Komplettlösung: Kapitel 7 - Mit Mako fängt man Ratten | Final Fantasy 7 Remake

von Ove Frank (aktualisiert am Freitag, 29.05.2020 - 19:36 Uhr)

In einer Zwischensequenz könnt ihr sehen, wie die drei Mitglieder von Avalanche mittels Kameras von Direktor Shinra, seinem Sicherheitschef Heidegger sowie einigen Gardisten beobachtet werden. Barret kann das Mako bereits riechen: Sie sind ganz in der Nähe des Reaktorkerns.

Inhaltsverzeichnis öffnen

Der nächste Problemkern

Folgt euren beiden Kameraden den Gang entlang und um die Ecke. An einer Stelle vor einem großen Rohr klettern Tifa und Barret über das Geländer und surfen das Rohr hinunter. Geht nun in das markierte Feld und überquert ebenfalls das Geländer. Cloud zeigt hierbei, dass er es durchaus zum Profisurfer hätte bringen können.

Während eure Kameraden sich nach links wenden, könnt ihr das Rohr, welches ihr gerade heruntergekommen seid, umkreisen und unter diesem versteckt eine Kiste finden. Lauft nun den anderen nach. Rechts an der Wand seht ihr einen ziemlich großen Kampfroboter, welcher allerdings nicht aktiv ist. Geht nun weiter durch die Tür und den Korridor entlang.

Dieser große Kampfroboter sieht nach gewaltigem Ärger aus.Dieser große Kampfroboter sieht nach gewaltigem Ärger aus.

Hinter der nächsten Tür schon im Reaktorraum, werdet ihr von mehreren Monodrives erwartet. Diese speziell im Verbund wegzuprügeln ist für euch nun kein Kunststück mehr. Klettert nach dem Kampf links die Leiter hinunter und achtet auf die Kiste unten gleich neben ihr.

Ein paar Gegner für euch

Lauft nun den Gang entlang, bis ihr rechts zu einer kleinen Treppe kommt. Unten werdet ihr von MG-Drohnen und Monodrives empfangen. Lasst ihr alle eure Gruppenmitglieder jeweils einen Gegner attackieren und wechselt nach dem Einsatz von Fähigkeiten fleißig hin und her, werdet ihr auch hier keinerlei Probleme haben.

Es geht nun eine weitere Leiter vor euch hinunter. Sammelt aber vorher noch die Kiste ein, die so einsam und verlassen am anderen Ende dieser kleinen Aussichtsplattform liegt. Lauft ihr nun zur nächsten Plattform weiter, werdet ihr von zwei Auslöschern und zwei Laser-Kanonen auf Säulen begrüßt.

Lasst Barret die Laserkanonen zerstören, während sich Cloud und Tifa um die Auslöscher kümmern.Lasst Barret die Laserkanonen zerstören, während sich Cloud und Tifa um die Auslöscher kümmern.

Attackiert mit Barret die Laser-Kanonen an und geht dabei nicht zimperlich mit dessen Fähigkeiten um, damit diese schnell zerstört werden. Lasst Cloud und Tifa derweil die Auslöscher von der Seite, beziehungsweise von hinten angreifen. Setzt dabei euren "Mutangriff", beziehungsweise euren "Hackentritt" ein.

Klettert nun rechts die Leiter hinunter und folgt dem Weg bis zur nächsten. Hinter der Leiter auf der Aussichtsplattform allerdings findet ihr noch eine Kiste. Seit ihr auch diese Leiter hinabgestiegen, seid ihr endlich auf einer Höhe mit dem Reaktor und müsst nur noch zu ihm laufen.

Am Pranger

Kurz vor dem Reaktorkern hat Cloud eine Erinnerung von Tifa, wie diese scheinbar an derselben Stelle bei einer leblos am Boden liegenden Person trauert und sowohl Shinra als auch Sephiroth Rache schwört. Dabei trägt sie andere Kleidung als gegenwärtig und hebt ein Odachi vom Boden auf, welches wie Sephiroths Klinge aussieht.

Nachdem ihr einen kurzen Einblick in Clouds und Tifas Vergangenheit gewährt bekommen habt, müsst ihr dennoch die Bombe platzieren.Nachdem ihr einen kurzen Einblick in Clouds und Tifas Vergangenheit gewährt bekommen habt, müsst ihr dennoch die Bombe platzieren.

Nachdem sich Cloud wieder gefangen hat, müsst ihr am Reaktorkern die Bombe anbringen. Dieses Mal gibt es keinen Zeitzünder, die Explosion wird per Fernbedienung ausgelöst. Lauft anschließend zur Leiter zurück, an welcher ihr eben noch heruntergekommen seid.

