Werkstätten und Schmieden richtig nutzen | Mount & Blade 2: Bannerlord

von Manuel Karner (Freitag, 10.04.2020 - 12:43 Uhr)

Bei Mount & Blade 2: Bannerlord stellt die Produktion von Gütern ein willkommenes Geschäft dar. Ihr könnt Werkstätten kaufen, um Geld zu verdienen oder selbst Waffen schmieden, um sie zu verkaufen oder auszurüsten. In diesem Guide verraten wir euch, wie ihr euer Einkommen durch Workshops steigern könnt und wie ihr zum Meisterschmied werdet.

Kauft Werkstätten, um passives Einkommen zu erzeugen.Kauft Werkstätten, um passives Einkommen zu erzeugen.

Werkstätten (Workshops)

Wollt ihr in Mount & Blade 2: Bannerlord nicht länger selbst für jeden verdienten Denar verantwortlich sein, solltet ihr euch überlegen, in Werkstätten zu investieren. Dafür benötigt ihr keine bestimmte Clan-Stufe, sondern nur etwas Geld: Etwa 15.000 Denare werden beim Kauf eines Workshops fällig.

Werkstätten sind einzig und allein in Städten vertreten und können nur gekauft werden, indem ihr sie selbstständig aufsucht. Wählt hierfür in einer Stadt einfach "Take a walk around the Town Center". Um euch in der jeweiligen Stadt besser zurechtzufinden, könnt ihr die Alt-Taste drücken. So werden sämtliche Personen und Werkstätten sofort auf eurem Bildschirm angezeigt.

Drückt die Alt-Taste, um alle Workshops schnell ausfindig zu machen.Drückt die Alt-Taste, um alle Workshops schnell ausfindig zu machen.

Bevor ihr das tut, solltet ihr euch aber zuerst in der Umgebung der von euch auserwählten Stadt umsehen. An die Stadt gebundene Siedlungen produzieren nämlich Rohmaterialien, die an die Stadt geliefert werden. Haltet eure Maus einfach über eine Siedlung, um zu erkennen, mit welcher Stadt diese verbunden ist und werft anschließend einen Blick auf die primäre Produktion (Primary Production) vor Ort.

Macht das auch mit allen weiteren Siedlungen und begebt euch dann endlich in die Stadt, um herauszufinden, welche Werkstätten dort vertreten sind. Um den maximalen Gewinn aus einer Werkstatt zu holen, solltet ihr folgende Punkte beachten:

  • Baut eine Werkstatt, die mit den Rohmaterialien der umliegenden Siedlungen etwas anzufangen weiß.

  • Übernehmt eine Werkstatt, die es nur einmal in der Stadt gibt oder baut eine Werkstatt, die es noch gar nicht in der Stadt gibt. Ansonsten hättet ihr mit Konkurrenz zu kämpfen.

  • Wählt nach Möglichkeit eine Werkstatt, die teure Güter herstellt. Beispielsweise bringt eine Brauerei meist weniger Geld ein, als ein Silberschmied.

In der folgenden Tabelle zeigen wir euch die Rohmaterialien, die Werkstätten und das von ihnen produzierte Endprodukt:

Rohmaterial Werkstatt Endprodukt
Weizen (Grain) Brauerei (Brewery) Bier (Beer)
Trauben (Grapes) Weinpresse (Wine press) Wein (Wine)
Oliven (Olives) Olivenpresse (Olive press) Öl (Oil)
Baumwolle (Cotton) Samtweberei (Velvet weavery) Samtkleidung (Velvet clothing)
Flachs (Flax) Leinenweberei (Linen weavery) Kleidung (Clothing)
Wolle (Wool) Wollweberei (Wool weavery) Kleidung (Clothing)
Lehm (Clay) Töpferei (Pottery shop) Keramik (Pottery)
Rohleder (Rawhide) Gerberei (Tannery) Leichte Rüstung, Lederrüstung (Light armour, Leather)
Hartholz (Hardwood) Holzwerkstatt (Wood Workshop) Bögen, Pfeile, Schilde (Bows, Arrows, Shields)
Eisenerz (Iron Ore) Schmiede (Smithy) Waffen, Rüstungen, Werkzeuge (Weapons, Armour, Tools)
Silber (Silver) Silberschmied (Silversmith) Schmuck (Jewelery)

Um die Einkünfte nach dem Kauf einer Werkstatt einschätzen zu können, solltet ihr dieser etwa eine Woche Zeit lassen. Im Normalfall bewegt sich die täglich erzielte Summe zwischen 100 bis 250 Denaren. Seid ihr mit den Einkünften nicht zufrieden, könnt ihr die Tätigkeit des Workshops jederzeit wieder ändern. Dafür ist aber erneut eine einmalige Summe von 2.000 Denare fällig.

