Alle Helden und ihre Fähigkeiten im Überblick | Warcraft 3 - Reforged

von Ove Frank (Dienstag, 11.02.2020 - 17:12 Uhr)

In Warcraft 3: Reforged spielen die Helden eine zentrale Rolle. Nicht nur bilden sie das Rückrad des eigenen Militärs in deren Aktionen, sondern sie sind bei der gesamten Spielausrichtung entscheidend. In diesem Guide wollen wir euch alle Helden präsentieren und deren Fähigkeiten vorstellen.

Wenn ihr eine Übersicht zu allen Helden und ihren Fähigkeiten in Warcraft 3: Reforged haben wollt, dann lest diesen Guide.Wenn ihr eine Übersicht zu allen Helden und ihren Fähigkeiten in Warcraft 3: Reforged haben wollt, dann lest diesen Guide.

Allgemeines

Warcraft 3 gilt zwar als eines der besten Echtzeit-Strategiespiel aller Zeiten, einen wichtigen Beitrag dazu leistet allerdings eine Komponente, die für dieses Genre eigentlich sehr ungewöhnlich ist: die Helden. Hierbei bedient sich das Spiel ein wenig aus dem RPG-Genre. Die Helden haben alle individuelle Fähigkeiten, müssen aufgelevelt, ausgerüstet und verbessert werden. Damit geben sie dem Spiel und dem Verlauf eines Matches einen ganz eigenen Spin.

Jedes Volk hat in seinem Altar-Gebäude die Möglichkeit, aus insgesamt 4 Helden auszuwählen und letztendlich 3 von ihnen auszubilden. Dabei Könnt ihr pro Technologiestufe einen Helden erschaffen. Diese könnt ihr dann losschicken, mit ihnen Mobs aus dem Weg räumen, ihren Level hoch treiben, und nach Items suchen, welche sie teils erheblich verstärken.

Neben den vier Helden, aus denen ihr pro Fraktion im Altar-Gebäude wählen könnt, habt ihr zusätzlich noch die Möglichkeit, in einem Spiel eine Taverne aufzusuchen und dort maximal 2 von 8 verschiedenen Söldner-Helden anzuheuern. Damit ihr dies allerdings tun könnt, benötigt ihr bereits einen Helden, der mit der Taverne interagieren kann. Diese Söldner sind neutral und können von jeder Fraktion in den Dienst genommen werden.

Insgesamt kann jeder Held im Verlaufe des Spiels 4 verschiedene Fähigkeiten erlernen, wobei euch 3 von ihnen bereits zu Beginn zur Auswahl zur verfügung stehen. Mit jedem Level könnt ihr einen Fähigkeitenpunkt investieren. Dabei können 3 eurer Fähigkeiten um jeweils 3 Stufen verbessert werden, während euch die "Ultimativ-Fähigkeit" erst ab Level 6 zur Verfügung steht.

In Warcraft 3: Reforged könnt ihr aus insgesamt vier verschiedenen Fraktionen auswählen und alle haben so ihre Eigenheiten, durch welche sie für den einen oder anderen Außenstehenden etwas "merkwürdig" anmuten mögen. Allerdings ist das noch nichts im Vergleich zu diesen Skurrilen Fraktionen in Videospielen.

Die Helden der Menschen

Ein auffälliges Merkmal der Helden der Menschen beziehungsweise der Allianz ist die Verbindung der meisten von ihnen zur Magie. Zwei Helden der Menschen sind aktive Magier, einer ist ein Heiler und der letzte ist ein klassischer Nahkämpfer und Tank. Entsprechend dessen, das die Fraktion der Menschen nicht nur aus ihnen besteht, sondern die ganze damalige Allianz, also auch die Zwerge und die Hochelfen umfasst, sind zwei der Helden eben keine Menschen.

Der Paladin

Der Paladin fällt vor allem in seiner Rolle als Heiler auf. Er hat die Möglichkeit einen mächtigen Heilzauber zu wirken, die umstehenden Truppen durch seine Aura mit einem zusätzlichen Rüstungsbonus zu unterstützen, sich selbst kurzfristig unverwundbar machen und bis zu 6 gefallene befreundete oder eigene Einheiten wiederbeleben. Bei den Menschen wird der Paladin gerne als Einstiegsheld genommen.

