Tipps und Tricks zum Start | Trials of Mana

von Laura Li Tung (Freitag, 24.04.2020 - 09:43 Uhr)

Nachdem der dritte Teil der Mana-Reihe jahrzehntelang nur in Japan erhältlich war, könnt ihr Seiken Densetsu 3 als Trials of Mana in einer aufpolierten Neuauflage erleben. Grund genug euch ein paar Tipps an die Hand zu geben, die euch das Spielerlebnis erleichtern – vor allem dann, wenn ihr bisher keinen Teil der Trilogie gespielt habt.

Einige Bosskämpfe in Trials of Mana sind nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.Einige Bosskämpfe in Trials of Mana sind nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.

Schon zu Anfang werdet ihr von Trials of Mana vor eine schwierige Wahl gestellt: Duran, Angela, Charlotte, Resi, Kevin oder doch vielleicht Adlerauge? Mit der Auswahl kommt natürlich auch die Qual. Denn vor allem in höheren Schwierigkeitsstufen ist es wichtig, anfangs das richtige Team zusammengestellt zu haben.

Tipps zur Charakterwahl

Mit der Charakterwahl ändert sich nicht nur die Story, sondern auch die Auswahl an Fähigkeiten, die jeder der Helden für euch parat hat. Während Duran und Kevin großartige Nahkämpfer sind und mit Schwert und Krallen austeilen, liegen Resi und Adlerauge im Mittelfeld. Charlotte ist bewandert in Heil- und Unterstützungszaubern und Angela eine großartige Elementarzauberin. Je nachdem auf welchem Schwierigkeitsgrad ihr spielt – eine passende Charakterauswahl ist essentiell.

Wir hatten Resi, Angela und Kevin im Team und ohne Heiler war es nicht immer einfach. Wir hatten Resi, Angela und Kevin im Team und ohne Heiler war es nicht immer einfach.

Ein gutes Team wäre zum Beispiel: Duran, Angela und Charlotte, um sowohl Nah- als auch magiebewanderten Fernkämpfer und Heiler dabei zu haben. Im Verlauf des Spiels werdet ihr allerdings auch die Möglichkeit bekommen, in eurer Klasse aufzusteigen, sodass ihr auch anderen Charakteren heilende Fähigkeiten beibringen könnt. Damit müsst ihr euch nicht allein auf die Heilung durch Items verlassen.

Mehr zum Klassensystem in diesem Video:

Tipps zu Nutzung von Items

Habt ihr keinen heilenden Unterstützer im Team, werdet ihr von der Item-Nutzung abhängig sein, um nicht zu versagen.

In der Mana-Reihe war es jedoch immer so, dass pro Kampf nur eine begrenzte Anzahl an Items verfügbar war. In Trials of Mana liegt der Wert bei neun. Das bedeutet, dass ihr zum Beispiel nur neunmal Schokolade im Kampf nutzen könnt. Daher ist es zwingend notwendig euer Item-Radialmenü zu bearbeiten. Vor allem, weil das Anfangs-Set-Up aus den Items besteht, die ihr als erstes findet. Neben Bonbons und Schokolade werden aber gerade im Verlauf weitere Items hinzugefügt, mit denen ihr euch heilen könnt. Da längere Kämpfe mehr als die erwähnten Süßigkeiten benötigen werden, solltet ihr das Radial-Menü dringend anpassen.

Auch der Wucherkater wird euch in etwas anderer Erscheinung über den Weg laufen.Auch der Wucherkater wird euch in etwas anderer Erscheinung über den Weg laufen.

Des Weiteren solltet ihr immer darauf achten, dass ihr genug Items mit euch herumtragt. Diese können bei Händlern in Städten aufgefüllt werden. Außerdem ist es wichtig die Waffen- und Rüstungshändler jeder Stadt zu besuchen, da ihr dort fast immer eine bessere Ausrüstung abgreifen könnt.

Erkundet, erkundet, erkundet

Auch wenn Trials of Mana sehr gut darin ist, euch über das Sternsymbol auf der Karte zu zeigen, wo ihr hinmüsst, lohnt es sich, die Gegend zu erkunden. Da das Spiel vollgestopft ist mit Dingen, die ihr finden könnt, solltet ihr jedes Gebiet eingehend untersuchen. Ihr werdet überall leuchtende Items, Truhen oder Vasen finden, in denen ihr Samen, Gegenstände oder sogar Ausrüstung findet.

Schaut regelmäßig auf die Karte

Auch in Trials of Mana ist die Karte ein wichtiges Mittel, um herauszufinden, wo ihr euch gerade befindet und was euer nächstes Ziel ist. Mit einem Knopfdruck könnt ihr ebenfalls die bildschirmfüllende Karte aufrufen, sofern euch die Minimap nicht reicht. Beachtet außerdem die noch nicht sichtbaren Bereiche, die an bereits erkundete angrenzen. Vor allem die Wege, die nicht in Richtung Stern weisen, verbergen oft Truhen, funkelnde Items oder sogar Kaktusfratze.

Komm zu uns, du kleiner grüner Kaktusfratz.Komm zu uns, du kleiner grüner Kaktusfratz.