Schmieden (Smithing)

(Quelle: YouTube, Zerkovich)

Habt ihr es satt, Waffen zu teuren Preisen kaufen zu müssen, solltet ihr euch als Schmied versuchen. Eine Warnung am Rande: Bis ihr als Schmied viel Geld verdienen könnt, müsst ihr eine Menge Zeit in das Hobby stecken. Nichtsdestotrotz macht es sich dann gleich doppelt bezahlt. Immerhin könnt ihr dann gute Waffen für euch und eure Begleiter selbst herstellen und gleichzeitig überschüssige Waffen im Markt verkaufen.

Um euren Schmieden-Skill (Smithing-Skill) zu leveln, solltet ihr eine Menge Hartholz und unbrauchbare Waffen im Inventar haben. Hartholz findet ihr in Mengen und günstig in Siedlungen, die das Rohmaterial primär produzieren. In Städten wird Hartholz hingegen meist etwas teurer verkauft.

Wandelt Hartholz in Holzkohle um, um euren Schmiede-Skill zu erhöhen.Wandelt Hartholz in Holzkohle um, um euren Schmiede-Skill zu erhöhen.

Sucht ihr eine Stadt auf, könnt ihr dort auch Schmieden. In einer Schmiede werden euch drei Optionen eröffnet: Verbessern (Refine), Schmelzen (Smelt), Schmieden (Forge).

  • Verbessern: Hier solltet ihr anfangs vor allem Hartholz (Hardwood) zu Holzkohle umwandeln. Sofern ihr später bestimmte Barren für das Herstellen von Waffen benötigt, könnt ihr hier beispielsweise auch Eisenbarren mithilfe von Holzkohle und Roheisen herstellen.

  • Schmelzen: Nehmt nach jeder Schlacht alle Waffen mit, die ihr ins Inventar befördern könnt und schmelzt sie anschließend in der Schmiede. Das erhöht euren Skill und bringt euch gleichzeitig nützliche Materialien ein.

  • Schmieden: Diese Funktion ist anfangs noch recht bedeutungslos. Alles, was ihr herstellen könnt, lässt sich für nur wenig Geld verkaufen und ist schlechter als die meisten Waffen, die eure Gegner nach einem Kampf fallen lassen.

Wollt ihr schnell zum Meisterschmied werden, solltet ihr viele Fokuspunkte in den Schmieden-Skill investieren und euch dann ans "Verbessern" und "Schmelzen" machen. Steigt euer Skill, schaltet ihr weitere Komponenten frei, die ihr herstellen könnt. Diese Komponenten sind wiederum in fünf Stufen ("Tier 1" bis "Tier 5") aufgeteilt. Dabei gilt: Je höher die Stufe, desto besser die Werte einer Waffe.

Ob ihr eine Waffe herstellen könnt, seht ihr anhand der Schwierigkeitsleiste am linken Bildschirmrand. Ist die Schwierigkeit höher als euer Skill, werdet ihr die Waffe zwar herstellen können, aber nur mit deutlich schlechteren Werten. Wählt Komponenten einer geringeren Stufe, um die Schwierigkeit des Schmiedeprozesses zu reduzieren.

Wenn ihr fleißig am Schmieden seid, wird euch schnell auffallen, dass ihr der Tätigkeit trotz vorhandener Ressourcen plötzlich nicht mehr nachkommen könnt. Dabei handelt es sich nicht um einen Bug, sondern um eure verbrauchte Ausdauer (Stamina), die ihr seht, wenn ihr einen Blick auf das Porträt eures Charakters werft. Rastet einfach ein paar Stunden in der Stadt, um eure Ausdauer wieder aufzufüllen und weiter schmieden zu können.

Mount & Blade 2 - Bannerlord
Mount & Blade 2: Bannerlord
Meistert ihr das ultimative Quiz?

GTA | Meistert ihr das ultimative Quiz?

Ihr haltet euch für absolute GTA-Fans und kennt die Spiele in- und auswendig? Dann stellt euer Wissen unter Beweis (...) mehr

Weitere Artikel

Streamer droht mit Höllenqualen und wird gesperrt

Der Twitch-Streamer Dr Witnesser will Religion mit Videospielen verbinden. Nach einer fragwürdigen Pred (...) mehr

Weitere News

Mount & Blade 2 - Bannerlord (Übersicht)

beobachten  (?