Komplettlösung: Kapitel 1 - Anschlag auf den Mako-Reaktor 1 | Final Fantasy 7 Remake

von Ove Frank (aktualisiert am Freitag, 29.05.2020 - 19:36 Uhr)

Hallo und herzlich willkommen zu unserer Komplettlösung zu Final Fantasy 7 Remake. Dieses Spiel ist der erste Teil der langerwarteten Neuauflage des Meisterwerks von 1997 und erzählt zunächst die Geschichte der Umweltaktivisten-Gruppe Avalanche, die versucht den mächtigen Shinra-Konzern von der Ausbeutung des lebendigen Planeten abzuhalten. In dieser Lösung geleiten wir euch dabei durch alle Hauptmissionen und geben euch wertvolle Tipps mit an die Hand.

Inhaltsverzeichnis öffnen

Endlich ist es soweit und das langerwartete Remake zu Final Fantasy 7 ist da.Endlich ist es soweit und das langerwartete Remake zu Final Fantasy 7 ist da.

Vorwort

In dieser Komplettlösung führen wir euch Stück für Stück durch die einzelnen Kapitel und deren Hauptmissionen. Die zahlreichen Nebenmissionen, welche ihr ebenfalls abschließen könnt, behandeln wir in separaten Guides. Auf der Karte werden die Hauptmissionen durch ein blaues Ausrufezeichen markiert, Nebenmissionen durch ein grünes.

23 Jahre nach Veröffentlichung von Final Fantasy 7 ist nun das Remake, beziehungsweise dessen erster Teil da. Um das Spiel und dessen Umfang angemessen zu verpacken, wird es in mehrere Parts aufgeteilt. Teil 1 umfasst dabei inklusive aller Features etwa 35 Stunden Spielzeit und verbindet spielerische JRPG-Elemente mit den Eigenschaften eines Action-Adventures.

Im Zentrum steht dabei der junge Ex-SOLDAT (eine Elite-Truppe des Shinra-Konzerns), welcher von den Visionen seiner Vergangenheit geplagt wird, sich als Söldner verdingt und sich der Umweltaktivisten-Gruppe Avalanche anschließt. Nachdem zunächst der übermächtige Shinra-Konzern an der Ausbeutung des Planeten gestoppt werden soll, entspinnt sich eine größere und chaotischere Geschichte rund um einen totgeglaubten SOLDATEN, welcher ganz eigene Pläne verfolgt und dafür buchstäblich über Millionen von Toten geht.

Das Video zeigt euch das Intro von FF7 Remake!

Rauer Empfang

Nachdem ihr die optisch und inszenatorisch beeindruckende Einstiegssequenz gesehen habt, werdet ihr gleich in das Geschehen geworfen. Der Protagonist Cloud Strife erreicht zusammen mit den Avalanche-Mitgliedern Barret, Jessie, Wedge und Biggs den Bahnhof von Reaktor 1 des Shinra-Konzerns. Avalanche plant hier einen Anschlag, weshalb ihr nicht zu zimperlich mit den Wachen umgeht.

Macht ihr wenige Schritte voran, kommen auch schon die ersten beiden Shinra-Gardisten um die Ecke gestapft. Barret und die anderen überlassen die beiden euch, während sie selbst weiter voranstürmen. Nutzt euer großes Schwert und macht mit den beiden kurzen Prozess. Mit Quadrat schlagt ihr zu, mit Dreieck wechselt ihr eure Kampfhaltung, mit Kreis macht ihr eine Dodge-Roll und mit X öffnet ihr euer Fähigkeiten-Menü. Die beiden sind sehr leicht zu besiegen und stellen keine Hürde für euch da.

Lauft nun weiter und biegt links ab. Hier trefft ihr auf zwei weitere Gardisten, mit welchen ihr ebenso verfahrt, wie mit den ersten beiden. Das wird in diesem Kapitel noch häufiger der Fall sein. Habt ihr sie bezwungen, müsst ihr über die Drehkreuze vor euch springen. Begebt euch dafür in das markierte Feld – Cloud springt automatisch.

Macht euch nach und nach mit dem neuen Kampfsystem vertraut. Die Gardisten sind dafür die perfekten Übungssubjekte.Macht euch nach und nach mit dem neuen Kampfsystem vertraut. Die Gardisten sind dafür die perfekten Übungssubjekte.