Fähigkeiten:

  • Heiliges Licht: Mit diesem Zauber kann der Paladin entweder sich selbst oder eigene beziehungsweise verbündete Einheiten heilen oder feindliche untote Einheiten verletzen.

  • Aura der Hingabe: Dies ist eine passive Fähigkeit, welche den Rüstungswert des Paladins, sowie aller umstehenden eigenen und verbündeten Einheiten erhöht.

  • Gottesschild: Hierbei wird der Paladin von einem göttlichen Licht umhüllt, welches ihn für eine Weile unverwundbar macht.

  • Wiederbelebung (ab Level 6): Hiermit könnt ihr bis zu 6 befreundete Einheiten aus dem Reich der Toten zurückholen, wodurch ihr sogar theoretisch dazu in der Lage seid, über das Bevölkerungslimit mit dem Kostenfaktor von 100 zu kommen.

Der Erzmagier

Während der Paladin mit seiner Magie verbündete Einheiten heilt, kann der Erzmagier diese einsetzen, um den Gegner auf verschiedene Weisen anzugreifen. Dabei kann dieser einen Massenschaden einsetzen, einen Wasserelementar beschwören und sich sogar teleportieren. Wegen seiner Offensiv-Fähigkeiten wird der Erzmagier neben dem Paladin ebenfalls häufig als Einstiegsheld genutzt, je nachdem, wie euer Spielstil ist.

Fähigkeiten:

  • Blizzard: Hier lässt der Erzmagier Wellen aus Eis auf seine Gegner herniederprasseln, wobei dieser Angriff Flächenschaden verursacht und mehrere Ziele auf einmal angreift. Besonders beim Rushen, zum Töten von feindlichen Arbeitern ist dieser Angriff extrem nützlich.

  • Wasser-Elementargeist beschwören: Ihr könnt einen Wasser-Elementar beschwören, der an der Seite des Erzmagiers steht und bis zum Tod für diesen kämpft. Da Fernangriffe einsetzt, kann dieser auch feindliche Flugeinheiten angreifen.

  • Aura der Brillanz: Hierbei handelt es sich um eine passive Fähigkeit, welche die eigene Manaregeneration, sowie jene der umstehenden Einheiten erhöht. Besonders im Zusammenspiel mit anderen Helden ist das sehr nützlich.

  • Massen-Teleportation (ab Level 6): Mit dieser Fähigkeit könnt ihr den Erzmagier zusammen mit bis zu 24 befreundeten Einheiten zur Basis eines Verbündeten teleportieren. Dieser Trick kann dabei taktisch sehr clever genutzt werden und bietet euch ein unvorhersehbares Vorgehen.

Wenn ihr gerne mit den Menschen spielen wollt aber noch recht neu im Spiel seid und nicht wisst, wie ihr den idealen Einstieg in eine Partie gestaltet, dann schaut euch dazu gerne dieses Video von Grubby, einem der besten Warcraft-Spieler der Welt an, der euch den Einstieg der Menschen Stück für Stück erklärt.

Der Bergkönig

Der Bergkönig ist ein draufgängerischer Zwerg und euer Mann fürs Grobe. Er ist ein sehr guter Nahkämpfer, der durch seine Kraft und durch seine Fähigkeiten gut dafür geeignet ist, vereinzelte feindliche Helden, sowie kleinere eng beisammen stehende Gruppen gegnerischer Einheiten den Garaus zu machen. Durch diesen Nutzen ist er sowohl für den Paladin als auch für den Erzmagier eine gute Ergänzung und ist in diesem Sinne der bevorzugte zweite Held im Spiel.

Fähigkeiten:

  • Sturmschlag: Dies ist ein starker Angriff, bei welchem der Bergkönig seinen mächtigen magischen Hammer auf seine Feinde schleudert, welcher dem Feind massiven Schaden zufügt.

