Komplettlösung: Kapitel 9 - Im Sündenpfuhl | Final Fantasy 7 Remake

von Ove Frank (aktualisiert am Freitag, 29.05.2020 - 19:36 Uhr)

Cloud ist aus Aerith' Haus abgehauen, genau wie es Elmyra von ihm verlangt hat, und sucht nun den Weg nach Sektor 7. In einem kurzen Tunnel trifft er dann auf Aerith, die sich schon gedacht hat, dass Cloud still und heimlich das Weite suchen will und bietet an, ihm den Weg nach Sektor 7 zu zeigen, da sie "noch Zeit mit ihm verbringen will".

Inhaltsverzeichnis öffnen

Die Fremdenführerin

Geht die Straße vor euch entlang. Ihr erfahrt, dass in den Slums von Sektor 5 deshalb so viel Schutt liegt, da einst ein Teil der Platte eingestürzt ist und die Menschen anschließend zwischen den Trümmern krude Siedlungen und Behausungen gebaut haben. Zum Glück ereignete sich dieses Unglück, bevor Menschen hier lebten. Man Stelle sich vor, so etwas würde nun mit den Slums eines Sektors geschehen.

Über dem Gebiet der Slums von Sektor 6 ist einst die Platte eingestürzt, weshalb die Menschen hier zwischen Trümmern leben.Über dem Gebiet der Slums von Sektor 6 ist einst die Platte eingestürzt, weshalb die Menschen hier zwischen Trümmern leben.

Lauft ihr weiter, seht ihr den Wallmarkt von Sektor 6 ein Stück weiter vor euch. Cloud, der sich in den Slums nicht auskennt, weiß nicht, was es damit auf sich hat. Aerith erzählt ihm, dass sich in dieser Gegend Kriminelle breit gemacht haben, die ihre eignen Gesetze machen. Um das "Übel" einzudämmen, hat man eine große Mauer darum gezogen und die Menschen quasi eingesperrt. Zum Glück gibt es so etwas ja nicht in unserer Welt...

Die Abkürzung

Aerith empfiehlt eine Abkürzung nach Sektor 7 zu nehmen, welche sie bereits als Kind häufig genutzt hat. Lauft ihr nun nach, bis ihr zur eingestürzen Schnellstraße gelangt. Hier geht ihr nun wieder vor und werdet prompt von einem Hippokamp, einem fliegendem Seepferdchen angegriffen. Wenn es anfängt sich zu drehen, bringen Nahkampfangriffe nicht viel, weshalb ihr dann lieber Aerith als Fernkämpferin angreifen lassen solltet. Ein ebenfalls effektives Mittel sind Eiselementare Angriffe.

Schon nach wenigen Schritten werdet ihr von einem Hippokamp, einem fliegenden und sich drehenden Seepferdchen angegriffen.Schon nach wenigen Schritten werdet ihr von einem Hippokamp, einem fliegenden und sich drehenden Seepferdchen angegriffen.

Lauft nun weiter und klettert die Treppe hoch. Hier wartet ein Niederer Schimmer. Dem kommt ihr am besten mit Wind-Magie bei, da dies seine persönliche Schwäche ist. Anschließend stoßt ihr auf ein Hindernis: Die Leiter, die ihr zum erklimmen der eingestürzten Straße benötigt, wurde nicht ausgefahren, weshalb ihr eine andere Möglichkeit finden müsst, um dort hoch zu kommen.

Hinter der Leiter

Zum glück steht hier ein ferngesteuerter Kran, wechler die Form einer Hand hat. Begebt euch zum Steuerpult und fahrt den Kran zum gelb umrahmten Areal hinunter. Mit den beiden Analogsticks könnt ihr ihn bewegen. Ist er an der entsprechenden Stelle heruntergefahren, könnt ihr Kreis drücken, um Aerith aufzunehmen. Fahrt sie dann hoch und setzt sie dann bei der Leiter ab.

Nutzt mithilfe des Steuerpults den Robo-Arm, um Aerith bei der Leiter abzusetzen.Nutzt mithilfe des Steuerpults den Robo-Arm, um Aerith bei der Leiter abzusetzen.

Sie lässt Cloud die Leiter herunter, welche dieser nutzt, um das Hindernis zu überwinden. Als Aerith ihm ein "High Five", beziehungsweise eine "High Ten" geben will, weiß der alte Gefühlslegastheniker Cloud mal wieder nichts damit anzufangen und lässt Aerith unabgeklatscht hängen.

Unter den Trümmern, einige Schritte weiter, erwacht ein Proto-Auslöscher. Diesen bekämpft ihr auf die gleiche Art und Weise wie auch normale Auslöscher. Dieser hält nur im Verhältnis etwas mehr aus, weshalb der Kampf lediglich ein wenig länger dauert aber nicht direkt schwerer ist. Passt allerdings auf seinen Flammenwerfer auf, da dieser ordentlich Schaden verursacht.

Von den "Monstern" einmal abgesehen, trachten auch wildgewordene Roboter den beiden Reisenden nach dem Leben.Von den "Monstern" einmal abgesehen, trachten auch wildgewordene Roboter den beiden Reisenden nach dem Leben.

Da der eigentliche Weg gesperrt wurde, müsst ihr nun rechts abbiegen und die Leiter hinunter. Dort findet ihr plünderbaren Loot. Zwängt euch anschließend an den Brettern vorbei geht nach rechts, klettert die Leiter hoch und lauft weiiter, bis ihr von zwei Hippokamps angegriffen werdet. Das Vorgehen bleibt dabei prinzipiell immer das Gleiche.

Biegt ihr hiernach links in die Unterführung ab, könnt ihr noch etwas Loot einsacken, bevor ihr der eigentlichen Straße folgt. Unterwegs kommt ihr an zwei inaktiven Smoggern vorbei. Durchquert ihr nun die große Röhre vor euch, stellt ihr fest, dass es hier nicht weitergeht. Ihr könnt links allerdings noch ein plünderbares Behältnis finden.

Kehrt ihr um, erwachen die beiden Smogger und greifen euch an. Wie ihr mit diesen zu verfahren habt, durftet ihr in Kapitel 8 ja zu Genüge feststellen. Da es hier allerdings etwas eng ist, wird es euch schwerer fallen, den Angriffen der Smogger auszuweichen, weshalb ihr mehr auf die direkte Konfrontation werdet setzen müssen. Diese beiden Smogger besitzen aber zum Glück keinen Selbstzerstörungsmechanismus.

Staplerfahrer Cloud

Anstatt durch die Röhre zu laufen, müsst ihr euch nun rechts halten und den Weg nach oben nehmen. Hier kommt es erneut zu einem Kran-Minispiel. Ein Container versperrt unter euch den Weg. Übernehmt am Steuerpult das Ruder und nehmt mit dem Kran den Container auf und fahrt ihn hoch. Mit der X-Taste greift ihr zu. Aerith ist von Clouds Fähigkeiten als "Baggerfahrer" sehr beeindruckt und möchte wieder mit Cloud abklatschen, was aber erneut auf Unverständnis stößt.

