Komplettlösung: Kapitel 12 - Auf Leben und Tod | Final Fantasy 7 Remake

von Ove Frank (aktualisiert am Freitag, 22.05.2020 - 17:36 Uhr)

Avalanche bekommt zunehmend Probleme. Shinra-Gardisten stürmen den Pfeiler von Sektor 7, während Helikopter das Feuer auf die hiesigen Avalanche-Kämpfer eröffnen. Unter ihnen befinden sich auch Barret, Jessie, Biggs und Wedge, die verzweifelt die Angreifer abzuwehren versuchen. Cloud, Tifa und Aerith wollen ihnen zu Hilfe kommne, werden aber von Moiren aufgehalten und müssen gegen diese kämpfen.

Inhaltsverzeichnis öffnen

Der Weg ist versperrt

Dieser Kampf ist recht unübersichtlich. Ihr habt es mit zwei Arten von Gegnern zu tun, dem "Nihilistischen Wesen" und mit den "Unbekannten Kreaturen". Beide sehe an sich gleich aus, ersteres fällt aber durch einen lila-farbenen Schimmer auf. Ihr werdet schnell feststellen, dass ihr dem "Nihilistischen Wesen" mit direkten Angriffen kaum Schaden zufügt. Um ihm zu schaden müsst ihr zunächst die "Unbekannten Kreaturen" vernichten, wodurch es geschwächt wird. Greift dann jeweils an und versucht das "Nihilistische Wesen" zu schocken.

Eine Unzahl an Moiren taucht wieder auf und scheint euch erneut aufhalten zu wollen. Besiegt zunächst die "Unbekannten Kreaturen", um das "Nihilistische Wesen" zu schwächen.Eine Unzahl an Moiren taucht wieder auf und scheint euch erneut aufhalten zu wollen. Besiegt zunächst die "Unbekannten Kreaturen", um das "Nihilistische Wesen" zu schwächen.

Immer wieder wird es einen eurer Charaktere aus dem Spiel zu nehmen, indem sich ein ganzer Schwarm an Moiren um diesen bildet und ihn bewegungsunfähig macht. Wechselt dann zu einem anderen Charakter und verjagt sie, indem ihr den Schwarm angreift. Das "Nihilistische Wesen" Wird hier und da auch hinter den anderen Kreaturen verstecken und sich außerhalb eurer Reichweite aufhalten. Greift in der Zwischenzeit die anderen an, bis es wieder hervorkommt.

Pfeiler in Gefahr

Ihr konntet diese Wesen zwar nicht wirklich besiegen, sie verschwinden aber dennoch und bewegen sich in Richtung Pfeiler. Das wollt ihr nun auch tun, weshalb ihr den Weg vor euch durch die Slums nehmen müsst, bis ihr am Fuß des Pfeilers angelangt. Unten stehen mehrere Anwohner und blicken besorgt zum Pfeiler hinauf, wo gerade heftig gekämpft wird.

Barret und die anderen Mitglieder von Avalanche führen einen verzweifelten Kampf gegen die Shinra-Truppen.Barret und die anderen Mitglieder von Avalanche führen einen verzweifelten Kampf gegen die Shinra-Truppen.

Oben könnt ihr Barret erspähen, der mit seinem Gatling-Arm versucht einen Helikopter in Schach zu halten, was ihm aber nur mäßig gelingt. Durch eine Explosion wird Wedge hinuntergeschleudert, kann sich aber noch mit einer Greifhaken-Pistole retten, ehe er die letzten paar Meter hinabstürzt. Ihr seht, wie sich Moiren nähern, weshalb Cloud sich aufmacht, den Pfeiler zu erklimmen. Tifa und Aerith kümmern sich um Wedge. Oben kämpft derweil der verwundete Biggs mit mehreren Shinra-Gardisten.

Zusammenschluss mit Avalanche

Lauft hinein, rechts die Treppe hinauf und zwängt euch an den Kisten vorbei. Dahinter warten ein MG-Geschütz und drei Elite-Gardisten. Attackiert zunächst das MG-Geschütz und setzt dann euren "Schwertsturm", womit ihr mehrere Gegner angreift und auch die Gardisten erledigt. Nachdem ihr sie besiegt habt, geht es für euch die nächsten Treppenstufen vor euch hinauf.

