The Witcher 3 - Blood and Wine

Füße kalt wie Eis - Hexer-Auftrag | The Witcher 3: Blood and Wine

von Sophie Jordan (Mittwoch, 29.01.2020 - 14:07 Uhr)

Im zweiten DLC von The Witcher 3 - Blood and Wine sind die Hexer-Aufträge wahrlich ungewöhnlich. Denn Pferde fangen plötzlich an zu reden und Monster werden fotografiert anstatt getötet. Anders ist vor allem auch die Quest „Füße kalt wie Eis“, in der mehr von Geralt abverlangt wird als das Töten von Monstern. Diesmal wird ein Verlobter vermisst der sich augenscheinlich in Seelenruhe vor der bevorstehenden Hochzeit drückt.

Brennt alles nieder, damit der Grottore sein Versteck verlässt.
Brennt alles nieder, damit der Grottore sein Versteck verlässt.

Wir zeigen euch wie ihr den Gemahl wieder wohlbehütet zu seiner Verlobten schickt und was ihr bei dem Kampf mit dem Grottore beachten müsst.

Füße kalt wie Eis - Hexer-Auftrag

Am westlichen Hafen von Beauclair, vor der Nilfgaardischen Botschaft, ruft eine wohlhabende Frau mit dem Namen Jacquette nach dem Hexer Geralt. Im Gespräch erfahrt ihr, dass sie kurz vor ihrer Hochzeit steht, doch verzweifelt auf ihren Verlobten Francois wartet, der ihr als Hochzeits-Trophäe den Kopf eines Grottores schenken wollte. Willigt ein, einigt euch über den Preis der Belohnung und macht euch auf dem Weg zum letzten Aufenthaltsort von Francois.

Dieser ist östlich des Rioux-Cannes-Außenposten und westlich des Turniergeländes. Habt ihr das Lager schon vorher betreten, ohne mit Jacquette zu sprechen, wird die Quest von dort freigeschaltet.

Ihr findet die Mantikorrüstung nicht? Dann setzt eure Hexersinne ein und schaut rein.

Francois Entscheidungen

Francois hat es – wie befürchtet – wirklich nicht eilig das Monster zu erledigen und mit der Trophäe zu Jacquette zurückzukehren. Denn erreicht ihr das Lager, findet ihr ihn schlafend in einer Ecke.

Überzeugt ihn davon kein Feigling zu sein und den Grottore zu erledigen. Doch Vorsicht! Damit er nicht Hals über Kopf in die Arme des Monsters läuft und zum Monster-Snack für zwischendurch wird, könnt ihr im Gespräch eine bestimmte Antwort wählen, die das verhindert.

  • „Vielleicht kann ich helfen?“

Francois bekommt eine Vitalitätsanzeige, die euch hilft sein Leben im Auge zu behalten. Vergrößert sich der Abstand zwischen euch, wird er in der Höhle auf Geralt warten.

  • „Ich stehe dir nicht im Wege.“

Habt ihr euch für diese Antwort entschieden, wird Francois in die Höhle sprinten und sterben, wenn ihr ihm nicht rechtzeitig hinterherlauft.

Der Grottore-Kampf

Setzt die Hexersinne ein, wenn ihr die Höhle erreicht habt und untersucht die roten Blumen, die Kinderwiege, die Skelette der Säuglinge und das Tor aus Ästen. Findet außerdem das Buch, welches euch einen neuen Eintrag ins Bestiarium trägt. Lest ihn durch und wählt das Zeichen Igni aus um alle roten Blumen zu entzünden. Dadurch wird der Grottore aus seinem Versteck gelockt, der sofort auf Geralt und Francois zuläuft.

Versucht immer möglichst nah an dem Grottore zu stehen, denn seid ihr zu weit weg, beschwört er Archesporen mit Giftbomben-Attacken herauf. Lasst diese einfach in Ruhe und konzentriert euch voll und ganz auf das Monster.

Verkündet Jacquette eine gute oder schlechte Nachricht. Eure Taten entscheiden.
Verkündet Jacquette eine gute oder schlechte Nachricht. Eure Taten entscheiden.

Ein Geschenk für die Braut

Es gibt mehrere Möglichkeiten wie die Quest Enden kann. Es kommt ganz darauf an ob Francois gestorben ist oder nicht.

  • „Nimm den verflixten Kopf und geh nach Beauclair.“

Geralt liest dem Drückeberger die Leviten und zwingt ihn – mit Trophäe – zu seiner Verlobten zurückzukehren. Ist das passiert, erhaltet ihr nicht nur die Belohnung von Jacquette, sondern erfüllt auch die Tugend Tapferkeit für den Erfolg „Inbild der fünf Rittertugenden“.

  • „Egal. Wenn du die Trophäe nicht willst, nehme ich sie.“

Francois hat den Kampf mit dem Grottore überlebt, wird sich aber weiterhin vor der Hochzeit und seiner Frau drücken. Er sucht nun ein gestreiftes Pferd aus Serrikanien. Behaltet die Grottore-Trophäe und erstatte Jacquette in Beauclair Bericht. Die ausgehandelten Kronen bekommt ihr trotzdem.

  • „Ritter le Goff fiel im Kampf.“

Geralt informiert Jacquette über den Tod von Francois. Die Belohnung werdet ihr nur bekommen, wenn ihr sie direkt darauf ansprecht, da sie diese aus Trauer nicht selbstständig aushändigen wird.

Ihr wisst nicht welche Quests ihr noch erledigen müsst, um gute und ritterliche Taten vollbringen zu können? Dann schaut euch unseren Guide zu allen fünf Rittertugenden an und werdet der Held von Toussaint.

War der Guide hilfreich? Dann bewertet ihn doch gerne unterhalb! Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

  1. Startseite
  2. Spiele
  3. The Witcher 3 - Blood and Wine
  4. Tipps
  5. Hexer-Auftrag: Füße kalt wie Eis
Witcher 3 - Blood and Wine (Übersicht)

beobachten  (?

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutz CO2 neutrale Website