Diese macht euch nun allerdings einen Strich durch die Rechnung und fährt nach oben, sodass ihr diese nicht mehr erreichen könnt. Durch das Tor neben der Leiter fliegen nun viele Drohen hindurch. Diese erschaffen ein Hologramm von Heidegger, welcher euch genüsslich davon berichtet, dass sich die Bevölkerung dank der durch Shinra kontrollierten Medien gegen Avalanche stellt.

Heidegger verspricht euch, dass noch sehr viel Ärger auf euch zukommen wird.Heidegger verspricht euch, dass noch sehr viel Ärger auf euch zukommen wird.

Außerdem verspricht er euch, dass ihr in Kürze mit dem noch zuvor inaktiven großen Kampfroboter Bekanntschaft schließen werdet, welcher aktuell allerdings nur zu 60 Prozent einsatzbereit ist. Nachdem er sein Gespräch mit euch beendet, kommen zudem zwei Kombattanten sowie ein Spezialkombattant durch das Tor, um euch festzunehmen, oder zu liquidieren. Setzt bei diesem Kampf vor allem auf Clouds "Schwertsturm" und Tifas Boost, um ihre Geschwindigkeit zu steigern.

Zum Tode verurteilt

Lauft nach der Zwischensequenz durch das Tor, durch welches aud die Drohnen sowie die Kombattanten kamen. Die erste Tür danach öffnet sich automatisch, während ihr bei der nächsten grauen Tür, den entsprechenden Schalter auf der linken Seite aktivieren müsst.

Nachdem Heidegger seinen superbösen Monolog gehalten hat, dürft ihr erst einmal ein paar Kombattanten verkloppen.Nachdem Heidegger seinen superbösen Monolog gehalten hat, dürft ihr erst einmal ein paar Kombattanten verkloppen.

Im nächsten Raum trefft ihr auf vier Gardisten sowie zwei Elite-Gardisten. Geht gegen diese genauso vor, wie gegen die Kombattatnen von eben. Tifa läuft zu einem Monitor auf der rechten Seite und ruft ihre beiden Kameraden herbei. Ihr könnt derweil die Schlüsselkarte einsammeln, welche links auf einer großen verschlossenen Truhe liegt.

Informativer Monitor

Hier erfahrt ihr, dass der Kampfroboter noch mit verschiedenen Features versehen werden soll. Ihr überlegt, ob ihr die enttsprechenden Bestandteile, oder zumindest einige davon, nicht verschwinden lassen könntet. Lauft nun zu dem nach euch rufenden Barret, welcher an einem Computer steht. An diesem könnt ihr mittels der Schlüsselkarte Bestandteile des Kampfroboters aus dem Verkehr ziehen.

Lauft nun zum Schaltpult bei der nächsten Tür, um diese zu öffnen und geht weiter. Im nächsten Raum warten zwei Laserkanonen sowie einige Monodrives auf euch. Macht diese nun auf die gewohnte Art und Weise platt. Rechts von dem Gang aus, welchen ihr hierhin gefolgt seid, führt der nächste Gang nach oben. Also weiter!

Wechselt geschickt zwischen euren Gruppenmitgliedern hin und her, um die Laserkanonen und die Monodrives zu vernichten.Wechselt geschickt zwischen euren Gruppenmitgliedern hin und her, um die Laserkanonen und die Monodrives zu vernichten.

Auch hier ist es das gleiche Spiel: Öffnet die Tür über den Schalter links daneben, besiegt die Gardisten. Sammelt nun die Schlüsselkarte rechts von euch ein. Hier gibt es allerdings zwei Computer, an welchen ihr Bestandteile des Kampfroboters beseitigen könnt - ihr müsst euch also entscheiden.

Öffnet nun mit dem Schaltpult die Tür auf der anderen Seite und lauft den Gang nach oben. Macht an dessen Ende die Spezialkombattanten und die Geschütze den Garaus, sammelt die Schlüsselkarte hinten rechts in der Ecke ein und nehmt den nächsten Korridor neben dem vorherigen nach oben, wo ihr abermals eine Tür öffnen dürft.

Es geht immer so weiter

Was euch nun erwartet, muss wohl nicht ernsthaft erwähnt werden. Gardistn verprügeln, Schlüsselkarte links einsammeln und mit den beiden Karten zwei der drei Computer nutzen, um den Kampfroboter zu schwächen. Öffnet anschließend die nächste Tür, lauft den Korridor entlang und sammelt die Kiste vor der Rückwand ein, bevor ihr weiter nach oben lauft.