Auf den verschiedenen Etagen des Pfeilers trefft ihr auf eine menge an Shinra-Soldaten, die es nacheinander zu besiegen gilt.Auf den verschiedenen Etagen des Pfeilers trefft ihr auf eine menge an Shinra-Soldaten, die es nacheinander zu besiegen gilt.

Auf der nächsten Etage warten ein Elite-Grenardier und zwei Elite-Sturmgardisten mit Schilden. Der Grenardier ist wegen der Granaten, die er verschießt ziemlich gefährlich, da diese einen großen Schaden verursachen. Deshalb solltet ihr zunächst ihn angreifen. Ist er erledigt, kümmert ihr euch um die beiden Schildträger. Nutzt die Dodge-Roll, um in ihren Rücken zu gelangen und attackiert sie von hinten.

Lauft ihr nun um den Pfeiler herum, bevor ihr die Treppen hinter euch nach oben nehmt, findet ihr noch ein plünderbares Behältnis. Tut ihr das, werdet ihr aber von zwei MG-Drohnen angegriffen. Diese bewegen sich teilweise außerhalb eurer Reichweite, weshalb ihr auf Magie-Angriffe setzen solltet. Blitz-Magie ist hier besonders effektiv.

Ein tragischer Abschied

Auf dem Weg nach oben müsst ihr euch an einigen heruntergefallenen Stahlträgern vorbeizwängen. Bei der nächsten Etage angekommen, seht ihr dann, wie Biggs regungslos an der Wand des Pfeilers lehnt und mehrere Moiren vor ihm schweben. Cloud will sie angreifen, sie verschwinden aber vorher wieder. Der schwerverwundete Biggs will, dass ihr weiter nach oben geht, um dort Barret und die anderen zu unterstützen.

Biggs hat bis zum Schluss tapfer gegen Shinra gekämpft, doch es scheint, dass Cloud zu spät gekommen ist.Biggs hat bis zum Schluss tapfer gegen Shinra gekämpft, doch es scheint, dass Cloud zu spät gekommen ist.

Ihr habt zwar nun die Auswahl zwischen zwei Antwortmöglichkeiten, diese ändern aber lediglich den Dialog. Biggs letzter Wunsch ist es, dass ihr einmal das Waisenhaus von Sektor 5 , den Hälmchenhof besucht und dort nach dem Rechten seht. Hier ist er nämlich aufgewachsen. Ihr werdet so oder so weiter nach oben gehen müssen, während Biggs sterbend zurückbleibt.

Lasst euch nicht aufhalten

Um nun weiter nach oben zu kommen, müsst ihr um den Pfeiler herumlaufen und auf der Rückseite die Leiter nach oben nehmen. Lauft nun rechts herum zu den Treppen. Dort trefft ihr auf zwei Luftkombattanten. Da diese wild herumfliegen, solltet ihr diese mit Magie-Attacken (am besten Feuer) angreifen und wenn sie zu euch herankommen, könnt ihr auf Nahkampfangriffe setzen. Ehe ihr die Treppen nehmt, findet ihr inks herum noch etwas Loot.

Gegen Luftkombattanten bietet es sich an mit Magie-Angriffen zu kämpfen. Vor allem Feuer-Angriffe sind Effektiv.Gegen Luftkombattanten bietet es sich an mit Magie-Angriffen zu kämpfen. Vor allem Feuer-Angriffe sind Effektiv.

Auf dem Weg weiter nach oben seht ihr zunehmend tote Avalanche-Mitlgieder und Shinra-Gardisten. Auch werdet ihr auf der nächstem Etage von einem Luftkombattanten und zwei Elite-Gardisten angegriffen, wobei ihr die letzteren zuerst erledigen solltet. Ladet eure ATB-Leiste auf und nutzt den "Schwertsturm", um damit eventuell auch den Kombattanten zu erwischen, ehe ihr diesen mit Magie-Angriffen zum Teufel jagt.

