möglichkeiten den Analysefortschritt voranzutreiben:

  1. Brecht Monsterteile: Pheromone zu sammeln und somit den Analysefortschritt zu verbessern, geht am Besten, indem ihr Monsterteile brecht. Da Zinogre ein Reißzahnwyvern ist, erwartet das Spiel, dass ihr euch Monster dieser Familie vornehmt. Andere werden den Fortschritt nicht verbessern. Pro Monster ist es möglich eine Stufe dazuzugewinnen. Es reicht aus, wenn ihr ein bisschen auf Groß-Jagras oder Groß-Girros einprügelt – beide gehören zur Familie der Reißzahnwyvern. Andere Vertreter dieser Familie sind Odogaron, Tobi Kadachi und Dodogama.

Um den Analysefortschritt zu verbessern, reicht es schon, wenn ihr euch Groß-Jagras mehrfach vornehmt.Um den Analysefortschritt zu verbessern, reicht es schon, wenn ihr euch Groß-Jagras mehrfach vornehmt.

  1. Spuren eines Revierkampfes finden: In den Leitlanden findet ihr neben normalen Monsterspuren auch Spuren von Revierkämpfen. Mit diesen könnt ihr nicht nur weitere Pheromon-Analysen freischalten, sondern auch euren aktuellen Fortschritt vorantreiben. Spuren eines Revierkampfes tauchen meist an den selben Stellen auf und sind einfach zu erkennen. Seht euch einfach nach großen Haufen an Monster-Überbleibseln wie Knochen und Schleim um.

  2. Geht ein bisschen auf Monsterjagd: Nicht nur Teile brechen, wird euren Fortschritt steigern. Durch das Fangen oder Töten von Monstern erhaltet ihr nicht nur besondere Spuren für weitere Pheromon-Analysen, sondern könnt auch laufende verbessern.

So könnt ihr Zinogre hervorlocken

Sobald ihr es geschafft habt, die Reißzahnwyvern-Analyse abzuschließen, könnt ihr euch an die Wildexpertin in eurem Camp in den Leitlanden wenden. Sie gibt euch die Option Zinogre in einem beliebigen Biom hervorzulocken. Wählt euren Favoriten und macht euch auf die Socken Zinogre zu finden.

Waidmannsheil und denkt daran gegen Elektroschaden gewappnet zu sein, liebe Jäger!

Ihr habt noch nicht genug? Kein Problem!

Wie ihr Höllen-Zinogre freischaltet

Als wäre der normale Zinogre nicht genug - holte Capcom mit dem zweiten kostenlosen Update für Monster Hunter World: Iceborne den furchteinflößenden Höllen-Zinogre aus der Versenkung. Um gegen ihn antreten zu können, müsst ihr die Hauptgeschichte der Expansion abgeschlossen haben und das Vulkanbiom der Leitlande freigeschaltet haben - bedeutet, ihr müsst euch Rajang gestellt haben. Sprecht darauf mit dem Wyverianischen Jäger in der Basis und erhaltet eine neue "Besondere Aufgabe".

Der Höllen-Zinogre (oder auch Stygian Zinogre) ist eine Devianz des normalen Zinogre mit pechschwarzem Körper. Er ist sehr agil und besticht vor allem durch rotes Leuchten, das vor allem im Wutmodus aktiviert wird.

Seid besonders vorsichtig, wenn sich der Höllen-Zinogre voll aufgeladen hat.Seid besonders vorsichtig, wenn sich der Höllen-Zinogre voll aufgeladen hat.

Alles, was ihr über Höllen-Zinogre wissen müsst

Da es sich um eine Devianz des normalen Zinogre handelt, sieht der Höllen-Zinogre nicht nur anders aus, sondern ist ebenfalls einem anderen Element zugehörig. Obgleich er Funken sprüht, wie sein blauer Verwandter, werdet ihr statt Donner-, Drachen-Schaden kassieren. Außerdem besitzt er stärkere Angriffen sowie mehr Serien-, Kombo- und Tempoangriffe.

Seine kleinen "Drachenkäfer", die aus Donnerkäfern entstanden sind, die Drachentod-Beeren gefressen haben, kann er frei kontrollieren. Ihr werdet oft sehen, wie sie in der Luft stehen bleiben - nehmt euch in Acht, denn ihr Gebieter kann sie gezielt auf euch schießen. Haben sie euch erwischt, werden sie explodieren und sehr großen Schaden verursachen. Des Weiteren beherrscht er eine Attacke, bei dem er seine "Drachenkäfer" benutzt, um den Jäger auf Distanz zu halten, während er sich auf einen Angriff vorbereitet. Egal, welche Attacke er nutzt - mit ihm ist nicht gut Kirschen essen.

Schwächen des Höllen-Zinogre

Elementschwächen

  • Feuer: 1/3
  • Wasser: 2/3
  • Donner: 3/3
  • Eis: 1/3
  • Drache: 0/3

Statusschwächen

  • Gift: 2
  • Schlaf: 2
  • Lähmung: 2
  • Explosion: 3
  • Betäubung: 2

Sein Schwächen-Profil zeigt deutlich, wie sehr er sich vom normalen Zinogre unterscheidet. Mit Donnerwaffen ausgestattet, solltet ihr keinen Problem haben, genug Schaden zu verursachen.

Vor allem der Kopf, Rücken und die Vorderbeine sind sensibel.Vor allem der Kopf, Rücken und die Vorderbeine sind sensibel.

Höllen-Zinogre besiegen? So lasst ihr ihm keine Chance

Auch wenn der Höllen-Zinogre schneller, aggressiver und brutaler als sein enger Verwandter ist, könnt ihr ihm zumindest mit einem Einhalt gebieten: Schockfallen. Außerdem ist von Vorteil ein paar Blitzbomben dabei zu haben. Diese eignen sich vor allem dazu, dass der Höllen-Zinogre seine volle Ladungsstufe erreicht.

Neben Fallen und Blitzbomben solltet ihr Nullbeeren einpacken, um die Drachenpest wieder loszuwerden. Alternativ bietet sich an eine hohe Resistenz gegenüber Drachenschaden auszurüsten.

Die Höllen-Zinogre-Rüstungssets sehen wahnsinnig cool aus - ähnlich wie die normale Zinogre-Rüstung besitzen sie hohe Stufen der Latente-Kraft-Fähigkeit, aber haben sonst komplett andere Fähigkeiten.

Das Höllen-Zinogre-Set macht ordentlich etwas her.Das Höllen-Zinogre-Set macht ordentlich etwas her.

War unser Guide hilfreich? Dann bewertet ihn doch gerne unterhalb! Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Monster Hunter World: Iceborne
Monster Hunter World: Iceborne
"Ubisoft lässt uns entweder Monster oder Softis spielen"

AC: Valhalla - "Ubisoft lässt uns entweder Monster oder Softis spielen"

Das neue Assassin's Creed: Valhalla wird die Wikingerzeit und ihr Auftauchen in Europa behandeln. Hierbei sehe ich (...) mehr

Weitere Artikel

Nintendo ist sauer

Mit einem PC-Port könnt ihr Super Mario 64 auch auf dem eigenen Heimcomputer genießen. Die Modder (...) mehr

Weitere News

Monster Hunter World: Iceborne (Übersicht)

beobachten  (?

* Werbung