Ein Glück, dass Cloud gut kämpfen kann, denn die Zeichen deuten kann der arme Tropf nicht.Ein Glück, dass Cloud gut kämpfen kann, denn die Zeichen deuten kann der arme Tropf nicht.

Da aber die Leiter auf der anderen Seite wieder nicht heruntergelassen wurde, macht sich Aerith auf dem Weg zum Roboter-Arm, um wieder nach oben gebracht zu werden. Stellt nun den Container im gelb-eingerahmten Bereich rechts ab, fahrt den Arm zu Aerith, nehmt sie auf und setzt sie bei der Leiter oben ab. Setzt ihr sie allerdings zunächst auf den rechts abgelegten Container ab, dann sammelt sie zunächst noch die Materia ein, die auf einem Stapel Holzbalken liegt.

Gute Zusammenarbeit

Lauft, nachdem ihr die Leiter hochgeklettert seid, weiter und biegt rechts ab. Hier findet ihr eine weitere Leiter, die in einem Loch im Boden nach unten führt. Biegt dahinter rechts ab und überquert mithilfe der Bretter und Stahlträger das Wasser unter euch und öffnet die Tür.

Dort finden die beiden die Überreste eines Lagerfeuers und werden von drei geistig wenig gesegneten Banditen überrascht, die scheinbar zu viel Borderlands gespielt haben und sich an einem schlechten Psycho-Cosplay versuchen. Da sie gerade nichts besseres zu tun haben und auch nicht so ganz raffen, was Cloud und Aerith hier tun, beschließen sie, die beiden auszurauben.

Wären sie einer mehr, dann hätten sie auch gut als die "Daltons" durchgehen können.Wären sie einer mehr, dann hätten sie auch gut als die "Daltons" durchgehen können.

Ihr müsst also den drei Stooges, die sich Beck, Butch und Bud nennen, ordentlich eins aufs Fressbrett geben. Sie haben zwar eine mächtig große Klappe aber wahrlich nicht viel dahinter, weshalb ihr die drei in windeseile besiegen könnt. Das einzig Nervige ist, dass sie Schlafsand einsetzen können, um einen eurer Charaktere vorrübergehend zu betäuben. Die drei liegen anschließend auf dem Boden und stellen sich tot, wobei sie nur wenig überzeugend sind.

Weg aus der Sackgasse

Duckt euch nun unter das Hindernis vor euch hindurch und folgt dem Gang. Währenddessen hört ihr, wie Tick, Trick und Track für Arme hinter euch lauthals das Weite suchen. Klettert nun die Leiter hoch. Oben stoßt ihr auf zwei weitere Gangster und einen Proto-Auslöscher. Auch wenn die beiden Gangster etwas "seriöser" sind als die drei Knalltüten zuvor, stellen sie Keine Wirkliche Gefahr dar. Der Proto-Auslöscher hingegen schon.

Für eine eingestürzt Schnellstraße ist das Ganze hier echt ziemlich belebt.Für eine eingestürzt Schnellstraße ist das Ganze hier echt ziemlich belebt.

Attackiert also zunächst den Proto-Auslöscher und nutzt mt Cloud die Fähigkeit "Schwertsturm", damit er auch die beiden anderen angreift. Versucht nun den Proto-Auslöscher von hinten, beziehungsweise von der Seite zu attackieren, während ihr Aerith aus der Distanz angreifen lasst.

Jetzt nun kommt es erneut zu einem Kran-Minispiel - jetzt sind es allerdings zwei Roboter-Arme. Nehmt den Container unter dem ersten Arm auf, fahrt ihn ganz hoch und dreht ihn ganz herum, sodass er in der gelben Umrandung auf dem Vorsprung abgesetzt werden kann. Setzt jetzt Aerith auf diesem Container ab, damit sie dort die Materia einsammelt.

Nutzt nun beide Roboter-Arme, um die Container richtig hinzustellen, sodass Aerith die Leiter herunterlassen kann.Nutzt nun beide Roboter-Arme, um die Container richtig hinzustellen, sodass Aerith die Leiter herunterlassen kann.

Nehmt jetzt wieder Aerith auf und setzt sie auf dem Boden ab. Nehmt nun den ersten Container und setzt ihn in der linken Markierung ab. Wechselt nun den Greifarm, indem ihr Dreieck drückt und nehmt den Container auf, der sich weiter hinten befindet. Legt diesen auf dem ersten Container ab und wechselt nun wieder den Greifarm, um Aerith auf den beiden Containern abzusetzen. Nehmt jetzt den zweiten Greifarm, um sie bei der hintersten Markierung herunterzulassen.

Erneut eine gute Zusammenarbeit

Jetzt läuft sie nach hinten zur Leiter und lässt diese für Cloud herunter, woraufhin ihr das Steuerpult verlasssen und zur heruntergelassenen Leiter laufen könnt, um hier hochzuklettern und nun weiterzulaufen. Dieses Mal ist es Cloud der abklatschen will, was jetzt allerdings von Aerith verpasst wird.

Geht nun rechts um die Ecke und klettert auch die nächste Leiter hinauf. Hier werdet ihr allerdings von vier weiteren Gangstern überrascht, welche für Cloud und Aerith jedoch keine Herausforderung darstellen. Duckt ihr euch nun unter einem Hindernis hindurch, habt ihr es nach draußen geschafft und Aerith bietet Cloud erneut ein "High Five" an. Erwiedert es, indem ihr Dreieck gedrückt haltet.

Am Ende hat dann ja doch einmal geklappt. Selbst Cloud ist noch lernfähig.Am Ende hat dann ja doch einmal geklappt. Selbst Cloud ist noch lernfähig.

Ihr befindet euch auf einem Spielplatz. Da das Tor nach Sektor 7 aktuell noch verschlossen ist, schlägt Aerith vor noch etwas zu warten und klettert auf ein gelbes Kletterhindernis. Der stoische Cloud setzt sich zögerlich zu ihr. Aerith erzählt ihm, dass er sie an ihre "erste große Liebe" erinnere, welcher einst ebenfalls bei SOLDAT war. Sie nennt zwar den Namen, der Spieler hört ihn allerdings nicht, da Cloud erschrickt.

Zeit des Abschieds

Aerith und Cloud beschließen weiterzugehen und klettern deshalb wieder herunter. In einem kleinen Gässchen hinter euch findet ihr eine Kiste. Ihr könnt ebenfalls auf den Hindernissen des Spielplatzes herumturnen. Begebt ihr euch nun allerdings zu Aerith, verschwindet sie unter einem solchen. Dort befindet sich nämlich ein Geheimgang, der bis in die Slums von Sektor 7 führt.