  • Donnerschlag: Hierbei schlägt der Bergkönig mit aller Kraft auf den Boden, wodurch er allen um ihn herumstehenden feindlichen Einheiten Schaden zufügt und diese verlangsamt.

  • Hieb: Dies ist eine passive Fähigkeit, welche den Schaden des Bergkönigs deutlich erhöht und zusätzlich eine temporäre Betäubung des angegriffenen Gegners hervorrufen kann.

  • Avatar (ab Level 6): Hier geht der Bergkönig in eine Art Berserker-Form über, welche für kurze Zeit seine Rüstung, seine Trefferpunkte und seinen ausgeteilten Schaden erheblich erhöht. Zudem ist er in dieser Zeit noch Zauberresistent.

Der Blutmagier

Hierbei handelt es sich um einen Hochelfen, der eine etwas zu große Obzession zur Magie aufweist. Dieser Held ist fürs Töten großer feindlicher Einheitengruppen sehr gut geeignet. Ähnlich wie der Erzmagier kann er zum einen Massenschaden wirken, Flugeinheiten angreifen, aber auch gegnerische Helden schwächen.

Fähigkeiten

  • Flammenschlag: Der Blutmagier zaubert hier einen Kreis aus Feuer, welcher alles verbrennt, was sich in dessen Inneren befindet, womit er vor allem eng zusammenstehende Feinde in Windeseile erledigen kann. Dieser Zauber kann zudem auch auf Bäume gewirkt werden, wodurch sich der Blutmagier neue Routen erschließen, oder dem Gegner seine potenziellen Ressourcen nehmen kann.

  • Bannen: Mit diesem Zauber verbannt der Blutmagier eine von ihm ausgewählte Einheit. Diese nimmt dann durch den Zauber erhöhten Schaden, kann aber nicht mehr physisch attackiert werden. Diese Fähigkeit sowohl gegen Gegner als auch zum retten von befreundeten Einheiten genutzt werden, womit es eine taktisch besonders raffinierte Fähigkeit ist.

  • Mana entziehen: Wie es der Name schon sagt, bewirkt diese Fähigkeit, dass ihr feindlichen Einheiten (im Idealfall feindlichen Helden) das Mana entzieht und es euch selbst einverleibt. Dies ist ein effektiver Weg, feindliche Helden zu schwächen.

  • Phönix (ab Level 6): Hier beschwört ihr einen Feuervogel, er im Laufe der Zeit durch die Hitze die er ausstrahlt selbst Schaden nimmt. Sobald er getötet wird, verwandelt sich dieser in ein Ei. Sollte dieses Ei nicht vernichtet werden, erscheint ein neuer Phönix. Der Phönix schießt dabei Flammen auf seine Gegner und richtet so großen Schaden an.

Dass Warcraft 3: Reforged das Remaster von Warcraft 3: Reign of Chaos ist und, dass dieses im Jahr 2002 erschien, das werden die meisten von euch sicherlich wissen. Aber wie sieht es mit den Release-Jahren dieser Spiele aus, habt ihr die auch alle parat? Zeigt es uns in unserem Quiz!

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Warcraft 3: Reforged
Warcraft 3: Reforged spieletipps meint: Ein weitestgehend gelungenes Remaster des RTS-Klassikers, welches viel Spaß macht, allerdings auch keine Bäume ausreißt. Artikel lesen
80
Könnt ihr das ultimative Horror-Adventure überleben?

Horror-Abenteuer | Könnt ihr das ultimative Horror-Adventure überleben?

"Survival Horror"-Spieler lieben das Grauen. Ob es dabei um Killer, Monster oder eine schaurige Hütte in den Bergen (...) mehr

Weitere Artikel

Auf diese Gratis-Spiele könnt ihr euch im Oktober freuen

Die Auswahl für den Oktober steht fest. Es warten erneut zwei Gratis-Games auf "PS Plus"-Abonnenten.Ihr se (...) mehr

Weitere News

Warcraft 3: Reforged (Übersicht)

beobachten  (?