Während ihr die Korridore weiter nach oben lauft, schaut euch auch immer wieder nach Kisten um.Während ihr die Korridore weiter nach oben lauft, schaut euch auch immer wieder nach Kisten um.

Im nächsten Raum gibt es neben den obligatorischen Gardisten auch zwei Schlüsselkarten und vier Computer. Eine Karte licht rechts in der Ecke neben dem Eingang und eine links am Rand auf einer Truhe. Öffnet wieder die nächste Tür und geht hindurch. Diesmal geht es allerdings zunächst nach links und dann nach rechts um die Ecke, wo ihr auf zwei Spezialkombattanten trefft, ehe ihr nach oben zur nächsten Tür lauft.

Einsatzbereitschaft des Airbusters

Öffnet diese und die Tür dahinter auf der rechten Seite und lauft immer weiter nach oben. Hinter der nächsten Tür gelangt ihr zu dem Raum, in welchem sich der Kampfroboter befindet. Da die Techniker für dessen Einsatz noch ein wenig mehr Zeit benötigen, müsst ihr die mit Schilden ausgestatteten (Elite-)Sturmgardisten erledigen. Rollt an diesen vorbei und attackoert sie von hinten, dann sind sie schnell passé.

Während des Kampfes allerdings wird der Kampfroboter mittels einer Hebebühne in einen anderen Raum gebracht. Folgt Tifa zu einem Mpnitor auf der linken Seite. Hier seht ihr den aktuellen Statusbericht des Airbusters, der gegen euch zum Einsatz kommen soll. Je nachdem, wie ihr ihn geschwächt habt, sind seine Werte beeinträchtigt.

Direkte Konfrontation

Nach einer Weile spürt ihr, wie es ein wenig bebt. Begebt euch zu Tifa und Barret und seht, wie ein Serra, eine Art Auslöscher mit Kreissägen, aus seiner Niesche gesprungen kommt. Prinzipiell ähnelt dieser Kampf dem mit einem normalen Auslöscher, mit dem Unterschied, dass der Serra gelegentlich auch nach hinten angreifen kann, wesentlich agiler ist, mehr einstecken kann und deutlich mehr Schaden austeilt.

Greift mit Cloud und Tifa abwechselnd von der Seite an, während ihr Barret konstant aus der Distanz auf diesen Gegner feuern lasst. Ihr solltet euch mit Tifa boosten, um mehr Schläge auszuteilen und somit die Schockleiste des Gegners schneller zu füllen. Ist diese voll, ist die Serra für einen Moment bewegungsunfähig und alle können gemeinsam auf diese einprügeln.

Der Serra ist ein ernstzunehmender Gegner, bei welchem es sehr wichtig ist, dass alle Gruppenmitglieder ihren klaren Aufgaben nachzukommen.Der Serra ist ein ernstzunehmender Gegner, bei welchem es sehr wichtig ist, dass alle Gruppenmitglieder ihren klaren Aufgaben nachzukommen.

Lauft nun zu der Stelle, wo die Serra hervorgsprungen kam. Hier befindet sich der Weg weiter nach oben. IHr müsst euch hier lediglich dem Hindernis nähern und Cloud springt automatisch darüber. Lauft anschließend nach rechts zur Treppe auf der anderen Seite des Raums, vergesst aber nicht die Kiste auf dem Weg einzusammeln.

Weiter oben werdet ihr in einen kampf mit einigen Monodrives verwickelt. Habt ihr auch diese ausgeschaltet, lauft ihr die nächste Treppe hinauf und dann noch die nächste, bis ihr beim Aufzug ankommt. In diesem fahrt ihr nach oben und müsst die nächste Tür öffnen. Diese ist allerdings verriegelt, weshalb ihr zum Kontrollpult in den anderen Nebenraum gehen müsst.

Die Notverriegelung deaktivieren

Hier müsst ihr die vier Hebel an den Pulten gleichzeitig ziehen. Tifa nimmt sich die beiden Hebel in der Mitte vor, während sich Barret links und Cloud rechst positionieren. Tifa gibt nun den Takt vor und ihr steuert beide Herren gleichzeitig. Bewegt eure beiden Analogsticks stellvertetend für die Hebel in die jeweils angezeigten Richtungen. Drückt beide Sticks gleichzeitig nach oben.