Aerith "erste große Liebe" ist ein Thema, welches in der Zukunft noch wichtig sein wird.Aerith "erste große Liebe" ist ein Thema, welches in der Zukunft noch wichtig sein wird.

Die Zeichen stehen nun also auf Abschied. Cloud ist allerdings besorgt, ob es Aerith alleine zurück nach Hause schafft, speziell, wenn man die Gefahren bedenkt, die hinter den beiden liegen. Sie meint allerdings mit einem wissenden Lächeln, dass sie dann einfach die "sichere Abkürzung" nehmen werde. Interagiert ihr nun mit Aerith, könnt ihr entscheiden, ob ihr nach Sektor 7 weiter wollt, oder nicht.

Sagt ihr ja, dann will Cloud gerade den Geheimgang nehmen, als sich rechts von euch das Tor öffnet und ihr seht, wie eine Chocobo-Kutsche vorbeikommt. In deren Inneren kann Cloud eindeutig Tifa in einem Kleid erkennen. Was für ein Kleid es ist, hängt von einer Nebenmission in Kapitel 3 ab. Er folgt der Kutsche und Tifa erzählt ihm heimlich, dass sie Don Corneo, den lokalen Unterweltboss, etwas auf den Zahn fühlen will. Cloud solle sich unterdessen in der Bar mit Barret treffen.

Tifa möcht dem Unterwelt-Boss, Don Corneo, etwas auf den Zahn fühlen. Ein gefährliches Vorhaben.Tifa möcht dem Unterwelt-Boss, Don Corneo, etwas auf den Zahn fühlen. Ein gefährliches Vorhaben.

Cloud will tun, was Tifa ihm aufgetragen hat, aber Aerith stellt sich ihm in den Weg und sagt, dass er gefälligst Tifa zu helfen habe. Don Corneo ist immerhin sehr gefährlich und Tifa gerdewegs auf den Weg in sein Nest. Cloud beschließt Aerith Aufforderung nachzukommen und gemeinsam folgen sie der Kutsche.

Auf Tifas Spuren

Lauft ihr ein Stückchen, kommt ihr zu einem Chocobo-Kutscher. Sprecht diesen an. Ihr wollt wissen, wo die Kutsche, in welcher Tifa saß hingefahren ist, doch dieser will nicht antworten. Nun kommt allerdings Chocobo-Sam, der Besitzer des Chocobo-Kutschen-Unternehmens heraus und fragt, was los ist.

Ihr erzählt ihm, dass ihr nach einer Frau sucht. Da die Bezeichnung "Frau" auf viele Fahrgäste zutrifft, sollt ihr sie etwas näher beschreiben: Ihr habt die Auswahl zwischen "schick", "kann hart zutreten" und "führt eine beliebte Bar". Während Aerith alle Antwortmöglichkeiten als etwas unpräzise empfindet, reicht jede davon aus, dass Chocobo-Sam errät, dass es sich bei der gesuchten Frau um Tifa handelt.

Tifa und ihre "Merkmale" sind offenbar bekannt, wie ein bunter Hund.Tifa und ihre "Merkmale" sind offenbar bekannt, wie ein bunter Hund.

Er erzählt euch, dass Tifa wegen ihrer "Vorzüge" zur Brautschau in Don Corneos Villa eingeladen wurde, was letzten Endes bedeutet, dass Don Corneo scharf auf ein wenig "Hoppe Hoppe Reiter" ist und Tifa mit Sicherheit genau seinem Geschmack entsprechen wird. Als er erwähnt, dass Tifa die Villa vielleicht nie wieder verlassen wird, wird Cloud etwas hitzig und Chocobo-Sam schickt die beiden weg.

Zu Corneos Villa

Ihr beschließt, euch selbstständig etwas umzusehen und umzuhören. Betretet nun den Wallmarkt. Dieser ist im Endeffekt quasi das St. Pauli von Midgar. Spelunken, Schnellrestaurants, Nachtclubs und Etablissments anderer "adulter Unterhaltung" gibt es hier in Hülle und Fülle.

Der Wallmarkt ist ein eng verzweigter Moloch, in dem man sich sehr schnell verirren kann.Der Wallmarkt ist ein eng verzweigter Moloch, in dem man sich sehr schnell verirren kann.

Der Wallmarkt ist sehr verwinkelt, weshalb man sich hier sehr schnell verirren kann. Passt also gut auf, wo ihr seid! Andererseits gibt es hier auch viel zu entdecken, weshalb sich eine Erkundungstour durchaus lohnt. Insgesamt bietet dieser Abschnitt des Spiels die wohl lustigsten aber auch schrägsten Passagen.

Johnny der Vagabund

Lauft ihr nun die Hauptstraße zu Don Corneos Villa, der großen goldenen Pagode, dann kommt Johnny, das Plappermaul von Sektor 7 aus Kapitel 3, an euch vorbei gerannt. Lauft ihm hinterher und stellt ihn. Sprecht ihr ihn an und stimmt seiner Frage nach dem "poetischem Dilemma" zu, könnt ihr euch weiter mit ihm unterhalten.

Auch das gute alte Plappermaul Johnny hat sich in den Sündenpfuhl "verirrt".Auch das gute alte Plappermaul Johnny hat sich in den Sündenpfuhl "verirrt".

Als Cloud erwähnt, dass er nach Tifa sucht, dreht der etwas aufgekratzt wirkende Johnny regelrecht durch. Wie so viele Männer ist auch Johnny Tifa regelrecht verfallen. Als er nun erfährt, dass sich Tifa ebenfalls in der Gegend des Wallmarkts aufhält, glaubt der arme Trottel, dass sie wegen ihm hier sei und rennt wie von der Tarantel gestochen los, um sie zu finden, was zumindest bei Aerith für Verwirrung sorgt.

Die drei Vertrauten

Begebt euch nun zur Villa von Don Corneo, öffnet das Tor und sprecht mit Leslie, dem mittleren der drei Männer vor euch. Dieser sagt, dass nur Frauen mit einem Empfehlungsschreiben Zugang zu Don Corneos Brautschau erhalten. Ein solches Empfehlungsschreiben könnt ihr euch theoretisch bei Chocobo-Sam, Madame M vom Massagesalon und Anyan, dem Tänzer im Hinigtöpfchen besorgen. Diese werden euch das Empfehlungsschreiben aber nicht einfach so geben, sondern etwas dafür verlangen.

Der Don wohn in einer sehr bescheidenen und unauffälligen Villa, beziehungsweise in einer protzigen Pagode.Der Don wohn in einer sehr bescheidenen und unauffälligen Villa, beziehungsweise in einer protzigen Pagode.

Draußen ist Cloud von Aerith' Idee, sich auf Don Corneos Brautschau einzuschleichen nur so semi überzeugt. Habt ihr die entsprechende Nebenstory abgeschlossen, taucht auf einmal Johnny auf, der scheinbar weiß, von wem man ein Empfehlungsschreiben bekommt. Völlig aufgedreht und liebestrunken rast dieser nun los, um selbst ein solches Schreiben aufzutreiben - er wird euch also wieder einige Male über den Weg laufen.