Erklimmt die Leiter auf der Rückseite nach oben, lauft um den Pfeiler herum und nehmt die Treppe. Hier nun seht ihr vor euch den Helikopter mit Reno und Rude darin. Reno nutzt einen Lautsprecher, um die Menschen glauben zu lassen, dass Avalanche den Pfeiler sprengen will, sodass, sollte die Platte einstürzen, nicht Shinra, sondern Avalanche als die Schuldigen darstehen.

Evakuierungsbefehl

Als Reno Cloud bemerkt, erinnert er sich, dass er gegen diesen verloren hat und eröffnet das Feuer auf ihn. Dadurch werden Bau- und Trümmerteile nach unten geschleudert, die Wedge und Aerith zu zerquetschen drohen. Sie werden allerdings von Tifa gerettet. Da es Wedge inzwischen wieder besser geht und der Kampf oben immer verzweifelter wird, entschließt sich Tifa dazu, selbst einzugreifen. Sie bittet vorher aber noch Aerith darum, zum "Siebten Himmel" zu gehen, um dort Marlene zu finden und zu retten. Wedge soll sie dorthin bringen.

Während Tifa es nicht mehr aushält und in den Kampf eingreift, sollen Aerith und Wedge zum "7. Himmel", um dort Marlene zu retten.Während Tifa es nicht mehr aushält und in den Kampf eingreift, sollen Aerith und Wedge zum "7. Himmel", um dort Marlene zu retten.

Während Cloud und Barret jeweils gegen Shinra kämpfen und sich Tifa auf den Weg nach oben macht, steuert ihr nun Aerith. Folgt mit ihr nun Wedge, der unterwegs versucht an den Shinra-Gardisten vorbeizukommen. Allerdings bleibt er zunächst erfolglos. Nachdem ihn Aerith etwas aufgebaut hat, überredet er die Gardisten, den Weg freizumachen und die Menschen zu evakuieren. Während sich Wedge um die Leute kümmert, müsst ihr weiter zum "Siebten Himmel".

Lauft nach rechts durch die Gassen. Unterwegs trefft ihr auf Marle und einige Männer der Bürgerwehr. Nachdem Aeith ihnen mitteilt, dass die Platte einstürzen wird, versuchen nun auch diese die Leute zu evakuieren. Lauft nun weiter geradeaus zur Bar. Vor euch stürzt ein Helikopter ab und versperrt den Pfad, weshalb ihr nun einen anderen Weg finden müsst, um Marlene zu retten.

Marlenes Rettung

Lauft nun zurück und biegt rechts ab, dahin wohin auch die meisten Menschen fliehen. Lauft ihr nun weiter, wird euer Weg abermals durch herabfallende Trümmerteile versperrt. Aeith sieht ein kleines Mädchen, welches allein den Trümmern zu entkommen versucht und nimmt sie auf. Dreht euch um und bringt das Mädchen zu Marle. Hier kommt auch der Vater des Kindes hinzu.

Aerith kann das kleine Mädchen einfach nicht alleine lassen und bringt es zu ihrem Vater.Aerith kann das kleine Mädchen einfach nicht alleine lassen und bringt es zu ihrem Vater.

Lauft nun weiter gegen den Strom der fliehenden Menschen. Unterwegs wird Aerith jedoch durch eine Explosion zu Boden geworfen. Von einem Helikopter aus sieht der Turk Tseng Aerith am Boden liegen und deutet an, sie einfangen zu wollen. Diese wiederum seht wieder auf. Lauft geradeaus und bückt euch unter die Trümme hindurch. Der "Siebte Himmel" befindet sich nun links von euch. Tretet ein und sucht nach der weinenden Marlene. Diese hockt rechts hinter dem Tresen unter der Spüle.