Hier kommt es nicht mehr auf ein großes Kampfgeschick, sondern auf das richtige Timing an.Hier kommt es nicht mehr auf ein großes Kampfgeschick, sondern auf das richtige Timing an.

Das Erste Schloss wurde deaktiviert, doch es reicht noch nicht - ihr müsst das ganze Spielchen jetzt noch einige Male wiederholen. Jetzt geht es zunächst für den linken Stick nach unten und den rechten nach oben. Anschließend geht es für beide Sticks nach oben. Als nächstes geht es für links nach unten und rechts nach oben. Als letztes ist es umgekehrt und der linke Stick geht nach oben und der rechte nach unten.

Entscheidend hierbei ist, dass ihr exakt in Tifas takt seid. Dies klingt einfacher als es ist. Da ihr aber unendlich viele Versuche Frei habt und die Blockaden nicht zurückgesetzt werden, ist es nicht so schlimm, wenn ihr es mal vermasselt. Dies kann nämlich sehr schnell passieren.

Abfallverwertung (Nebenmission)

Neben der Tür, die ihr eigentlich öffnen wolltet, öffnet sich nun auch der Nebenraum. In diesem Raum, den ihr jetzt zugänglich gemacht habt, findet ihr am rechten Ende eine Materia. Gegenüber von der Tür findet ihr einen einen Hebel, den ihr ziehen müsst, umm die beseitigten Boosts für den Airbuster endtgültig zu entsorgen. Sobald die sechs Behältnisse vor euch liegen, könnt ihr sie ausplündern und den Inhalt einstecken.

Lauft nun zurück und durchquert die jetzt geöffnete Tür. Bevor ihr allerdings links die nächste Tür öffnet, solltet ihr euch vielleicht erst einmal auf der Bank vor der Rückwand des Raums ausruhen und bei der Jukebox daneben einige Gegenstände kaufen, zum Beispiel falls ihr gerade keine Megatränke mehr habt.

Geht jetzt durch die nächste Tür und lauft nach rechts ins Freie. Hier erscheinen einmal mehr Drohnen, welche dieses Mal allerdings kein Hologramm von Heidegger, sondern von Direktor Shinra selbst projizieren. Dieser erkennt das Mako in Clouds Augen und vermutet daher, dass dieser einst zu SOLDAT gehört hat.

Endlich zeigt sich mit Direktor Shinra der namensgebende Verantwortliche hinter dem Scheißverein. Besonders Barret juckt es in den Fingern, diesem Kerl die Visage neu zu gestalten.Endlich zeigt sich mit Direktor Shinra der namensgebende Verantwortliche hinter dem Scheißverein. Besonders Barret juckt es in den Fingern, diesem Kerl die Visage neu zu gestalten.

Darüber hinaus hält er eine typische Bösewicht-Rede, wonach doch die normalen Menschen, die die ganze Mako-Energie nutzen an allem Schuld wären und nicht Shinra. Nun allerdings erscheint doch Heideggers Hologramm, startet den Timer für Avalanches Bombe und lässt den Airbuster vor euch in Position bringen.

Bosskampf: Airbuster

Cloud und die anderen sind nun durch den Roboter getrennt. Ihr habt nun 21 Minuten und 30 Sekunden Zeit, um euren Gegner zu erledigen. Geht in Phase 1 mit Cloud in die Offensive. Wenn der Roboter anfängt sich mit Blitzen zu umgeben, müsst ihr blocken. Achtet außerdem auf die Raketen, die er verschießt.

Greift in Phase 1 vehement von beiden Seiten an und haltet euch nicht zurück.Greift in Phase 1 vehement von beiden Seiten an und haltet euch nicht zurück.

Geht mit Tifa auf der anderen Seite genauso vor, während ihr mit Barret ein paar Schritte zurück machen solltet, um aus der sicheren Distanz anzugreifen. Wichtig ist hierbei, dass ihr all eure Gruppenmitglieder konstant angreifen lasst und die Lebensenergie des Airbusters so nach und nach reduziert, auch wenn er einen der Angreifer vorrübergehend zurückschleudert.

Nachdem ihr dem Airbuster etwa 15 Prozent seiner Energie abgezogen habt, geht er in Phase 2 über: Er fährt nun auf dem Steg zurück, sodass die drei Gruppenmitglieder zwar wieder vereint sind, ihn aber nicht von mehreren Richtungen aus gleichzeitig angreifen können. Der Roboter lädt hier nun einen mächtigen Laser auf. Während er Lädt ist er zwar angreifbar, der Laser, wenn er zuschlägt, haut aber ziemlich rein. Ihr habt etwa vier Sekunden Zeit, bis er seinen Laser verschießt. Drückt vorher also R1 zum Blocken.