Sam

Diesem Zeitgenossen seid ihr ja schon vorher begegnet. Um zu ihm zu gelangen, müsst ihr ausgehend von Don Corneos Villa der Hauptstraße folgen und euch bei den Kreuzungen rechts halten. Verlasst den Wallmarkt durch dasselbe Tor, durch welches ihr diesen betreten habt, wendet euch nach rechts und sprecht dort mit Chocobo-Sam, der vor seinem Geschäft steht.

Chocobo-Sam ist ein Gauner der alten Schule und möchte mit euch um das Empfehlungsschreiben spielen.Chocobo-Sam ist ein Gauner der alten Schule und möchte mit euch um das Empfehlungsschreiben spielen.

Dieser ist zunächst nicht gewillt Aerith für die aktuelle Brautschau zu empfehlen. Da diese ihn aber ausgiebig darum bittet, lässt er sich darauf ein, um die Empfehlung zu spielen. Er wirft eine Münze und ihr müsst ansagen. Es spielt im Endeffekt keine wirkliche Rolle, was ihr sagt, da die Münze gezinkt ist und ihr gar nicht gewinnen könnt. Da Cloud dies errät, darf er die Münze behalten. Sam empfiehlt euch, zu den anderen beiden Vertrauten zu gehen.

Madame M

Wollt ihr zunächst mit Anyan reden und begebt euch dafür in den Nachtclub "Das Honigtöpchen", so ist dieser für euch nicht zu sprechen, da ihr keine Reservierung besitzt. Deshalb werdet ihr vom Rezeptionisten abgewiesen und müsst stattdessen zu Madame M gehen. Ihr Massagesalon befindet sich direkt rechts vorm Nordtor des Wallmarkts.

Diese ist auf "Handmassagen" spezialisiert. Nachdem ihr sagt, dass ihr ein Empfehlungsschreiben wollt, zeigt die gute Dame, dass sie eine ziemlich ungeduldige und autoritäre Person ist. Solange ihr keine Kunden seid, bekommt ihr gar nichts von ihr. Da Clouds "Hände" aber ziemlich verspannt zu sein scheinen, möchte Madame M ihn massieren.

Die gute Madame M ist eine vielgerühmte Meisterin der "Handentspannung".Die gute Madame M ist eine vielgerühmte Meisterin der "Handentspannung".

Ihr könnt nun zwischen der Billig- (100 Gil), der Standard- (1000 Gil) und der Premium-Massage (3000 Gil) auswählen. Je nachdem, was ihr ausgewählt habt, so verläuft auch die Massage. Habt ihr die Premium-Massage gewählt, dann fängt Madame M ganz ruhig mit den Fingerspitzen an und arbeitet sich langsam aber sicher vor. Der Effekt bei dem ansonsten doch so stoischen Cloud ist beachtlich...

Madame Ms Verlangen

Nach diesem "Handjob" kommt Cloud, der völlig neben sich steht, unsicher herausgetorkelt und bekommt kaum noch einen geraden Satz heraus. Um wieder zu sich zu kommen, lehnt er sich nun für einen Moment gegen die Wand, weshalb ihr nun Aerith steuert. Diese möchte natürlich wissen, was passiert ist, doch Cloud schwebt gerade in ganz anderen Sphären.

Da ihr nun Kunden seid, brav bezahlt habt und Cloud seinen Mann gestanden hat, könnt ihr euch nun mit Madame M, die hinter ihrem Tresen steht, bezüglich des Empfehlungsschreibens unterhalten. Diese willigt ein, euch ein Empfehlungsschreiben zu geben, merkt aber an, dass Aerith mit ihren aktuellen Klamotten keine Chance haben wird.

Wie würdet ihr die Gaderobe der guten Aerith einschätzen?Wie würdet ihr die Gaderobe der guten Aerith einschätzen?

Zum Glück bietet sich Madame M an, euch ein geeignetes Kleid zu organisieren. Dieses kostet auch nur 1.000.000 Gil. Da sie aber sieht, dass ihr arme Schlucker seid, bietet sie euch an, euch auch dann ein entsprechendes Kleid zu besorgen, wenn Cloud für sie im unterirdischen Kolosseum antritt und gewinnt. Das etwaige Preisgeld behielte sie natürlich selbst.

Kämpfe im unterirdischen Kolosseum

Ihr habt nun einen Teilnahmeschein für den "Corneo-Cup" erhalten, weshalb ihr euch zur Registrierungsstelle begeben müsst. Verlasst Madame Ms Massagesalon und lauft zur Hauptstraße. Bwewgt euch nun in Richtung Don Corneos Villa und biegt gegenüber vom Waffenändler rechts ab. Sprecht hier links mit dem chinesisch gekleideten Mann vor dem Fahrstuhl.

Auch wenn Cloud eigentlich allein antreten will, so insistiert Aerith, dass sie ebenfalls mitkämpft - immerhin ist das Empfehlungsschreiben für sie. Fahrt nun mit dem Fahrstuhl nach unten. Dort machen die beiden Ansager Sotch und Cotch einen beachtlichen Job und heizen gekonnt die Menge an. Auf der Ehrentribüne sitzen auch die drei Vertrauten Don Corneos - Chocobo-Sam, Madame M und Anyan. Von letzterem sieht man aber das Gesicht nicht richtig.

Die ganze Prominenz des Wallmarkts ist anwesend, um euch kämpfen zu sehen.Die ganze Prominenz des Wallmarkts ist anwesend, um euch kämpfen zu sehen.

In eurer Umkleide (die erste Tür links) könnt ihr euch auf die Bank setzen und euch ausruhen sowie den hiesigen Verkaufsautomaten benutzen. Hinter der nächsten Tür trefft ihr den ziemlich ramponiert wirkenden Johnny. Dieser hatte an einem Vorkampf teilgenommen, um sich ebenfalls für das Turnier zu qualifizieren und hat ziemlich aufs Fressbrett bekommen. Auf dem Tisch steht ein Fläschchen mit einem angeblichen Wundermittel Don Corneos, welches ihr trinken könnt, wenn ihr wollt.

Runde 1

Begebt euch nun zum Tor zur Arena und sprecht mit dem Torwächter, damit dieser euch durchlässt und ihr mit Runde 1 beginnen könnt. Euer Gegner ist der "Bestienzähmer", der zusammen mit zwei - nennen wir sie mal "Hunde" - antritt. Die Schwäche des Bestienbändigers ist Feuer, während die Hunde auf Eis allergisch reagieren.

Diese beiden Wuffis und ihr Herrchen haben sich einen gewissen Ruf erarbeitet und bilden eure erste Hürde im Corneo-Cup.Diese beiden Wuffis und ihr Herrchen haben sich einen gewissen Ruf erarbeitet und bilden eure erste Hürde im Corneo-Cup.