Marlene macht sich große sorgen um Tifa, um ihren Papa, um ihr Zuhause. Aerith versucht sie davon zu überzeugen, dass sie eine Freundin von Tifa ist. Nach anfänglicher Zurückhaltung geht Marlene dann doch mit, als ihr Aerith' Geruch bekannt vorkommt. Sie verweist dabei auf eine Blume in einer Vase. Es ist dieselbe Blume, die Aerith Cloud in Kapitel 2 geschenkt hat, welcher er wiederum an Tifa weitergab.

Tseng hat Aerith leider verfolgt und taucht mit Gardisten ebenfalls vor der Bar auf. Aerith schlägt daher einen Handel vor,Tseng hat Aerith leider verfolgt und taucht mit Gardisten ebenfalls vor der Bar auf. Aerith schlägt daher einen Handel vor,

Geht nun mit den beiden zu der Eingangstür. Gerade als sie die Bar verlassen wollen, kommt Tseng herein, den Aerith ebenfalls schon kennt. In Begleitung mehrerer bewaffneter Gardisten will dieser Aerith gefangen nehmen. Um Marlene zu beschützen schlägt sie Tseng einen Handel vor, woraufhin dieser die beiden nach draußen gehen lässt.

Bis Ganz nach oben

Derweil hält sich Cloud noch immer in Deckung, da Reno mit seinem Helikopter-MG weiterhin fleißßg auf ihn ballert. Nun kommt allerdings auch Tifa die Treppen hochgerannt. Als Reno sie sieht, will er sie erschießen, was Rude aber durch den das Ruder übernehmenden Rude verhindert wird. Dieser meint zu seinem Kameraden, er sei lediglich "ausgerutscht" Tifa erreicht unter dessen Cloud, die gemeinsam weiter nach oben zu Barret wollen.

Umlauft die Hindernisse links von euch und begebt euch zu Treppe. Hier warten allerdings zwei MG-Geschütze, die ihr zerstören müsst. Da ihr nun zuzweit seid, geht dies auch leichter als zuvor allein mit Cloud. Währenddessen könnt ihr noch immer den durch den Lautsprecher wetternden Reno hören, der auch auf euch schießt. Lauft die Treppe hinauf und zerstört die drei MG-Geschütze oben. Werden sie euch zu viel, dann zerstört sie mit Blitz-Magie.

Es gibt noch weiter Hindernisse und Gegner, die es zu überwinden gilt. Zu zweit ist dies allerdings einfacher als alleine.Es gibt noch weiter Hindernisse und Gegner, die es zu überwinden gilt. Zu zweit ist dies allerdings einfacher als alleine.

Nehmt nun erneut die Treppe. Da aber Reno noch immer auf euch schießt, solltet ihr die Blechwände auf halben Weg als Deckung nutzen, um auf eine Unterbrechung des Geballers zu warten. Oben warten dan zwei Elite-Sturmgardisten. Springt links über das Hindernis und lauft zur Leiter auf der Rückseite, welche euch in die nächste Etage führt.

Oben unterdessen kämpft Jessie gegen mehrere Shinra-Gardisten und will mit einer Handgranate sogar einen Helikopter ausschalten. Allerdings nähern sich ihr nun mehrere Moiren, was Unheil bedeutet. Lauft mit Cloud und Tifa links herum und besiegt die beiden Elite-Sturmgardisten. Währenddessen feuert der Helikopter weiter auf euch und setzt einen Luftkombattanten sowie einen Elite-Grenadier ab.

Lauft ihr nun die Treppe hinauf und duckt euch unter den umgefallenen Stahlträgern hinweg, warten nun zwei MG-Geschütze, zwei Luftkombattanten und ein Spezialkombattant auf euch. Erledigt die MG-Geschütze mit Blitz-Magie und die Luftkombattanten mit Feuer-Magie, während ihr den Spezialkombattant am besten mit Tifa im "Eins gegen Eins" verprügelt.

Im diesem Kampf gilt es die richtigen Magie- und Nahkampf-Angriffe einzusetzen, um schnell zu gewinnen.Im diesem Kampf gilt es die richtigen Magie- und Nahkampf-Angriffe einzusetzen, um schnell zu gewinnen.