Apropos Kaktusfratz

Was können wir dazu sagen? Sammelt was das Zeug hält! Allein die erste Belohnung, die euch möglich macht, zu sehen, wie viele Truhen sich auf einem Gebiet befinden ist Gold wert. Lasst die Suche der kleinen grünen Kakteen besser nicht außer Acht.

Diese Karte zeigt euch wie viele stachlige Kaktusfratze ihr schon gefunden habt und was ihr bekommen könnt.Diese Karte zeigt euch wie viele stachlige Kaktusfratze ihr schon gefunden habt und was ihr bekommen könnt.

Wichtige Tipps zum Kampf

Die Kämpfe in Trials of Mana laufen schnell, flüssig und in Echtzeit ab. Da ist es nicht nur wichtig, was ihr tut, sondern auch, wie ihr positioniert seid. Auch wenn es zu Beginn nicht viele Probleme machen wird, nimmt der Schwierigkeitsgrad im Verlauf der Geschichte deutlich zu.

Zum Glück bietet Trials of Mana das Mittel gegen Frustration: Es zeigt euch die Hitbox des Gegners. Achtet unbedingt auf diese, wenn ihr vermeintlich tödlichen Angriffen ausweichen wollt.

Weicht ihr stets den roten Bereichen aus, solltet ihr wenig Probleme haben.Weicht ihr stets den roten Bereichen aus, solltet ihr wenig Probleme haben.

Nutzt unbedingt Spezialattacken

Jeder Charakter in Trials of Mana besitzt Spezialangriffe, die „Klassenschläge“ genannt werden. Je nachdem welches Klassenlevel, ihr habt, desto mehr Angriffe wird es geben. Diese sehen nicht nur cool aus, sondern machen auch ordentlich Schaden.

Die blau leuchtende Leiste und die Prozentanzahl zeigen euch, wie viele Klassenschläge ihr nutzen könnt.Die blau leuchtende Leiste und die Prozentanzahl zeigen euch, wie viele Klassenschläge ihr nutzen könnt.

Der Einsatz von Klassenschlägen kostet zwar, ist aber jedwede Klassenschlag-Punkte wert. Die Anzahl dieser erkennt ihr am unteren Bildschirmrand und ist auf mehrere Leisten aufgeteilt. Besiegt ihr einen Gegner oder verpasst ihm einen starken Schlag, könnt ihr Klassenschlag-Partikel aufsammeln, die eure Leiste wieder auffüllen. Spart nicht an ihnen, sondern führt Klassenschläge strategisch und so oft wie möglich aus.

Auf den Angriffsmix kommt es an

Die Kämpfe in Trials of Mana bieten sowohl die Möglichkeit leichte als auch schwere Angriffe auszuführen. Schwere Angriffe sind zwar langsamer, bieten aber die Möglichkeit den Gegner auch umzustoßen. Um den größten Schaden zu verursachen, lohnt sich ein Mix aus beidem. Außerdem erhaltet ihr bei ansteigender Klasse auch weitere Kombos, die ihr nutzen könnt.

Fähigkeiten über Fähigkeiten

Im Vergleich zum Original bietet die Neuauflage ein neues Fähigkeitensystem. Steigt ihr im Level erhaltet ihr Trainingspunkte (TP), die ihr auf fünf verschiedenen Kategorien verteilen, um nicht nur eure Stats zu verbessern, sondern auch viele passive Fähigkeiten und auch Zauber zu erlernen.

Es ist wichtig, genau zu planen, wie ihr eure TP einsetzt. Am Anfang werdet ihr zum Beispiel keine Möglichkeit haben, Elementzauber zu nutzen, solang ihr den dazu gehörigen Manageist noch nicht gefunden habt. Macht nicht den selben Fehler wie wir, sondern lernt zum Beispiel Feuermagie erst, wenn ihr Salamander besitzt.

Das 1x1 der Samen

Auf euren Wegen werdet ihr immer wieder Samen finden, die ihr in den Töpfen in Gasthöfen pflanzen könnt. Das, was dabei rauskommt, ist meist sehr nützlich. Vor allem zu Anfang des Spiels erhaltet ihr dadurch ebenfalls nützliche Heilgegenstände, die ihr sonst nirgends kaufen könnt. Ihr könnt übrigens mehrere Samen auf einmal pflanzen, das erspart einiges an Zeit.

Samen bringen nicht nur Items, sondern auch Trophäen.Samen bringen nicht nur Items, sondern auch Trophäen.

War der Guide hilfreich? Dann bewertet ihn doch gerne unterhalb! Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Trials of Mana
Trials of Mana
Wie gut kennt ihr euch mit den Sony-Konsolen aus?

PlayStation | Wie gut kennt ihr euch mit den Sony-Konsolen aus?

Im Jahr 1995 erschien die erste PlayStation-Konsole und legte damit das Fundament für eine mächtige (...) mehr

Weitere Artikel

Mit diesen Tricks schummelt ihr gerne

Wer hat nicht schon einmal nach Herzenslaune gecheatet und dabei die Freuden der Macht entdeckt. Einige Cheat-Cod (...) mehr

Weitere News

Trials of Mana (Übersicht)

beobachten  (?

* Werbung