Prügelt mit Cloud auf den Bestienbändiger ein. Dieser hält nicht viel aus und ist schnell besiegt. Nutzt nun euren "Schwertsturm", um die beiden Hunde zu attackieren. Wechselt währenddessen zu Aerith, um ebenfalls mit Eis anzugreifen. Tut ihr das, dann dauert der Kampf keine Minute und ihr zieht mühelos in Runde 2 ein.

Runde 2

Verlasst nun die Arena, geht in eure Umkleide und ruht euch aus. Nun bekommt ihr die Ansage, dass Runde 2 beginnt. Sprecht mit dem Torwächter, um am Halbfinale teilzunehmen. Eure Gegner sind alte Bekannte. Es handelt sich um Midgars Antwort auf die drei Stooges - Beck, Butch und Bud. Diese scheinen tatsächlich ein wenig dazugelernt zu haben und haben nun 5 weitere Kollegen dabei.

Auch dieser Kampf ist nicht wirklich schwer. Solange die acht Idioten eng beieinander stehen, solltet ihr diese in der Offensivhaltung angreifen. Dadurch werden eure Schläge härter und ausufernder, sodass ihr gleich mehrere Gegner auf einmal erwischt. Setzt nun mit eurem "Schwertsturm" nach und ihr habt die halbe Miete.

Die drei Nasen kennen wir doch. Diesmal haben sie sogar einige Freunde dabei.Die drei Nasen kennen wir doch. Diesmal haben sie sogar einige Freunde dabei.

Lasst Aerith ebenfalss angreifen und ladet ihre Magie-Attacken auf, sodass auch sie einen höheren und großflächigeren Schaden verursacht. Passt ein wenig auf die Elektropeitschen der Gangster auf, diese können euch lähmen. Da Cloud aber im Vordergrund steht, wird dies wahrscheinlich ihn erwischen. Setzt ihr nun mit Aerith inmitten der Feinde ihre "Macht der Unschuld" ein, müsstet ihr alle ausgeschaltet haben.

Runde 3

Das Finale wird durch die Kämpfer von Madame M und Chocobo-Sam repräsentiert. Cloud vermutet, dass es im Finale noch unfairer vonstatten gehen wird als ohnehin schon. Habt ihr euch nun ausgeruht und mit dem Torwächter geredet, seht ihr auch eure Finalgegner - "Die Hungrigen Killermaschuenen". Dabei handelt es sich um einen Auslöscher und einen Serra.

Beide Gegner für sich genommen sind nicht besonders schwer. Zusammen allerdings ist dies schon ein anderer Schnack. Der Auslöscher kann aus der Distanz angreifen, während der Serra in den Nahkampf geht. Dabei sind vor allem die Flammenwerfer-Angriffe sehr gefährlich, da dieser sehr viel Schaden verursachen.

Bei diesem Kampf kommt es darauf an, zu verhindern, dass ihr gegen beide Gegner gleichzeitig kämpfen müsst.Bei diesem Kampf kommt es darauf an, zu verhindern, dass ihr gegen beide Gegner gleichzeitig kämpfen müsst.

Beide Gegner haben aber eine Schwäche - Blitzmagie. Da der Auslöscher eine geringere Menge an TP besitzt, solltet ihr euch zunächst auf ihn konzentrieren, damit ihr euch anschließend nur auf einen Gegner konzentrieren könnt. Um den Serra zu schwächen, könnt ihr auch seine Sägeblätter angreifen, wodurch er weniger Schaden verursacht. Versucht die Gegner durch den Einsatz von Blitzmagie zu schocken und sie dann zu Schrott zu verarbeiten, dann gewinnt ihr rasch.

Trotz des Sieges ist das Turnier für euch noch nicht vorbei. Don Corneo macht seine eigenen Regeln und beschließt, dass ihr noch einen weiteren Gegner besiegen müsst. Madame M ist darüber ziemlich sauer und auch Cloud und Aerith sind nicht gerade glücklich, nehmen die Situation aber hin. Ruht euch nun aus und sprecht mit dem Torwächter, um den Kampf zu beginnen.

Bosskampf: Das Höllenhaus

Euer Gegner ist ein... Haus? Wir haben euch ja gesagt, dieser Spielabschnitt wird schräg. Tja, die olle Hütte hat es aber ziemlich in sich. Es kann sich bewegen, Raketen abfeuern, euch plattwalzen und euch einsaugen, um dann unaussprechliche Dinge mit euch anzustellen. Da das Haus ein ziemlich dicker Klopper ist, bringen physische Attacken natürlich nicht allzu viel, weshalb ihr auf Magie setzen müsst.

Der Arena-Boss ist ne baufällige Hütte? Wer hat sich denn den Quatsch ausgedacht?Der Arena-Boss ist ne baufällige Hütte? Wer hat sich denn den Quatsch ausgedacht?

Immer wenn das Haus einen Barrierenwechsel durchführt, ändert sich auch das Element, sowohl das eigene als auch jenes, gegen welches das Haus eine Schwäche hat. Setzt das Höllenhaus auf Feuer, ist es gegen Eis-Magie anfällig. Setzt es auf Wind, dann sind Blitz-Attacken seine Nemesis. Greift ihr hingegen mit den Elementen des Hauses an, also mit Feuer, wenn es selbst gerade Feuer ausgewählt hat, dann schadet ihr dem Haus nicht, sondern heilt es stattdessen. Ihr solltet also die Elemente Eis und Blitz mit euch führen.

Die prinzipielle Strategie sieht hierbei wie folgt aus: Lasst Cloud in die Offensive gehen. Seine Angriffe verursachen zwar nur wenig Schaden, aber so lenkt er die Aggro des Hauses auf sich. Versucht dabei in Bewegung zu bleiben und das Haus von der Seite oder von hinten zu attackieren, um ein nicht so leichtes Ziel abzugeben.

Aerith wirkt in der Zwischenzeit einen "Heiligen Magiekreis" auf sich und greift dann mit dem jeweiligen Konterelement an. Der "Heilige Magiekreis" bewirkt, dass Angriffsmagie innerhalb dieses Feldes automatisch zweimal gewirkt werden. Immer, wenn ihr einen entsprechenden Magie-Angriff auf das Haus wirkt, solltet ihr zu Cloud wchseln und diesen weiter angreifen lassen, damit das Haus nicht Aerith attackiert.

"Heilige Magiekreise" lassen euch mit offensiven Magie-Fähigkeiten doppelt angreifen."Heilige Magiekreise" lassen euch mit offensiven Magie-Fähigkeiten doppelt angreifen.