Bvor ihr über die Trümmer neben der Treppe links nach oben geht, könnt ihr euch noch zu der Rückseite des Pfeilers begeben und den dortigen Loot einsammeln. Um nach oben zu kommen, müsst ihr über den Stahlträger balancieren und dann dahinter die Treppe weiter nach oben nehmen.

Danke Jessie

Nachdem Cloud und Tifa die Trümmer überqueren und nach oben gelangen, finden sie dort Feuer und zerstörung vor. Außerdem sehen sie mehrere Moiren, die sich um die am Boden liegende und von Trümmern eingeklemmte Jessie versammelt haben. Diese ist schwer verwundet aber noch am Leben. Zumindest gerade noch so. Cloud befreit sie aus den Trümmern und legt sie an der Wand ab.

Auch Jessie hat tapfer gekämpft, doch das Schicksal wollte sie nicht überleben lassen.Auch Jessie hat tapfer gekämpft, doch das Schicksal wollte sie nicht überleben lassen.

Jessie resümiert, dass sie nun wohl das Karma eingeholt hätte, glaubt sie ja noch immer, dass ihr Sprengsatz von Kapitel 1 der Grund gewesen sei, dass die Explosion des Reaktors so schlimm war, dass viele unschuldige Menschen ihr Leben verloren. Sie weiß nicht, dass in Wahrheit Direktor Shinra und Heidegger dahinter steckten. Mit einem letzten Witz, umgeben von ihren Freunden, macht Jessie schließlich ihren letzten Atemzug, was Cloud und besonders Tifa hart trifft.

Der Entscheidungskampf

Begebt euch nun über die Treppen nach oben. Lauft ihr um das Loch im Boden links herum, könnt ihr euch auf einer Bank noch einmal ausruhen und euch beim Verkaufsautomat mit Verbrauchsgegenständen eindecken könnt. Nehmt anschließend die nächsten Treppen nach oben, wo ihr bereits Barret brüllen hören könnt. Auf dem Weg zu ihm bricht hinter Cloud und Tifa die Treppe ein, weshalb es keinen Rückweg mehr gibt.

Barret ist der letzte Avalanche-Kämpfer, der noch steht. Cloud und Tifa kommen ihm zu Hilfe, um ihm beim Kampf zu unterstützen.Barret ist der letzte Avalanche-Kämpfer, der noch steht. Cloud und Tifa kommen ihm zu Hilfe, um ihm beim Kampf zu unterstützen.

Barret kämpft gegen mehrere Helikopter, kann aber alleine nicht allzu viel ausrichten. Unterdessen greift nun Reno in das Geschehen mit ein, während Rude weiterhin das Helikopter-MG bedient. Reno bereitet währenddessen die Sprengung des Plattensektors vor. Cloud, Tifa und Barret wollen es aber unbedingt verhindern.

Bosskampf: Reno und Rude

Reno kommt erneut über seine Geschwindigkeit. Dabei hat er keine nenneswerte Schwächen. Er ist gegen Blitzelementare Angriffe und Magie-Attacken hingegen sehr resistent, weshalb ihr vor allem mit normalen Nah-, beziehungsweise Fernattacken angreifen müsst. Er selbst greift mit Blitz-Lasern und AOE-Attacken an, womit er mit seinen Techniken versucht allen euren Gruppenmitgliedern Schaden zuzufügen. Renos Kampfstil unterscheidet sich dabei merklich zu dem der ersten Begegnung mit ihm. Dass währenddessen Rude ebenfalls aus der Distanz auf euch feuert, macht das Ganze nicht gerade leichter.

Reno greift mit Blitz-Attacken an und versucht dabei gerne mehr als nur einen Gegner zur Zeit zu treffen.Reno greift mit Blitz-Attacken an und versucht dabei gerne mehr als nur einen Gegner zur Zeit zu treffen.

