Diese Biome existieren im Spiel | Planet Zoo

von Ben von Staa (Montag, 27.01.2020 - 15:35 Uhr)

Wie ihr Albinos bekommt, wie das perfekte Layout für euren Zoo aussieht und wie ihr die Bildung erhöhen könnt, haben wir bereits in vergangenen Guides erklärt. In diesem Guide zu Planet Zoo erklären wir euch, welche Biome es im Spiel gibt und wie sich die Biome voneinander unterscheiden. Weitere hilfreiche Tipps zu Planet Zoo erwarten euch im verlinkten Guide.

Diese Biome gibt es in Planet Zoo

In Planet Zoo gibt es ganze sechs Biome, die sich alle voneinander unterscheiden.

Mit dem Arctic Pack von Planet Zoo erhaltet ihr einige neue Tiere, die sich in der Tundra sehr wohlfühlen. Schaut euch gerne den Trailer dazu an:

Wüsten

Das Wüsten-Biom ist für seine Sand-Landschaften und braunen Felsen bekannt. Die Temperatur im Wüsten-Biom ist tagsüber extrem heiß und liegt im Normalfall zwischen 42 und 45 Grad. Nachts sind die Temperaturen deutlich angenehmer. Schnee sucht man hier vergebens und die Ansiedlung von nicht angepassten Tieren kann durch die benötigten Klimaanlagen ins Geld gehen. Die bekanntesten Tiere der Wüste sind wohl Trampeltiere, Schlangen und Skorpione.

Das Biom Wüste besticht durch seine sandige und felsige Landschaft. Nur Tiere, die sich den schwierigen Verhältnissen angepasst haben, können hier überleben.Das Biom Wüste besticht durch seine sandige und felsige Landschaft. Nur Tiere, die sich den schwierigen Verhältnissen angepasst haben, können hier überleben.

Graslandschaft

Auch im Biom Graslandschaft herrschen tagsüber oftmals Temperaturen von 40 Grad und mehr. Anders als in der Wüste gibt es viel weniger Sand. Das Bild wird durch grüne Grasflächen und Bäume bestimmt, während im Hintergrund kleinere Hügel das Bild prägen. Viele Tiere der Steppe nennen die Graslandschaft ihr zu Hause. Darunter sind auch Zebras und Hyänen.

Die Graslandschaft bietet vielen Steppentieren ein zu Hause. Trotz hohen Temperaturen wachsen hier Gras, Bäume und andere Pflanzen.Die Graslandschaft bietet vielen Steppentieren ein zu Hause. Trotz hohen Temperaturen wachsen hier Gras, Bäume und andere Pflanzen.

Tropen

In tropischen Gefilden ist die Karte noch einmal grüner. Auch die Hügel sind deutlich höher, als im Biom Graslandschaft. Die Temperaturen ähneln denen der Graslandschaft und der Wüste. Tiere wie Vogelspinnen, Gorillas und Bonobos fühlen sich in den Tropen besonders wohl.

Im Tropen-Biom gibt es eine vielfältige Flora und Fauna, die sich mit einzigartigen Tieren und Pflanzen zeigt.Im Tropen-Biom gibt es eine vielfältige Flora und Fauna, die sich mit einzigartigen Tieren und Pflanzen zeigt.

Gemäßigt

Im gemäßigten Biom sind die Temperaturen viel angenehmer und befinden sich auf mitteleuropäischem Standard. Auch hier besticht die grüne Natur das Bild, während im Hintergrund grüne Felder auf kleineren Hügeln das Bild abrunden. Viele Tiere fühlen sich im Biom Gemäßigt wohl. Darunter fallen beispielsweise große Pandas, Pfauen und der Gabelbock.

Im Biom Gemäßigt herrschen selten extreme Temperaturen. Sowohl die Temperaturen im Sommer, als auch die Temperaturen im Winter eignen sind für viele Lebewesen.Im Biom Gemäßigt herrschen selten extreme Temperaturen. Sowohl die Temperaturen im Sommer, als auch die Temperaturen im Winter eignen sind für viele Lebewesen.

Taiga

Das Taiga-Biom kristallisiert sich als Community-Liebling heraus. Während der Boden von Gras bewachsen ist, prägen hohe Berge im Hintergrund die Landschaft, die teilweise sogar mit Schnee bedeckt sind. Die Temperaturen sind hier deutlich kälter, liegen aber gerade im Sommer deutlich über dem Gefrierpunkt bei teilweise 20 Grad Celsius. Grizzlybären, sibirische Tiger und Schneeleoparden sind sehr bekannte Tiere des Taiga-Bioms.

Die Taiga ist die nördlichste Waldformation der Erde und kommt ausschließlich auf der Nordhalbkugel vor. Entsprechend sind die Temperaturen deutlich milder als im gemäßigten Biom.Die Taiga ist die nördlichste Waldformation der Erde und kommt ausschließlich auf der Nordhalbkugel vor. Entsprechend sind die Temperaturen deutlich milder als im gemäßigten Biom.

Tundra

Die Tundra sticht durch ihre Eislandschaft hervor. Im ewigen Eis einen Zoo zu erbauen, mag eine ganz spezielle Herausforderung sein, da viele Tiere an dieses Klima nicht angepasst sind. Sowohl der Boden als auch die hohen Berge im Hintergrund sind vollständig mit Schnee und Eis bedeckt. Die Temperaturen im Biom Tundra liegen in der Regel unter dem Gefrierpunkt. Eisbären, Rentiere und Pinguine sind im ewigen Eis zu Hause.

Das Tundra-Biom ist das komplett Gegenteil zur Wüste. Auch die Tiere, die hier leben, mussten sich erst den harten Gegebenheiten anpassen, um überleben zu können.Das Tundra-Biom ist das komplett Gegenteil zur Wüste. Auch die Tiere, die hier leben, mussten sich erst den harten Gegebenheiten anpassen, um überleben zu können.

War der Guide hilfreich? Dann bewertet ihn doch gerne unterhalb! Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Planet Zoo
Planet Zoo
Wie gut kennt ihr euch mit den Sony-Konsolen aus?

PlayStation | Wie gut kennt ihr euch mit den Sony-Konsolen aus?

Im Jahr 1995 erschien die erste PlayStation-Konsole und legte damit das Fundament für eine mächtige (...) mehr

Weitere Artikel

Spieler werden von Killer-Bären angegriffen

Bären stellen in Ghost of Tsushima eine große Gefahr dar – dies mussten nun auch zwei Spiel (...) mehr

Weitere News

Planet Zoo (Übersicht)

beobachten  (?