Tipps für neue Retterteams | Pokémon Mystery Dungeon: Retterteam DX

von Sergej Jurtaev (Freitag, 06.03.2020 - 10:12 Uhr)

Pokémon Mystery Dungeon: Retterteam DX mag kunterbunt aussehen, doch das Spin-off bietet einen ordentlichen Schwierigkeitsgrad. Wenn ihr unvorbereitet in die Dungeons aufbrecht und dem Spielverlauf wenig Beachtung schenkt, kann sich das schnell rächen. Wir haben das Pokémon-Abenteuer reichlich gespielt und verraten euch in diesem Artikel nützliche Tipps für den Einstieg.

Der erste Tipp bezieht sich direkt auf den Anfang des Spiels, wenn ihr einen Starter wählen müsst. Hierzu wollen wir euch auf den verlinkten Guide verweisen, indem wir ganz genau auf die Starter eingehen und eine Empfehlung aussprechen.

Außerdem: Gebt die dutzenden Passwörter ein, die es im Spiel gibt, um viele nützliche Belohnungen abzustauben! Im verlinkten Guide findet ihr alle nötigen Informationen dazu.

Der Auto-Modus erleichtert das Spiel

Schon früh werdet ihr darauf hingewiesen, dass ihr über die L-Taste den automatischen Spielmodus einschalten könnt. Sofern keine Gegner in der Nähe sind, bewegt sich euer Team ganz von alleine. Der Computer steuert zunächst mögliche Aufträge an und sucht die Ebene nach allen Items ab, bevor er zur Treppe geht.

Aber Achtung: Der Modus bietet sich nur an, wenn der Dungeon kein Problem für euch darstellt und ihr Items farmen wollt. Befindet ihr euch in einer brenzligen Situation und wollt eigentlich nur schnell zur Treppe, dann ist der Modus suboptimal. Zumal der Computer auch gerne direkt auf Gegner zu rennt.

Der weiße Ring zeigt an, dass der Auto-Modus aktiv ist.Der weiße Ring zeigt an, dass der Auto-Modus aktiv ist.

Achtet auf die Hungeranzeige

In einem Dungeon seht ihr oben rechts eine Anzeige, die den Hunger eurer Pokémon widerspiegelt. Landet ihr bei „0“ sinken eure KP rasant und ein K. O. folgt. Habt deswegen immer einige Äpfel im Inventar, um den Hunger zu stillen. Die Hungeranzeige leert sich im Übrigen nur bei dem Pokémon, das ihr aktuell steuert. Ihr könnt Items sparen, wenn ihr immer wieder mal den Anführer wechselt.

Tipp: Wenn euch eure Mitstreiter im Weg stehen und ihr sie zur Seite schiebt, leert sich die Hungeranzeige schneller. Haltet stattdessen die B-Taste gedrückt, um an ihnen vorbeizulaufen.

Stürmt nicht auf Gegner zu

Das Kampfsystem in Pokémon Mystery Dungeon DX ist rundenbasiert. Das bedeutet, wenn euer Gegner zwei Felder entfernt steht, darf er euch zuerst angreifen, wenn ihr die Distanz verkürzt. Bleibt lieber auf der Stelle stehen, landet einen Angriff ins Leere und wartet, bis der Gegner in die Reichweite eurer Attacke hineinläuft.

Tipp: In heiklen Situationen, empfehlen wir euch auf Wurfobjekte wie Georok-Brocken zurückzugreifen. Ihr habt in der Regel sehr viele davon. Ihr könnt sie aus sehr großer Entfernung auf Gegner werfen, um einen direkten Kampf zu vermeiden. Im Sammelbox-Menü könnt ihr Wurfobjekte der Taste ZR zuweisen. Anschließend könnt ihr mit ZL das Aktionsmenü aufrufen und mit ZR das Objekt werfen.

Multihit-Attacken sind extrem stark

Attacken wie Furienschlag, Kratzfurie oder Duplexhieb gehören zu den besten Attacken im Spiel. Sie können bis zu 5-mal treffen und jeder Schlag macht trotz des Umstands guten Schaden. Das Defizit bei diesen Attacken ist die Genauigkeit. Mit dem Talent „Serien-Treffergarantie“ kann man dem entgegenwirken, denn damit treffen Multihit-Attacken garantiert.

Glücklicherweise muss nicht das Pokémon mit der Multihit-Attacke dieses Talent besitzen, denn das Talent deckt das komplette Team ab. Ein Pokémon mit einer Multihit-Attacke können wir euch deshalb nur wärmstens empfehlen. Das Talent zu finden, ist jedoch Glückssache. Wenn es damit nicht klappt, könnt ihr die Genauigkeit mit Genauigkeits-Brause dauerhaft verbessern.

Setzt eure Intensivtickets früh ein

Euch kommt das Spiel viel zu schwer vor? Dann liegt es vermutlich daran, weil ihr noch nicht im Makuhita-Dojo trainiert habt. Der „normale“ Levelaufstieg in einem Dungeon kann lange auf sich warten lassen. Startet ihr hingegen ein Intensivtraining, könnt ihr nach nur einer Minute mehrere Level aufsteigen. Solche Tickets gibt es manchmal geschenkt oder ihr erhaltet sie als Belohnung für abgeschlossene Aufträge.