Springt Reno hoch, um seine "Blitzbombe" einzusetzen, solltet ihr die Dodge-Roll ensetzen, um nach hinten hin auszuweichen und dem Schadensradius zu entkommen. Mit seinem "TurkLaser" verschießt Reno drei Blitzkugeln, womit er vornehmlich versuchen wird Barret anzugreifen. Beim "Rasenden Blitz" rennt er im Zickzack nach vorne und fügt mit dem Blitzschweif, den er erschafft jedem auf seinem Weg Schaden zu, während sein "Donnersturm" ein direkter Sturmangriff nach vorne ist. Setzt Reno die "Pyramide" ein, nimmt er einen eurer Kämpfer für einige Sekunden aus dem Spiel und fügt diesem kontinuierlich Schaden zu.

Die grundsätzlich beste Vorgehensweise sieht so aus, dass ihr mit Cloud vorgeht und Reno in der Offensivhaltung auszukontern versucht. Gelegentlich setzt ihr euren schnell ausgeführten "Impulshieb" ein. Tifa wiederum bosstet sich selbst, um ihren Schaden und ihre Angriffsgeschwindigkeit zu erhöhen und greift immer wieder an. Barret hingegen bleibt auf Distanz und ballert, was das Zeug hält. Mit diesem solltet ihr auch Vita-Materia ausrüsten, um eure Kämpfer besonders effektiv heilen zu können.

Habt ihr Reno etwa ein Drittel seiner Lebensenergie abgezogen, geht der Kampf in Phase zwei. Rude bereitet nun einen Bombenabwurf vor, weshalb Reno zunächst abhaut und Deckung sucht. Mit Barret könnt ihr auf den Helikpter schießen, während ihr mit Cloud und Tifa Blitz-Magie einsetzen könnt. Ist der Heli kurz vor euch, solltet ihr zur Seite ausweichen, damit die Bomben euch nicht erwischen.

Rudes Bombenabwurf ist sehr gefährlich, weshalb ihr zur Seite hin ausweichen solltet.Rudes Bombenabwurf ist sehr gefährlich, weshalb ihr zur Seite hin ausweichen solltet.

Nun greift Reno allerdings weider an, weshalb es gilt, die gleiche Taktik wie vorher einzusetzen. Habt ihr Reno auf etwa 40 Prozent seiner Lebensenergie heruntergebracht, kämpft dieser nicht mehr weiter und ist auch kein Angriffsziel mehr, da Rude jetzt wieder aktiv wird. Habt ihr auch die TP des Helikopters um die Hälfte reduziert, stürtzt dieser ab. Dieser übersteht den Absturz aber und greift nun physisch mit ein.

Jetzt habt ihr es mit Reno und Rude gleichzeitig zu tun. Im Gegensatz zu Reno hat Rude tatsächlich Schwächen. So ist er besonders gegen Gift und gegen Windelementare Angriffe sehr anfällig. Feuer und herkömmliche Magie-Angriffe bringen gegen ihn hingegen nur sehr wenig, weshalb ihr auch ihm mehr mit einem physischen Tête-à-Tête begegnen solltet. Passt dabei auf seine starkten Griff-Attacken und auf seinen "Erdbrecher"auf, mit welchem er auch aus der Distanz angreifen kann. Für mehr Informationen zu seinem Kampfstil solltet ihr unser entsprechndes Kapitel zum ersten Bosskampf gegen Rude lesen.

Ihr habt es nun mit beiden Turks gleichzeitig zu tun. Setzt auf Massenangriffe und nutzt Rudes Schwächen aus.Ihr habt es nun mit beiden Turks gleichzeitig zu tun. Setzt auf Massenangriffe und nutzt Rudes Schwächen aus.

Jetzt solltet ihr mit Cloud mehr auf den "Schwertsturm" setzen und mit Tifa den "Hackentritt" anwenden. versucht dabei beide Gegner möglichst nah beieinander zu halten, damit sie von einigen Angriffen die Streuung mit abbekommen. Barret macht das Gleiche wie bisher und haut alles an Geschossen raus, was er hat. Versucht hierbei zunächst den einen und dann den anderen nacheinander auszuschalten. Ihr solltet hier auch Esper beschwören, wobei Ifrit wegen Rudes Feuerresistenz nicht unbedingt zu empfehlen ist.