Nun kommen drei weitere Gardisten. Hier lohnt es sich, sollte sich eure ATB-Leiste (Action Time Battle) genug aufgebaut haben, die Fähigkeit "Schwertsturm" einzusetzen, da diese bis zu drei Gegner angreift und ordentlichen Schaden austeilt. Lauft nun die Treppe hoch. Oben findet ihr eine Kiste, die ihr plündern könnt. Wendet euch nun nach links zur Galerie und biegt dort ebenfalls nach links ab. Lauft zu den Mitgliedern von Avalanche und eine kurze Cutscene setzt ein. Ist diese vorbei, dann wendet euch nach rechts und nähert euch Barret. Jetzt kommt es erneut zu einer Zwischensequenz.

Auf feindlichem Boden

Im Anschluss an diese kommen ein Gardist und ein Wachhund dazu, die euer Vorhaben nicht so lustig finden. Der Wachhund ist merklich stärker als die Gardisten und hält wesentlich mehr aus. Hier solltet ihr zunächst den Gardisten töten, damit ihr euch anschließend voll und ganz auf den Köter konzentrieren könnt. Setzt gegen diesen euren "Mutangriff" ein und schickt das Tier schlafen.

Geht nun in den nächsten Raum und nutzt rechts den Fahrstuhl. Diesen aktiviert ihr, indem ihr euch zu dessen Schalter begebt und die Dreieck-Taste drückt. Lauft nun euren Kameraden nach. Dabei trefft ihr erneut auf den Wachhund und auf mehrere Gardisten. Hier solltet ihr euch von Anfang an auf den Hund konzentrieren. Nutzt dabei aber den Angriff "Schwertsturm", um auch die menschlichen Gegner anzugreifen. Achtet dabei auf deren Gewehre. Mit der R1-Taste blockt ihr.

Jessie hat ein Loch in den Zaun geschnitten. Zwängt euch hindurch, um voran zu kommen.Jessie hat ein Loch in den Zaun geschnitten. Zwängt euch hindurch, um voran zu kommen.

Klettert nun durch das Loch im Zaun, welches Jessie dort hineingeschnitten hat. Folgt jetzt dem Korridor und entledigt euch der beiden Wachen. Am Ende des Raums, vor dem nächsten Gang, findet ihr auf der rechten Seite eine weitere Kiste. Ihr kommt nun zu einem großen verschlossenen Tor, welches ihr öffnen müsst. Rechts davor steht eine kleine Säule mit einem Hebel. Betätigt diesen, indem ihr Dreieck gedrückt haltet. Tut das und "Sesam öffne dich" ihr könnt eintreten.

In Mako-Reaktor 1

Während Wedge hier wartet, müsst ihr nach rechts und Barret, Jessie und Biggs folgen. Nach der nun folgenden Cutscene, in welcher Barret euch sein "sonniges Gemüt" präsentiert, müsst ihr einen kurzen Moment warten, bis Biggs das Tor öffnen kann. Als ihr hindurchgeht, schließt sich dieses gleich wieder und ihr findet euch allein in einem Raum mit vier Gardisten. Wie ihr vorgehen müsst, wisst ihr inzwischen ja.

Stellt euch den vier Gardisten und schickt sie zurück zum Planeten!Stellt euch den vier Gardisten und schickt sie zurück zum Planeten!

Nachdem diese besiegt sind öffnet sich das Tor wieder und der Rest folgt euch nach. Jetzt gilt es, das nächste Tor zu öffnen. Jessie macht sich schon ans Werk, damit ihr aber vorankommt, müsst ihr erst mit ihr reden, indem ihr euch ihr nähert und Dreieck drückt. Im nächsten Raum findet ihr links eine Kiste. Um nun den Fahrstuhl zu öffnen, müsst ihr zum rechten Schaltpult gehen und dieses mit Dreieck aktivieren, während sich Jessie um das linke kümmert.

Der Kern des Problems

Nach der nächsten Zwischensequenz bleibt Biggs zurück und Barret tritt eurer Gruppe bei, was bedeutet, dass ihr ihn nun im Kampf steuern könnt. Um zwischen den Gruppenmitgliedern wechseln zu können, müsst ihr die Steuerkreuz-Tasten drücken. Über euch ballern drei Geschütze auf euch, welche Cloud mit seinem Schwert nicht erreichen kann. Steuert deshalb Barret. Mit seinem MG-Arm kann dieser die Geschütze wegpusten. Cloud kann sich währenddessen um die drei Monodrive-Drohnen kümmern, die euch ebenfalls angreifen.