Nachdem ihr dem Haus etwa 20 Prozent seiner Lebensenergie abgezogen habt, geht es in Phase 2 über und zeigt sein Robotergesicht, sowie die entsprechenden Gliedmaßen. Es ist nun deutlich schneller und proaktiver. Seine physischen Angriffe werden jetzt häufiger und auch stärker, weshalb ihr unbedingt in Bewegung bleiben müsst.

Da Haus schmeißt jetzt zudem mit Bomben um sich und wird versuchen euch einzusaugen, wodurch einerseits einer eurer Charaktere für einige Sekunden aus dem Spiel genommen wird und andererseits der eingesogene Charakter beachtlichen Schaden einstecken muss.

Cloud und Aerith sollten sich hier trennen, um nicht gleichzeitig angegriffen werden zu können. Wenn ihr nun eine Beschwörung einsetzen wollt, solltet ihr darauf achten, welches Element das Haus gerade verwendet. Hat es derzeit Feuer ausgewählt, ist Ifrit als Esper nicht zu empfehlen, da er selbst mit Feuer angreift, wodurch das Haus gelegentlich sogar geheilt wird.

Auch wenn es verlockend ist ihn zu rufen, so lohnt sich zumindest Ifrit als Beschwörung in diesem Kampf nicht.Auch wenn es verlockend ist ihn zu rufen, so lohnt sich zumindest Ifrit als Beschwörung in diesem Kampf nicht.

Nach einer Weile geht das Haus auch in den Unbesiegbarkeitsmodus über, wodurch es eure Angriffe quasi komplett absorbiert. Es wird nun hochspringen und sich auf einer Empore zwischen den Zuschauerrängen niederlassen. Cloud kann es also nicht mehr attackieren. Hier könnt ihr nun mit Aerith und mit Magie-Attacken ans Werk gehen. Das Höllenhaus schießt nun mit Raketen auf euch und springt wieder herunter. Passt auf, wo es landet, da ihr, solltet ihr getroffen werdn, Schaden einstecken müsst.

In seinem immer wieder eingesetzten Unbesiegbarkeitsmodus wird das Höllenhaus auch seine "Höllendrüse" aktivieren. Aus seiner Antriebsdüse hinten kommt dann ein Feuerstrahl und das Haus dreht sich einmal um 180 Grad. Dieser Angriff verursacht durchaus großen Schaden und schleudert euch zurück, weshalb ihr zurückweichen solltet, um dieser Attacke zu entgehen.

Habt ihr das Höllenhaus bis zum letzten Drittel seiner Lebensenergie gebracht, dann geht es in Phase 3 über, erhebt sich in die Lüfte und fängt an zu fliegen. Es zieht nun seine Kreise und beschießt euch mit brennenden Stühlen, weshalb ihr ebenfalls kreisförmig in Bewegung bleiben solltet. Nach einer Weile kommt es wieder zu Boden und ist für einen Moment Bewegungsunfähig. Hier solltet ihr mit allem angreifen, das ihr habt.

Wenn das Haus fliegt, müsst ihr es mit Aerith' Angriffen wieder zu Boden bringen, um ihm den Rest zu geben.Wenn das Haus fliegt, müsst ihr es mit Aerith' Angriffen wieder zu Boden bringen, um ihm den Rest zu geben.

Bewegt es sich wieder, wird es vorstürmen, seinen Unbesiegbarkeitsmodus aktivieren, mit seiner "Höllendrüse" angreifen und mit brennenden Stühlen auf euch werfen, während seine Gleidmaßen auch physischen Schaden verursachen. Lasst auch hier Cloud den Lockvogel mimen, während Aerith mit den entsprechenden Elementar-Attacken angreift. So werdet ihr diesen langen Kampf gewinnen!

Zurück zu Madame M

Nachdem der Kampf vorbei ist, kommt es zu einer Cutscene, in welcher Cloud und Aerith die Zuschauer vor dem wildgewordenen Haus beschützen und es endgültig besiegen. Sie werden zu den Gewinnern des Corneo-Cups ernannt, Madame M ist aus dem "Häuschen" (haha) und Cloud und Aerith bekommen endlich ein gelungenes "High Five" hin. Unterdessen scheint Anyans Interesse an Cloud geweckt worden zu sein.

Mit der Zeit wird das Teamwork zwischen Cloud und Aerith immer besser und selbst das Abklatschen funktionoert.Mit der Zeit wird das Teamwork zwischen Cloud und Aerith immer besser und selbst das Abklatschen funktionoert.

In der Lobby habt ihr nun die Möglichkeit mit dem Torwächter zu reden, um an weiteren Kolosseum-Kämpfen teilzunehmen. Habt ihr nun erledigt, was ihr erledigen wollt, begebt euch zu Madame Ms Massagesalon, um mit der Hauptstory fortzufahren und ein neues Kleid für Aerith zu bekommen.

Abschied für kurze Zeit

Während sich Madame M um Aerith' neues Auftreten kümmern will, ermutigt sie Cloud, sich doch etwas zu "amüsieren" und nicht nur ständig mürrisch in die Gegend zu schauen. Begebt euch daher nun zu Chocobo-Sam vor dessen Geschäft. Von diesem erhaltet ihr einige Nebenmissionen, die ihr abschließen könnt, während ihr auf Aerith wartet.

Habt ihr die Gegend noch ein wenig erkundet und Sams Aufträge abgeschlossen, wobei ihr [Schallplatten](https://www.spieletipps.de/tipps-54741-final-fantasy-7-remake-fundorte-aller-schallplatten-loesung-von-kraft-musik/ "Fundorte aller Schallplatten und Lösung von "Die Kraft der Musik""), Materia und andere Gegenstände abstauben könnt, könnt ihr euch dann schließlich zurück zu Madame Ms Massagesalon begeben, um die generalüberholte Aerith abzuholen. Dort angelangt, kommt allerdings der aufgedrehte Johnny angerannt, der sagt, dass die Brautschau bald beginnt und, dass er Tifa retten will. Folgt ihm zu Don Corneos Villa.

Johnny sorgt sich um Tifa und will ihr helfen, wofür er aber natürlich Cloud braucht.Johnny sorgt sich um Tifa und will ihr helfen, wofür er aber natürlich Cloud braucht.

Hier angekommen, lässt euch Johnny, als der Held, der er nun einmal ist, wieder allein. Cloud sagt ihr, dass er zumindest zu Madame M zurückkehren und Aerith Bescheid sagen soll, dass diese auf Cloud warten möge, da er noch etwas zu erledigen habe, was Johnny dann auch tut.

Tifas Rettung

Öffnet das Tor, betretet den Eingangsbereich der Villa und sprecht hier mit Leslie, demjenigen von Corneos Männern, der hier das Sagen hat. Dieser will Cloud erneut nicht durchlassen und macht ihm klar, dass zu Kämpfen hier nicht die richtige Entscheidung ist, sondern dass er Aerith mitbringen solle, welche als Frau mit Empfehlungsschreiben immerhin Zutritt hätte. Geht nun also wieder hinaus.