Die Katastrophe

Nachdem sie gegen Reno und Rude scheinbar gewonnen haben, läuft Tifa zum Schaltpult, die die für die Lösung der Platte aus der Verankerung zuständig ist. Sie weiß jedoch nicht, wie sie das Ganze stoppen soll. Nun tauchen auch noch unzählige Moiren auf. Rude läuft ebenfalls zum Schaltpult, während Barret und Cloud die Moiren abzuwehren versuchen. Tifa schreit und liegt am Boden. Rude drückt den Schalter zum Lösen der Verankerung und die Moiren verschwinden.

Die Moiren versperren euch erneut den Weg und lassen damit nicht zu, dass ihr Shinras Pläne durchkreuzt.Die Moiren versperren euch erneut den Weg und lassen damit nicht zu, dass ihr Shinras Pläne durchkreuzt.

Rude nimmt den bewusstlosen Reno auf und steigt in einen Shinra-Helikopter. In fünf Minuten wird die Platte abstürzen und die Slums von Sektor 7 unter sich begraben. Auf einem Bildschirm am Schlatpult sehen Cloud, Tifa und Barret Tseng, der ihnen mitteilt, dass es nicht mehr aufgehalten werden kann. Er hat auch Aerith dabei, die ihnen sagt, dass Marlene sich in Sicherheit befindet. Tseng sagt euch, dass ihr mit dem "Alten Volk" in Kontakt gekommen seid und ihre Nachkommen direkt in Shinras Arme getrieben hat.

Stahlträger fallen herunter und trennen Barret und Tifa von Cloud. Lauft mit diesem rechts um das Loch im Boden herum und begebt euch innerhalb von 30 Sekunden zu Tifa, die fassungslos an der Kante der Aussichtsplattform sitzt. Barret hat eine Seilrutsche entdeckt, die er nutzen will, um nach unten zu kommen. Cloud und Tifa springen mit auf, während Barret sich mit seinem einen Arm festhält und nach unten rutscht.

Barret kann zwar in letzter Sekunde Cloud und Tifa retten, für tausende Bewohner von Sektor 7 kommt jedoch jede Hilfe zu spät.Barret kann zwar in letzter Sekunde Cloud und Tifa retten, für tausende Bewohner von Sektor 7 kommt jedoch jede Hilfe zu spät.

In der nun folgenden spektakulerären Zwischensequenz seht ihr, wie die Platte einstürzt uns Sektor 7 vernichtet wird. Wedge, der seine Katzen retten wollte, wird von vielen Moiren aufgehalten und befindet sich direkt unterhalb der hinabstürzenden Trümmer. Die ganze Szenerie wird dabei von dem in seinem Turm sitzenden Direktor Shinra sowie an anderer Stelle von einer kleinen humanoiden Katze mit Krone und Mantel beobachtet, welche es nicht fassen kann. Kenner des originalen Final Fantasy 7 werden wissen, um wen es sich hierbei handelt. Clod, Tifa und Barret können der Zerstörung dabei in letztzer Sekunde entkommen.

War die Komplettlösung hilfreich? Dann bewertet sie doch gerne unterhalb! Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Final Fantasy 7 Remake
Final Fantasy 7 Remake spieletipps meint: Ein überaus gelungenes Remake, welches die Essenz des Originals beibehält und diese mit einigen inhaltlichen Neuerungen in das Jahr 2020 transportiert. Artikel lesen
Spieletipps-Award90
Meistert ihr das ultimative Quiz?

Animal Crossing: Meistert ihr das ultimative Quiz?

Animal Crossing: New Horizons ist in aller Munde. Aber wie gut kennt ihr euch mit dem Franchise aus? Nehmt an unserem (...) mehr

Weitere Artikel

verschenkt gleich zwei beliebte Shooter

Jeden Donnerstag beglückt der Epic Games Store seine User mit neuen Gratis-Spielen und die haben es zurzeit (...) mehr

Weitere News

Final Fantasy 7 Remake (Übersicht)

beobachten  (?

* Werbung