Es ist wichtig, dass ihr eure einzelnen Gruppenmitglieder entsprechend ihrer Fähigkeiten und Stärken einsetzt.Es ist wichtig, dass ihr eure einzelnen Gruppenmitglieder entsprechend ihrer Fähigkeiten und Stärken einsetzt.

Wendet euch nun nach rechts und geht hinten die Treppe hinunter. Unten versperren euch mehrere Laser den Weg. Diese sind nach einem Muster geschaltet und setzen immer wieder aus. Wenn sie aussetzen, könnt ihr hindurchgehen. Werdet ihr getroffen, dann erleidet ihr Schaden. Bedenkt dabei, dass ihr rasch durchlaufen müsst, da Barret euch folgt. Geht ihr zu langsam oder nicht weit genug, läuft dieser geradewegs in die Laser hinein.

Die ersten beiden Laser-Barrieren sind immer etwa dreieinhalb Sekunden aktiv und setzen dann für zwei Sekunden aus. Die dritte Barriere verhält sich ein wenig anders. Diese ist immer für kaum mehr als eine Sekunde aktiv und setzt dann für zwei Sekunden aus. Lauft nun die Treppe hinunter. Unten stoßt ihr auf mehrere weitere Laser-Barrieren.

Die erste wird dreimal für je eine Sekunde aktiv und setzt für eine Sekunde jeweils dazwischen aus, ehe die Pause nach dem dritten Aufflackern zwei Sekunden beträgt. Die nächste verläuft nach einem ähnlichen Muster, nur, dass diese viermal aktiv wird, ehe sie für zwei Sekunden aussetzt. Die dritte und letzte Barriere flackert siebenmal auf, ehe die zweisekündige Pause einsetzt.

Diese Laser folgen immer einem gewissen Muster, welches ihr studieren müsst.Diese Laser folgen immer einem gewissen Muster, welches ihr studieren müsst.

Begebt euch nun zur Treppe. Rechts von ihr befindet sich eine Kiste, welche ihr plündern könnt. Unten stoßt ihr auf einen "Auslöscher", einem mächtigeren Kampfroboter. Hier müsst ihr prinzipiell nur darauf achten, dass ihr diesen mit Cloud von hinten oder von der Seite angreift, da er euch da nicht treffen kann. Mit Barret könnt ihr auf diesen schießen und das Feuer auf euch ziehen, damit Cloud ungehindert seine Energie aufbauen und den Auslöscher mit einem "Mutangriff" attackieren kann.

Vorsicht, er sticht

Jessie öffnet nun für euch das nächste Tor und wenn ihr hindurchlauft, kommt ihr am Ende des Korridors zum Zentrum des Reaktors. Wendet euch nach links und klettert die Leiter hinunter. Ein kleiner Tipp: Indem ihr L3 oder R1 gedrückt haltet, könnt ihr hinunter sliden und kommt somit deutlich schneller unten an. Mit diesen Tasten könnt ihr im Allgemeinen sprinten, was aber nicht immer überall funktioniert.

Ihr könnt die Leitern schneller hinunterrutschen, indem ihr L3/R1 gedrückt haltet.Ihr könnt die Leitern schneller hinunterrutschen, indem ihr L3/R1 gedrückt haltet.

Bevor ihr rechts zur Plattform geht, wo Jessie auf euch wartet, könnt ihr noch vor euch die Kiste am Ende des Stegs plündern. Ebenfalls kommt ihr unterwegs an mehreren aufeinandergestapelten Boxen vorbei. Diese könnt ihr zerschlagen und generiert dafür Erfahrungspunkte, regeneriert eure TP und MP oder erhaltet Gegenstände. Haltet also immer nach entsprechenden Boxen Ausschau!

Rutscht nun die Leiter hinunter. Auf der Plattform vor euch werdet ihr von drei Monodrive-Drohnen und einem Geschütz auf einem Pfeiler begrüßt. Lasst Cloud die Drohnen am Boden bekämpfen, während ihr mit Barret auf das Geschütz ballert, welches sich außerhalb von Clouds Reichweite befindet. Mit Dreieck könnt ihr Barret besonders harte Geschosse abfeuern lassen, diese müssen aber immer erst eine Weile wieder nachladen.