In jedem Fall werdet ihr genug davon haben, um euren Pokémon einen wichtigen Levelvorteil zu verschaffen. Wir empfehlen, die Tickets nur in euren Starter und Partner zu investieren. Für das dritte Pokémon im Team lohnt es sich nicht, da ihr es vermutlich austauschen werdet, sobald ihr ein stärkeres Monster rekrutiert.

Tipp: Schließt auch Makuhitas Probetraining ab. Dort werden euch die Grundlagen der Steuerung beigebracht und ein paar Items als Belohnung gibt es obendrauf – darunter auch drei Intensivtickets.

Es gibt drei unterschiedliche Trainigsoptionen. Mit einem S-Ticket erhaltet ihr – logischerweise – die meisten EP.Es gibt drei unterschiedliche Trainigsoptionen. Mit einem S-Ticket erhaltet ihr – logischerweise – die meisten EP.

Nehmt nicht zu viele Items mit

In der Regel benötigt ihr eine Handvoll Äpfel, Sinelbeeren, Äther und Belebersamen, um problemlos durch einen Dungeon zu kommen. In den Dungeons selbst findet ihr dann auch noch einige Objekte. Nehmt vor allem nicht viele wertvolle Items mit und legt euer Geld vor Aufbruch auf die Bank. Werdet ihr nämlich im Dungeon besiegt, verliert ihr all eure Items und euer Geld. Bei einem K. O. habt ihr die Möglichkeit, ein zweites Team in den Dungeon zu schicken, um das erste Team samt Inventar zu retten.

Informiert euch über alle Items, Talente, Attacken & Co.

Im Spiel gibt es ein integriertes Lexion, in dem ihr Informationen zu allen Items, Talenten, Fähigkeiten, Attacken etc. nachlesen könnt. Ruft dazu mit „Y“ das Menü auf, klickt auf „Sonstiges“ und wählt „Schlüsselbegriffe“ aus. Das ist z. B. praktisch, wenn ihr nach guten Talenten für euer Team sucht und euch fragt, welche ihr überhaupt freischalten könnt.

Trailer: Das Video stellt die Features des Spiels vor!

Kauft Camps so früh wie möglich

Wenn ihr neue Pokémon rekrutieren wollt, dann benötigt ihr erst einmal das passende Camp. Zu Beginn des Spiels werdet ihr viele Pokémon aus diesem Grund abweisen müssen. Damit das so selten wie möglich passiert, solltet ihr euer Geld stets bei Knuddeluff ausgeben, um neue Camps zu kaufen.

Habt notfalls immer ein Knuddeluff- und Bank-Orb im Inventar. Wenn sich euch in einem Dungeon ein seltenes Pokémon anschließen will, das ihr unbedingt behalten wollt, dann könnt ihr mit einem Knuddeluff-Orb vom Dungeon aus ein Camp kaufen. Sollte euch das Geld fehlen, könnt ihr mit dem Bank-Orb auf Snobilikats Bank zugreifen und Geld abheben.

Tipp: Wilde Pokémon ziehen es nur in Erwägung sich euch anzuschließen, wenn sie vom Anführer besiegt werden. Falls eure Team-Mitglieder eure Pläne durchkreuzen und ständig das gesuchte Pokémon besiegen, könnt ihr in der Team-Taktik einstellen, dass sie keine Angriffe einsetzen sollen.

Schließt viele Aufträge ab

Das ist zwar recht offensichtlich, aber das Abschließen der Aufträge erleichtert euch das Spiel enorm. Mit den gesammelten Punkten könnt ihr nämlich im Retterrang aufsteigen. Dadurch könnt ihr dann z. B. mehr Items tragen oder mehr Pokémon für Camps rekrutieren. Nehmt einfach alle Aufträge am Infobrett an und geht in die Dungeons, wo es die meisten Aufträge zu erledigen gibt. Übrigens: Wenn euch als Belohnung „etwas Besonderes“ winkt, dann bedeutet das, dass sich euch das Auftraggeber-Pokémon anschließen wird.

Könnt ihr diese Kämpfe gewinnen?

War der Guide hilfreich? Dann bewertet ihn doch gerne unterhalb! Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Pokémon Mystery Dungeon
Pokémon Mystery Dungeon: Retterteam DX spieletipps meint: Gelungenes Remake, das Spielspaß für dutzende Stunden garantiert; technisch nur solide. Artikel lesen
81
Eisige Zeiten für Stammspieler

Destiny 2: Jenseits des Lichts - Eisige Zeiten für Stammspieler

Kein Destiny 3, sondern volle Fahrt voraus in Richtung neue Erweiterungen: Bungie setzt mit Jenseits des Lichts (...) mehr

Weitere Artikel

Fan entdeckt nach 1.000 Stunden seltenes Geheimnis

Skyrim-Spieler macht neue Entdeckung. Bildquelle: Getty Images/ DeagreezDie riesige Welt von Skyrim hat vie (...) mehr

Weitere News

Pokémon Mystery Dungeon (Übersicht)

beobachten  (?