Passt auf den mächtigen Laser-Strahl des Airbusters auf und blockt ihn ab.Passt auf den mächtigen Laser-Strahl des Airbusters auf und blockt ihn ab.

Sucht nun mit Cloud und Tifa die Konfrontation, während Barret aus der Distanz ballert. Wechselt auch mal zu diesem, um den Gegner mit schwerem Brandbeschuss zu attackieren. Habt ihr mit Cloud ordentlich ausgeteilt und den Laser-Strahl geblockt, dann müsste sich auch eure Limit-Leiste gefüllt haben, weshalb ihr nun euren Limit-Breaker einsetzen solltet, um den Gegner möglichst arg zu schwächen.

Hat der Gegner etwa ein Drittel seiner TP verloren, geht er in Phase 3 über, es trennen sich seine Arme von ihm und sie fliegen selbstständig herum, wobei sie den Airbuster, sollte er gsechockt sein, mit Blitzen unter Strom setzen, um seinen Schockzustand zu verkürzen, seine Tp zu heilen und schwerer angreifbar zu machen. Nutzt nun Barret, um ihm einzuheizen.

Bringt beide separat fliegenden Arme in den Schockzustand, damit sie den Körper nicht länger unterstützen können.Bringt beide separat fliegenden Arme in den Schockzustand, damit sie den Körper nicht länger unterstützen können.

ihr könnt auch mit Barret die Arme direkt angreifen. Diese nehmen im normalen Zustand zwar nur wenig Schaden, sind allerdings schnell geschockt, wodurch sich ihr erlittener Schaden extrem erhöht. Haut ihr nun einen Spezialangriff raus, dann hat es sich für den betroffenen Arm auch schnell erledigt. Versucht aber lieber beide Arme zuerst zu schocken, damit sie den Airbuster nicht länger reparieren können.

Bei 50 Prozent TP ist Phase 4 dran. Hier fliegt der Airbuster einmal hoch und zerstört weite Teile des Kampfplatzes, ehe er vor euch in der Luft fliegt. Solange er nicht näher kömmt, ist er nur für Barrets Attacken, oder durch Magie erreichbar. In dieser Phase schießt er mit Rakten auf euch.

Hier darf Barret glänzen. Ballert mit aller Macht auf den Airbuster, bis er näherkommt.Hier darf Barret glänzen. Ballert mit aller Macht auf den Airbuster, bis er näherkommt.

Ist der Airbuster bei etwa 35 Prozent kommt er an euch heran, sodass ihr auch mit Cloud und Tifa wieder angreifen könnt. Verteilte die verschiedenen Mitglieder nun etwas, sodass der Airbuster, sollte er sich hin und her bewegen, immer angegriffen wird und nicht zur Ruhe kommt. Haut hier unbedint eure Limit-Breaker raus und bringt die TP des Airbusters so schnell auf null.

Die Explosion des Airbusters Trennt Cloud erneut von Tifa und Barret, während diese lediglich ein Stückchen zurückgeschleudert werden, bricht unter Cloud der Boden weg, wobei dieser sich geradeso noch halten kann. Als nun noch Drohnen ankommen, bittet Cloud Barret, dass dieser Tifa nimmt und abhaut, was dieser auch tut. Cloud stürzt derweil in die Tiefe. Während des Falls hat Cloud Visionen, von diesen dunklen Schemen, von sich selbst und von Sephiroth, bis er eine merkwürdige Stimme hört.

War die Komplettlösung hilfreich? Dann bewertet sie doch gerne unterhalb! Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Final Fantasy 7 Remake
Final Fantasy 7 Remake spieletipps meint: Ein überaus gelungenes Remake, welches die Essenz des Originals beibehält und diese mit einigen inhaltlichen Neuerungen in das Jahr 2020 transportiert. Artikel lesen
Spieletipps-Award90
Baut euer eigenes F1-Team auf

F1 2020: Baut euer eigenes F1-Team auf

Die edelste aller Rennserien kehrt auf PC- und Konsolenbildschirme zurück: Mit F1 2020 bringt Codemasters viele (...) mehr

Weitere Artikel

Diese 10 Spiele bestrafen Noobs

Videospiele wollen mit ihren Schwierigkeitsgraden jedem Spieler eine faire Herausforderung bieten. Aber manche Spi (...) mehr

Weitere News

Final Fantasy 7 Remake (Übersicht)

beobachten  (?

* Werbung