Auf der kleinen Brücke vor Corneos Villa angelangt, kommen auch Johnny und Aerith hinzu. Das Kleid, welches sie trägt, ist davon abhängig, welche Nebenmissionen ihr in Kapitel 8 alles abgeschlossen habt. Waren es alle 6 Missionen, dann trägt Aerith ein auffallendes rotes Kleid und die Menschen scharen sich geradezu um sie und Johnny hat Mühe, diese auf Abstand zu halten. Außerdem wird ihr ein roter Teppich ausgerollt und sie wird mit einem Feuerwerk bedacht. Ein gelungener Auftritt also.

Eine beeindruckende Verwandlung. Aerith' Umstyling durch Madame M war durchaus umfangreich.Eine beeindruckende Verwandlung. Aerith' Umstyling durch Madame M war durchaus umfangreich.

Auch auf Cloud zeigt dieses Auftreten durchaus Wirkung. Allerdings fragt er sie nun, ob Johnny Aerith nicht Clouds Nachricht überbracht hätte. Das habe er zwar, doch Aerith konnte nicht abwarten. Außerdem sollte sie ihm von Madame M ausrichten, dass jemand Besonderes ein gewisses Interesse für Cloud entwickelt hätte.

Aerith' Plan

Ihr dachtet, Kapitel 9 wäre bis hierhin schon schräg gewesen? Dann passt mal auf - jetzt wird es noch einmal eine Stufe abgefahrener! Folgt nun Aerith durch die Gassen des Wallmarkts. Ihr macht schließlich beim Honigtöpfchen Halt, wo ihr zuvor noch bei der Rezeption gescheitert seid. Aerith' Plan ist es nun, ein weiteres Empfehlungsschreiben von Anyan zu holen, damit Cloud Aerith auf Corneos Brautschau begleiten kann. Er müsste sich dafür aber als Frau verkleiden...

Das Honigtöpchen ist der belibteste Nachtclub des Wallmarkts und Anyans Reich.Das Honigtöpchen ist der belibteste Nachtclub des Wallmarkts und Anyans Reich.

Tretet nun ein und sprecht mit dem Rezeptionisten. Dieser lässt Cloud wissen, dass er bereits von Anyan bei der Hauptbühne erwartet wird. Geht durch die Tür. Schaut ihr nun in die verschiedenen kleineren Räume, könnt ihr einige Kunden des Honigtöpfchens erspähen, die sich auf verschiedenste Weise "bespaßen" lassen. Im ersten Raum links findet ihr zudem ein plünderbares Behältnis. Sprecht nun mit den "Bienchen" vor der Tür zu Hauptbühne und tretet ein.

Ohne Worte

Die Mädels lassen Cloud wissen, dass er nun an einer Tanzübung teilnehmen soll. Der eher zurückhaltende und missmutige Cloud muss nun tatsächlich die Hüften kreisen lassen. Als "Quicktime-Event"-Minispiel sollt ihr nun im richtigen Zeitpunkt die entsprechende Taste drücken. Dabei fährt ein Lichtstrahl durch einen angezeigten Button und wenn der Rahmen drumherum sich besonders eng zusammengezogen hat, müsst ihr die entsprechende Taste drücken.

Die Reihenfolge der zu drückenden Buttons ist: Kreis, Kreis, X, X, Kreis, X, X, Dreieck, Quadrat, Kreis. Cloud bewegt sich nun im Beat und lässt sein Schwert als Element mit einfließen. Habt ihr die Übung beendet, könnt ihr sie beliebig oft wiederholen, um für den eigentlichen Auftritt zu üben.

Das Empfehlungschreiben Anyans will hart verdient sein, weshalb Cloud vroher üben muss.Das Empfehlungschreiben Anyans will hart verdient sein, weshalb Cloud vroher üben muss.

Fahrt ihr fort, zerren euch die belustigten "Bienchen" des Honigtöpfchens in den Bühnensaal, wo ihr unter anderem auch aud Madame M und Chocobo-Sam trefft. Ihr sollt nun warten, bis Anyan kommt. Dieser tritt tatsächlich mit einer abgefahrenen Bühnenshow auf und schwingt gekonnt das Tanzbein.

Auch Aerith guckt sich das Schauspiel an, als Anyan Cloud auffordert, sollte er ein Empfehlungsschreiben wollen, sich dieses durch einen Tanz zu verdienen. Cloud hat darauf keine Lust und will gehen, wird dann aber von den anderen Tänzern auf die Bühne gezerrt und muss nun ganz zur Aerith' Freude doch zusammen mit Anyan tanzen.

Es ist das gleiche Minispiel, wie zuvor. Alledings ist es nun deutlich länger und unübersichtlicher. Die Reihenfolge der zu drückenden Tasten ist nun Kreis, Kreis, X, Kreis, Kreis, X, Kreis, X, Dreieck, Kreis, Quadrat, Kreis, Quadrat, Kreis, Dreieck, X, Kreis, Kreis, Dreieck, Quadrat, Kreis, Kreis, Dreieck, Quadrat, X, Kreis, X und noch einmal X.

Was für ein Auftritt. Cloud hätte als Show-Tänzer eine glänzende Karriere vor sich.Was für ein Auftritt. Cloud hätte als Show-Tänzer eine glänzende Karriere vor sich.

Die Zuschauer hatten sichtlich Spaß und Anyan beschließt, die "heißeste Braut" aus Cloud zu machen, sodass er ebenfalls an Don Corneos Brautschau teilnehmen kann. Welches Kleid Cloud nun verpasst bekommt, ist davon abhängig, welche Nebenmissionen ihr in Kapitel 9 abgeschlossen habt. Der ohnehin schön etwas androgyn wirkende Cloud bekommt nun nicht nur ein Kleid, sondern auch Makeup und Schmuck, sodass er durch aus recht weiblich wirkt. Anyan merkt an, dass wahre Schönheit von innen kommt und dass es egal ist, ob ihr Mann oder Frau seid.

Die Brautschau

Ihr spielt nun Aerith, die vor dem Honigtöpfchen auf Cloud wartet. Dieser kommt nun zusammen mit anderen Besuchern des Etablissments heraus und geht wortlos an Aerith vorbei. Sprecht ihr ihn an, so merkt ihr, dass sich dieser in diesem Aufzug alles andere als wohl fühlt und die Angelegenheit nur schnell hinter sich bringen möchte.

Habt ihr ihn dreimal angesprochen, steuert ihr nun wieder Cloud. Begebt euch jetzt zu Don Corneos Villa. Auf dem Weg zur Villa kassieren Cloud und Aerith nun beide eine Vielzahl an Komplimenten und Anmachsprüchen. Dort angekommen sprecht ihr mit dem etwas skeptischen Leslie, welcher euch aber eintreten lässt.

Ob die Tarnung klappt? Leslie ist zwar skeptisch, lässt die beiden aber eintreten.Ob die Tarnung klappt? Leslie ist zwar skeptisch, lässt die beiden aber eintreten.