Folgt ihr dem Steg weiter kommt ihr rechts zu einer Leiter. Vor euch befindet sich aber noch eine Plattform, wo eine Kiste und weitere Boxen auf euch warten. Diese werden aber von vier Drohnen bewacht. Klettert ihr einfach nur nach unten, lassen sie euch allerdings in Ruhe. Es ist also eure Entscheidung, wie ihr vorgeht.

Das Objekt der Begierde. Der Reaktor, den es zu zerstören gilt.Das Objekt der Begierde. Der Reaktor, den es zu zerstören gilt.

Lauft nun zum Reaktor, um den Sprengsatz zu platzieren. Barret, der Cloud gegenüber sehr kritisch eingestellt ist, will dessen Loyalität testen und lässt diesen die Bombe platzieren und den Timer stellen. Ihr habt dabei die Auswahl zwischen 20 und 30 Minuten. Mit 30 Minuten geht ihr zwar auf Nummer sicher, um zu entkommen, aber auch mit 20 Minuten habt ihr an sich genug Zeit.

Bosskampf - Der Wachsorpion

Cloud will gerade den Timer stellen, als ein riesiger "Wachskorpion" (ein großer Roboter, der optisch an einen Skorpion erinnert) angreift. Der erste Bosskampf im Spiel! In diesem Kampf kommt es darauf an, richtig zwischen Cloud und Barret hin- und herzuwechseln. Befindet sich der Skorpion am Boden, so lasst Cloud auf diesen eindreschen und genug Energie für einen "Mutangriff" oder einen "Impulshieb" sammeln, während ihr Barret aus der Distanz auf euren Gegner schießen lasst.

Video-Guide: So besiegt ihr den Wachskorpion!

Nach einer Weile klettert der Skorpion die Wand hoch. Nun kann Barret seine Geschütze auffahren. Er ist für Cloud zwar außer Reichweite aber ihr könnt diesen dennoch, sofern schon verfügbar, mit Magie-Angriffen attackieren. Der Skorpion feuert währenddessen mit Raketen auf euch. Bleibt also in Bewegung, nutzt die Dodge-Roll oder blockt, wenn ihr nicht ausweichen könnt.

Habt ihr genug auf den Skorpion geschossen, kommt dieser wieder herunter. Lasst nun Cloud wieder angreifen. Achtet dabei, dass ihr nicht direkt vor dem Skorpion steht, sondern lauft um diesen herum, damit er euch nicht so einfach direkt attackieren kann. Habt ihr die Lebenspunkte eures Gegners halbiert, schießt er gegen die Decke, woraufhin Stahlträger und weitere Trümmerteile herunterfallen.

Jetzt steht der Skorpion auf der anderen Seite und lädt seinen Schwanz für einen Blitzangriff auf. Sprintet nach vorne und sucht hinter den heruntergefallenen Stahlträgern Deckung! Eure Deckung wird dann vom Skorpion pulverisiert. Je nachdem, wie lange ihr benötigt, macht er dies ein paarmal. Lasst in der Zwischenzeit Cloud angreifen und bleibt mit Barret auf sicherer Distanz.

Seht euch um und nutzt die Gegebenheiten um euch zu eurem Vorteil, indem ihr in den richtigen Augenblicken Deckung sucht.Seht euch um und nutzt die Gegebenheiten um euch zu eurem Vorteil, indem ihr in den richtigen Augenblicken Deckung sucht.

Ist der Skorpion beim letzten Viertel seiner Energie angekommen, schießt er wie wild um sich. Ihr könnt ihn nun direkt oder seine Beine attackieren. Widmet ihr euch seinen Beinen, wird er bewegungsunfähig und angreifbar. Nutzt dafür Clouds "Schwertsturm". Lasst Cloud generell die Beine angreifen, während ihr mit Barret auf den Skorpion selbst schießt, so gewinnt ihr. Der Kampf an sich ist nicht sehr schwer, dauert aber eine Weile und verlangt ein gutes Management im Nutzen eurer beiden Kämpfer.

Flucht aus dem Feuer

Nachdem der Skorpion besiegt ist, schießt sein Schwanz noch einmal wild um sich und löst damit den Countdown der Bombe aus. Ihr müsst also aus dem Reaktorgebäude fliehen. Lauft zur Leiter vor euch, klettert hoch und wendet euch nach links. Unterwegs werdet ihr von Drohnen angegriffen. Da Barret die Beine in die eine verbliebene Hand nimmt, muss sich Cloud allein um diese kümmern. Klettert anschließend die nächste Leiter hoch.

Ihr müsst dringend aus dem Reaktorgebäude entkommen, ehe die Bombe hochgeht.Ihr müsst dringend aus dem Reaktorgebäude entkommen, ehe die Bombe hochgeht.

Durch den Kampf mit dem Skorpion stürzen Teile der Decke ein und klemmen Jessies Bein ein. Cloud wird hochgeschleudert und kann sich an einem Rohr festhalten. Klettert nach links, um zu Jessie zu gelangen. Barret wird von euch getrennt und kämpft sich vorerst alleine durch. Folgt nun einfach Jessie, welche den richtigen Weg vorgibt.

Oben auf der Plattform trefft ihr euch wieder mit Barret. Während Jessie vorrennt, kämpfen Cloud und Barret gegen Monodrives und Gardisten. Lasst Cloud die Gegner zu Boden bekämpfen und Barret die fliegenden Drohnen übernehmen. Lauft anschließend in den Hangar vor euch, wo ihr auf einen Auslöscher trefft. Geht so vor, wie gegen den ersten auf dem Hinweg.

Ihr besiegt Auslöscher am besten, indem ihr sie von der Seite und von hinten angreift. Lasst Barret währenddessen auf diese schießen.Ihr besiegt Auslöscher am besten, indem ihr sie von der Seite und von hinten angreift. Lasst Barret währenddessen auf diese schießen.

Am Ende des Hangars geht es nach rechts die Treppe hinauf. Links von ihr befindet sich allerdings noch eine Kiste. Oben kommen vier weitere Monodrive-Drohnen, um euch das Leben schwer zu machen. Macht Kleinholz aus ihnen und lauft die Treppe hinauf. Oben trefft ihr auf einen Kombattanten dieser ist sehr beweglich und nervt gewaltig. Ihr besiegt ihn am schnellsten, indem ihr Cloud und Barret abwechselnd gezielte Angriffe ausführen lasst.

In der nächsten Etage über euch trefft ihr auf weitere Kombattanten sowie auf Geschütze außerhalb von Clouds Reichweite. Zerschießt mit Barret die Geschütze, während Cloud die Kombattanten beschäftigt, ehe ihr diese gemeinsam kaltmacht. Beim Fahrstuhl müsst ihr erst dessen Tür öffnen, indem ihr zum Schaltpult links von dieser geht und die Dreieck-Taste drückt.

Wedge ist das Ziel

Nach der Cutscene, in welcher der Timer abläuft und die Bombe hochgeht, trefft ihr oben zunächst auf Jessie und dann auf Biggs. Weiter hinten wartet auch Wedge. In der anschließenden Zwischensequenz entkommen die Mitglieder von Avalanche knapp der gewaltigen Explosion des Reaktors, während draußen im entsprechenden Sektor der Stadt der Strom ausfällt.

War die Komplettlösung hilfreich? Dann bewertet sie doch gerne unterhalb! Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Final Fantasy 7 Remake
Final Fantasy 7 Remake spieletipps meint: Ein überaus gelungenes Remake, welches die Essenz des Originals beibehält und diese mit einigen inhaltlichen Neuerungen in das Jahr 2020 transportiert. Artikel lesen
Spieletipps-Award90
Könnt ihr Multiplayer-Maps anhand von Bildern erraten?

CoD: Modern Warfare | Könnt ihr Multiplayer-Maps anhand von Bildern erraten?

Von Call of Duty 4: Modern Warfare aus dem Jahre 2007 bis Call of Duty: Modern Warfare 3 aus dem Jahre 2011. Habt ihr (...) mehr

Weitere Artikel

Rückkehr nach Skyrim

Fantasy-Abenteuer in Himmelsrand, Rückkehr zum Schwarzen Auge oder doch lieber Erkundu (...) mehr

Weitere News

Final Fantasy 7 Remake (Übersicht)

beobachten  (?

* Werbung