Geht durch die beiden Tore hindurch und die Treppe rechts hinauf. Die Handlanger des Dons gucken euch unterdessen mit gierigen Augen hinterher. Tretet nun in das letzte Zimmer ein. Dies scheint aber eher eine Gerümpelkammer zu sein. Die Tür fällt ins Schloss und der Raum wird mit Schlafgas gefüllt, sodass den beiden die Kräfte ausgehen. Zwei Handlanger mit Atemmasken bringen euch dann in den "Ruheraum".

Dieser ist der Keller, wo ihr auch auf Tifa trefft, die Cloud zunächst gar nicht erkennt. Aerith und Tifa stellen nun einander vor. Corneo scheint aus irgendeinem Grund Avalanche ausspionieren zu wollen, weshalb Tifa näher an den Don herankommen möchte, um mehr zu erfahren. Wartet nun in dem Raum. Ihr könnt ihr ein plünderbares Behältnis finden und die merkwürdig aussehende Corneo-Figur als Verkaufsautomat benutzen.

Drei Engel für Corneo

Nach einer Weile erreicht euch die Durchsage, dass die Brautschau losgeht und links offnet sich eine Tür. Geht nach oben. In der Zwischensequenz reiht ihr euch nun auf. Auch Sotch und Cotch aus dem Untergrund-Kolosseum sind da, wobei Cotch bei Cloud und Aerith irgendwie das Gefühl hat, die beiden zu kennen. Letztlich erscheint auch Don Corneo selbst.

Der mächtige Don ist für sich genommen eine echte Witzfigur und ein Widerling dazu.Der mächtige Don ist für sich genommen eine echte Witzfigur und ein Widerling dazu.

Dieser ist ein schmieriger, kleiner, dicker und unflätiger Mann, der sich an den drei Damen regelrecht berauscht, an ihnen schnuppert und sie betoucht. Gerade als der Don seine Auswahl treffen will, rutscht Cloud eine angewiderte Bemerkung heraus, was dem Don aber gefällt, da er "die Widerspenstigen besonders" mag, weshalb er Cloud wählt. Die anderen beiden überlässt er seinen Männern und verschwindet zusammen mit Cloud in seinem Schlafgemach.

Corneo will nun Cloud begatten und lässt dabei von einer automatisch ausgerichteten Kamera Fotos schießen. An Clouds abweisenden Art hat der schmierige Drecksack sichtlich Spaß. Währenddessen werden Tifa und Aerith in einen Raum zu den Männern des Dons geführt, damit auch die auf ihr Kosten kommen. Die beiden jungen Frauen machen die vier Handlanger im Nu fertig.

Cloud hat nicht gelogen - Tifa kann ziemlich hart zutreten!Cloud hat nicht gelogen - Tifa kann ziemlich hart zutreten!

Leslie kommt nun herein, dieser will allerdings nicht kämpfen, sondern bringt die herkömmliche Kleidung der Damen, inklusive Cloud mit. Er arbeitet eigentlich für Anyan. Er kümmert sich nun um den Rest und lässt die Mädels wieder allein, sodass sie sich jetzt dem Don widmen können.

Showdown mit Corneo

In ihren eigentlichen Kleidern, steuert ihr nun Aerith. In dem Raum, in dem ihr euch fefindet könnt ihr noch etwas Loot abgreifen und euch dann zu Cloud und dem Don begeben. Verlasst dafür den Raum und wendet euch nach rechts. Begebt ihr euch nun in das letzte Zimmer, den Gerümpelraum, könnt ihr mit dem Vorleger vor dem Bücherregal an der Rückwand interagieren, um einen Geheimgang zu finden. Darin wartet weiterer Loot auf euch.

Geht nun zum Durchgang zwischen den beiden Abstellräumen und vermöbelt die beiden Handlanger darin. Einer versucht zu fliehen und Verstärkung zu holen, haltet ihn daher lieber auf. Geht nun weiter durch das Büro des Dons hindurch und öffnet die hintere Tür, um zu seinem Schlafzimmer zu gelangen. Cloud hat diesem gerade einen Saftigen Tritt verpasst und als Tifa mit Aerith hereinkommt und sich Cloud, nachdem er sich umzieht als Mann entpuppt, ist der Don völlig überfordert.

Tja, da staunt der Don nicht schlecht. Seine süße Maus ist ein süßer Mäuserich.Tja, da staunt der Don nicht schlecht. Seine süße Maus ist ein süßer Mäuserich.

Tifa fragt, was Corneos Männer in den Slums zu suchen hätten, dieser bleibt allerdings stur. Als Cloud dem Don aber androht, einen Eunuchen aus ihm zu machen, redet er plötzlich wie ein Wasserfall. Er erzählt, dass er im Auftrag Shinras nach Barret Ausschau halten sollte. Shinra will an Avalanche nämlich Vergeltung üben, indem sie den Pfeiler der Platte von Sektor 7 zerstören, womit die Slums darunter zerquetscht werden würden.

Cloud, Tifa und Aerith wollen gerade abhauen, als der Don ihnen eine Frage stellt, wann denn dem Bösewicht die Zunge besonders locker sitzt. Die Antwort lautet: "Wenn sie sich ihres Sieges sicher sind." Es ist aber egal, wie ihr antwortet, oder ob ihr zu lange braucht, da Corneo eine Falltür öffnet und ihr in die Dunkelheit fallt.

In einer Zwischesequenz erfahrt ihr, dass Corneos Aussagen bezüglich der Pläne Shinras der Wahrheit entsprachen. Heidegger bereitet derzeit alles vor. Der Shinra-Mitarbeiter Reeve Tuesti bittet Direktor Shinra darum, das Ganze noch einmal zu überdenken, oder zumindest die Menschen aus den Slums zu evakuieren, was dieser aber ablehnt.

War die Komplettlösung hilfreich? Dann bewertet sie doch gerne unterhalb! Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Final Fantasy 7 Remake
Final Fantasy 7 Remake spieletipps meint: Ein überaus gelungenes Remake, welches die Essenz des Originals beibehält und diese mit einigen inhaltlichen Neuerungen in das Jahr 2020 transportiert. Artikel lesen
Spieletipps-Award90
"Ubisoft lässt uns entweder Monster oder Softis spielen"

AC: Valhalla - "Ubisoft lässt uns entweder Monster oder Softis spielen"

Das neue Assassin's Creed: Valhalla wird die Wikingerzeit und ihr Auftauchen in Europa behandeln. Hierbei sehe ich (...) mehr

Weitere Artikel

Gratis-Spiele verkaufen sich besser

Der Epic Games Store verschenkt regelmäßig Spiele. In einem Interview erklärt Epic-Chef Tim Swe (...) mehr

Weitere News

Final Fantasy 7 Remake (Übersicht)

beobachten  (?

* Werbung